Register
Notebookcheck

Autor Thema: [Sammelthread] XMG PRO + SCHENKER COMPACT (2019)  (Gelesen 60021 mal)

Suham

  • Gast
Re: [Sammelthread] XMG PRO + SCHENKER COMPACT (2019)
« Antwort #15 am: Mai 22, 2019, 14:35:55 »
Hallo,

Gibt es schon unabhängige Tests zum XMG Pro oder Schenker Compact Mid 2019 (in der 17 Zoll Version)? Habe im Internet leider nix aktuelles gefunden.

Liebe Grüße,

Suham

XMG Community

  • Schenker Staff
  • High End NB
  • *
  • Beiträge: 3962
  • Karma: +238/-38
  • Offizieller XMG Forensupport
Re: [Sammelthread] XMG PRO + SCHENKER COMPACT (2019)
« Antwort #16 am: Mai 23, 2019, 12:41:59 »
Hallo Suham,

wir arbeiten daran.
Wir haben zuletzt noch einen kleinen Bug mit der Single Core Performance des i7-9750H gefunden. Eventuell hängt der mit ZombieLoad zusammen. Es ist immer blöd, wenn man aufgrund von Windows Updates oder Firmware-Updates von Intel Management Engine oder Intel Microcode auf einmal ein paar % weniger Performance als die Mitbewerber im Test hat. Deshalb haben wir diesen Punkt sehr genau untersucht.
Am Montag gehen die Test-Geräte raus zu den Redakteuren.

Du kannst aber trotzdem schon jetzt bestellen. Dank der 14-tägigen Geld-zurück-Garantie kann da gar nichts schiefgehen. XMG PRO und SCHENKER COMPACT (2019) sind erstklassige Laptops für Anwender mit Niveau. Um das zu bescheinigen, brauch ich keine offensichtlich profitorientierten Presse-Magazine. >:D

Schelmische Grüße,
XMG|Tom
Schenker Technologies GmbH
// Firmenaccount für PR & Communitypflege
Technical Support
Mo-Fr 8-18 | Sa 9-14 // Tel.: +49 341 246704-0

NikNolte7

  • Netbook
  • *
  • Beiträge: 13
  • Karma: +1/-0
Re: [Sammelthread] XMG PRO + SCHENKER COMPACT (2019)
« Antwort #17 am: Mai 24, 2019, 21:56:36 »
Könnt ihr nochmal was zu den TFT-Unterschieder des Pro gegenüber dem Compact schreiben ??
Grundsätzlich steht das ja in eurer Zusammenstellung.
Das TFT vom Pro ist eher was für den Gamer und das von Compact eher was für Video- Fotobearbeitung (scheint eins von LG zu sein)



« Letzte Änderung: Mai 24, 2019, 21:59:26 von NikNolte7 »

XMG Community

  • Schenker Staff
  • High End NB
  • *
  • Beiträge: 3962
  • Karma: +238/-38
  • Offizieller XMG Forensupport
Re: [Sammelthread] XMG PRO + SCHENKER COMPACT (2019)
« Antwort #18 am: Mai 25, 2019, 05:56:42 »
Na aber gern!

LaptopPanel TypeModel NamesRGB
XMG PRO 17 FHD 144HzAUO B173HAN04.0 (H/W:0A)86,2%
XMG NEO 17FHD 144HzBOE NV173FHM-N4491,3%
SCHENKER COMPACT 17 (Early 2019)FHD 144HzBOE NV173FHM-N4491,3%
SCHENKER COMPACT 17 (Mid 2019)FHD 144HzLG LP173WFG-SPB195,2%

Du kannst hier die ICM-Profile runterladen:

BOE NV173FHM-N44.zip
LG LP173WFG-SPB1.zip
AUO B173HAN04.0.zip

Jede ZIP enthält eine Excel-Datei mit den vollständigen, von uns gemessenen Display-Werten. Dieselben Werte kannst du mit der Software DisplayCAL auch aus der ICM-Farbprofil-Datei auslesen.

Kalibrierte Grüße,
XMG|Tom
« Letzte Änderung: Mai 25, 2019, 07:36:10 von XMG Community »
Schenker Technologies GmbH
// Firmenaccount für PR & Communitypflege
Technical Support
Mo-Fr 8-18 | Sa 9-14 // Tel.: +49 341 246704-0

NikNolte7

  • Netbook
  • *
  • Beiträge: 13
  • Karma: +1/-0
Re: [Sammelthread] XMG PRO + SCHENKER COMPACT (2019)
« Antwort #19 am: Mai 25, 2019, 10:09:46 »
Danke Tom.. wie immer schnell und präzise. ;)

Plant ihr eigentlich für das 17er auch ein OLED TFT ??

XMG Community

  • Schenker Staff
  • High End NB
  • *
  • Beiträge: 3962
  • Karma: +238/-38
  • Offizieller XMG Forensupport
Re: [Sammelthread] XMG PRO + SCHENKER COMPACT (2019)
« Antwort #20 am: Mai 26, 2019, 10:34:32 »
Bis jetzt hat noch kein LCD-Hersteller ein 17.3" OLED-Panel angekündigt. Damit ist auch so bald nicht zu rechnen, da der Markt an 17.3"-Laptops deutlich kleiner ist als der 15.6"-Markt.

Präzise Grüße,
XMG|Tom
Schenker Technologies GmbH
// Firmenaccount für PR & Communitypflege
Technical Support
Mo-Fr 8-18 | Sa 9-14 // Tel.: +49 341 246704-0

Gast

  • Gast
Re: [Sammelthread] XMG PRO + SCHENKER COMPACT (2019)
« Antwort #21 am: Mai 29, 2019, 08:13:52 »
Guten Tag!
Ich habe mir das XMG Pro 17 / PB71EF-G ebenfalls zugelegt.

Gibt es spezielle .ICC Profiles für das Display die man zur Kalibrierung nutzen sollte um das Beste rauszuholen oder muss man am Display nichts ändern?

Was sollte man alles zu Beginn machen wenn man sein Laptop das erste mal benutzt um sicherzustellen, dass alles perfekt funktioniert?
("Start-Guide"?)

Danke!

XMG Community

  • Schenker Staff
  • High End NB
  • *
  • Beiträge: 3962
  • Karma: +238/-38
  • Offizieller XMG Forensupport
Re: [Sammelthread] XMG PRO + SCHENKER COMPACT (2019)
« Antwort #22 am: Mai 30, 2019, 04:46:13 »
Hallo Gast,

unser .ICM-Profil für dein Display findest du derzeit hier. Probier es mal aus mit der Software DisplayCAL.

Ansonsten gibt es eigentlich nicht viel zu beachten. Mach dich eventuell mit den Performance-Profilen im Control Center vertraut.



* eine Erhöhung der GPU TDP findet nur bei Grafikkarten statt, bei denen das von NVIDIA auch vorgesehen ist. Derzeit betrifft das Max-Q-Versionen der RTX 2070 und RTX 2080, welche normalerweise mit 80W laufen und im "Performance"-Profil auf 90W erhöht werden. Im XMG PRO und SCHENKER COMPACT mit Max-P-Design sind die GPU TDP von NVIDIA auf 180W (RTX 2060) bzw. 230W (RTX 2070) festgelegt und lassen sich weder reduzieren noch erhöhen.

Überlege, ob du dir noch einen Notebook-Kühler oder eine ähnliche Unterlage kaufen möchtest, um den Airflow zu verbessern. Richte dir ein gutes Kabel-Management am Schreibtisch ein, eventuell auch im Zusammenhang mit einer Thunderbolt-Docking-Station. Schau dir mal die CPU-Undervolting-Optionen im BIOS-Setup (F2) an. Überlege, ob du den Laptop hauptsächlich im NVIDIA Optimus-Modus (MSHybrid) oder lieber im dedizierten DISCRETE-Modus betreiben möchtest. GSYNC am internen Display funktioniert nur um DISCRETE-Modus.

Und richte dir doch gern einen Account hier im Forum ein für alle zukünftigen Fragen. :)

Diskrete Grüße,
XMG|Tom
Schenker Technologies GmbH
// Firmenaccount für PR & Communitypflege
Technical Support
Mo-Fr 8-18 | Sa 9-14 // Tel.: +49 341 246704-0

NikNolte7

  • Netbook
  • *
  • Beiträge: 13
  • Karma: +1/-0
Re: [Sammelthread] XMG PRO + SCHENKER COMPACT (2019)
« Antwort #23 am: Mai 30, 2019, 09:15:50 »
Bitte noch paar Tips von dir:

1. Was für einen Notebook Kühler als Unterlage kannst du ernsthaft empfehlen.. es gibt da viel Schrott auf dem Markt

2.Worin liegt der Unterschied zwischen dem NVIDIA -Optimus Betrieb und dem Diskret-Modus. Da ich kein Gamer bin habe ich davon keine Ahnung..

LG
Uwe

XMG Community

  • Schenker Staff
  • High End NB
  • *
  • Beiträge: 3962
  • Karma: +238/-38
  • Offizieller XMG Forensupport
Re: [Sammelthread] XMG PRO + SCHENKER COMPACT (2019)
« Antwort #24 am: Mai 30, 2019, 10:02:03 »
Hi Uwe,

1. passiver Notebook-Kühler in einer Farbe deiner Wahl. Aktive Lüfter sind m.E. Overkill.

Zu Frage #2 hier ein FAQ-Beitrag:

Was ist NVIDIA Optimus?

NVIDIA Optimus ist eine Hybrid-Grafik-Technologie. Diese ermöglicht es, nahtlos zwischen der leistungsfähigen NVIDIA-Grafikkarte (dGPU - dedizierte Grafikkarte) und dem sparsamen Intel-Grafikchip (iGPU - integrierte Grafikkarte) je nach Bedarf hin- und herzuschalten. Diese Umschaltung erfolgt intelligent und automatisch im Hintergrund. Im normalen Betrieb ist die lediglich die Intel-Grafik aktiv. Dadurch profitieren Sie von geringem Stromverbrauch und somit geringer Abwärme und ruhigen Lüfter.

Erst wenn Sie eine 3D-Anwendung starten, schaltet sich automatisch die NVIDIA-Grafikkarte dazu. Dabei geschieht quasi ein fliegender Wechsel: die Intel-Grafik ist zwar weiterhin für die Ansteuerung des Bildschirmes zuständig, das Programmfenster der 3D-Anwendung wird aber im Hintergrund von der NVIDIA-Grafik beigesteuert. In diesem Zustand arbeiten Intel-Grafik und NVIDIA-Grafik also Hand-in-Hand.

Sie können eine Anwendung auch manuell mit der Intel- oder der NVIDIA-Grafik starten, indem Sie mit der rechten Maustaste auf die Verknüpfung des Spiels klicken und im Kontextmenü den Punkt "Mit Grafikprozessor starten" auswählen. Dort können Sie sich entscheiden, auf welchem Grafik-Chip Sie das Spiel starten möchten.
Außerdem haben Sie in der NVIDIA-Systemsteuerung (NVIDIA Control Panel) die Möglichkeit, für jede Anwendung Ihren bevorzugten Grafik-Chip einzustellen. Einen Screenshot von diesem Options-Menü finden Sie hier.


Lässt sich NVIDIA Optimus abschalten?


Ob sich NVIDIA Optimus abschalten lässt, hängt vom Platinenlayout des jeweiligen Mainboards ab. Man spricht hierbei von Platinenlayouts "mit MUX" (MUX-Design) oder "ohne MUX" (MUX-less). Der MUX (Multiplexer) bezeichnet einen physischen Schalter auf dem Mainboard. Bei einem MUX-less Design ist das Display fest mit der iGPU verbunden - die dGPU steuert lediglich Inhalte im Hintergrund bei. Bei einem Design mit MUX kann man per BIOS-Option die Anbindung des Displays fest zwischen iGPU und dGPU umschalten. Da diese Umschaltung physikalisch auf Mainboard-Ebene stattfindet, ist dafür ein System-Neustart notwendig.

Welche unserer Modelle mit NVIDIA Optimus ausgestattet sind und bei welchen Modellen es sich abschalten lässt, erfahren Sie im Datenblatt des jeweiligen Notebooks.

VG,
XMG|Tom
Schenker Technologies GmbH
// Firmenaccount für PR & Communitypflege
Technical Support
Mo-Fr 8-18 | Sa 9-14 // Tel.: +49 341 246704-0

NikNolte7

  • Netbook
  • *
  • Beiträge: 13
  • Karma: +1/-0
Re: [Sammelthread] XMG PRO + SCHENKER COMPACT (2019)
« Antwort #25 am: Mai 30, 2019, 10:59:24 »
Passive Notebookkühler ??
Sowas hier ?? :


idlop

  • Office NB
  • **
  • Beiträge: 113
  • Karma: +5/-0
Re: [Sammelthread] XMG PRO + SCHENKER COMPACT (2019)
« Antwort #26 am: Mai 31, 2019, 11:37:04 »
Ja genau, habe selber den Cooler Master NotePal XL im Einsatz. Zu 85% habe ich die Unterlage auf dem Schoß und darauf dann das Pro 17.

Gibt inzwischen die unterschiedlichsten Modelle auf dem Markt mit mehreren Lüftern, ein Großer Lüfter, 2 mittlere Lüfter, mit Schrägauflage etc... Muss man schauen, was für dich dabei ist. Auf die bling-bling Sachen kann ich aber gerne verzichten  ;D

Idealerweise sollte der Lüfter im oberen linken/rechten Bereich sowie in der Mitte für Kühlung sorgen.
|| XMG P707 Notebook || NVIDIA GeForce GTX 1070 8GB GDDR5 - mit G-SYNC || Intel Core i7-6700HQ || 16GB (2x8192) SO-DIMM DDR4 RAM 2133MHz HyperX Impact || 240GB SATA-III SSD HyperX Savage ||

NikNolte7

  • Netbook
  • *
  • Beiträge: 13
  • Karma: +1/-0
Re: [Sammelthread] XMG PRO + SCHENKER COMPACT (2019)
« Antwort #27 am: Mai 31, 2019, 14:31:52 »
Ich habe das Laptop auch zuu 90 % auf dem Schoß.. OK.. dann werde ich mir mal so ein Teil kaufen.
Danke für den Tip !

LappyLuke

  • Netbook
  • *
  • Beiträge: 39
  • Karma: +0/-0
Re: [Sammelthread] XMG PRO + SCHENKER COMPACT (2019)
« Antwort #28 am: Juni 02, 2019, 15:34:09 »
    Hallo Gast,

    [...]

    Und richte dir doch gern einen Account hier im Forum ein für alle zukünftigen Fragen. :)

    Diskrete Grüße,
    XMG|Tom

    Hallo Tom, vielen Dank für deine Antwort.

    Okay, also ich würde gerne über
    Backlight Bleeding / IPS-Glow / Clouding reden.

    Ich habe bei meinem Gerät nun mal einen Backlight-Bleeding Test gemacht (vollständige Dunkelheit, 100% Displaybeleuchtung mit schwarzem Hintergrund).

    Hier ist ein Album mit einigen Bildern/Videos:

    - https://imgur.com/a/7GHQWoN
    - https://imgur.com/a/T6E7M4r
    - s. auch im Anhang

    Was meint Ihr dazu?

    Ich bin noch neu beim Thema IPS (vorher nur TN gehabt) und kenne mich mit der ganzen Thematik noch nicht so gut aus was insbesondere die Unterscheidung von Backlight-Bleed und IPS Glow angeht.


    • Sollte ich das Gerät umtauschen und hoffen, dass ich eins mit einem besseren Display bekomme?
    • Welche Bereiche auf dem Display Bildern sind "echtes Backlight Bleeding" und was IPS-Glow?

    Besten Dank!
    « Letzte Änderung: Juni 11, 2019, 11:11:44 von lappyluke »

    XMG Community

    • Schenker Staff
    • High End NB
    • *
    • Beiträge: 3962
    • Karma: +238/-38
    • Offizieller XMG Forensupport
    Re: [Sammelthread] XMG PRO + SCHENKER COMPACT (2019)
    « Antwort #29 am: Juni 05, 2019, 12:28:26 »
    Hallo lappyluke,

    vielen Dank für deine Bilder. Für alle Mitleser müss man natürlich klarstellen, dass solche Bilder (Kamera-Automatik auf schwarzen Bildschirm gerichtet) immer massiv überbelichtet sind. Wenn man das Gerät vor eigenen Augen hat, sieht das ganz anders aus.

    Zitat
    Sollte ich das Gerät umtauschen und hoffen, dass ich eins mit einem besseren Display bekomme?

    Nein, soweit ich das erkenne ist das Bleeding in deinen Bildern relativ normal. Die Wahrscheinlichkeit, dass du bei einem Barebone-Tausch ein Panel mit weniger Bleeding erwischt, ist extrem gering. Von daher würde ich davon eindeutig abraten.

    Fakt ist: alle IPS-Panels mit dünnem Bildschirmrahmen haben gewisses Bleeding. Da der Markt nach immer dünneren Laptop-Gehäusen schreit, bauen die Hersteller hier massiv auf Oberkante Unterlippe um noch ein paar Millimeter zu sparen. Das betrifft sowohl die LCD-Panels selber, als auch die Display-Deckel-Einrahmungen, die immer dünner werden müssen. Auch viele Desktop-Monitore sind davon betroffen.

    Die Qualitätskontrollen der LCD-Panel-Lieferanten lassen so etwas auch ungesehen durchrutschen. Nach mir vorliegenden Informationen, sieht die Kontrolle so aus: man nimmt einen 5% ND-Filter. Wenn dahinter kein Bleeding mehr zu erkennen ist, gilt das Panel als "innerhalb der Specs".

    ND-Filter kennt man aus der Fotografie. Ein 5%-ND-Filter ist eine Glasscheibe, welche 95% des Lichtes abblockt. Dass dahinter dann kein Bleeding mehr erkennbar ist, wundert kaum. So machen es sich die Hersteller ziemlich leicht. Da dies aber nun mal deren offizielle Specs sind, haben wir dagegen keine Handhabe.

    Richtig Abhilfe schaffen hier langfristig nur neue Technologien: zum Einen das OLED-Panel wie wir es inzwischen im SCHENKER COMPACT 15 als mit UHD-Auflösung bringen. Das hat kein Bleeding, kein Leakage, kein Halo... es ist perfekt. Aber auch sehr teuer.

    Zweitens: im Desktop-Bereich gibt es jetzt Panels mit Micro-LED-Backlight, welche ebenfalls ohne Bleeding auskommen. Habe auf der Computex selbst eines gesehen und war beeindruckt. Aber diese Micro-LED-Panels sind vermutlich auch nicht mit den Bauhöhen zu realisieren, die bei Laptops erforderlich sind. Von daher ist mir derzeit nicht bekannt, dass solche Panels in Laptop-Formaten geplant sind.

    Mit anderen Worten: sorry, aber bei normalen IPS/AHVA-Panels lässt sich ein bißchen Bleeding nicht vermeiden.

    Meine persönliche Einschätzung: nach einer kurzen Weile fällt das aber sowieso nicht mehr auf, zumal es eher selten vorkommt, dass man einen komplett schwarzes Bild bei voll aufgedrehter Hintergrundbeleuchtung für längere Zeit anschaut. Schaut man Filme und Serien im 16:9-Format, hat man eh keine schwarzen Streifen mehr. Und selbst wenn man Filme im Ultrawide-Format (21:9 oder ähnlich) anschaut, sollte man die Bildschirmhelligkeit dimmen, wenn man unbedingt im dunklen Zimmer sitzen will. Ansonsten ist es generell besser für die Augen, ein wenig gedämmtes Licht im Zimmer anzulassen - und dann fällt auch ein Bleeding nicht mehr stark auf.

    Moderate Grüße,
    XMG|Tom
    Schenker Technologies GmbH
    // Firmenaccount für PR & Communitypflege
    Technical Support
    Mo-Fr 8-18 | Sa 9-14 // Tel.: +49 341 246704-0

     

     
    C 2018 » Impressum     Sprachen: Deutsch | English | Español | Français | Italiano | Nederlands | Polski | Português | Русский | Türkçe | Svenska