Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Autor Thema: [Sammelthread] XMG FOCUS: neue Produktserie mit i7-11800H und RTX 3050 Ti  (Gelesen 273 mal)

XMG Community

  • Schenker Staff
  • High End NB
  • *
  • Beiträge: 4749
  • Karma: +264/-38
  • Offizieller XMG Forensupport
Liebe Gemeinde,

XMG FOCUS ist unsere neue Produktserie und ermöglicht einen relativ erschwinglichen Einstieg in die XMG-Welt von Produktivität und High-End-Grafik. Angetrieben von Intels wohl bester mobiler CPU seit Jahren und NVIDIAs aktueller RTX-Grafikarten-Generation, präsentiert sich XMG FOCUS mit seiner Konzentration auf Portabilität, Leistung und Anschlussverteilung als eine kostengünstige Lösung für Power-User, Gamer und Content Creators.



In diesem Thread erhaltet ihr einen Überblick über die technischen Daten, Features und die Performance unserer neuen XMG FOCUS-Serie. Außerdem freuen wir uns natürlich auf Fragen, Kommentare und Nutzerreviews im Laufe der Zeit.

Bitte beachten: Bilder und Diagramme im Startbeitrag lassen sich durch einfaches Anklicken vergrößern.


Features und Marketing

Zukunftssichere Achtkern-Power: Intel Core i7-11800H

Leistung satt: Mit acht Kernen und 16 Threads ist Intels Core i7-11800H bestens vorbereitet, um auch künftigen Anforderungen mühelos gerecht zu werden. Der Prozessor aus der 11. Core-Generation zählt zu den Top-Modellen in Intels aktuellem, mobilen Line-up und überzeugt nicht nur durch seine mächtige Gaming-Performance. Aufgrund der hohen Anzahl an Rechenkernen und der damit verbundenen Leistungsreserven ist er auch bestens für gleichzeitiges Spielen und Streaming geeignet.

Raytracing unlocked: GeForce RTX 3050 Ti

Auf Basis der GeForce RTX 3050 Ti bietet das XMG FOCUS 15 einen optimalen Einstieg in die neue Raytracing-Klasse mit atemberaubenden grafischen Effekten – so entgehen Dir keine Details mehr! Die Grafikkarte ist die perfekte Lösung für beliebte Games wie Minecraft und Fortnite samt RTX ON oder aber auch Rocket League und FIFA mit hohen FPS-Werten. NVIDIAs DLSS-2.0-Technologie (Deep Learning Super Sampling) sorgt dabei für ein ausgewogenes Verhältnis aus flüssigem Gameplay und einer hohen Darstellungsqualität.

Hochwertiges & schnelles IPS-Display mit 144 Hz

Das hochwertige IPS-Panel des XMG FOCUS 15 überzeugt durch eine erstklassige Darstellungsqualität und lässt keine Wünsche offen. Leuchtend intensive Farben, hervorragende Schwarzwerte und Kontraste sowie eine hohe Blickwinkelstabilität zählen zu den hervorstechenden Anzeigeeigenschaften. In schnellen Action-Spielen besticht das Full HD-Display (1920 x 1080 Pixel) dank einer Bildwiederholrate von 144 Hz durch eine außerordentlich flüssige Wiedergabe.

Gewaltige Klangwelten: Optimaler Kopfhörer-Sound

Um Dir den bestmöglichen Sound auf den Kopfhörer zu zaubern und eine maximal immersive Gaming-Experience zu ermöglichen, verwendet das XMG FOCUS 15 Creative-Sound-Blaster-Technologie zur optimalen Klanganpassung. Über die App Sound Blaster Cinema 6 erhältst Du Zugriff auf zahlreiche Einstelloptionen, mit denen Du die idealen Klangprofile für Gaming, Videos oder Musik aufrufst und nach deinem Geschmack individuell anpasst.

Großzügige Speicherausstattung

Dank seiner flexiblen Möglichkeiten zur Speicherbestückung lässt sich das XMG FOCUS 15 perfekt auf Deine individuellen Anforderungen zuschneiden. Der Laptop bietet zwei SO-DIMM-Steckplätze und fasst somit bis zu 64 GB DDR4-3200-Arbeitsspeicher. Außerdem bietet er sowohl Platz für eine pfeilschnelle NVMe-SSD im M.2-Format als auch ein ergänzendes 2,5-Zoll-Laufwerk. Ein nachträgliches Aufrüsten der Speicherkomponenten ist mühelos möglich, denn das Gehäuseinnere ist ohne Aufwand bequem zugänglich.

Breit gefächerte Anschlussvielfalt

Eine Vielzahl externer Anschlüsse macht das XMG FOCUS 15 zu einem flexiblen Alltagsbegleiter.



Dazu zählen etwa vier USB-Ports einschließlich USB-C sowie ein Mini DisplayPort und ein HDMI-Ausgang zur Grafikausgabe auf zusätzliche externe Monitore. Darüber hinaus punktet der Laptop durch einen kabelgebundenen Netzwerkanschluss, kabelloses Wi-Fi 6, einen SD-Kartenleser im Vollformat und getrennte Audioanschlüsse – einmal für ein separates Mikrofon und einmal für einen klassischen Kopfhörer oder ein Headset.


Bilder vom XMG FOCUS 15

Hier sehen Sie einige realitätsnahe 3D-Renderings von XMG FOCUS 15.








Das sind eine ganze Reihe von Schrauben in der Bodenabdeckung - aber das macht die Basiseinheit recht steif und stabil. Die untere Abdeckung kann leicht entfernt werden, indem man alle Schrauben herausdreht.


Bilder von XMG FOCUS 17

Das XMG FOCUS 17 hat das gleiche innere und äußere Layout und auch die gleiche Tastatur und identische Gehäusematerialien. Das Touchpad des FOCUS 17 ist größer als das des FOCUS 15. Und man bekommt natürlich einen größeren Bildschirm - den nimmt man doch gerne!

Auf einigen Renderings sieht das Gehäuse heller aus, als es in Wirklichkeit ist - das hängt natürlich immer vom Blickwinkel und der Lichtquelle ab. Auf jeden Fall ist XMG FOCUS an allen Seiten schwarz und hat keine spiegelnden Oberflächen.








Interner Aufbau und Kühlsystem

Dieses animierte GIF zeigt XMG FOCUS 15 und XMG FOCUS 17 maßstabsgetreu im Vergleich:



Für eine Version in voller Auflösung klickt bitte auf diese Links:

Interner Aufbau von XMG FOCUS 15
Interner Aufbau von XMG FOCUS 17

Die Bilder stammen noch von einem Sample vor der Mass Production. Einige der Klebestreifen und Kabelführungen sind im Endprodukt noch etwas ordentlicher. Auf dem Foto vom 17.3"-Gehäuse stecken auch bereits RAM und SSD in ihren jeweiligen Slots.

Wie man sieht, ist das Layout beider Kühlsysteme identisch. Lediglich die CPU-Heatpipes (oben rechts) ist beim FOCUS 17 etwas länger. Die Heatpipes folgen teilweise einem Hybrid-Layout, so dass sowohl CPU als auch GPU von beiden Lüftern profitieren, selbst bei einseitiger Belastung (z. B. nur CPU oder hauptsächlich GPU).

Der "L"-förmige Akku ist mit Schrauben befestigt, nicht geklebt. Der Bereich zwischen dem M.2-SSD-Slot und dem Akku ist für eine 2,5"-SSD oder -HDD vorgesehen, welche im Shop konfiguriert oder selbstständig eingebaut werden kann. Auch wenn man den Laptop ohne SSD oder Festplatte bestellt, werden alle Schrauben und Bauteile mitgeliefert. Alle Komponentensteckplätze können durch Öffnen der unteren Abdeckung des Notebooks erreicht und aufgerüstet werden.


Performance-Profile

Die XMG FOCUS-Serie bietet 4 vorkonfigurierte Leistungsprofile, die mit der Tastenkombination Fn+3 oder mit einem Rechtsklick im Systray-Menü des Control Centers aufgerufen werden können.

Hier sind die Profile für den Intel Core i7-11800H:



PL1 ist die Leistungsstufe, die aufrechterhalten werden kann, solange sich das System innerhalb seines Temperaturziels befindet. PL2 ist der Turbo Boost, der für die Dauer von PL Tau aufrechterhalten werden kann (es sei denn, die Temperaturgrenze wird erreicht).

Die NVIDIA GeForce RTX 3050 Ti hat eine Basis-TGP von 60 W und kann mit Dynamic Boost 2.0 im "Performance"-Modus auf bis zu 75 W gesteigert werden.



Die Leistungsprofile und Lüftertabellen des Systems sind für ein gutes Gleichgewicht zwischen Leistung (Effizienz, Betrieb im "Sweet Spot"), Lüftergeräusch und Oberflächentemperatur ausgelegt. Grundsätzlich empfehlen wir für den Alltagsbetrieb (sowohl Gaming als auch Content Creation) das 'Entertainment'-Profil. Mit dem 'Performance'-Profil kann man noch etwas mehr Leistung aus dem System herauskitzeln.


Benchmarks und Logfiles

Es folgen ein paar Referenz-Benchmarks auf dem XMG FOCUS mit i7-11800H und RTX 3050 Ti. Diese wurden bei einer recht hohen Raumtemperatur von 28 °C durchgeführt, wobei das Notebook auf einem passiven Notebook-Ständer stand.



Die 'sustained' (anhaltende) CPU-Temperatur ist das, was man erhält, wenn man alle CPU-Kerne etwa 15 Minuten lang ununterbrochen sättigt, woraufhin man den "Steady State" erreicht, nach dem die CPU-Temperaturen nicht mehr ansteigen.

Die anhaltende Leistungsgrenze und Temperatur der GPU wurde mit dem Time Spy Stresstest ermittelt, der etwa 20 Minuten lang läuft und dafür sorgt, dass das System den "Steady State" für GPU-zentrierte Lasten erreicht.

Diagramme mit Leistungs- und Temperaturverlauf



Hier sehen wir Prime95 mit "Small FFT"-Profil (welches die höchste Abwärme erzeugt). Der Unterhaltungsmodus deckelt die Leistungsaufnahme auf Intels offiziellen TDP-Wert von 45 Watt. Der Stress Test läuft hier 18 Minuten lang non-stop und die "Core Max"-Temperatur (also der heißeste Punkt auf dem CPU-Die) liegt nach der anfänglichen PL2-Phase nie über 76°C.



Der Time Spy Stresstest läuft 20 Minuten lang und ist eine kontinuierliche Schleife mit 3D-Rendering, ohne eine der anderen 3DMark-Sequenzen (z. B. Physik-CPU-Tests). Der kleine Temperaturabfall in der ersten Hälfte des Tests wurde dadurch verursacht, dass das Notebook für 15 Sekunden angehoben wurde, um die Temperaturmessungen an der Unterseite des Gehäuses durchzuführen.

Wir sehen hier eine GPU-Temperatur von konstant unter 80°C und eine CPU-Temperatur von nur 60°C. Da sind also noch Reserven vorhanden für Spiele mit höherer CPU-Auslastung.



Gleicher Benchmark, anderes Gehäuse, anderes Leistungsprofil. Hier sieht man, wie im 'Performance'-Profil auch die GPU-Leistung von 75W konstant gehalten werden kann.

Der 3DMark Time Spy Stresstest benötigt nur ~14W an CPU-Leistung, was nicht allzu weit von gut optimierten PC-Spielen wie Doom Eternal entfernt ist.

Cyberpunk 2077 mit Ultra-Preset (DXR OFF; TAA) benötigt zwischen 20 und 25 W CPU-Leistung auf XMG FOCUS 15, wobei die GPU mit 75 W läuft.

Ähnlich verhält es sich bei CS:GO, welches während im Gameplay mit automatischen Grafikeinstellungen und sehr hohen Frameraten etwa 25 W CPU-Leistung benötigt.


4GB GDDR6 Kapazität der RTX 3050 Ti

In Presseberichten wurde bereits viel über den 4GB großen VRAM-Puffer der RTX 3050 Ti diskutiert. In diesen zwei Video-Reviews wird die Karte verglichen und dort zeigt sich auch, wann die 4GB eine Rolle spielen und wann nicht:

RTX 3050 Ti vs GTX 1660 Ti - MUST See Before Buying 3050 Ti!
RTX 3050 Ti vs 3060 - 4GB VRAM In 2021? 15 Games Tested!

(Obacht: die in diesen Tests getestete RTX 3050 Ti läuft mit 80 W, ist also ein paar Prozent schneller als die RTX 3050 Ti mit maximal 75 W in XMG FOCUS. Aber insgesamt hat dies keine großen Auswirkungen und beeinflusst nicht, wie viel VRAM in einem bestimmten Szenario verwendet wird.)

Zur Optimierung der VRAM-Auslastung ist zu empfehlen: achtet darauf, welche Einstellungen sich auf die VRAM-Auslastung auswirken.

Texturen und Render-Auflösung

Zwei Einstellungen haben bei weitem den größten Einfluss auf die VRAM-Nutzung:

• Bildschirm-Auflösung
• Textur-Auflösung

Die Texturauflösung hat normalerweise keinen oder nur einen geringen Einfluss auf die Rendergeschwindigkeit (FPS). Aber sie hat einen großen Einfluss auf die VRAM-Nutzung. Der Trick besteht darin, die Texturqualität so hoch wie möglich einzustellen, ohne einen VRAM-Engpass zu verursachen.

Die Auflösung hat einen ähnlichen Effekt. Im Grunde genommen ist die RTX 3050 Ti für Full HD (1080p) Spiele ausgelegt. Bei höheren Auflösungen (z. B. 2560 x 1440) muss man evtl. wieder an den Grafik-Settings drehen - zumindest wenn wir von aktuellen, grafikintensiven Triple-A-Titeln reden. In einigen Spielen kann man auch DLSS verwenden, um die VRAM-Auswirkungen hoher Auflösungen zu reduzieren.

Auslastung im Blick behalten

Eine beliebte Methode, die VRAM-Auslastung zumindest bei der anfänglichen Einrichtung neuer Spiele im Auge zu behalten, ist Rivatuner Statistics Server. Damit lassen sich Werte wie GPU- und VRAM-Auslastung oben links als Overlay in-game einblenden. Alternativ kann man auch HWiNFO64 nehmen, die Sensoren öffnen und auf "GPU Memory Usage" doppelklicken. Dabei öffnet sich dann ein Graph, der den Verlauf der VRAM-Auslastung mit der Zeit anzeigt. Sollte man bei einem neuen Spiel in bestimmten Situationen sehr arge Performance-Probleme haben, kann man dann mit Alt+Tab mal schnell in HWiNFO64 schauen, wie die VRAM-Auslastung die letzten paar Minuten ausgesehen hat.

Beispiel:



In diesem Beispiel wurden kurz zwei Benchmarks in verschiedenen Auflösungen gestartet. HWiNFO64 zeigt die VRAM-Auslastung als %-Wert in Echtzeit an.

Beim Einsatz einer RTX 3050 Ti für Content Creation und anderen professionelle Einsatzzwecke ist die Lage evtl. recht ähnlich. Beim 3D-Modellieren muss man evtl. auf die Texturqualität des Preview-Fensters achten und auf die Auflösung des Ausgabemediums. Ein 4K-Bildschirm lässt sich zwar problemlos per DisplayPort betreiben. Aber wenn man die RTX 3050 Ti für besonders datenintensive Anwendungen wie etwa Machine Learning oder 4K-Videoschnitt benutzen möchte, lohnt sich eventuell ebenfalls ein Blick auf die VRAM-Auslastung in HWiNFO64 um eventuelle Performance-Flaschenhälse frühzeitig zu erkennen.


Vergleich mit XMG CORE und XMG FUSION

XMG FOCUS hat einige Gemeinsamkeiten mit XMG CORE und XMG FUSION. Alle drei Serien bemühen sich um ein gewisses "No-Bells-and-Whistles"-Paradigma und ihr Einstiegspreis ist niedriger als der von XMG NEO, PRO und ULTRA.

Alle drei haben jedoch unterschiedliche Prioritäten in Bezug auf Speicher, Grafik, Akkulaufzeit und Funktionen.

Die folgende Tabelle zeigt die wichtigsten Gemeinsamkeiten und Unterschiede.



Einen vollständigen Überblick über das Portfolio und einen Vergleich der technischen Daten findet ihr in dieser Tabelle (hat diverse Tabs oben für die jeweiligen Produktserien).


Konfigurieren & Kaufen

Schaut euch diese Links an, um weitere Bilder, das vollständige Datenblatt und alle Konfigurationsoptionen zu sehen:

XMG FOCUS 15 auf bestware
XMG FOCUS 17 auf bestware

Wenn Ihr XMG FOCUS bereits vorbestellt habt, freuen wir uns auf eure User-Reviews. :-)


Euer Feedback

Die RTX 3050 Ti wurde im Mai 2021 als hocheffizienter Laptop-Grafikprozessor auf den Markt gebracht, aber es hat 4 Monate gedauert, bis wir das Produkt endlich herausbringen konnten. Wir freuen uns, diese Produktserie endlich unserer Community vorstellen zu können. Sie dient auch als eine Art "geistiger Nachfolger" unserer alten XMG ADVANCED-Produktreihe, die seit 2017 nicht mehr aktualisiert wurde, aber früher unsere "Brot & Butter"-Produktkategorie war. Wir hoffen, dass XMG FOCUS unsere Position im Einstiegssegment wiederherstellen kann, sowohl in unserem eigenen BTO-Onlineshop als auch in vorkonfigurierter Ausstattung bei unseren Reseller-Partnern.

Wenn ihr Fragen zur XMG FOCUS-Serie habt, lasst es uns in den Kommentaren unten wissen. Vielen Dank für euer Feedback!

VG,
Tom
Schenker Technologies GmbH
// Firmenaccount für PR & Communitypflege
Technical Support
Mo-Fr 8-18 | Sa 9-14 // Tel.: +49 341 246704-0

 

 
» Impressum     Sprachen: Deutsch | English | Español | Français | Italiano | Nederlands | Polski | Português | Русский | Türkçe | Svenska