Register
Notebookcheck

Autor Thema: Nichts damit zu tun: Test Samsung Galaxy A9 (2018) Smartphone  (Gelesen 870 mal)


kikeriki

  • Gast
Re: Nichts damit zu tun: Test Samsung Galaxy A9 (2018) Smartphone
« Antwort #1 am: Dezember 28, 2018, 22:15:27 »
Die chinesischen Hersteller, allen voran Huawei, Oneplus und Xiaomi,
Klassische moderne Räubergesellschaften zwischen uns, dank auch dir. Mit der gleichen Wirkung auf die Umwelt und die ihnen unterstehende Fabriken- und Beschäftigungswelt.

Rumburak Klötenschneider.

  • Gast
Re: Nichts damit zu tun: Test Samsung Galaxy A9 (2018) Smartphone
« Antwort #2 am: Dezember 28, 2018, 22:18:59 »
Diesen Kommentar habe ich jetzt bestimmt zehn Mal gelesen und versuche, die eigentliche Aussage zu ergründen.Es will mir nicht wirklich gelingen. Klassisch oder modern,was meint der Schreiber? Räuber zwischen uns,dank mir? Oder dank meiner? Meiner was? Und die vergesellschafteten Räuber haben die gleiche Wirkung auf die Umwelt? Und ich bin schuld? Und warum dankt er mir, ich habe doch nichts getan (nun ja,fast nichts, außer diesen Kommentar zu schreiben)? Mit der gleichen Wirkung wie was?
Ich höre jetzt auf,sonst frage ich noch nach Fabrikenwelt....
Ich versteh's nicht...

kikeriki

  • Gast
Re: Nichts damit zu tun: Test Samsung Galaxy A9 (2018) Smartphone
« Antwort #3 am: Dezember 28, 2018, 22:20:06 »
Klassisch oder modern,
Nicht zwingend ein Widerspruch. Wie: man kann auch klassische Musik für damalige Instrumente mit jedem heutigem Instrument spielen. Nicht zwingend auf Amateurniveau. Gleiche Musik, modern gespielt. Das war in dem Sinne.
Räuber zwischen uns,dank mir?
Der Zusatz "auch" setzt das hier auf die Stufe "unter anderem auch". Dazwischen liegt sehr kleine Brücke, aufgebaut, um kürzere Sätze zu schreiben.



Und die vergesellschafteten Räuber haben die gleiche Wirkung auf die Umwelt?
Im Prinzip, ja. Räubergesellschaften in der Größe, gerade dort, wirken auch auf die Umwelt gleich, weil sie sich in angemessenem Zeitraum nicht, und schon nicht mal täterbezogen, schützen kann. Kleine können schon unter Vorgaben von Großen stehen, dadurch nicht sich frei entfalten, und sich in solcher Wirkung unterscheiden.

Hier, allerdings, ist bei mir "gleiche Wirkung" mit dem "Räuber(-rische Wirkung)" ausm Satz unmittelbar davor gekoppelt. Ich gebe zu, das war längere Brücke, als die von mir nicht gemeinte Brücke, welche du genommen hast.



Und warum dankt er mir,
Sarkasmus mit dem minimal personalisierten Vorwurf. Hätte ich Schwerpunkt auf "Vorwurf" setzen wollen und härter personalisieren, hätte ich den Satz mit "Dank dir..." angefangen. So wäre es auch ohne Sarkasmus. Hätte man aber einbauen können, was auch "krumm" hätte gehen können. Beides davon nicht unbedingt gewollt. Weil, manchmal, zuerst schreibt man. Danach denkt.

Und ich bin schuld? Und warum dankt er mir, ich habe doch nichts getan
Dann in dem Sinne habe ich dir auch nichts getan?

sonst frage ich noch nach Fabrikenwelt
Die existieren auch.
Über was du frei verfügst, ist es deine Welt. Es geschieht damit das, was du willst. Gegebenenfalls "Fabrikenwelt" beinhaltet Gebäude, wo ich in dem Kontekst in negativem Sinne gemeint habe. Mehr die Locher: Beleuchtung, Belüftung, Heizung, Sanitär, Baumaterialen (Schadstoffe), Fluchtmöglichkeiten beim Feuerausbruch, ... . Hier feiern wir, daß wir diese Auflagen uns leisten und verstehen es wie, daß es weder hier noch dort nicht anders wachsen kann. Mach was du willst, hängt nicht davon ab. Das ist aber in beiden Fällen wissentlich Zugefügtes. Nein, ich schreibe es länger: in unserem Fall ist es wissentlich zugefügtes, und ich meine ich es positiv und mit dem Respekt für dieses Verständnis. In zweitem Fall ist es Räuberwirtschaft. Ist gleich "nach mir Sintflut". Man macht sich zum Parasiten in seiner Welt, so bald diese Welt im nicht entkommen kann.

 

 
C 2018 » Impressum     Sprachen: Deutsch | English | Español | Français | Italiano | Nederlands | Polski | Português | Русский | Türkçe | Svenska