Register
Notebookcheck

Autor Thema: Live-Test Gigabyte Aero 15X v8 (i7-8750H, GTX 1070 Max-Q, Full-HD) Laptop  (Gelesen 8759 mal)

Redaktion

  • Editor
  • High End NB
  • ****
  • Beiträge: 51429
  • Karma: +32/-2
Sechskern-Update. Passend zum Launch von Intels Coffee-Lake-Architektur bringt Gigabyte eine frische Version seines ultradünnen 15-Zoll-Gamers auf den Markt. Das Aero 15X v8 erbt den schlanken Display-Rahmen des Vorgängers, bietet jetzt jedoch auch ein 144-Hz-Panel und eine Hexa-Core-CPU. Wir wagen den Direktvergleich mit dem Asus GM501.

https://www.notebookcheck.com/Live-Test-Gigabyte-Aero-15X-v8-i7-8750H-GTX-1070-Max-Q-Full-HD-Laptop.293672.0.html

Jobode

  • Einsteiger NB
  • Beiträge: 5
  • Karma: +0/-0
Ich liebäugelte schon letztes Jahr mit dem Kauf eine Aero15x nur leider gab es ja nie wirklich welche auf Lager und als es sie auf Lager gab wurden sie plötzlich teurer. Daher ist es bei mir dann kein Areo geworden sondern bin zur Konkurrenz.
Ungeachtet der bisherigen und finalen Testergebnisse, ich bin gespannt ob es Gigabyte wieder bei der Verfügbarkeit vergeigt...

Nachtrag: Oje... wieder ein schickes Notebook, aber diesmal vergeigt es Gigabyte auf Grund der zu hohen Lautsärke... :(
Ich glaub das ist für viele ein Nogo, da vermeidbar (siehe ROG Zephyrus M)
« Letzte Änderung: April 04, 2018, 16:41:12 von Jobode »

DonGod

  • Gast
@Tester: schonmal vorab Danke für den Test.

Ist die dramatische Zunahme der Lautstärke insbesondere bei average und Gaming Last ausschliesslich der neuen CPU geschuldet ? Oder hat Gigabyte noch andere Dinge verändert ?


Jonatan Romejko

  • Gast
Danke für den Test.

1. Wie viel wird die 4k-Variante in Deutschland kosten und warum ist der unterschied im preis zw US und DE so gross(1080-Version US: 2300$ DE:2600€ )?????

2. Wo kann ich ihn vorbestellen?

Danke im Voraus!!!

Florian Glaser

  • Moderator
  • High End NB
  • *****
  • Beiträge: 2344
  • Karma: +69/-0
  • there ain't no rest for the wicked
Der offizielle Verkaufsstart für die ganzen Coffee Lake Notebooks ist angeblich der 16. April. Ich frag mal bei Gigabyte nach wegen dem Preis von der 4K-Edition.

DonGod

  • Gast
Danke für den Test.

1. Wie viel wird die 4k-Variante in Deutschland kosten und warum ist der unterschied im preis zw US und DE so gross(1080-Version US: 2300$ DE:2600€ )?????

2. Wo kann ich ihn vorbestellen?

Danke im Voraus!!!

Der US-Markt ist umkämpfter als die EU, es gibt hier häufiger und höhere Rabatte als bei uns.

Allerdings listen die Anbieter für die neuen Modelle derzeit vermutlich Listenpreise, daher erklärt sich für mich die Preisdifferenz dadurch, dass in den USA üblicherweise keine Mehrwertsteuer eingerechnet wird, wohingegen dies in Deutschland für Endverbraucherprodukte Pflicht ist.

Habe aus einem anderen Test des AERO 15x entnommen, dass die Dicke des Laptops nochmals um 1mm reduziert wurde, könnte dies die Zunahme der Lautstärke unter Last erklären ?

LeonardRa

  • Gast
Liebes Notebookcheck Team, vielen Dank für den Test!

Ich habe mich eigentlich sehr auf den Refresh des Aero 15X gefreut. Da ich die vorherige Version leider nicht mehr bekommen hatte war mein Plan, diesen sofort nach Erscheinen zu bestellen.

Nun bin ich aber doch geschockt ob der Geräuschemissionen. Werte Richtung 50db unter Last finde ich sind ein komplettes no-go. Davon abgesehen wollte Nvidia doch auch, dass Max-Q Laptops unter 40db bleiben? Was hat sich Gigabyte dabei nur gedacht?

Ich hoffe ja noch ein wenig, dass jemand in allen Review Units die Wärmeleitpaste vergessen hat... ansonsten muss ich mich nach einem anderen Gerät umschauen.

Faki

  • Gast
Super Test! Ist der Ladekabelstecker, der ins Notebook kommt dieses mal wieder mit Winkel oder ein gerader wie beim 15X?

avalance

  • Multimedia NB
  • ***
  • Beiträge: 668
  • Karma: +18/-0
  • we do what we must, because we can
Geiles Gerät. Zur Lautstärke: ich denke mit einem WLP Update auf Kryonaut zB kann oder wird man einiges herausholen. Einige werden sicherlich auch LiquidMetal probieren, wäre ich nicht so ein Fan von. Auch ein Laptop Cooling Stand (Coolermaster Ergostand zB) dürfte hier durchaus helfen.

Desweiteren - wenn es umbedingt leiser sein muss - kann man im Gigabyte "Tool" auch die Akustik einstellen wie man möchte, da genügend Leistungsreserven vorliegen, sollte man auch mit einem Fanmode irgendwas über "Mitte" ansprechend spielen können, dann taktet zwar GPU und vllt. CPU ein wenig herunter, jedoch wirkt sich das bei aktuellen Titeln vermutlich nicht negativ aus, ausser man spielt über FullHD. Jedenfalls nutze ich diese Option bei meinem P56XT wenn ich keinen Coolingstand habe oder etwas "leise" spielen möchte.

Klar, andererseits hatte Gigabyte Zeit und sicherlich existieren noch die ein oder anderen Reserven, aber der Preis ist ja auch eine Sache für sich, wo dann der Absatz schrumpfen dürfte wenn dieser steigt.

Grüße, aVa
DTR: P56XT | i7 7700HQ | 1070 | 32GB | 3x512GB + 1x 2TB SSDs
mobil: Dell XPS13 | i7 5500U | 8GB | 512GB SSD | QHD+ | Ubuntu |
server: HP N54L | 8GB ECC | 20TB + 128er SSD
work: HP EliteBook | i5 7300U | 12GB | 512GB SSD | 3x27"

phila_delphia

  • Office NB
  • **
  • Beiträge: 104
  • Karma: +0/-0
Geiles Gerät. Zur Lautstärke: ich denke mit einem WLP Update auf Kryonaut zB kann oder wird man einiges herausholen. Einige werden sicherlich auch LiquidMetal probieren, wäre ich nicht so ein Fan von. Auch ein Laptop Cooling Stand (Coolermaster Ergostand zB) dürfte hier durchaus helfen.

Desweiteren - wenn es umbedingt leiser sein muss - kann man im Gigabyte "Tool" auch die Akustik einstellen wie man möchte, da genügend Leistungsreserven vorliegen, sollte man auch mit einem Fanmode irgendwas über "Mitte" ansprechend spielen können, dann taktet zwar GPU und vllt. CPU ein wenig herunter, jedoch wirkt sich das bei aktuellen Titeln vermutlich nicht negativ aus,...

Gerade die Gigabyte/Aorus Notebooks eignen sich besser als alle mir bekannten Konkurrenzprodukte zum Austausch der Wärmeleitpaste, da die Kühlkörper und Lüfter recht leicht zu lösen und wieder einzusetzen sind. Bei mir persönlich ist dieser Austausch - wenn möglich - Pflicht.

Liquid Metal (Conductonaut) habe ich erst einmal probiert, aber mit so überragenden Ergebnissen, dass ich dies gerade im Notebookbereich auch künftig immer in Betracht ziehen werde.

Ein Notebookständer dagegen hat sich meiner Meinung nach überlebt. Falls unbedingt mehr Luft an den Boden soll würde ich zu ausklappbaren Füßchen im hinteren Bereich raten.

Von Max-Q halte ich hingegen überhaupt nichts, da alle GTX die ich in den lezten Jahren in Notebooks hatte sich mühelos undervolten und dennoch übertakten ließen. So läuft meine 1050 im Surfacebook mit konstanten 1797 mhz bei 925mV während die GTX 1080 in meinem Aorus (Gigabyte) bei 1797 mhz bei 875mV schnurrt. Wer bereit ist Hand anzulegen, fährt mit einem regulären Modell besser und günstiger.

Abgesehen vom bisher genannten würde ich auf jeden Fall versuchen mit Throttlestop zu undervolten und wenn möglich zu übertakten. Selbst mein 6820HK erreicht mit -60mV bei 65TDP konstante 4.0 Ghz auf allen Kernen.

Grüße

phila

Gigabyte NB

  • Office NB
  • **
  • Beiträge: 69
  • Karma: +4/-0
Moin,

ich möchte mich an dieser Stelle mal zu Worte melden, ich hoffe ich vergesse keinen Punkt, sonst einfach noch mal Nachfragen, gerne auch via PM. Ich lasse auf jeden Fall wieder ein Abo auf diesem Bereich.

"ich bin gespannt ob es Gigabyte wieder bei der Verfügbarkeit vergeigt..."
Wir gehen diesmal mit einer deutlich höheren Verfügbarkeit an den Start. Beim Vorgänger waren wir, ehrlich gesagt, von dem Erfolg überrascht und hatten wegen des zu erwartenden Nachfolgers schon geringere Stückzahlen an den Start gebracht.

"Ist die dramatische Zunahme der Lautstärke insbesondere bei average und Gaming Last ausschliesslich der neuen CPU geschuldet ? Oder hat Gigabyte noch andere Dinge verändert ?"
in erster Linie die Bauhöhe und die CPU. Wir bitten die Testpartner immer um einen Test mit dem Lüfterprofil "Gaming", welches die höchsten Drehzahlen und dementsprechend auch Lautstärken entwickelt, um Leistungseinbrüche möglichst gering zu halten, bieten aber auch 3 weitere Profile an, insbesondere einem, welches eine eigene Lüfterkurve erlaubt. Der 8750H ist auch für uns noch Neuland, beim 7700HQ konnten wir mit deutlich mehr Erfahrung an den Start gehen. Die derzeitige Firmware wird nicht die letzte Version sein, wir sind noch dabei in einigen Punkten zu optimieren.

" Wie viel wird die 4k-Variante in Deutschland kosten und warum ist der unterschied im preis zw US und DE so gross(1080-Version US: 2300$ DE:2600€ )?????"
Voraussichtlich um die 100 Euro Aufpreis. Das 4K Modell ist aber noch nicht in der Auslieferung, das wird ab Ende April so weit sein, sofern nichts dazwischen kommt.

"Nun bin ich aber doch geschockt ob der Geräuschemissionen. Werte Richtung 50db unter Last finde ich sind ein komplettes no-go. Davon abgesehen wollte Nvidia doch auch, dass Max-Q Laptops unter 40db bleiben? Was hat sich Gigabyte dabei nur gedacht?"
Bin ich oben ja schon mal drauf eingegangen, hier hilft der Griff zu anderen Profilen. Unser Plan war es vorerst, die potentielle Leistung weitestgehend, auch über längere Zeiträume, auszunutzen. Der Test von Notebookcheck mit dem 50er Loop Cinebench ist ein guter Indikator. Das Projekt ist jedoch ja noch nicht abgeschlossen, wir arbeiten weiter an möglichen Verbesserungen innerhalb der vorgegebenen Spezifikationen.

"Super Test! Ist der Ladekabelstecker, der ins Notebook kommt dieses mal wieder mit Winkel oder ein gerader wie beim 15X? "
Habe nur ein 15X hier, dort ist der Stecker gerade

"Liquid Metal (Conductonaut) habe ich erst einmal probiert, aber mit so überragenden Ergebnissen, dass ich dies gerade im Notebookbereich auch künftig immer in Betracht ziehen werde."
bitte nicht :) LM hat die unangenehme Eigenschaft die Kupferplatte zu zerfressen, das gibt im RMA-Fall immer Schwierigkeiten. Bitte nur Pasten nutzen, die auch bei direktem Kontakt mit Kupfer keine chemischen Reaktionen hervorrufen.

 "ich denke mit einem WLP Update auf Kryonaut zB kann oder wird man einiges herausholen."
wir haben bereits Pasten von Thermal Grizzly im Test. Entschieden haben wir uns nach Absprache mit dem Hersteller für Hydronaut, da diese beim direkten Kontakt mit Silizium nicht so schnell altert wie die Conductonaut Paste und, zugegeben, erheblich leichter zu applizieren ist. Hier wird der Langzeittest entscheiden.


avalance

  • Multimedia NB
  • ***
  • Beiträge: 668
  • Karma: +18/-0
  • we do what we must, because we can


Gerade die Gigabyte/Aorus Notebooks eignen sich besser als alle mir bekannten Konkurrenzprodukte zum Austausch der Wärmeleitpaste....

... Selbst mein 6820HK erreicht mit -60mV bei 65TDP konstante 4.0 Ghz auf allen Kernen.

Grüße

phila

Stimmt, wie bereits oben von GB geschrieben - bei LiquidMetal < muss man schon echt derbe aufpassen denke ich, aber die Ergebnisse sollen jedoch tatsächlich sehr brauchbar sein ggü. konventionellen Pasten.

Generell ist es schade, dass man durch solche Aktionen noch die letzten Quäntchen rausholen kann (mit konventionellen Pasten), da denkt man die Hersteller schmeissen das günstigste drauf, was es gibt - was vermutlich nicht mehr so ist  ;D bzw. in den vergangenen Jahren sich schon geändert hat. Cool, dass Gigabyte dahingehend bereits Testet. Und ja, so eine Kryonaut auftragen ist schon ein wenig anstrengender, ich denke für einen Produktionsbetrieb muss da irgend eine Lösung her, die der beste Kompromiss ist (was vermutlich schon aufgrund der Komponenten & Bauhöhe der Fall sein wird).

Stimmt², ThrottleStop habe ich auch im Autostart, dass bringt es richtig, gerade wenn der CPU + GPU sich Headpipes teilen zur Wärmeabfuhr - wie hier. Dem CPU ist es auch herzlich egal, wenn er ein wenig undervoltet läuft, der Akku und die Temperatur im "peak" dankt es jedoch. Bei den 7700ern und Vorgängern hat sich  das immer als sehr Nützlich herausgestellt, bin gespannt, wie es bei den 8th Gen aussieht hier (sicherlich gibt es im forum.notebookreview bald durchschnittliche Erfahrungswerte), eventuell lässt sich da ja was in den Gigabyte Tools implementieren (...) wobei es kein Hexenwerk ist, sich das manuell einzurichten (per Autostart Regeln).

Ja, dass Heck anheben mit alternativen Methoden (Füßchen etc) ist natürlich auch eine Option. Ich habe meinen hier im Desktopbetrieb halt auf so einem NotebookStand, bietet sich halt auch Sitzergonomisch gesehen irgendwie an. Geschmackssache - klar. Cleaner schaut´s ohne aus.

MfG

« Letzte Änderung: April 05, 2018, 08:53:03 von avalance »
DTR: P56XT | i7 7700HQ | 1070 | 32GB | 3x512GB + 1x 2TB SSDs
mobil: Dell XPS13 | i7 5500U | 8GB | 512GB SSD | QHD+ | Ubuntu |
server: HP N54L | 8GB ECC | 20TB + 128er SSD
work: HP EliteBook | i5 7300U | 12GB | 512GB SSD | 3x27"

fcp33

  • Office NB
  • **
  • Beiträge: 167
  • Karma: +3/-1
Eigentlich ein super Gerät und beinahe perfekt.

Schade dass Gigabyte nicht einfach das "alte" 15x-Gehäuse genommen hat.
Auf die 2mm kommt definitiv nicht mehr darauf an, und man hätte besserere Wärme- und Lautstärke-Werte. (schliesslich ist die GPU die gleiche und der Sechskern hat auch eine TDP von 45W)

Hätte das Gerät noch:
- 2x 3.5mm Klinkenanschluss (statt 1x)
- Dedizierte Touchpad-Tasten
- Und ein CH-Tastatur

Würde es sofort kaufen.
Auf der Suche einem Nachfolger.
Lenovo W520: i7-2720QM, 16 GB RAM, 1TB SSD Samsung Evo, Nvidia Quadro 2000M, FHD, WWAN und Dockingstation und ca. 6-7 std. normale WLAN Akkulauzeit.

NewtonÄpfelchen

  • Gast
Grüezi,
sehr schönes Gerät. Auch hier der Need einer CH-Tastatur, evtl gegen Aufpreis?

Freundliche Grüsse aus der Schweiz

Gigabyte NB

  • Office NB
  • **
  • Beiträge: 69
  • Karma: +4/-0
Ich wieder :)
Schweiz ist definitiv ein interessantes Thema und schon länger in der Diskussion. Bisher scheitert es meist daran, das wir für jedes Modell ein eigenes Keyboard haben, und eine bestimmte Anzahl an Keyboards gebaut werden muss, damit es sich rechnet. Ich würde an dieser Stelle noch nciht verneinen, aber es wird definitiv noch etwas Zeit brauchen.

 

 
C 2018 » Impressum     Sprachen: Deutsch | English | Español | Français | Italiano | Nederlands | Polski | Português | Русский | Türkçe | Svenska