Register
Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Autor Thema: [Sammelthread] Lüfterkurven & Performance-Profile  (Gelesen 2329 mal)

XMG Community

  • Schenker Staff
  • High End NB
  • *
  • Beiträge: 4693
  • Karma: +262/-38
  • Offizieller XMG Forensupport
[Sammelthread] Lüfterkurven & Performance-Profile
« am: Februar 21, 2019, 15:19:50 »
Hallo zusammen,

wir möchten in Zukunft die Lüfterkurven und Performance-Profile unserer Laptops besser dokumentieren. Mit dem SCHENKER SLIM 15 (SSL15L18) machen wir hier den Anfang.


Übersicht & Details

Wir zeigen hier die verschiedenen Einstellungen, welche hinter den vier Performance-Profilen liegen. Das SLIM 15 ist hier nur exemplarisch. Die Geschwister-Modelle SLIM 13 und 14 nutzen derzeit dieselben Werte.

TABELLE

Die Werte in der folgenden Tabelle sind auf BIOS-Ebene implementiert und lassen sich per Control Center auswählen. Beim Wechsel zwischen den Profilen ist kein Neustart notwendig.



Wir haben die Werte hier auf das nötigste reduziert. Hinter dehnbaren Begriffen wie "short" und "lang" stehen natürlich handfeste Zahlen, welche wir aber aus Rücksicht auf unseren ODM hier noch nicht offenlegen möchten. Wir bitten dafür um Verständnis. Die Tabelle gibt zeigt aber tatsächlich alle wesentlichen Unterschiede zwischen den Profilen. Es gibt über die gezeigten Werte hinaus keine weiteren Stellschrauben. Die Profile agieren agnostisch, unabhängig davon, welche Anwendungen(en) im Vordergrund laufen.


TEXTE

Hier eine grobe Beschreibung der vier Profile:

Quiet Mode: Reduziert die Leistung und die Lüfterlautstärke, teilweise mit leicht erhöhten Temperaturen.

Power Saving: Reduziert die Leistung und liefert die maximale Akkulaufzeit.

Entertainment: Bietet einen ausgeglichenen Modus mit guter Performance, niedriger Lüfterlautstärke und akzeptablen Temperaturen.

Performance: Ermöglicht die maximale System-Performance, teilweise zu Lasten von Lüfterlautstärke und leicht erhöhten Temperaturen.


HINWEISE & NOTIZEN

Defaults: Standardmäßig ist der "Entertainment"-Modus ausgewählt. Ab dem nächsten BIOS-Update lassen sich diese Modi auch direkt im BIOS auswählen, so dass sie auch ohne installiertes Control Center greifen - zum Beispiel unter Linux. Ist das Control Center dann doch installiert, wird die Einstellung aus dem Control Center angewendet und die Einstellung im BIOS-Setup wird ignoriert.

Hotkeys: Mit Fn+3 (nicht F3) lässt sich zwischen den Modi hin- und herschalten. Dies funktioniert nur bei installiertem Control Center. Fn+1 dreht die Lüfterdrehzahl auf 100% (und wieder herunter).

CPU TDP: Damit sind die üblichen PL1- und PL2-Werte gemeint. "Tau" gibt an, wielange der PL2-Wert maximal anlegen kann, bis PL1 zurückkehrt. Dieser Artikel erklärt die Begriffe recht gut.

Quiet Fan Table: ist identisch mit der Balanced Fan Table, aber limitiert auf etwa ~25db(A)

CPU-Leistung im Akku-Modus: die CPU-Leistung im Akku-Modus hängt vom gesamten Stromverbrauch des Systems um vom Ladestand des Akkus ab. Es gibt da den sog. "Discharge Coefficient", welcher angibt, mit welcher Rate die Energie aus dem Akku abfließt. Dieser Wert wird auf Mainboard-Ebene berechnet und lässt sich leider nicht mit öffentlichen Tools überwachen. Fakt ist: beim SLIM 15 lässt sich der i7-8565U derzeit unter Volllast (prime95 auf allen Kernen) bei gut gefülltem Akku auf einer TDP zwischen 11 und 14 W halten. Mit CPU-Undervolting lässt sich der Wert auch nochmal leicht optimieren.


Ausblick und Fragen

Wir werden in Kürze die Performance-Profile anderer Modelle dokumentieren, feilen hier aber noch etwas am Format. Außerdem sind wir natürlich offen für Feedback, Fragen, Anregungen, Wünsche.

Ist soweit alles verständlich? An welchen Modi würdet ihr noch feilen? Welche Fragen stellen sich euch nach Lektüre dieses Threads? Welche Funktionen fehlen euch noch in einem Prosumer-Ultrabook wie dem SLIM 15? Wie tief kann man im Quiet-Modus mit der TDP gehen, ohne das Benutzungserlebnis zu sehr einzuschränken? Hättet ihr lieber einen Lüfter, der im Idle komplett stillsteht und dann aber bei Aktivität sanft anspringt oder soll er lieber auf einer niedrigstmöglichen Drehzahl durchgängig laufen?

Wir freuen uns auf euer Feedback!

Viele Grüße
Lüfterkurven-Tom
« Letzte Änderung: Mai 24, 2019, 08:35:40 von XMG Community »
Schenker Technologies GmbH
// Firmenaccount für PR & Communitypflege
Technical Support
Mo-Fr 8-18 | Sa 9-14 // Tel.: +49 341 246704-0

Drake

  • Netbook
  • *
  • Beiträge: 43
  • Karma: +0/-0
Re: [Sammelthread] Lüfterkurven & Performance-Profile
« Antwort #1 am: Februar 21, 2019, 17:20:50 »
Gibt es eine Möglichkeit zusätzlich zur CPU auch die (nVidia) GPU zu regeln, was den max. Takt angeht ?
Ich habe mittels monitoring tools wie afterbruner schon festgestellt, dass selbst einfache Mausbewegungen im Browser die GPU veranlassen kurzzeitig auf max. Takt zu gehen. Das erzeugt dann dementsprechend auch wieder Wärme die gekühlt werden will.

Ein guter Zustand wäre sozusagen, dass beim surfen / videos schauen etc. der MAX-Q - Takt anliegt, während beim Zoggen der MAX-P - Takt bzw. Boost genutzt werden kann :D

AntiRAM

  • Netbook
  • *
  • Beiträge: 37
  • Karma: +1/-0
Re: [Sammelthread] Lüfterkurven & Performance-Profile
« Antwort #2 am: Februar 22, 2019, 09:28:03 »
Spannendes Thema.

Das Lüfterverhalten mit Control Center 2.0 und meinem DTR 15 @Core i9 9900K + RTX 2080 ist im Modus automatisch leider suboptimal.

Tatsächlich dreht der CPU Lüfter unnötig weit hoch bei kleineren Belastungen wie gleichzeitigem Windows Updates, Steam Installationen, Browser Nutzung etc.
Dabei kann man sehen, dass die CPU Temperatur ab und zu mal zwischen 60 und 70 Grad ist was für ein DTR 15 eigentlich gar kein Problem ist und der Lüfter gar nicht hoch drehen müsste.

Mit angepasste Lüfterkurve sieht die Sache dann direkt viel besser aus bzw. hört sich viel besser an...

Kann man eigentlich auch andere Versionen (älter) des CC verwenden ?
Notebook 1: Schenker P505, 32 GB RAM, GTX 970M 3 GB,
Notebook 2: Surface Pro 3, Core i5, 4 GB + Gamepadmod
Notebook 3: Schenker DTR 15, Core i9 9900K, 64 GB RAM, RTX 2080

XMG Community

  • Schenker Staff
  • High End NB
  • *
  • Beiträge: 4693
  • Karma: +262/-38
  • Offizieller XMG Forensupport
Re: [Sammelthread] Lüfterkurven & Performance-Profile
« Antwort #3 am: Februar 22, 2019, 09:30:32 »
Gibt es eine Möglichkeit zusätzlich zur CPU auch die (nVidia) GPU zu regeln, was den max. Takt angeht ?

Hallo Drake,

NVIDIA bietet im Grunde keine Möglichkeiten, die Leistung der GPU dynamisch zu regeln. Werte wie "GPU Clock Offset" werden nicht offiziell unterstützt und andere Stellschrauben wie GPU Temperature Target funktionieren nur nach einem Neustart.

Ansonsten hat der NVIDIA-Treiber die volle Kontrolle über das GPU-Verhalten. Entsprechende Optimierungen können und müssen also von NVIDIA durchgeführt werden.

Die einzige noch offene Stellschraube wäre das "d-notify"-Wert (D1 bis D5) und die damit verbundenen p-states. Dieser ist dazu gedacht, die Grafikkarte massiv runterzutakten um einen schwachen Akku unter Vollast vor Verschleiß zu schonen. Als OEM haben wir darüber Kontrolle, weil wir diesen Wert in Abhängigkeit der Systemgesamt-Last (Discharge Coefficient) setzen müssen.

D1 (Standard) bietet volle Performance, ab D2 bricht der VRAM-Takt auf 405Mhz ein. Mit D5 kann man bis zu P8 triggern, womit der GPU-Takt auf unter 400Mhz fällt.

Theoretisch könnte man manuell einen dieser Stati setzen, um die GPU künstlich im Office-Betrieb (bzw. im Quiet-Profil) zu drosseln. Das wäre aber eine ziemliche Holzhammermethode, über die NVIDIA eventuell nicht begeistert wäre. Trotzdem nicht ganz uninteressant...

Viele Grüße,
XMG|Holzhammermethoden-Tom
Schenker Technologies GmbH
// Firmenaccount für PR & Communitypflege
Technical Support
Mo-Fr 8-18 | Sa 9-14 // Tel.: +49 341 246704-0

Drake

  • Netbook
  • *
  • Beiträge: 43
  • Karma: +0/-0
Re: [Sammelthread] Lüfterkurven & Performance-Profile
« Antwort #4 am: Februar 22, 2019, 13:21:14 »
Dann mal her mit dem Holzhammer!

Noch ein anderes Thema :
Eigentlich ist der einzige Grund, weshalb ich optimus nicht nutze, gsync/vsync.
Optimus bzw. Die hd630 ist, was die Wärme - und Geräuschentwicklung angeht top! Liegt natürlich auch an der viel niedrigeren tdp.

Welche Gründe hat es, dass es noch nicht möglich ist "on the fly" bzw. Ohne reboot zwischen den modi zu wechseln?

Ist zwar nu Bequemlichkeit, nicht jedes mal vorm Zocken rebooten zu wollen, aber trotzdem nervig.

lastman

  • Einsteiger NB
  • Beiträge: 1
  • Karma: +0/-0
Re: [Sammelthread] Lüfterkurven & Performance-Profile
« Antwort #5 am: Februar 23, 2019, 14:18:48 »
Zur Frage des Moderators: Hättet ihr lieber einen Lüfter, der im Idle komplett stillsteht und dann aber bei Aktivität sanft anspringt oder soll er lieber auf einer niedrigstmöglichen Drehzahl durchgängig laufen?

Meine Antwort, von einem, der kaum spielt, aber viel und lange bei Office-Tätigkeiten verbringt: Mir wäre bei weitem lieber, wenn der Lüfter so weit als möglich komplett still steht und dann sanft wieder anspringt.

XMG Community

  • Schenker Staff
  • High End NB
  • *
  • Beiträge: 4693
  • Karma: +262/-38
  • Offizieller XMG Forensupport
Re: [Sammelthread] Lüfterkurven & Performance-Profile
« Antwort #6 am: Februar 27, 2019, 11:51:18 »
Hallo zusammen,

vielen Dank erstmal für euer Feedback. Das wird alles notiert und fließt in die nächste ODM-Gespräche mit ein. Lasst uns gern weiteres Feedback zukommen.

Viele Grüße,
XMG|Tom
Schenker Technologies GmbH
// Firmenaccount für PR & Communitypflege
Technical Support
Mo-Fr 8-18 | Sa 9-14 // Tel.: +49 341 246704-0

 

 
C 2018 » Impressum     Sprachen: Deutsch | English | Español | Français | Italiano | Nederlands | Polski | Português | Русский | Türkçe | Svenska