Register
Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Autor Thema: Interne Grafikkartenspeicher läuft voll  (Gelesen 209 mal)

hotrats

  • Gast
Interne Grafikkartenspeicher läuft voll
« am: November 20, 2021, 17:05:22 »
Hallo XMG-Menschen,

ich habe seit wenigen Wochen einen XMG NEO15 Laptop mit o.g. Grafikkarte/n.

Nun kommt es -speziell am Abend- vor, dass der Laptop plötzlich hängt und die Anwendungen sekundenlang (bis 30 Sekunden) einfrieren. Ich kann dann über STRG/ALT/ENTF sehen, dass im Taskmanager die Auslastung des dedizierten GPU-Speichers der internen Grafikkarte
(-AMD Radeon(TM) Graphics - dedizierter GPU-Speicher 512 MB; GPU-Speicher 16,2 GB; Gemeinsamer GPU-Speicher 15,7 GB-)
512 MB anzeigt und dieser somit wohl vollgelaufen ist. Dann geht nix mehr und ich muss warten, bis der Laptop wieder funktionsfähig ist. Dies ist natürlich blöd, da ich eine RTX 3070 verbaut habe, außerdem nutze ich 32 GB (2x16) Arbeitsspeicher, sodass es hier eigentlich überhaupt keinerlei Probleme geben dürfte.

Ich habe schon über die NVIDIA Systemsteuerung über die "Globalen Einstellungen" den bevorzugten Grafikprozessor auf "NVIDIA Hochleistungsprozessor" umgestellt; dennoch laufen die Applikationen / der Laptop über die interne / einfache Grafikkarte der CPU.

Frage: Wie kann ich TATSÄCHLICH die hochwertige, gut ausgestattete Grafikkarte DAUERHAFT nutzen, sodass die interne Grafikkarte mit dem viel zu geringen Speicher nicht mehr genutzt und angesteuert wird?
Es nervt ohne Ende bei einem so teuren Laptop.

- alle Treiber sind uptodate -

Ich danke euch.
Thomas

XMG Community

  • Schenker Staff
  • High End NB
  • *
  • Beiträge: 4783
  • Karma: +266/-38
  • Offizieller XMG Forensupport
Re: Interne Grafikkartenspeicher läuft voll
« Antwort #1 am: November 22, 2021, 03:34:17 »
Wonach entscheidet Windows, ob ein Programm auf der iGPU oder der dGPU ausgeführt werden soll?

Früher oblag diese Auswahl der NVIDIA-Systemsteuerung. Dort konnte man festlegen, welche GPU grundsätzlich bevorzugt werden soll und man konnte Ausnahmen für benutzerdefinierte Programme festlegen.

Seit etwa 2019 hat Windows 10 diese Steuerung übernommen. Das entsprechende Menü findet man, indem man im Startmenü nach „Grafik“ sucht.



Die GUI zur Auswahl der integrierten und dedizierten Grafikkarte existiert zwar noch in der NVIDIA-Systemsteuerung (siehe Screenshot) – sie hat dort aber keine Wirkung mehr. Das System arbeitet seitdem wie folgt:

• Microsoft hat eine interne (nicht öffentliche) Liste an Programm-Namen. In dieser Liste gibt Microsoft vor, auf welcher GPU ein Programm ausgeführt werden soll. Man kann davon ausgehen, dass Microsoft alle 3D-Programme grundsätzlich auf der dedizierten GPU ausführt. Dazu gehören auch recht einfache 3D-Programme wie Microsofts eigenes „Paint 3D“.
• In den Windows-Grafikeinstellungen kann man beliebig viele benutzerdefinierte Ausnahmen festlegen. So kann man also manuell festlegen, ob bestimmte Programme auf der iGPU oder der dGPU ausgeführt werden sollen.
• Sollte ein auszuführendes Programm weder auf Microsofts internen Liste noch in einer benutzerdefinierten Ausnahme auftauchen, dann übernimmt die NVIDIA-Systemsteuerung die Kontrolle und startet das Programm anhand einer NVIDIA-internen Liste oder anhand einer in der NVIDIA-Systemsteuerung konfigurierten Ausnahme.

Das System bestimmt also nach einer vordefinierten Reihenfolge, auf welcher GPU ein Programm ausgeführt werden soll. Die Prioritäten sind dabei wie folgt festgelegt:

• Microsoft-Liste → Benutzerdefinierte Ausnahme in Windows-Grafikeinstellungen → NVIDIA-Systemsteuerung

Die NVIDIA-Systemsteuerung steht ganz am Ende dieser Kette und ist somit hinsichtlich der Auswahl zwischen iGPU und dGPU quasi obsolet.

VG,
Tom

P.S.: die weitere Diskussion zu diesem Thema findet hier statt. (Doppelpost)
« Letzte Änderung: November 22, 2021, 14:20:58 von XMG Community »
Schenker Technologies GmbH
// Firmenaccount für PR & Communitypflege
Technical Support
Mo-Fr 8-18 | Sa 9-14 // Tel.: +49 341 246704-0

 

 
» Impressum     Sprachen: Deutsch | English | Español | Français | Italiano | Nederlands | Polski | Português | Русский | Türkçe | Svenska