Notebookcheck

Autor Thema: Lenovo ThinkPad X1 Titanium Yoga im Test: High-End Business-Convertible mit Intel EVO setzt auf Titan  (Gelesen 675 mal)

Redaktion

  • Editor
  • High End NB
  • ****
  • Beiträge: 82715
  • Karma: +43/-5
Das neue ThinkPad X1 Titanium Yoga setzt auf hochwertige Materialien und ist das Flagship-Business-Convertible von Lenovo. Gleichzeitig ist es das bisher dünnste ThinkPad von Lenovo, doch das flache Gehäuse bringt einige Einschränkungen mit sich, unter anderem bei der Leistung sowie den Eingabegeräten.

https://www.notebookcheck.com/Lenovo-ThinkPad-X1-Titanium-Yoga-im-Test-High-End-Business-Convertible-mit-Intel-EVO-setzt-auf-Titan.530813.0.html

RobertJasiek

  • Gast
Als ich "4:3, 2256 x 1504" las, wollte ich schon die Wiedergeburt der Welt feiern, aber es ist ein Tippfehler. 3:2! Spiegelnd statt matt ist auch kein Highlight.

JKM

  • DTR
  • ****
  • Beiträge: 791
  • Karma: +2/-3
Sehr interessant,
wie Notebookcheck testet.

Vorallem, den drei Diagrammen (Ghz, Temp, Watt),
- wo man das Notebook-Verhalten so richtig gut sieht, oder
- wie das Notebook genau konfiguriert wurde
- wie ausgereift (zusammenspiel (Ghz, Temp, Watt) das Notebook ist

Dürfte jetzt wichtiger sein, weil dünne Notebook schnell Hitzespot erhalten kann. Erst recht, wenn die dünnen Notebooks auch noch passiv gekühlt werden.

Nostromo73

  • Netbook
  • *
  • Beiträge: 15
  • Karma: +0/-0
„… Wenn das Gerät zugeklappt ist, schließen Deckel und Baseunit an der linken vorderen Kante bündig ab, auf der rechten Seite steht der Deckel aber minimal hervor…“

Ist bei mir leider auch so, scheint also eher ein Serienfehler zu sein.  :-\

Ansonsten ist aber alles bestens, die Kritik kann ich ansonsten nicht bei allen Punkten nachvollziehen. Beim Trackpad liegt beim Review-Gerät wohl ein Defekt vor.... meines ist fast auf Apple Level. Die Tastatur ist angenehmer als beim X1 Nano.
« Letzte Änderung: April 06, 2021, 23:08:04 von Nostromo73 »

Christian1234

  • Gast
Verarbeitungsmängel sind leider ein Dauerproblem bei Lenovo, zu der großen Serienstreuung dürfte man sich auch noch die Endkontrolle sparen. In der Preisklasse aber unakzeptabel. Das 3:2 Display finde ich aber genial. Schade, dass es nur wenige Hersteller auf dieses Format setzen.



andreasle1

  • Gast
Wie ist denn der tablet use? Wir gut funktioniert schreiben, zeichnen etc mit der Hand? Ist ja ein wesentlicher Unterschied zB zum X1 Carbon, und Stift ist ja keiner dabei, wäre extrem interessant, wie gut das Gerät hier funktioniert. Habt ihr euch das angesehen? Danke!

Markopolo1

  • Gast
Danke für den Test, der gerne erweitert werden könnte um zwei Aspekte:
1. low blue light: Erstmals verbaut Lenovo vom TÜV Rheinland zeritifizierten Blaulicht-Schutz, der hardwareseitig funktioniert. Ich hätte gerne gewusst, was die Redaktion dazu denkt und ob sie das gesundheitlich einschätzen kann oder sich eine Expertise dazu holen könnte. Ich habe übrigens TÜV Rheinland in dieser Sache angeschrieben: Die Techniker waren offenbar zu sehr mit Messen beschäftigt, zumindest habe ich keine Antwort zur Funktionsweise und zur gesundheitlichen Einschätzung erhalten.
2. Die Stift-Tablet-Funktion wurde leider nicht untersucht. Ist bei 1.3. kg und der geringen Dicke des Laptops eine Tablet-Nutzung noch sinnvoll/möglich/erfreulich? Und wie funktioniert das Schreiben/Zeichnen mit Stift (da wäre mein Referenzmodell ein Surface Pro x, der darin m.E. bislang ungeschlagen ist). Es wäre schön, wenn Sie sich dieser Aspekte annehmen könnten.

Simon S.

  • Gast
Okay ich habs versucht aber ...

Was ist denn das für ein grußelig hässliches Teil!

Der Preis wird auch immer wahnsinniger bei Lenovo, warum nicht gleich 5000 oder gar 10000 verlangen. So langsam kann ich es nicht mehr nachvollziehen ...

Nostromo73

  • Netbook
  • *
  • Beiträge: 15
  • Karma: +0/-0
Wie ist denn der tablet use? Wir gut funktioniert schreiben, zeichnen etc mit der Hand? Ist ja ein wesentlicher Unterschied zB zum X1 Carbon, und Stift ist ja keiner dabei, wäre extrem interessant, wie gut das Gerät hier funktioniert. Habt ihr euch das angesehen? Danke!

Stift war bei mir dabei, bzw. kann optional dazu konfiguriert werden. Dies ist ein Lenovo Precision Pen (Art.-Nr. 4X80Z50965). Im Gegensatz zum X1 Yoga Stift, kann dieser nicht im Gehäuse aufbewahrt und geladen werden. Er verfügt über eine AAAA-Batterie, welche rund ein Jahr bei 3 Std. Nutzung an 5 Tagen pro Woche halten sollte. Am rechten unteren Displayrand haftet er magnetisch - aber um Welten schlechter als z.B. beim iPad Pro. Im Gegensatz zum X1 Stylus ist er aber angenehm gross, wie ein normaler Stift halt.
Zur Nutzung kann ich nicht viel sagen, ich benutze ihn nur um schnell ein Screenshot mit ein paar Notizen anzufertigen, für alles andere verwende ich Keyboard/Trackpad.

Nostromo73

  • Netbook
  • *
  • Beiträge: 15
  • Karma: +0/-0
Okay ich habs versucht aber ...

Was ist denn das für ein grußelig hässliches Teil!

Der Preis wird auch immer wahnsinniger bei Lenovo, warum nicht gleich 5000 oder gar 10000 verlangen. So langsam kann ich es nicht mehr nachvollziehen ...

Zum Glück wird man nicht gezwungen ihn zu kaufen; er wird sicherlich viele begeisterte Nutzer finden. Für die eingefleischten IBM Thinkpads Fan's ist der sicher nichts.

Man bekommt ihn mit Top Ausstattung auch unter 2000 Euro.... einfach nochmals die Schulbank drücken (EDU) oder auf ein gutes Angebot im Lenovo Online Store warten.

Mirra

  • Gast
Hat noch jemand das Problem das die Windows Hello Gesichtserkennung nicht funktioniert? Bei meinen bisherigen Windows Notebooks war das kein Problem. Aber beim X1 Titanium funktioniert es einfach nicht. Die Installation fordert sich im Rahmen zu positionieren. Bei mir erscheint jedoch einfach kein Rahmen. Restore, Updates, usw. Alles schon probiert.
IR Kamera evtl. defekt oder doch ein anderes Software Problem?

 

 
C 2018 » Impressum     Sprachen: Deutsch | English | Español | Français | Italiano | Nederlands | Polski | Português | Русский | Türkçe | Svenska