Register
Notebookcheck

Autor Thema: [Sammelthread] XMG PRO + SCHENKER COMPACT (2019)  (Gelesen 15477 mal)

Drake

  • Netbook
  • *
  • Beiträge: 34
  • Karma: +0/-0
Re: [Sammelthread] XMG PRO + SCHENKER COMPACT (2019)
« Antwort #45 am: Juni 11, 2019, 11:51:23 »
Hallo !

Kurze Frage :

Habe in meinem neuen Pro17 bzgl. CPU/Cache das Undervolting im BIOS auf - 100mV gesetzt. System läuft damit stabil. Ich würde gerne noch weiter nach unten gehen. Allerdings sind die -100mV im BIOS das Maximum. Habe jetzt hier gelesen, dass Leute mit -125mV experimentieren.
Wie stell ich das an ?

Danke !

Gruß Drake

LappyLuke

  • Netbook
  • *
  • Beiträge: 28
  • Karma: +0/-0
Re: [Sammelthread] XMG PRO + SCHENKER COMPACT (2019)
« Antwort #46 am: Juni 11, 2019, 12:32:11 »
Hallo !

Kurze Frage :

Habe in meinem neuen Pro17 bzgl. CPU/Cache das Undervolting im BIOS auf - 100mV gesetzt. System läuft damit stabil. Ich würde gerne noch weiter nach unten gehen. Allerdings sind die -100mV im BIOS das Maximum. Habe jetzt hier gelesen, dass Leute mit -125mV experimentieren.
Wie stell ich das an ?

Danke !

Gruß Drake

Das Programm nennt sich ThrottleStop.

Hier findest du alle Infos die du brauchst:
- NBC Guide
- Video Guide für den i7 8750H

Dabei sind -0.125 für CPU/Cache sind so ziemlich der SweetSpot der bei allen funktionieren sollte.

Viel Erfolg!  ;)

XMG Community

  • Schenker Staff
  • High End NB
  • *
  • Beiträge: 3605
  • Karma: +221/-38
  • Offizieller XMG Forensupport
Re: [Sammelthread] XMG PRO + SCHENKER COMPACT (2019)
« Antwort #47 am: Juni 11, 2019, 14:12:50 »
Zum Thema Einstellungssache und welche gravierenden Auswirkungen das auf Temperatur und Lautstärke hat:

Battlefield V:

Test 1:
Full HD, Settings High, keine FPS Beschränkung:
CPU Temp: 78 °C
GPU Temp: 79 °C

Test 2:
Full HD, Settings High, Beschränkung auf 51 FPS
CPU Temp: 65 °C
GPU Temp: 63 °C

Das spielerische Erlebnis - dank G-SYNC - ist in beiden Fällen identisch.

Es ist so einfach ein Notebook leise zu bekommen, aber alle wollen immer nur max FPS haben, jammern aber dann, wenn das Notebook laut wird.

Sehr guter Beitrag, vielen Dank, idlop!

Wie genau stellst du das FPS-Limit dann ein? Manche Spiele können das ja in den in-game-Optionen. Manch andere Leute nutzen 3rd-Party-Software wie FRAPS dafür.

NVIDIA hat inzwischen globale Frame Limiter über GeForce Experience eingeführt. Im Akkubetrieb heißt das "Battery Boost", im Netzbetrieb "Whisper Mode".

Leider etwas unsauber gelöst: man muss Whisper Mode in GeForce Experience aktivieren und kann erst dann im NVIDIA Control Panel (aka NVIDIA Systemsteuerung) für jedes Spiel einzeln einen maximalen FPS-Wert definieren. Aktiviert man Whisper Mode, während das Control Panel schon offen ist, muss man jenes erst nochmal schließen und neu öffnen, bevor die FPS-Feinjustierung auftaucht.

Hier ein paar ganz frische Screenshots von meinem Testgerät, auf welchem bisher noch kein einziges Spiel installiert ist. (Asche auf mein Haupt)

Aktivierung in GeForce Experience:



Feinjustierung in der NVIDIA Systemsteuerung:



(Anklicken für volle Größe)

Zitat
Ist es nicht trotzdem schon ein deutlicher Unterschied ob ich nun 51 oder 144 fps habe wenn ich ja sogar schon extra ein 144hz display habe?
Wenn es mit G-Sync wirklich komplett gleich aussieht haben die ganzen anderen Technologien ja gar keinen Sinn?

144fps auf 144Hz sehen natürlich doch noch viel geschmeidiger aus, vor allem dann, wenn die Kamera sich bewegt oder schwenkt. Wenn man aber (Achtung! Spekulation) wie idlop die ganze Zeit mit der AWP im hohen Gras liegt und sich nie wirklich bewegt, dann sehen auch 51FPS mit G-SYNC wirklich verdammt gut aus.  ;D

Letztlich kann man da selbst abwägen, was einem wichtiger ist: Lüfterlautstärke oder FPS-Zahl. Wer Kopfhörer nutzt und keine Mitbewohner im Zimmer hat, dem kann die Lüfterlautstärke ja eigentlich auch egal sein.


Gesprächspartner bei Discord konnten die Lüfter über das verbaute Mikro im Hintergrund hören und mussten manchmal nachfragen da sie mich nicht verstanden haben (man will ja auch nicht immer auf sein neues Display brüllen und das vollspucken ;)). Aber da sollte man sich wohl ein externes Mikro und Kopfhörer zulegen.

Ja, bitte unbedingt ein Headset zulegen, den Gesprächspartnern zuliebe. Dass das eingebaute Mikrofon die ebenfalls im Gehäuse befindlichen Lüfter mit aufnimmt, ist technisch unvermeidbar. Man könnte dort maximal noch Software-Rauschunterdrückung oben draufkippen, aber dann würde das die eigene Stimme stark verzerren und für gewisse CPU-Last sorgen. Vielleicht in Zukunft, mit KI-Chips...

Bis dahin sind die eingebauten Mikros nur für Notfälle und (!) für digitale Assistenten wie Cortana, Alexa oder Google Assistant zu verwenden.

Zitat
Wie sollte man den FlexiCharger denn einstellen, wenn man einfach nur maximal die Akku-Lebensdauer bzw. Kapazität schonen will?

Wenn du den Akku selten bis nie verwendest, ist 40/60 eine gute Einstellung. Ansonsten sind auch 60/80 oder 80/100 denkbar. Ich teste die Mechanik wie gesagt parallel nochmal an meinem XMG PRO 15 (E19). Bei weiterem Interesse können wir dazu auch einen neuen Thread aufmachen.


Zitat
Ich bin noch neu beim Thema IPS (vorher nur TN gehabt) und kenne mich mit der ganzen Thematik noch nicht so gut aus was insbesondere die Unterscheidung von Backlight-Bleed und IPS Glow angeht.

Welche Bereiche auf meinen Display Bildern sind "echtes Backlight Bleeding" und was IPS-Glow?

Das hast du (glaube ich) schon ganz gut selbst erkannt. Die großflächigen Bereiche, die von Blickentfernung und -winkel abhängig sind, nennt man IPS-Glow. Die nimmt mal bei normaler Nutzung fast nicht wahr. Die eher punktellen Rand-Bereiche, welche sich auch durch Druck it dem Finger verändern lassen, sind Backlight Bleeding. Unsere lieben Kollegen von den ASUS Desktop Monitoren haben dazu einen schönen Artikel geschrieben. Dort wird als Abhilfe gegen Backlight-Bleeding empfohlen: Bildschirm-Helligkeit reduzieren!  :D

Aufklärerische Grüße,
XMG|Tom
Schenker Technologies GmbH
// Firmenaccount für PR & Communitypflege
Technical Support
Mo-Fr 8-18 | Sa 9-14 // Tel.: +49 341 246704-0

XMG Community

  • Schenker Staff
  • High End NB
  • *
  • Beiträge: 3605
  • Karma: +221/-38
  • Offizieller XMG Forensupport
Re: [Sammelthread] XMG PRO + SCHENKER COMPACT (2019)
« Antwort #48 am: Juni 11, 2019, 14:17:06 »
Das Programm nennt sich ThrottleStop.

[...]

Dabei sind -0.125 für CPU/Cache sind so ziemlich der SweetSpot der bei allen funktionieren sollte.

Mmmh..., meinst du, wir sollten die Obergrenze im Premium BIOS mal doch lieber von -100mV auf -125mV anheben? Wir wollten damit eigentlich unnötige Bluescreen-RMAs vermeiden. Stichwort: Interessensabwägung, Verhältnismäßigkeit.

Wir lassen das mal noch ein bißchen gedeihen und sammeln Feedback. Ist auf jeden Fall nichts, was wir über Nacht entscheiden werden.

Spannungsreduzierte Grüße,
XMG|Tom
Schenker Technologies GmbH
// Firmenaccount für PR & Communitypflege
Technical Support
Mo-Fr 8-18 | Sa 9-14 // Tel.: +49 341 246704-0

Drake

  • Netbook
  • *
  • Beiträge: 34
  • Karma: +0/-0
Re: [Sammelthread] XMG PRO + SCHENKER COMPACT (2019)
« Antwort #49 am: Juni 11, 2019, 14:28:16 »
Bin jetzt bei -0.125V und fleißig am "benchmarken" bzw. testen.
Bis jetzt Alles unauffällig bzw. läuft wunderbar!

LappyLuke

  • Netbook
  • *
  • Beiträge: 28
  • Karma: +0/-0
Re: [Sammelthread] XMG PRO + SCHENKER COMPACT (2019)
« Antwort #50 am: Juni 11, 2019, 16:02:25 »
Bin jetzt bei -0.125V und fleißig am "benchmarken" bzw. testen.
Bis jetzt Alles unauffällig bzw. läuft wunderbar!
Schön, dass es geklappt hat!
Dann poste doch gerne mal deine Ergebnisse
z.B.
- Benchmarks wie 3DMark Fire Strike, Time Spy, Port Royal
- FPS in Spielen
- Temperaturen von CPU/GPU (Vor-/Nach Undervolting?)



Leider scheint mein Gerät etwas zu "underperformen" im Vergleich zu anderen PB71EF-G's mit diesen Specs.

Tweaks:
- CPU -.125v Undervolt,
- GPU Curve Editor mit .800v @ 1500mhz,
- Repaste,
- Propped up (Laptop Ständer/höhergelegt)

Verglichen mit:
@ 3DMark Fire Strike
- BobOfAllTrades erzielte mit seinem PB51EF-G insgesamt 16854 (mit graphics @ 20318 und physics @ 16762)
- Schenker XMG Neo 17 bei NBC erzielte bei Graphics @ 19800 Points

Was sind eure Ergebnisse?

Selbst mit dem ganzen "Feintuning" waren meine Ergebnisse in diesem Beispiel bei z.B. FireStrike mit 18.xxx doch deutlich schlechter als der Vergleich.
Ich frage mich doch wie das kommt, obwohl es sehr ähnliche Bedingungen sind. Ich habe ja sogar das 17" Chassis, wohingegen der Youtuber nur 15" hat, da müsste ich ja auch nochmal mehr Fläche, bessere Kühlung und dadurch bessere Performance haben  :'(



[...]
NVIDIA hat inzwischen globale Frame Limiter über GeForce Experience eingeführt. Im Akkubetrieb heißt das "Battery Boost", im Netzbetrieb "Whisper Mode".

Leider etwas unsauber gelöst: man muss Whisper Mode in GeForce Experience aktivieren und kann erst dann im NVIDIA Control Panel (aka NVIDIA Systemsteuerung) für jedes Spiel einzeln einen maximalen FPS-Wert definieren. Aktiviert man Whisper Mode, während das Control Panel schon offen ist, muss man jenes erst nochmal schließen und neu öffnen, bevor die FPS-Feinjustierung auftaucht.

Ah interessant, dass NVIDIA also selbst auch einen integrierten FPS-Limiter anbietet. Ist der auch zuverlässig?
Ich habe z.B. oftmals das Problem, dass mir Geforce Experience manchmal die eingestellte FPS Anzeige nicht mehr anzeigt, auch nach Tastenkombination nicht. Da muss man erst wieder im Geforce Programm das Spiel "optimieren" mit den "super optimalen Grafikeinstellungen" bevor es wieder geht - das nervt wenn man seine eigen gemachten Einstellungen im Spiel bevorzugt.

Zitat
144fps auf 144Hz sehen natürlich doch noch viel geschmeidiger aus, vor allem dann, wenn die Kamera sich bewegt oder schwenkt. Wenn man aber (Achtung! Spekulation) wie idlop die ganze Zeit mit der AWP im hohen Gras liegt und sich nie wirklich bewegt, dann sehen auch 51FPS mit G-SYNC wirklich verdammt gut aus.  ;D

Letztlich kann man da selbst abwägen, was einem wichtiger ist: Lüfterlautstärke oder FPS-Zahl. Wer Kopfhörer nutzt und keine Mitbewohner im Zimmer hat, dem kann die Lüfterlautstärke ja eigentlich auch egal sein.

Ist es denn normal, dass die Lüfter, egal bei welchem Spiel, IMMER auf Volllast drehen? (Ja es ist auf automatisch eingestellt)
Mir scheint es als müsste man auch Phasen haben wo die Lüfter "automatisch" mal runterdrehen.

Zitat
Das hast du (glaube ich) schon ganz gut selbst erkannt. Die großflächigen Bereiche, die von Blickentfernung und -winkel abhängig sind, nennt man IPS-Glow. Die nimmt mal bei normaler Nutzung fast nicht wahr. Die eher punktellen Rand-Bereiche, welche sich auch durch Druck it dem Finger verändern lassen, sind Backlight Bleeding. Unsere lieben Kollegen von den ASUS Desktop Monitoren haben dazu einen schönen Artikel geschrieben. Dort wird als Abhilfe gegen Backlight-Bleeding empfohlen: Bildschirm-Helligkeit reduzieren!  :D

Ja die Seite war mir schon bekannt, danke. Allerdings wird dort auch kein guter visueller Vergleich von IPS-Bleeding und -Glow gemacht. Ich finde man könnte bei den Bildern meinen, dass beide Bilder IPS Glow darstellen sollen, weil mein IPS-Glow teilweise auch so aussah wie das Bild dort mit BLB.

Mmmh..., meinst du, wir sollten die Obergrenze im Premium BIOS mal doch lieber von -100mV auf -125mV anheben? Wir wollten damit eigentlich unnötige Bluescreen-RMAs vermeiden. Stichwort: Interessensabwägung, Verhältnismäßigkeit.

Wir lassen das mal noch ein bißchen gedeihen und sammeln Feedback. Ist auf jeden Fall nichts, was wir über Nacht entscheiden werden.

Spannungsreduzierte Grüße,
XMG|Tom

Naja der Laptop läuft damit stabil und ich denke, dass das aktuell so der stabile Standart-Wert fürs UV ist. Bin da aber auch kein Experte.
Zumindestens markiert -.125v auch die erste Range/Grenze bei ThrottleStop selbst:

Aber wer bei seinem Laptop nach dem ersten Undervolting Versuch einen Bluescreen bekommt, nicht weiß wieso und das Gerät vor Schreck direkt einschickt, sollte auch definitiv die Finger von sowas lassen  :D

VielReZitierende Grüße,
Luke.
« Letzte Änderung: Juni 11, 2019, 17:49:18 von LappyLuke »

Drake

  • Netbook
  • *
  • Beiträge: 34
  • Karma: +0/-0
Re: [Sammelthread] XMG PRO + SCHENKER COMPACT (2019)
« Antwort #51 am: Juni 11, 2019, 16:27:53 »
Hey Luke !

Hab jetzt mal einen FireStrike-Test gemacht. Meine RTX 2070 ist nicht weiter "getuned". Als Profil läuft Performance. Undervolting ist im Moment bei -0.130V.

Evtl. kann ja Tom auch nochmal was zu den Ergebnissen sagen bzw. ob die der Erwartungshaltung entsprechen.

Hier der Ergebnis-Screenshot vom FireStrike-Test :
« Letzte Änderung: Juni 11, 2019, 16:47:18 von Drake »

XMG Community

  • Schenker Staff
  • High End NB
  • *
  • Beiträge: 3605
  • Karma: +221/-38
  • Offizieller XMG Forensupport
Re: [Sammelthread] XMG PRO + SCHENKER COMPACT (2019)
« Antwort #52 am: Juni 11, 2019, 16:49:23 »
Zitat
Tweaks:
- CPU -.125v Undervolt,
- GPU Curve Editor mit .800v @ 1500mhz,
- Repaste,
- Propped up (Laptop Ständer/höhergelegt)

Verglichen mit:
@ 3DMark Fire Strike
- BobOfAllTrades erzielte mit seinem PB51EF-G insgesamt 16854 (with graphics @ 20318 and physics @ 16762)
- Schenker XMG Neo 17 bei NBC erzielte bei Graphics @ 19800 Points

Was sind eure Ergebnisse?

Selbst mit dem ganzen "Feintuning" waren meine Ergebnisse in diesem Beispiel bei z.B. FireStrike mit 18.xxx doch deutlich schlechter als der Vergleich.
Ich frage mich doch wie das kommt, obwohl es sehr ähnliche Bedingungen sind. Ich habe ja sogar das 17" Chassis, wohingegen der Youtuber nur 15" hat, da müsste ich ja auch nochmal mehr Fläche, bessere Kühlung und dadurch bessere Performance haben  :'(

Du meinst bestimmt dieses Video.

Hast du das "Performance"-Profil benutzt?

Wir haben intern im "Performance"-Profil beim PB51RF-G auch nur 19102 Graphics-Punkte im Firestrike. Zum PB71RF-G liegt mir gerade kein aktueller Wert vor, das muss ich nachbenchen lassen. Wie verhält sich denn deine GPU in diesem Zeitraum? Kratzt sie am 87°C Temp Target, oder wird sie von etwas anderem limitiert? Das kannst du u.a. mit GPU-Z oder HWiNFO64 herausfinden.

Falls es an der Temperatur liegt, stellt sich die Frage, ob dein Repaste-Vorgang nicht eher kontraproduktiv war. Auch kann ich gerade nicht genau sagen, was für Nebenwirkungen du von den Tweaks im Afterburner mitgenommen hast.

Zitat
Hey Luke !

Hab jetzt mal einen FireStrike-Test gemacht. Meine RTX 2070 ist nicht weiter "getuned". Als Profil läuft Performance. Undervolting ist im Moment bei -0.130V.

Wäre auch interessant zu wissen, inwieweit die Nutzung von GSYNC und DISCRETE stat MSHYBRID Einfluss auf das Ergebnis hat.

So eine Besprechung hier im Forum ist etwas müßig und bläht den Thread unnötig auf. So ein Thread ist keine Benchmark-Datenbank. Für ernsthaften Vergleich brauche ich vollständige Daten, Screenshots, Protokolle, Treiber-Versionen.

Nebenbei: unser ODM ist schon wieder dabei, mit weiteren BIOS-Updates noch etwas mehr Performance rauszukitzeln. Also abwarten und Tee trinken.

Zitat
Ist es denn normal, dass die Lüfter, egal bei welchem Spiel, IMMER auf Volllast drehen? (Ja es ist auf automatisch eingestellt)
Mir scheint es als müsste man auch Phasen haben wo die Lüfter "automatisch" mal runterdrehen.

Es ist natürlich mitnichten so, dass die Lüfter "immer" auf Volllast drehen. Das Gegenteil ist der Fall: die Lüftergeschwindigkeit hängt von der Temperatur ab. Das sieht bei der GPU in etwa so aus:


Stand: PBxxRx EC 1.07.10TRC1
x = Temperatur in °C
y = Lüftergeschwindigkeit in %


Da ist es egal, welches Spiel man spielt: ohne FPS-Limiter bringt fast jedes Spiel die GPU fast auf 100% Usage. Und damit kommt man schnell auf Temperaturen jenseits von 75°C, wo die Lüfterkurve steil ansteigt.

Selbst wenn man G-SYNC auf einem 144Hz-Panel nutzt, wird die Game-Engine versuchen, größere fps-Werte jenseits von 144fps zu erzeugen. Daher wird auch bei G-SYNC empfohlen, ein FPS-Limiting einzustellen, z.Bsp. auf 143fps (wenn man es butterwich haben möchte). Das kommt auch dem Input Lag zugute.

Zitat
Aber wer bei seinem Laptop nach dem ersten Undervolting Versuch einen Bluescreen bekommt, nicht weiß wieso und das Gerät vor Schreck direkt einschickt, sollte auch definitiv die Finger von sowas lassen

Wenn man Pech hat, kommt ein sporadischer Bluescreen bei übertriebenem Undervolting erst nach Tagen oder Wochen von fluktuierender Nutzung. Und er kommt dann nur einmal und dann wieder für eine lange Zeit nicht. Manch ein Nutzer versäumt dann gern mal, so etwas mit seinen eigenen Tuning-Experimenten (oder ggf. zerschossenen Windows-Installationen, mehrfach gestapelten Virenscannern) in Verbindung zu bringen. Da wird gern die Schuld zuerst beim Hardware-Hersteller gesucht.

Hier mal ein an den Haaren herbeigezogener aber nicht ganz untypischer Fall: Sohnemann spielt am Laptop von Papa rum. Undervolting, Repasting, das volle Programm. Schön am Zocken, läuft alles einwandfrei. Papa nimmt den Laptop ein paar Tage später mit auf Geschäftsreise. Plötzlich Bluescreen im wichtigen Business-Meeting oder während eines Vortrages. Dann geht das Geschrei wieder los!  ;)

VG,
XMG|Tom
« Letzte Änderung: Juni 11, 2019, 17:00:45 von XMG Community »
Schenker Technologies GmbH
// Firmenaccount für PR & Communitypflege
Technical Support
Mo-Fr 8-18 | Sa 9-14 // Tel.: +49 341 246704-0

LappyLuke

  • Netbook
  • *
  • Beiträge: 28
  • Karma: +0/-0
Re: [Sammelthread] XMG PRO + SCHENKER COMPACT (2019)
« Antwort #53 am: Juni 11, 2019, 17:28:53 »

Du meinst bestimmt dieses Video.

Hast du das "Performance"-Profil benutzt?

Wir haben intern im "Performance"-Profil beim PB51RF-G auch nur 19102 Graphics-Punkte im Firestrike. Zum PB71RF-G liegt mir gerade kein aktueller Wert vor, das muss ich nachbenchen lassen. Wie verhält sich denn deine GPU in diesem Zeitraum? Kratzt sie am 87°C Temp Target, oder wird sie von etwas anderem limitiert? Das kannst du u.a. mit GPU-Z oder HWiNFO64 herausfinden.

Falls es an der Temperatur liegt, stellt sich die Frage, ob dein Repaste-Vorgang nicht eher kontraproduktiv war. Auch kann ich gerade nicht genau sagen, was für Nebenwirkungen du von den Tweaks im Afterburner mitgenommen hast.

Ja genau das Video meine ich. Ich dachte ich hätte es verlinkt :)

Hatte eigentlich das Performance Profil ausgewählt, da quasi dauerhaft an, ja.

Wie die Temps bei der GPU dabei waren müsste ich wohl mal nachschauen.

Die gebenchten Werte hatte ich aber auch schon bevor ich den MSI Afterburner mal probiert habe - hat wohl nichts genützt... oder ich habe es falsch gemacht --> wenn er im Video von .800v @ 1500mhz redet, dann meint er doch, dass er die Kurve (im Startmenü Strg+F) bei .800v gelocked hat, bzw. ab diesem Punkt die Punkte konstant auf eine gerade Linie angepasst hat, oder? So hätte man die GPU ja quasi ab .800v auf maximal 1500mhz "gedrosselt" und würde nie über diese 1500mhz gehen.

Sollte man die GPU dann zusätzlich noch mit ThrottleStop undervolten?

Hey Luke !

Hab jetzt mal einen FireStrike-Test gemacht. Meine RTX 2070 ist nicht weiter "getuned". Als Profil läuft Performance. Undervolting ist im Moment bei -0.130V.

Evtl. kann ja Tom auch nochmal was zu den Ergebnissen sagen bzw. ob die der Erwartungshaltung entsprechen.

Oh wow, scheint mir ein gutes Ergebnis! Ob der i7 9750 anstatt des 8750 und der doppelte Arbeitsspeicher da wohl noch irgendwie mithilft? Ansonsten ja gleich specs.

Jo danke dir Drake, ich werde es nochmal mit meinem Bench vergleichen und darauf achten ob ich auch wirklich den Performance Modus aktiviert habe. Erhöhst du jetzt deine -.125v nach und nach? Schon bei -.130v angelangt was ;D



@Tom:

Ist schon Neues bekannt zum geplanten Review von NBC des Pro 17 / PB71EF-G? Wurde doch schon vor einiger Zeit nach gefragt wo der Stand war, dass es zu NBC geschickt wird.
Warte doch schon so gespannt :D
« Letzte Änderung: Juni 11, 2019, 17:46:07 von LappyLuke »

NikNolte7

  • Netbook
  • *
  • Beiträge: 10
  • Karma: +1/-0
Re: [Sammelthread] XMG PRO + SCHENKER COMPACT (2019)
« Antwort #54 am: Juni 11, 2019, 19:37:24 »
Sorry, aber ich wollte auch nochmal die Frage in den Raum stellen welche Kapazitäten bei dem FlexiCharge die richtige wäre.
Wenn man so eine Funktion hat, sollte man sie ja auch richtig einsetzen..
40/80 ??
Dann würde ja der Akku nie auf 100% geladen..

Stepon

  • Netbook
  • *
  • Beiträge: 10
  • Karma: +0/-0
Re: [Sammelthread] XMG PRO + SCHENKER COMPACT (2019)
« Antwort #55 am: Juni 12, 2019, 02:42:03 »
Sorry, aber ich wollte auch nochmal die Frage in den Raum stellen welche Kapazitäten bei dem FlexiCharge die richtige wäre.
Wenn man so eine Funktion hat, sollte man sie ja auch richtig einsetzen..
40/80 ??

Lithium-Ionen-Akkus fühlen sich am wohlsten bei Ladeständen zwischen ca. 20 und 80%. Wenn es dir also darum geht, die Lebensdauer deines Akkus zu verlängern, könntest du als obere Ladeschwelle z.B. 80 oder 85% einstellen. Wie groß oder klein die Ladezyklen sind, spielt jedoch keine wesentliche Rolle, daher kannst du die untere Ladeschwelle ruhig knapp darunter wählen, also z.B. 75/80 oder 80/85.

Wenn du dauerhaft Ladeschwellen benutzt, kann nach ein paar Monaten die Ladestandsanzeige ungenau werden. Um die Anzeige erneut zu kalibrieren, ist dann ein kompletter Lade- und anschließender Entladevorgang nötig.

warum gibt es dieses Feature nicht für mein Neo  :'(

Tester

  • Gast
Re: [Sammelthread] XMG PRO + SCHENKER COMPACT (2019)
« Antwort #56 am: Juni 12, 2019, 16:25:20 »
Hallo Suham,

wir arbeiten daran.
Wir haben zuletzt noch einen kleinen Bug mit der Single Core Performance des i7-9750H gefunden. Eventuell hängt der mit ZombieLoad zusammen. Es ist immer blöd, wenn man aufgrund von Windows Updates oder Firmware-Updates von Intel Management Engine oder Intel Microcode auf einmal ein paar % weniger Performance als die Mitbewerber im Test hat. Deshalb haben wir diesen Punkt sehr genau untersucht.
Am Montag gehen die Test-Geräte raus zu den Redakteuren.

Du kannst aber trotzdem schon jetzt bestellen. Dank der 14-tägigen Geld-zurück-Garantie kann da gar nichts schiefgehen. XMG PRO und SCHENKER COMPACT (2019) sind erstklassige Laptops für Anwender mit Niveau. Um das zu bescheinigen, brauch ich keine offensichtlich profitorientierten Presse-Magazine. >:D

Schelmische Grüße,
XMG|Tom

Hallo gibt es ein Update? Wann kommt das Review?

Suham

  • Gast
Re: [Sammelthread] XMG PRO + SCHENKER COMPACT (2019)
« Antwort #57 am: Juni 12, 2019, 17:00:14 »
Hallo Tom,

Das würde mich auch noch immer interessieren da dass 14 tägige Rückgaberecht leider nicht für Geschäftskunden gilt ;)

Geschäftliche Grüße,

Suham


XMG Community

  • Schenker Staff
  • High End NB
  • *
  • Beiträge: 3605
  • Karma: +221/-38
  • Offizieller XMG Forensupport
Re: [Sammelthread] XMG PRO + SCHENKER COMPACT (2019)
« Antwort #58 am: Juni 13, 2019, 05:46:31 »
Hallo Tester, Suham und LappyLuke,

ich kann nur sagen, dass XMG PRO 15 und XMG PRO 17 jeweils bereits an Notebookcheck versendet wurden. Es liegt jetzt nicht mehr in unser Hand, wann die Reviews online gehen. Wir bitten noch um etwas Geduld.

LG,
XMG|Tom

P.S.: einfach trotzdem bestellen. ;)
Schenker Technologies GmbH
// Firmenaccount für PR & Communitypflege
Technical Support
Mo-Fr 8-18 | Sa 9-14 // Tel.: +49 341 246704-0

NikNolte7

  • Netbook
  • *
  • Beiträge: 10
  • Karma: +1/-0
Re: [Sammelthread] XMG PRO + SCHENKER COMPACT (2019)
« Antwort #59 am: Juni 13, 2019, 16:31:37 »
Du brauchst nicht warten..ich habe das Compact 17.

Das entspricht weitgehend dem Pro, jedoch hat es einen anderen TFT.

Super Laptop.. nicht so bunt wie von MSI oder Asus.
Eher "Understatemt".
Schön leise und schnell.
Und einen tollen Service !!

 

 
C 2018 » Impressum     Sprachen: Deutsch | English | Español | Français | Italiano | Nederlands | Polski | Português | Русский | Türkçe | Svenska