Register
Notebookcheck

Autor Thema: [Sammelthread] XMG NEO (2019)  (Gelesen 39437 mal)

XMG Community

  • Schenker Staff
  • High End NB
  • *
  • Beiträge: 4277
  • Karma: +250/-38
  • Offizieller XMG Forensupport
[Sammelthread] XMG NEO (2019)
« am: Februar 26, 2019, 14:09:22 »
Liebe Gemeinde,

das XMG NEO 15 bekommt ein Update auf NVIDIAs Geforce RTX Grafikkarten UND einen großen Bruder im 17-Zoll-Format. Hurra! \o/


Wer den Vorgänger verpasst hat, findet hier alle Infos:
Launch-Post XMG NEO 15
xmg.gg | XMG NEO 15
xmg.gg | XMG NEO 17

Highlights der XMG NEO Serie
  • • Intel Core i7-8750H
  • • Max. 64 GB 2666MHz RAM
  • • 144Hz IPS-Display mit hohem Kontrast und niedrigem Schwarzwert
  • • optomechanische RGB-Tastatur mit Silent-Switches und programmierbarer Einzeltastenbeleuchtung
  • • Ultraflaches Metallgehäuse, nur 2kg Gewicht (XMG NEO 15)

XMG NEO 15 - Unterschiede zum Vorgänger
  • • 30% größerer Akku...
  • • ...dafür musste der 2.5“-Slot weichen.
  • • Angebotene Grafikkarten:
  •   - NVIDIA GeForce RTX 2060 mit 6GB VRAM
  •   - NVIDIA GeForce RTX 2070 Max-Q mit 8GB VRAM
  • • Beide Geräte gibt es bei bestware jetzt standardmäßig mit 3 Jahren Garantie

XMG NEO 17


Der wahre Star dieses Posts ist natürlich der Neuzugang XMG NEO 17. Die größere Grundfläche bietet nicht nur Platz für das 17"-Display. Im XMG NEO 17 lässt sich, trotz der niedrigen Bauhöhe, auch eine NVIDIA RTX 2070 Max-P kühlen. Die Lüftersteuerung bietet neu abgestimmte Profile für Balanced, Enthusiast und Performance. Unsere XMG NEO Serie arbeitet mit den neuen Einstellungen ruhiger, trennt die Leistungsmodi besser voneinander ab und sorgt damit insgesamt für ein ausgeglicheneres Systemverhalten.  8)

Ein kühler Rücken kann auch entzücken...

Dem ein oder anderen fällt sicher der nominal kleine Akku auf. Bei der Konzeption von Notebooks geht es immer um den bestmöglichen Kompromiss vieler Faktoren, um für bestimmte Nutzergruppen das optimale Gerät zu bieten. Das XMG NEO 17 ist mit ca. 2,5 kg recht leicht und dank Thin Bezel vergleichsweise kompakt für einen 17-Zoll-Laptop dieser Leistungsklasse. Um dazu auch zumindest in der 17"-Variante ein 2,5"-Slot bieten zu können, musste der Akku - analog zum "alten" XMG NEO 15 - dementsprechend kleiner ausfallen. Das XMG NEO 15 ist also eher auf den mobilen Einsatz ausgelegt, während das XMG NEO 17 eher zum ultra-mobilen Desktop-Replacement tendiert.


Display, Strom und USB-C werden bequem an der Rückseite angeschlossen.

Dank der Energiesparfeatures geht dem XMG NEO 17 auch abseits der Steckdose nicht die Luft aus: im Surftest messen wir knapp 4,5 Stunden Laufzeit und auch beim Betrachten von Videos auf Youtube hat uns das XMG NEO 17 über 3 Stunden unterhalten (beide Messungen mit 150 cd/m² Display-Helligkeit).
In Sachen Displayfeatures, CPU, RAM-Slots und Anschlüsse hält das XMG NEO 17 den hohen Standard des kleinen Namensvetters. Die Unterschiede zwischen 15"- und 17"-Modell liegen neben der Displaygröße in den erhältlichen Grafikkarten sowie in Sachen Akku, 2,5"-Slot und Soundsystem.

   
XMG NEO 15XMG NEO 17
GrafikkartenNVIDIA GeForce RTX 2060
NVIDIA GeForce RTX 2070 Max-Q
NVIDIA GeForce RTX 2060
NVIDIA GeForce RTX 2070
Festplatten2x M.2 SSD PCIe x42x M.2 SSD PCIe x4, 1x 2.5"
SoundStereo2.1-System
Akku62 Wh46 Wh
Maße359 x 243 x 22 mm396 x 261 x 27 mm
Gewichtca. 2,0 kgca. 2,5 kg
MetalloberflächeDisplaydeckel und OberschaleDisplaydeckel
Startpreis1.749 €1.799 €
LinkZum ShopZum Shop

Habt ihr Feedback, Fragen oder sogar schon Erfahrungen mit der XMG NEO Serie?
Wir freuen uns auf eure Kommentare und PN!
« Letzte Änderung: Februar 26, 2019, 14:50:58 von XMG Community »
Schenker Technologies GmbH
// Firmenaccount für PR & Communitypflege
Technical Support
Mo-Fr 8-18 | Sa 9-14 // Tel.: +49 341 246704-0

spambacon

  • Gast
Re: [Sammelthread] XMG NEO (2019)
« Antwort #1 am: März 01, 2019, 00:23:34 »
Ich habe mir eins bei euch vorbestellt und frage mich, wann denn wohl die Auslieferung der neuen Schmuckstücke beginnen wird?

- Ist die RTX 2060 ähnlich von der Abwärme wie die 1060? Das Neo 2018 hat ja keine Probleme mit dem Chip gehabt, mit dem neuen Bios und Control Center ging das Teil mit UV und Repasting (Noctua Nh1) bei mir nie über 70°, Top!

- Habt ihr an den Lüfterkurven noch etwas gefeilt? Oder habt ihr das wie beim letzten Update des 2018er belassen?

-Sind außer dem Akku und dem neuen Grafikchip noch Änderungen, die ihr nicht schon aufgeführt habt (TB3, mehr Heatpipes etc)?

Beste Grüße

XMG Community

  • Schenker Staff
  • High End NB
  • *
  • Beiträge: 4277
  • Karma: +250/-38
  • Offizieller XMG Forensupport
Re: [Sammelthread] XMG NEO (2019)
« Antwort #2 am: März 01, 2019, 15:18:16 »
Hallo spambacon,

danke, dass du dich für den Kauf des XMG NEO entschieden hast - und das offenbar bereits zum zweiten Mal! Solche Kunden und Forenteilnehmer mögen wir gern - möchtest du dir nicht gleich einen Account anlegen? 8)

Ich habe mir eins bei euch vorbestellt und frage mich, wann denn wohl die Auslieferung der neuen Schmuckstücke beginnen wird?

Die ersten Aufträge sind bereits in Produktion und verlassen kommende Woche das Haus. :)

Zitat
Ist die RTX 2060 ähnlich von der Abwärme wie die 1060? Das Neo 2018 hat ja keine Probleme mit dem Chip gehabt, mit dem neuen Bios und Control Center ging das Teil mit UV und Repasting (Noctua Nh1) bei mir nie über 70°, Top!

Ja, die TGP und Abwärme zwischen GTX 1060 und RTX 2060 liegen mit ~80W gleichauf. Wir kommen mit der RTX 2060 auf 75° bei Furmark+Prime mit unserer hauseigenen Wärmeleitpaste, die sich ähnlich wie Arctic Cooling MX2 verhält. Wir sind natürlich trotzdem gespannt auf die vorher/nachher-Ergebnisse deiner Undervolting- und Repasting-Aktion.

Zitat
Habt ihr an den Lüfterkurven noch etwas gefeilt? Oder habt ihr das wie beim letzten Update des 2018er belassen?

Die Lüfterkurven folgen im Wesentlichen dem Schema des letzten Update vom Vorgänger-Modell, wurden aber in Bezug auf die RTX 2070 noch etwas optimiert. Anfragen zu Detailverbesserungen sind ganz gut in diesem Thread aufgehoben.

Zitat
Sind außer dem Akku und dem neuen Grafikchip noch Änderungen, die ihr nicht schon aufgeführt habt (TB3, mehr Heatpipes etc)?

Für Thunderbolt 3 war auf dem sehr kompakten Mainboard kein Platz mehr, aber das Layout der Heatpipes wurde verbessert. Die Abwärme der MOSFETs der Grafikkarte wird jetzt über den CPU-Lüfter abgeleitet, so dass eine noch bessere Arbeitsteilung zwischen linkem und rechten Lüfter besteht.

Wir haben hier für dich eine Vergleichs-Ansicht erstellt:



(Diese Fotos stammen von Vorproduktions-Samples, daher ist das eine oder andere Tape noch etwas schief. Das Foto vom XMG NEO 17 ist nicht ganz maßstabsgetreu im Vergleich zu den anderen. Foto anklicken für Vollbild.)

In den nächsten Wochen folgt noch ein BIOS-Update, welches weitere Enthusiasten-Optionen freischaltet. CPU Core Voltage Offset ist schon ab Werk freigeschaltet. CPU Cache und iGPU Undervolting kommen in Kürze.

Weitere Fragen gern.

Viele Grüße,
XMG|Tom
Schenker Technologies GmbH
// Firmenaccount für PR & Communitypflege
Technical Support
Mo-Fr 8-18 | Sa 9-14 // Tel.: +49 341 246704-0

spambacon

  • Gast
Re: [Sammelthread] XMG NEO (2019)
« Antwort #3 am: März 01, 2019, 16:30:32 »
Bester Mann!

Top sogar mit Fotos und Details, hätte ich jetzt nicht mit gerechnet.

Auf die NH1 bin ich umgestiegen, weil ich mit LM (Thermal Grizzly Conductonaut) nicht zufrieden war, bei einer guten Verteilung der normalen WLP (Thin Spread) war mir das Delta für die Nachteile von LM zu klein (5°K). Kryonaut habe ich leider nicht da gehabt, daher konnte ich das nicht richtig testen, soll aber sehr gut sein.

Beim 8750H finde ich aber das Undervolting mit Abstand am Wichtigsten, die Spannung ist @Stock viel zu hoch voreingestellt und je nach Chipgüte kann man da noch einiges reissen, was bei dem Temps nachher Welten ausmacht. Bei meinem Chip ging es bis -135mV stabil das hat fast -15°K ausgemacht.

Wenn ich den neuen da habe kann ich gerne mal was zu UV und Repasting schreiben, ist ja bei der Maschine relativ einfach zu bewerkstelligen.

Ich schreibe hier wohlgemerkt immer über CPU Temps, der Grafikchip (1060) hatte nie Probleme mit der Kühlung.

Tobi_bl85

  • Gast
Re: [Sammelthread] XMG NEO (2019)
« Antwort #4 am: März 22, 2019, 22:21:22 »
Habe mir das neo 15 mit rtx 2060 zugelegt , Klasse Gerät. GPU ist wie erwartet von den Temps im grünen aber der 8750h ist ja bekannterweise ein sehr heisses teil. ich habe leider von Undervolting nicht viel Ahnung bzw ist es jetzt schon möglich es über das Bios einzustellen per CPU Core Voltage Offset ? Tipps oder ne Erklärung wären sehr Hilfreich

Roman Ganz

  • Gast
Re: [Sammelthread] XMG NEO (2019)
« Antwort #5 am: März 25, 2019, 15:42:13 »
Mit einem UHD Display würde ich den sofort kaufen...

Stepon

  • Netbook
  • *
  • Beiträge: 18
  • Karma: +0/-0
Re: [Sammelthread] XMG NEO (2019)
« Antwort #6 am: März 26, 2019, 02:57:56 »
ich habe leider von Undervolting nicht viel Ahnung bzw ist es jetzt schon möglich es über das Bios einzustellen per CPU Core Voltage Offset ?

Ich habe Throttlestop benutzt, aber über die BIOS-Einstellungen sollte es ebenfalls gehen. Bei mir waren da sogar schon -50 mV voreingestellt.

Eine andere Frage: Ich bin bisher sehr zufrieden mit meinem neuen Neo 15 mit Windows 10, auch was den Stromverbrauch im Akkubetrieb angeht. Die einzige Ausnahme ist der Verbrauch im Standby-Modus. Von modernen Laptops bin ich eigentlich gewohnt, dass der Standby-Verbrauch bei einigen Prozent am Tag liegt, bei mir scheinen es eher einige Prozent pro Stunde zu sein (edit: 27% über 10 Stunden). Woran kann das liegen? Geht das anderen ähnlich?
« Letzte Änderung: März 26, 2019, 13:10:41 von Stepon »

XMG Community

  • Schenker Staff
  • High End NB
  • *
  • Beiträge: 4277
  • Karma: +250/-38
  • Offizieller XMG Forensupport
Re: [Sammelthread] XMG NEO (2019)
« Antwort #7 am: März 26, 2019, 16:21:48 »
Hallo zusammen,
Undervolting ist mit unserem Premium-BIOS ohne weiteres möglich.

1. Beim Booten mit F2 ins BIOS-Menü wechseln
2. den Reiter Advanced wählen
3. bei Core Voltage Offset könnt ihr dann euer Undervolting anpassen
    (siehe Anhang) 
4. Offset Prefix erlaubt es, zwischen Under- und Overvolting zu wählen

Voreingestellt sind bei uns -50mV. Damit laufen (fast) alle Prozessoren stabil (wir testen das vor dem Versand). Da die Abwärme exponentiell zur Spannung steigt, bringt selbst diese geringe Spannungsabsenkung schon große Vorteile in Sachen Temperatur, Lautheit und Leistung (mehr dazu weiter unten).
Für uns als Unternehmen mit eigener Service- und Support-Abteilung liegt dort der Sweet-Spot aus Zuverlässigkeit und Leistung.

Da wir unseren Kunden natürlich bestmögliche Kontrolle über ihr Gerät geben wollen, ist die BIOS-Option zum freien Ändern der Kernspannung aktiviert. Undervolting im Bereich von ca. -80 bis -100mV funktioniert unseren Erfahrungen nach meist ohne Probleme. Wie weit sich eine CPU undervolten lässt, schwankt jedoch von Exemplar zu Exemplar.

Bitte spielt mit dieser Einstellung nur, wenn ihr wirklich wisst, was ihr tut!

Für alle, die vor 5 oder 10 Jahren Bescheid wussten - es hat sich einiges geändert.
Früher™ bekam man mehr Leistung nur mit Übertaktung. Um weit übertakten zu können, war ein Anheben der Spannung nötig.
Undervolting war nur etwas für Silent-Freaks und Stromsparer.


-> Sprung in die Gegenwart
Moderne Prozessoren takten sehr dynamisch. Wenn das Power-Limit und die Temperatur es zulassen, läuft der Chip mit Boost-Taktraten, die den vom Hersteller garantierten Basistakt weit übersteigen. Sofern es also die Umstände zulassen und Programme die Leistung abrufen, wird quasi vollautomatisch dynamisch im Rahmen des Möglichen übertaktet.

Im Gegensatz zu früher bringt Undervolting bei modernen Geräten oft einen Leistungszuwachs, da weniger Wärme entsteht und die Chips so höhere Boost-Taktraten erreichen bzw. die Boost-Taktraten länger halten können.

Mehr Spannung anzulegen mindert dementsprechend oftmals die Leistung moderner Prozessoren und Grafikkarten. Gerade in so kompakten Geräten wie der XMG NEO Serie bringt das Erhöhen der Kernspannung keinen Vorteil und eure Garantie verfällt, wir raten also ausdrücklich davon ab.


Disclaimer: Diese Darstellung ist leicht verkürzt und vereinfacht.
Falls Fragen aufkommen - immer her damit!

Beste Grüße
XMG|Franz

« Letzte Änderung: März 27, 2019, 13:07:20 von XMG Community »
Schenker Technologies GmbH
// Firmenaccount für PR & Communitypflege
Technical Support
Mo-Fr 8-18 | Sa 9-14 // Tel.: +49 341 246704-0

Tobi_bl85

  • Gast
Re: [Sammelthread] XMG NEO (2019)
« Antwort #8 am: März 31, 2019, 23:36:38 »
Danke für die ausführliche Info, freut mich zu sehen , dass es noch Leute vom Fach gibt . Top genauso wie das Neo 15 :-)

Advocate

  • Gast
Re: [Sammelthread] XMG NEO (2019)
« Antwort #9 am: April 01, 2019, 09:20:40 »
Gestern Abend den Neo 17 "vor"bestellt. 

Könnt Ihr eine Auskunft über die derzeitige Lieferzeit geben respektive wann die gängigen Online-Händler beliefert werden?

Vielen Dank im Voraus!

XMG Community

  • Schenker Staff
  • High End NB
  • *
  • Beiträge: 4277
  • Karma: +250/-38
  • Offizieller XMG Forensupport
Re: [Sammelthread] XMG NEO (2019)
« Antwort #10 am: April 01, 2019, 10:27:37 »
Hallo Advocate,
bei Notebooksbilliger sind die Geräte bereits online,
allerdings scheint die erste Charge schon ausverkauft zu sein.  8)


Ein kleines Vöglein hat mir gezwitschert, dass dort  ab Mitte der Woche wieder Geräte auf Lager sein sollten...  ;)


Solltest du bei einem unserer anderen Partner kaufen wollen,
lass' mich einfach wissen, bei welchem.

Beste Grüße
XMG|Franz


Schenker Technologies GmbH
// Firmenaccount für PR & Communitypflege
Technical Support
Mo-Fr 8-18 | Sa 9-14 // Tel.: +49 341 246704-0

Advocate

  • Gast
Re: [Sammelthread] XMG NEO (2019)
« Antwort #11 am: April 01, 2019, 10:43:36 »
Hallo Franz,

danke für die schnelle Rückmeldung.

Dann kann ich ja ruhigen Gewissens etwas Vorfreude zulassen.   ;)

VG

Stepon

  • Netbook
  • *
  • Beiträge: 18
  • Karma: +0/-0
Re: [Sammelthread] XMG NEO (2019)
« Antwort #12 am: April 01, 2019, 21:26:59 »
Von modernen Laptops bin ich eigentlich gewohnt, dass der Standby-Verbrauch bei einigen Prozent am Tag liegt, bei mir scheinen es eher einige Prozent pro Stunde zu sein (edit: 27% über 10 Stunden). Woran kann das liegen? Geht das anderen ähnlich?

Ich versuche es nochmal :) Hat irgendjemand hier einen Erfahrungswert für mich, wie schnell sich der Akku eines Neo-RTX-Laptops normalerweise im Standby-Modus entlädt?

Egli

  • Gast
Re: [Sammelthread] XMG NEO (2019)
« Antwort #13 am: April 16, 2019, 14:42:47 »
Hi, ich hatte bereits in einem anderen Thread nach dem neuen Compact 15 gefragt. Nun ist mir das neue Neo ins Auge gefallen. Gut, hier müsste ich auf das UHD Display verzichten, dafür wäre es gleich konfigurierbar wie das Compact - nur etwas schlanker ;). Kann mir jemand etwas zu den sonstigen Unterschieden sagen? Wie ist die Qualitätsanmutung im Vergleich zum Compact 15? Kenne mich bislang in den verschiedenen Produktgruppen von Schenker/XMG noch nicht so aus. Danke im Voraus.

XMG Community

  • Schenker Staff
  • High End NB
  • *
  • Beiträge: 4277
  • Karma: +250/-38
  • Offizieller XMG Forensupport
Re: [Sammelthread] XMG NEO (2019)
« Antwort #14 am: April 17, 2019, 04:35:24 »
Von modernen Laptops bin ich eigentlich gewohnt, dass der Standby-Verbrauch bei einigen Prozent am Tag liegt, bei mir scheinen es eher einige Prozent pro Stunde zu sein (edit: 27% über 10 Stunden). Woran kann das liegen? Geht das anderen ähnlich?

Wir prüfen das gerade nochmal intern.

Schau mal bei dir, ob zufällig "Connected Standby" aktiv ist.

Ansonsten würde ich grundsätzlich "Hibernate" statt "Standby" empfehlen. Nur so hat man das ruhige gewissen, dass der Laptop tatsächlich ausgeschaltet ist.

Leider muss man das bei Windows erst manuell aktivieren. Offenbar traut Microsoft seinen eigenen Stromsparmechanismen nicht.  ;)



VG,
XMG|Tom
Schenker Technologies GmbH
// Firmenaccount für PR & Communitypflege
Technical Support
Mo-Fr 8-18 | Sa 9-14 // Tel.: +49 341 246704-0

 

 
C 2018 » Impressum     Sprachen: Deutsch | English | Español | Français | Italiano | Nederlands | Polski | Português | Русский | Türkçe | Svenska