Register
Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Autor Thema: Tuxedo: Hersteller von Linux-Notebooks bringt eigene Xubuntu-Version  (Gelesen 908 mal)

Redaktion

  • Editor
  • High End NB
  • ****
  • Beiträge: 93158
  • Karma: +47/-6
Der deutsche Hersteller von (auch) mit vorinstallierten Linux erhältlichen Notebooks bietet ab sofort einen eigens angepasste Linux-Distribution an.

https://www.notebookcheck.com/Tuxedo-Hersteller-von-Linux-Notebooks-bringt-eigene-Xubuntu-Version.232156.0.html

_asdf_asdf_

  • Gast
inhaltsfehler.

kernel 4.1.1

quote:  Der neue Kernel soll insbesondere die Akkulaufzeit im Vergleich zu Linux Mint 18.1 erheblich, bein InfinityBook Pro 13 von sechseinhalb auf zwölfeinhalb Stunden steigen.

fRAGE: WIESO soll das mit einem üblichen kernel nicht möglich sein?

solche versprechungen sind so und so unseriös. ich frage aber trotzdem? haben die irgendetwas selbst kodiert, um solche akkulaufzeiten zu versprechen? oder ist es mit deaktiveriten wifi, niedrigiste cpu, deaktivieter hdd, usw, niedrigster bildschirmhelligkeit.

die distro kernel sind üblicherweise nicht so schlecht. es ist vielleicht 2-3 % zum holen drin, wenn man sachen kompiliert. aber das auch nur nach einer zeitintensiven tunen, wenn man seine kiste kennt und kein ubuntu nimmt

da dies aber auf ubuntu basiert, bezweifle ich effizienz, und diese versprechungen bezüglich akkulaufzeit, speziell diese grosse diskrepanz zwischen standard und angeblich "spezial" kernel.

wirkt einfach nur unseriös!

 

 
» Impressum     Sprachen: Deutsch | English | Español | Français | Italiano | Nederlands | Polski | Português | Русский | Türkçe | Svenska