Notebookcheck

Autor Thema: Grafikkarten Problem  (Gelesen 11946 mal)

Philipp Schmidtlein

  • Gast
Grafikkarten Problem
« am: März 27, 2013, 17:47:34 »
Hi,
hab in meinem Laptop eine AMD Radeon HD 6990 er Grafikkarte. Vor ein paar Wochen hab ich Far Cry 3 gezockt, plötzlich kamen lauter schwarze Pixel und das Spiel hats beendet Grafikproblem. Mittlerweile wenn ich den Laptop normal starte seh ich das Windows Symbol unscharf und zusammengepresst beim Hochfahren dann nur noch schwarzen Bildschirm. Wenn ich den Laptop aber im abgesicherten Modus starte seh ich meinen normalen abgesicherten Modus Hintergrund, wenn ich dann den Grafiktreiber Deinstallier seh ich im normalen Menü meinen normalen Hintergrund, hab aber dann nur den Windows Standard VGA Treiber. Jeder versuch einen neuen AMD und auch den alten Amd Treiber zu installieren, führen zum schwarzen Bildschirm.
Kann mir bitte jemand helfen.

Hræsvelgr

  • High End NB
  • *****
  • Beiträge: 2796
  • Karma: +197/-15
  • De bare tenker, att de tenker
Re: Grafikkarten Problem
« Antwort #1 am: Mai 02, 2013, 14:03:05 »
Kleine Info am Rande zum Ergebnis:

One redet sich mit der 12-monatigen Garanite fein raus.
Das Gerät wurde nie mit spielerein wie übertaktung und co. geplagt, war gut in schuss und nicht ungewöhnlich stark genutzt.
Grafikkarte und Mainboard müssen erneuert werden.
Nachweisen kann er logischerweise nicht, dass es nicht sein fehler war.
Kurz: Totalschaden nach ca. 14 monaten gebrauch. (~1.500€ Kaufpreis)

Wir schließen unsere Schlüsse daraus. Andere sollten so etwas vllt. auch in ihre Überlegungen bezüglich der Reseller einbeziehen.

« Letzte Änderung: Mai 02, 2013, 21:46:54 von Hræsvelgr »
Acer TravelMate 5720 | T9300 | HD2600 | 3GB DDR2 600mhz | 320GB HDD | BD-Player
Bj 04/2008
läuft wie am ersten Tag, ergonomische Tastatur - Dank an Acer!

Schenker XMG P722 | i7-3820QM | GTX680M | 16GB DDR3 1600mhz | 256GB SSD | 1TB HDD | BD-Player
Bj 10/2012
Schön verpackte Endlospower

SCARed

  • High End NB
  • *****
  • Beiträge: 2944
  • Karma: +68/-0
  • 42!
Re: Grafikkarten Problem
« Antwort #2 am: Mai 14, 2013, 08:48:13 »
oder zumindest dringend darüber nachdenken, die garantie auf die "normalen" 24 monate zu erweitern.

ärgerlich ist es aber in jedem fall!

gast36

  • Gast
Re: Grafikkarten Problem
« Antwort #3 am: Juni 02, 2013, 10:16:35 »
Wie man es von One erwartet in einer Verbindung miteiner AMD war es aber vorhersehbar

SCARed

  • High End NB
  • *****
  • Beiträge: 2944
  • Karma: +68/-0
  • 42!
Re: Grafikkarten Problem
« Antwort #4 am: Juni 10, 2013, 13:42:35 »
das würde ich in keiner weise an der AMD-karte festmachen - das problem kannst du ganz genau so mit einer NV haben. ich erinnere nur an ein gewisses debakel eines grünen grafikkartenherstellers auf grund schlechter lötstellen ...

Hræsvelgr

  • High End NB
  • *****
  • Beiträge: 2796
  • Karma: +197/-15
  • De bare tenker, att de tenker
Re: Grafikkarten Problem
« Antwort #5 am: Juni 10, 2013, 13:55:03 »
das waren die alten 8800er.. hatte n anderer freund von mir auch probleme.. damals ebenfalls bei schenker  ;D

(abwicklung war aber kein problem)
Acer TravelMate 5720 | T9300 | HD2600 | 3GB DDR2 600mhz | 320GB HDD | BD-Player
Bj 04/2008
läuft wie am ersten Tag, ergonomische Tastatur - Dank an Acer!

Schenker XMG P722 | i7-3820QM | GTX680M | 16GB DDR3 1600mhz | 256GB SSD | 1TB HDD | BD-Player
Bj 10/2012
Schön verpackte Endlospower

SCARed

  • High End NB
  • *****
  • Beiträge: 2944
  • Karma: +68/-0
  • 42!
Re: Grafikkarten Problem
« Antwort #6 am: Juni 11, 2013, 15:28:03 »
nö, ich meinte mehr die 8600er, bei den Dell wohl mal ein ernstes serienproblem hatte ...

Hræsvelgr

  • High End NB
  • *****
  • Beiträge: 2796
  • Karma: +197/-15
  • De bare tenker, att de tenker
Re: Grafikkarten Problem
« Antwort #7 am: Juni 11, 2013, 15:41:28 »
das problem war meines wissens der gesamte jahrgang, wegen der architektur, die mist war.. bzw. am anfang einfach fehlerhaft
Acer TravelMate 5720 | T9300 | HD2600 | 3GB DDR2 600mhz | 320GB HDD | BD-Player
Bj 04/2008
läuft wie am ersten Tag, ergonomische Tastatur - Dank an Acer!

Schenker XMG P722 | i7-3820QM | GTX680M | 16GB DDR3 1600mhz | 256GB SSD | 1TB HDD | BD-Player
Bj 10/2012
Schön verpackte Endlospower

Schenker4President

  • Gast
Re: Grafikkarten Problem
« Antwort #8 am: Juni 11, 2013, 23:37:10 »
Ihr beiden treibt euch überall rum ;)

Fangt nicht an hier Nvidia und AMD Debakel aufzulisten. Den ksmpf verliert AMD auch heute noch ;)

SCARed

  • High End NB
  • *****
  • Beiträge: 2944
  • Karma: +68/-0
  • 42!
Re: Grafikkarten Problem
« Antwort #9 am: Juni 12, 2013, 14:15:04 »
aber sicher sind wir überall ... ;)

und weiter wollen wir (zumindest ich) das nicht auswalzen - mir ging es nur darum, dass solche pauschalaussagen, welche firma schlechter ist oder nicht, meist für die tonne sind.

Majamaus

  • Netbook
  • *
  • Beiträge: 15
  • Karma: +0/-0
Re: Grafikkarten Problem
« Antwort #10 am: Juni 16, 2013, 23:47:40 »
Solltest du das Gerät innerhalb der EU gekauft haben, kann sich auch ONE nicht von einer 24 monatigen Gewährleistung drücken. Apple hat erst eine Strafzahlung in Kauf nehmen müssen, wegen irreführender Beratung und AGB.
ONE muss dir den Schaden ersetzen, zwar bist du in der Beweislast, jedoch ist es in deinem Fall relativ eindeutig und ONE will sicherlich nicht noch die Kosten eines Gutachters zahlen.


007

  • Office NB
  • **
  • Beiträge: 50
  • Karma: +1/-1
Re: Grafikkarten Problem
« Antwort #11 am: Januar 24, 2015, 09:55:56 »
Nur um mal etwas Richtig zu stellen: Richtig ist, daß es eine gesetzlich geregelte Gewährleistung gibt, die 24 Monate gültig ist. Fakt ist aber, daß diese Gewährleistung ausschließlich Schäden betrifft, die 'beim Kauf bereits im Keim veranlagt' waren. Innerhalb der ersten sechs Monate ist der Kunde auf der sicheren Seite, da der Händler das Gegenteil beweisen muss ... sprich, daß der Mangel nicht bereits 'veranlagt' war! Nach sechs Monaten wird die Beweislast umgekehrt, sprich, der Kunde muss den Nachweis erbringen, daß der Schaden zum Zeitpunkt des Kaufes bereits grundsätzlich vorhanden war. Wenn das Gerät zuvor funktioniert hat, ist diese Beweisführung so gut wie unmöglich. Natürlich könnte man versuchen, anhand eines Gutachtes dies zu beweisen ... allerdings muss der Käufer in Vorleistung treten und das Gutachten in Auftrag geben und auch bezahlen ... um dann abzuwarten, ob das Gutachten wirklich das bringt, was erhofft wird ... und so ein Gutachten kann schnell teuer werden ... und die Wahrscheinlichkeit ist groß, daß das Geld dafür rausgeschmissen ist.

Insofern muss man folgende Punkte einfach als Grundregeln betrachten:

Die gesetzliche Gewährleistung ist ab dem siebten Monat ein zahnloser Tiger!

Man ist ab diesem Zeitpunkt auf die Garantie bzw. Kulanz des Verkäufers / Herstellers angewiesen.

Bei wertvollen Geräten sollte man eine Garantieverlängerung erwerben ... hier aber genau beachten, was diese abdeckt und ob es Einschränkungen gibt. Denn Fakt ist: Jede Garantie ist eine rein freiwillige Leistung des Herstellers bzw. Verkäufers, die er vertraglich einschränken kann! Eine Garantieverlängerung ist nichts anderes als ein Dienstleistungsvertrag ... und man sollte vor Abschluss genau den Leistungsumfang prüfen!

Der letzte Rat: Vor dem Kauf informieren, welche Hersteller / Verkäufer sich als kulant erweisen und diesbezüglich einen guten Ruf haben ... und alle anderen meiden! Geiz ist nicht geil, sondern oftmals nur teuer ...
« Letzte Änderung: Januar 24, 2015, 09:58:30 von 007 »

 

 
C 2018 » Impressum     Sprachen: Deutsch | English | Español | Français | Italiano | Nederlands | Polski | Português | Русский | Türkçe | Svenska