Notebookcheck

Autor Thema: Clevo Barebones u. die akustischen Mängel! (betrifft u.a Mifcom Medion Schenker)  (Gelesen 31431 mal)

tinchen92

  • Netbook
  • *
  • Beiträge: 24
  • Karma: +0/-0
Ja, alle die im Betreff stehen und das Clevo Barebone nutzen.

Monaldinio

  • Multimedia NB
  • ***
  • Beiträge: 443
  • Karma: +8/-4
Ja das weiß ich, das hattest du schon mal erwähnt.
Ich meinte eher Hersteller wie MSI, ASUS, LENOVO...
XMG P706: i7-6820HK 16GB GTX 980M Crucial MX100 512GB

NomadFX

  • Netbook
  • *
  • Beiträge: 42
  • Karma: +0/-0
Diverse Dell Laptops besessen. aktuell das Latitude E6540.

Wie zu erwarten gibts es noch die ein oder andere Treiberproblematik. Ich fasse mich kurz.

- Der Grafiklüfter lässt sich nicht steuern und springt bei ca. 50 grad an und geht bei 47-48 grad wieder aus. wirklich nervig, das passiert minütlich.
- Control Center xxx.72 springt nach einem reboot wieder auf automatische steuerung.
- das control center vom p706 (xxx.39) läuft diesbezüglich fehlerfrei aber auch hier macht der grafiklüfter was er will.
- für einen lautlosen betrieb, vom ticken angesehen, welches man auch noch in 2 meter entfernung hört, sollte man erstmal optimus aktivieren, dann ist ruhe.
- im hybrid modus trottelt die 1070 hoch und runter im sekundentakt, vermute auch hier treiberprobs. ich habe die neuesten nvidia treiber gesaugt und windows auf neueste build angehoben btw.
- die 1070 ist sackschnell, allerdings boostet sie total unregelmäßig in zb. unengine valley benchmark. hier springt sie munter von 700 auf bis zu 18xx mhz anstatt permanent volle leistung zu bringen. treiber?
- in cinebench r15 nur 52 fps im open gl benchmark. mit der 980m waren es 120+. treiber?
- firestrike default benchmark "nur" 12,200 punkte. treiber?
- ich bekomme das touchpad nicht mehr automatisch deaktiviert sobald eine maus drinsteckt. habe jeden treiber durch + registry einträge. die betreffende option taucht einfach nicht auf.
- der cpu lüfter klingt ziemlich hochfrequent wenn er schneller dreht, hier hatte ich wohl etwas pech. da er im normalbetrieb so gut wie nie anspringt, erstmal nicht so schlimm. jedenfalls nicht so nervig wie der aus dem 706.

das wars erstmal was mir auf die schnelle aufgefallen ist. wer also keine lust hat windows ein paar mal neu zu installieren und die beste treiberkonstallation zu ermitteln, sollte noch etwas warten mit dem kauf. zumindest bis control center und grafiktreiber besser zusammen arbeiten.

ansonsten super gerät, hoffe es wird bald softwaretechnisch nachgebessert. der gpu lüfter klingt gut. bei lüfter auf volllast habe ich den eindruck das der 707er nochmal nen tick leiser ist als mein vorgänger. wenn der gpu lüfter im discrete modus jetzt nicht alle paar sekunden anspringen würde wärs nen traum.

Edit: und der flexicharger funzt nicht, man muss den stecker bei 100% erstmal abziehen bevor er aufhört zu laden. das problem hatte ich aber mit dem 706 auch schon.
das kabel von läppi zu netzteil ist sehr kurz geraten, nur ca.1-1,20 meter. man muss das netzteil quasi mit auf den tisch legen. das stört schon sehr.
« Letzte Änderung: August 23, 2016, 13:12:16 von NomadFX »

tinchen92

  • Netbook
  • *
  • Beiträge: 24
  • Karma: +0/-0
Ja das weiß ich, das hattest du schon mal erwähnt.
Ich meinte eher Hersteller wie MSI, ASUS, LENOVO...

Ich nutze mittlerweile ein Lenovo und hier gibt es definitiv keine Probleme, alles i.O. Mit MSI und Asus habe ich keine Erfahrung, aber auch hier bin ich mir sicher, dass es kein lästiges Ticken gibt. (da diese Hersteller eben kein Clevo Barebone nutzen)

tinchen92

  • Netbook
  • *
  • Beiträge: 24
  • Karma: +0/-0
Diverse Dell Laptops besessen. aktuell das Latitude E6540.

Wie zu erwarten gibts es noch die ein oder andere Treiberproblematik. Ich fasse mich kurz.

- Der Grafiklüfter lässt sich nicht steuern und springt bei ca. 50 grad an und geht bei 47-48 grad wieder aus. wirklich nervig, das passiert minütlich.
- Control Center xxx.72 springt nach einem reboot wieder auf automatische steuerung.
- das control center vom p706 läuft diesbezüglich fehlerfrei aber auch hier macht der grafiklüfter was er will.
- für einen lautlosen betrieb, vom ticken angesehen, welches man auch noch in 2 meter entfernung hört, sollte man erstmal optimus aktivieren, dann ist ruhe.
- im hybrid modus trottelt die 1070 hoch und runter im sekundentakt, vermute auch hier treiberprobs. ich habe die neuesten nvidia treiber gesaugt und windows auf neueste build angehoben btw.
- die 1070 ist sackschnell, allerdings boostet sie total unregelmäßig in zb. unengine valley benchmark. hier springt sie munter von 700 auf bis zu 18xx mhz anstatt permanent volle leistung zu bringen. treiber?
- in cinebench r15 nur 52 fps im open gl benchmark. mit der 980m waren es 120+. treiber?
- firestrike default benchmark "nur" 12,200 punkte. treiber?
- ich bekomme das touchpad nicht mehr automatisch deaktiviert sobald eine maus drinsteckt. habe jeden treiber durch + registry einträge. die betreffende option taucht einfach nicht auf.
- der cpu lüfter klingt ziemlich hochfrequent wenn er schneller dreht, hier hatte ich wohl etwas pech. da er im normalbetrieb so gut wie nie anspringt, erstmal nicht so schlimm. jedenfalls nicht so nervig wie der aus dem 706.

das wars erstmal was mir auf die schnelle aufgefallen ist. wer also keine lust hat windows ein paar mal neu zu installieren und die beste treiberkonstallation zu ermitteln, sollte noch etwas warten mit dem kauf. zumindest bis control center und grafiktreiber besser zusammen arbeiten.

ansonsten super gerät, hoffe es wird bald softwaretechnisch nachgebessert. der gpu lüfter klingt gut. bei lüfter auf volllast habe ich den eindruck das der 707er nochmal nen tick leiser ist als mein vorgänger. wenn der gpu lüfter im discrete modus jetzt nicht alle paar sekunden anspringen würde wärs nen traum.

Edit: und der flexicharger funzt nicht, man muss den stecker bei 100% erstmal abziehen bevor er aufhört zu laden. das problem hatte ich aber mit dem 706 auch schon.
das kabel von läppi zu netzteil ist sehr kurz geraten, nur ca.1-1,20 meter. man muss das netzteil quasi mit auf den tisch legen. das stört schon sehr.

Oha, da ist ja einiges zusammengekommen. Behältst du das Laptop dennoch? Ich würde es schon allein wegen dem Ticken zurückschicken...

NomadFX

  • Netbook
  • *
  • Beiträge: 42
  • Karma: +0/-0
Klaro behalte ich ihn. Im laufe der Zeit werden hoffentlich neue Treiber, Control Center etc released die helfen sollten.
Win 10 ist halt neu, die Pascal Serien auch, da wird sich schon noch was tun hoffe ich.
Das größte Manko ist das das aktuelle CC die Einstellungen nicht gespeichert werden und das die Grakalüfter nicht mit CC steuerbar sind.
Aber dafür habe ich ja erstmal einen Workaround.
Ich vermisse lediglich eine RGB Tastatur, ist aber auch nur ein nice2have.

Edit: Die Karte boostet nicht. In Furmark max 1250 mhz bei 76° :(
Unengine 1900 mhz. wierd.
« Letzte Änderung: August 23, 2016, 15:22:03 von NomadFX »

Monaldinio

  • Multimedia NB
  • ***
  • Beiträge: 443
  • Karma: +8/-4
Ich würde dir ja empfehlen einen P707 Thread im Schenker Faden aufzumachen um in Erfahrung zu bringen ob andere Besitzer die gleichen Probleme haben.

@tinchen
Welches Lenovo Notebook hat es denn durch deine Anforderungsbarrieren geschafft?;)
« Letzte Änderung: August 23, 2016, 22:39:22 von Monaldinio »
XMG P706: i7-6820HK 16GB GTX 980M Crucial MX100 512GB

tinchen92

  • Netbook
  • *
  • Beiträge: 24
  • Karma: +0/-0
Die Anforderungsbarrieren sind bei mir nicht sehr hoch. Mir ist einfach nur ein lautloses und flüssiges Arbeiten wichtig. Beide Merkmale werden von dem Lenovo Ideapad erfüllt.  :)

 Benchmark-Tests etc. führe ich in der Regel nicht aus, da vertraue ich eigentlich immer den vielen Testberichten im Internet.


Monaldinio

  • Multimedia NB
  • ***
  • Beiträge: 443
  • Karma: +8/-4
...das Ticken ist zurück! Ich habe heute mal zum Test wieder das benutzerdefinierte Lüfterprofil eingestellt um zu kontrollieren...und da war es wieder, man muss zwar das Ohr direkt auf die Tastatur legen...aber es tickt definitiv! Normalerweise läuft mein Notebook immer im Automodus, da hört man nichts.
Wenn man mich als Architekten fragen würde was das Problem sein könnte, ich würde sagen das es ein grundsätzlicher Material- und/oder Konstruktionsfehler der Heatpipes ist. Da es nach der RMA definitiv nicht zu hören war, gehe ich davon aus das die Konstruktion und/oder Material durch die thermische Belastung geschwächt wurde.
Die Verwendung von unterschiedlichen Materialen, die bei thermischer Belastung unterschiedliche Ausdehnungseigenschaten besitzen, kann auch Ursache des Problemes sein.
Sind die Heatpipes eigentlich aus einen Stück?!
« Letzte Änderung: September 12, 2016, 17:03:08 von Monaldinio »
XMG P706: i7-6820HK 16GB GTX 980M Crucial MX100 512GB

NomadFX

  • Netbook
  • *
  • Beiträge: 42
  • Karma: +0/-0
Nie im leben, wieso sollten heatpipes ticken? und auch nur wenn die lüfter stillstehen? das sind die lüfter die ticken und das wirst du nicht wegbekommen. ich wette dein läppi hat auch nach der rma getickt, du hast es nur nicht gehört. oder schenker schmiert die kugellager, so das es ne weile ruhig ist.

Monaldinio

  • Multimedia NB
  • ***
  • Beiträge: 443
  • Karma: +8/-4
Also ich denke schon das dem so ist... Wie sollen Lüfter ticken wenn sie stillstehen???
Wenn die Lüfter stillstehen wird das Ticken, das wirklich sehr sehr leise ist, nicht mehr durch das normale Lüftergeräusch übertönt.
Im Prinzip ist das Ticken der Heatpipes nichts anderes als das Spulenfiepen bei einigen Desktop Grafikkarten...
Warum sollten Spulen fiepen??? Ist aber so...
Wie dem auch sei, nochmal werd ich es nicht einschicken.
Solange das Ticken nur beim Lüfterstillstand auftritt kann ich damit leben. Denn bis auf diesen, für mich fast nicht wahrnehmbaren Fehler, bin ich sehr zufrieden mit dem P706.
« Letzte Änderung: September 13, 2016, 16:59:01 von Monaldinio »
XMG P706: i7-6820HK 16GB GTX 980M Crucial MX100 512GB

tinchen92

  • Netbook
  • *
  • Beiträge: 24
  • Karma: +0/-0
@Monaldinio, das ist natürlich besonders ärgerlich, aber es hat eben mal wieder meinen Verdacht bestätigt, dass dieser Fehler nicht dauerhaft gelöst werden kann. Da kann Schenker/XMG noch so viele Versprechen abgeben!!!!! :(

Bei normalen Notebooks stehen die Lüfter immer still, es sei denn es wird stark beansprucht und die Temperatur klettert auf über 60 Grad. Sobald die Lüfter dauerhaft laufen, ist kein normales lautloses Arbeiten möglich.



 

 
C 2018 » Impressum     Sprachen: Deutsch | English | Español | Français | Italiano | Nederlands | Polski | Português | Русский | Türkçe | Svenska