Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Autor Thema: [Sammelthread] SCHENKER VISION 14: Ultrabook mit 3K-Panel im 16:10-Format  (Gelesen 1271 mal)

XMG Community

  • Schenker Staff
  • High End NB
  • *
  • Beiträge: 4749
  • Karma: +264/-38
  • Offizieller XMG Forensupport
Liebe Gemeinde,

am 9 Juni haben wir den zweiten Ableger unserer VISION-Serie vorgestellt. Dieser Thread gibt euch eine Übersicht über das neue SCHENKER VISION 14. Am Ende des Threads findet ihr eine 3-Minuten-Umfrage, in welcher wir euch ein paar Fragen bzgl. eurer bevorzugten Produktspezifikationen stellen. Vielen Dank für eure Teilnahme!



Presse-Berichte

Deutsch:
1-kg-Notebook: Schenker packt ins schlanke Vision 14 ein 16:10-Display [Computerbase]
Schenker Vision 14: Ein Kilogramm leichtes Ultrabook mit 3K 90 Hz 16:10-Display und erweiterbarem RAM und Speicher [Notebookcheck]
Schenker Vision 14: 1-kg-Notebook mit 16:10-Display und Wechsel-RAM [Heise Online]
SCHENKER VISION 14: 1000-Gramm-Ultrabook mit Magnesiumgehäuse und 3K-Display im 16:10-Format [Hartware]

Englisch:
Schenker launches the Vision 14, a light new 16:10 ultrabook with 3K display options and expandable RAM/storage [Notebookcheck]
SCHENKER VISION 14: 1000 gram ultrabook with magnesium chassis and 3K 16:10 display [Videocardz]
Schenker Vision 14 is a 2.2 pound notebook with up to a 14 inch, 2880 x 1800 pixel 90 Hz display [Liliputing]
A kilogram laptop with a 14-inch 16:10 screen. Schenker Vision 14 introduced [GadgetTendency]


Konfigurieren & Kaufen

SCHENKER VISION 14 kann jetzt konfiguriert und bestellt werden. Schaut euch unsere Produktseite an um alle Konfigurations-Optionen und das volle technische Datenblatt zu sehen:

SCHENKER VISION 14 auf bestware

Die Ware lagert bereits in Deutschland und ist bereit für die Assemblierung. Auslieferung an Endkunden beginnt im Juni - es gibt also keinen Grund, zu warten. Vorassemblierte Festkonfigurationen werden ab Juli bei ausgewählten Resellern verfügbar sein.

Vergleich der SCHENKER-Produktfamilien

SCHENKER VISION ist bereits die vierte SCHENKER-Serie im ULV-Segment mit der 11ten Generation Intel Core. Ein guter Anlass, mal einen Vergleich zu ziehen. Zwischen den Serien gibt es einige Überschneidungen, aber auch deutliche Unterschiede. Eine grobe Übersicht:
VIA-Serie: ultra-leicht mit möglichst langer Akkulaufzeit
VISION-Serie: Premium Chassis mit exklusiven LCD-Panels und CPU-Performance im Vollausbau
MEDIA-Serie: Allrounder mit hoher Leistung und option für dedizierte Grafik
WORK-Serie: Klassisches Notebook mit traditionellen Business-Features wie z.Bsp. dem RJ45-LAN-Anschluss

Für eine volle Übersicht aller wichtigen technischen Unterschiede, schaut euch bitte diese Tabelle an:
VIA-MEDIA-VISION-WORK Spec Sheet Comparison

Für einen Vergleich von Preisen und Konfigurationsoptionen, klickt bitte hier auf die einzelnen Produktseiten auf bestware:
SCHENKER VIA 14
SCHENKER VIA 15 Pro
SCHENKER VISION 14
SCHENKER VISION 15
SCHENKER MEDIA 14
SCHENKER WORK 15
SCHENKER WORK 17


Performance-Profile und Silent-Mode

SCHENKER VISION 14 kommt mit ganzen 6 vorkonfigurierten Performance-Profilen. Die Unterschiede zwischen diesen Profilen sind recht granular, so dass sich für jeden Anwender das richtige Profil finden lässt. Im Control Center kann man sich für einen der drei Leise-Modi entscheiden und für einen der drei Ausbalanciert/Enthusiast/Overboost-Modi. Mit einem Hotkey (Fn+F3) lässt sich dann zwischen diesen beiden gewählten Lieblings-Profilen hin und herschalten. Für die meisten Anwender empfehlen wir die Profile Silent/20db und Balanced.



Die Benchmark-Werte sind entstanden im VISION 14 mit i7-1165G7 und relativ hoher Raumtemperatur. Punktuelle Abweichungen sind möglich. Der Dezibel-Wert (maximale Lüfterlautstärke) für die Silent-Profile wird im Abstand von 25cm gemessen (nach ISO 7779).


Produkt-Highlight: 16:10 Panels mit 3K-Auflösung

Wie vom Produktnamen nicht anders zu erwarten zeichnet sich das VISION 14 durch ein exzellente Auswahl an LC-Displays aus. Die folgende Tabelle zeigt die wichtigsten Eigenschaften auf einen Blick:



Der Hersteller des 3K-Panels gibt tatsächlich sogar einen Normalwert von 400 cd/m² in seinem Datenblatt an - aber um etwaigen Produktionstoleranzen vorzubeugen bewerben wir lediglich 380 nits. Die maximale Energieaufnahme wird angegeben für die jeweils höchste Helligkeitsstufe und betrifft das Panel sowie dessen Hintergrundbeleuchtung. Daran lässt sich auch erahnen, inwieweit sich die Wahl des Panels auf die Akkulaufzeit auswirkt.


Auswirkungen des 3K-Panels auf die Akkulaufzeit

Wie ihr in der vorherigen Tabelle seht, hat das 3K-Panel einen etwa 1,5 W höheren maximalen Stromverbrauch als das FHD-Panel. Für die integrierte Grafik macht FHD oder 3K hingegen keinen Unterschied im Stromverbrauch - zumindest solange man damit kein 3D-Rendering (bzw. Gaming) betreibt. Das Schieben von Pixeln an den eDP-Port verbraucht nicht viel Strom - vor allem dann nicht, wenn das Bild überwiegend statisch ist.

Auf jeden Fall hat die Leistungsaufnahme der Panels an sich eine Auswirkung auf die Akkulaufzeit - besonders im Leerlauf und in Situationen sehr geringer Last, wie z. B. beim Anschauen eines Films von der lokalen SSD. Das folgende Diagramm zeigt den Unterschied in der CPU-Leistungsaufnahme (einschließlich iGPU) und der gesamten Systemleistungsaufnahme (Battery Discharge Rate) in 3 verschiedenen Szenarien:

• Idle bei 0% LCD-Helligkeit
• Idle bei 100% LCD-Helligkeit
• Abspielen eines 1080p H.264-Films von der SSD in der 'Filme & TV'-App

(Die Werte wurden mit ausgeschaltetem Wi-Fi und Bluetooth aufgezeichnet).


(Anklicken zum Vergrößern.)

Die Gesamtleistungsaufnahme des Systems (gemessen am Akku, nicht an der Steckdose) beträgt mit dem 3K-Panel nur etwa 5,5 W bei 100% Helligkeit. Wenn man bedenkt, dass dies laut Datenblatt bis zu 3,85W vom Panel selbst beinhalten könnte, kann man leicht erkennen, wie wichtig die Leistungsaufnahme des Panels auf einer ULV-Plattform in solch einem Niedriglast-Szenario ist.

Die Gesamtsystemleistung steigt auf durchschnittlich 7,2W, wenn eine 1080p-Filmdatei (big_buck_bunny_1080p_h264.mov) in der Windows-internen App "Filme & TV" im Vollbild abgespielt wird.

(Die kleine Spitze während des Tests mit 100 % LCD-Helligkeit ist eine zufällige Hintergrundaktivität. Die große Spitze vor dem H.264-Filmtest zeigt die Navigation im Windows Explorer und das Öffnen des Films.)


Werkseitige Display-Kalibrierung im Control Center

SCHENKER VISION 14 hat ein eher ungewöhnliches Display-Kalibrierungsschema. Jedes Gerät wird in der Fabrik vorkalibriert. Das daraus resultierende ICC-Profil wird dann der Seriennummer des Laptops zugeordnet und auf einem Server gespeichert, der sich derzeit in Taiwan befindet. Beim Öffnen des Control Centers kann der Endbenutzer das ICC-Profil mit einem einzigen Mausklick herunterladen und installieren. Dies ist im Control Center unter Display → Display Calibration zu finden.

Nachdem man das Profil heruntergeladen und installiert hat, erscheint es in der "Farbverwaltung" von Windows. Von dort aus kann man sich auch ein lokales Backup der ICC-Datei erstellen, so dass man dann nicht mehr auf den File-Server hinter der Control Center App angewiesen ist. Die ICC-Datei lässt sich dann auch in anderen Kalibrierungs-Apps nutzen wie etwa DisplayCal.


Mögliche zukünftige Upgrades

Das Mainboard hat freie BGA-Steckplätze für eine dedizierte GPU. Es gibt Pläne für zukünftige Varianten des VISION 14 mit Tiger Lake H35 (z.B. i7-11370H) und RTX 3050 und/oder 3050 Ti mit einer maximalen GPU-Leistung von 50W. Upgrades auf TGL H35 (mit oder ohne RTX) wären auch mit einem Upgrade des Kühlsystems und einem leicht erhöhten Gesamtsystemgewicht verbunden. Diese Pläne sind von unserer Seite aus noch nicht zu 100% bestätigt und werden wahrscheinlich nicht vor August diesen Jahres realisiert werden. Wenn es soweit ist, wird es auch hier im Thread ein entsprechendes Update geben.

Es gibt auch einige Pläne für ein leistungsstärkeres 16"-Modell mit 16:10-Bildschirm für 2022, aber auch diese sind noch nicht in trockenen Tüchern. Bitte lasst uns in den Kommentaren und in unserer Umfrage wissen, welche Wünsche ihr für diese Nachfolge-Generation habt.


Linux-Unterstützung für TUXEDOs Schwestermodell

TUXEDO hat das gleiche Grundmodell unter dem Namen TUXEDO InfinityBook Pro 14 auf den Markt gebracht. Ihr findet es hier im TUXEDO-Online-Shop:

TUXEDO InfinityBook Pro 14

TUXEDO Laptops kommen mit voller Linux-Unterstützung, inklusive Linux und Windows Dual-Boot. Obwohl die Hardware (einschließlich des LCD-Bildschirms) identisch mit dem SCHENKER-Modell ist, kann man die volle Linux-Unterstützung nur erhalten, wenn man über TUXEDO bestellt. Unsere Partner bei TUXEDO modifizieren die Firmware und schreiben, wo nötig, eigene Treiber. Diese Mehrwerte und der volle Support dahinter erklären die gelegentlichen Preisunterschiede zwischen dem SCHENKER- und dem TUXEDO-Modell, trotzdessen dass sie auf identischer Hardware basieren.

Wenn ihr mehr über TUXEDO erfahren wollen, schaut euch bitte auch diese Links an:

https://www.reddit.com/r/tuxedocomputers/
https://www.tuxedocomputers.com/TUXEDO-Control-Center.tuxedo



Vollwertiges Tastaturlayout mit FnLock-Funktion

Mit Fn+Esc kann man FnLock aktivieren. Wir haben das Layout der Fn-Funktionen speziell daraufhin optimiert. F4 und F5 haben wir freigelassen, um die Verwendung von Alt+F4 (Fenster schließen) und F5 (Website aktualisieren) auch bei aktivierter FnLock-Funktion zu ermöglichen. Diese Tabelle zeigt euch die Bedeutung hinter jeder Funktionstaste.



Trotz des kompaketen Layout werden ihr keine essentiellen Funktionen vermissen. Die Navigations-Tasten Bild↑, Bild↓, Pos1 und Ende sind als Zweitbelegung der Pfeiltasten implementiert. Fn+[↑] z.Bsp. steht für Bild↑. Fn+[←] steht für Pos1. Diese Zweitbelegung ist von FnLock nicht betroffen. FnLock bezieht sich nur auf die traditionellen F1~F12-Tasten.


Derzeit keine Pläne für AMD CPUs in der VISION-Serie

Die Industrie steht derzeit vor beispiellosen Engpässen, von Substraten/Wafern über Foundry-Kapazitäten bis hin zu verschiedenen Komponenten, die für den Bau von Laptops benötigt werden.

Unsere größte Unsicherheit betrifft nach wie vor die AMD Cezanne-CPUs im weiteren Verlauf des Jahres. Trotz unserer besten Bemühungen, sehr früh schon Forecasts zu liefern und konkret große Mengen zu bestellen, haben wir nur sehr wenig Transparenz darüber, wie viele AMD-CPUs der 5000er-Serie wir in den nächsten Monaten tatsächlich erhalten werden. Eine vollständige Übersicht findet ihr in diesem Thread:

Verfügbarkeitsprognose für Ryzen 5000 und RTX 3000 in Gaming-Laptops von XMG

Angesichts der Chip-Knappheit werden die ersten Chargen von Ryzen 5000 Mobile komplett in High-End-Konfigurationen in der XMG NEO-Serie gesteckt.

Für iGPU-only-Laptops mit AMD Cezanne haben wir aufgrund mangelnder CPU-Lieferbarkeit noch keine Pläne (außer auf Papier). Modelle wie das SCHENKER VIA 15 Pro und die TUXEDO Pulse- und Aura-Serie werden bis auf Weiteres mit AMD Ryzen 4000 ausgestattet bleiben.


Wir hätten gern euren Input!

Lasst uns wissen, was ihr über das VISION 14 denkt und welche Ideen und Vorschläge ihr für zukünftige Ableger dieser Serie habt.

• Würdet ihr den zweiten M.2-Speichersteckplatz lieber einem leicht größeren Akku opfern?
• Hätten ihr lieber LPDDR4X-Speicher (effizienter, höhere Bandbreite, höhere iGPU-Performance) und würdet ihr dafür auf die modularen SO-DIMM-Upgrade-Slots verzichten? Wenn ja, sind 16 GB genug?
• Wenn ihr wählen müsstet, würdet ihr lieber die RTX 3050 oder die RTX 3050 Ti im VISION 14 sehen?
• Haltet ihr es für sinnvoll, das 14" 3K-Panel in Windows mit 100% DPI-Skalierung zu nutzen?
• Genügt euch bereits voll-ausgebautes USB-C (inklusive DisplayPort und Power Delivery) oder braucht ihr wirklich auch Thunderbolt oben drauf?
• Welche Art von Software- und Firmware-Features würdet ihr euch für das nächste Jahr wünschen?

Bitte helft uns, indem ihr unsere Umfrage ausfüllen:

Feedback on VISION 14 specs and product launch

Die Umfrage wird über Google Forms abgewickelt erfordert keine Registrierung. Alle Eingaben sind anonym. In der Umfrage werden keine persönlichen Informationen oder Kontaktdaten abgefragt.

Die Teilnahme an der Umfrage dauert etwa 2 bis 3 Minuten.

Falls ihr Fragen zum Produkt habt, schreibt es uns bitte in die Kommentare. Vielen Dank für euer Feedback!

VG,
Tom
Schenker Technologies GmbH
// Firmenaccount für PR & Communitypflege
Technical Support
Mo-Fr 8-18 | Sa 9-14 // Tel.: +49 341 246704-0

Julie21

  • Einsteiger NB
  • Beiträge: 3
  • Karma: +0/-0
Zitat
Ansonsten: ja, die Variante mit zwei Lüftern und zwei Heatpipes ist auch für die CPU-only Variante mit i7-1165G7 geplant - ohne dedizierte Grafik. Es gibt dafür noch keinen genauen Termin, aber kann schon mal vorsichtig Q3 dafür anpeilen. Samples sind bereits in Deutschland und haben allseits für Begeisterung gesorgt.

Hei Tom, ich hoffe ich stelle keine allzu doofe Frage - ließe sich dann zu einen späteren Zeitraum die zweite Heatpipe plus Lüfter nachrüsten? Oder hab ich da Pech, wenn ich jetzt bestellt habe?  :-\

- Julie

Timo123

  • Gast
Hallo Julie,
woher stammt das Zitat?

Danke und Gruß
Timo

Julie21

  • Einsteiger NB
  • Beiträge: 3
  • Karma: +0/-0
Hei Timo, ich kann leider keine Links schicken, aber schau mal bei Notebook Forum > Notebookcheck Artikel > Testberichte > Schenker Vision 14 Laptop im Test - Das perfekte Ultrabook mit 1 kg und 16:10-Display?

- Julie

Julie21

  • Einsteiger NB
  • Beiträge: 3
  • Karma: +0/-0
Zitat
Ansonsten: ja, die Variante mit zwei Lüftern und zwei Heatpipes ist auch für die CPU-only Variante mit i7-1165G7 geplant - ohne dedizierte Grafik. Es gibt dafür noch keinen genauen Termin, aber kann schon mal vorsichtig Q3 dafür anpeilen. Samples sind bereits in Deutschland und haben allseits für Begeisterung gesorgt.

Hei Tom, ich hoffe ich stelle keine allzu doofe Frage - ließe sich dann zu einen späteren Zeitraum die zweite Heatpipe plus Lüfter nachrüsten? Oder hab ich da Pech, wenn ich jetzt bestellt habe?  :-\

- Julie

Ich pushe mal meine Frage.

- Julie

XMG Community

  • Schenker Staff
  • High End NB
  • *
  • Beiträge: 4749
  • Karma: +264/-38
  • Offizieller XMG Forensupport
Wir planen derzeit nicht, After-Sales-Kühlungs-Upgrades anzubieten. Ich werde trotzdem prüfen, ob es technisch machbar ist oder nicht. Das Gehäuse mit i7-1165G7 hat z.Bsp. nicht die notwendigen Vorrichtungen (d.h. Schraubfassungen) für den 2. Lüfter, so dass ein Umbau nicht ganz so trivial wäre, wie man vielleicht denkt. Ich würde daher nicht davon ausgehen, dass wir so einen Case Mod so ohne weiteres anbieten.

Ich sehe das auch nicht als "Pech", sondern so: das VISION 14 mit i7-1165G7 ist von der Single Fan-Lösung einwandfrei gekühlt und erreicht unter Volllast Rekordwerte in seiner Klasse, wie auch das Notebookcheck-Review beweist. Dass der für später geplante i7-11370H eine zweite Heatpipe bekommt, liegt hauptsächlich daran, dass er mit 35W spezifiziert ist und dass wir eventuell vorhaben, diesen Wert auch mal noch ein bißchen nach oben zu drücken. Es handelt sich trotz dessen, dass sie dasselbe Chip-Layout haben (4 Kerne, 8 Threads) um zwei verschiedene CPUs mit unterschiedlichen Kühlanforderungen.

Wer VISION 14 nur gelegenheitlich für produktive Zwecke einsetzt, ist mit dem i7-1165G7 in der aktuellen Fassung bestens bedient. Richtigen Power Usern, welches das Teil permanent auf Anschlag halten werden, empfehle ich auf den i7-11370H zu warten. Nicht nur wegen der zweiten Heatpipe, sondern wegen der CPU an sich.

Ich werde versuchen, in den nächsten Tagen nochmal eine Prognose abzugeben, ab wann man mit dem i7-11370H (ohne dGPU) rechnen kann.

VG,
Tom
Schenker Technologies GmbH
// Firmenaccount für PR & Communitypflege
Technical Support
Mo-Fr 8-18 | Sa 9-14 // Tel.: +49 341 246704-0

Mirko Jung

  • Gast
Hallo, ich bin schon sehr gespannt. Habe mir recht spontan ein Schenker Vision 14 mit i5-Prozessor, 3k Display, 32 GB RAM, 500 GB + 2 TB SSD bestellt. Eigentlich wollte ich mit ein Lenovo ThinkPad X1 Gen9 zulegen, aber das Schenker scheint mit meiner individuellen Konfig besser ausgestattet und zudem ein günstiges Preis-Leistungsverhältnis zu haben.
Nun hoffe ich auf eine gute Verarbeitung, eine akzeptable Tastatur und zurückhaltenden Ventilator bzgl. Lautstärke. Ich bin gespannt. Viele Grüße, Mirko Jung

XMG Community

  • Schenker Staff
  • High End NB
  • *
  • Beiträge: 4749
  • Karma: +264/-38
  • Offizieller XMG Forensupport
Liebe Gemeinde,

heute veröffentlichen wir das erste EC- und BIOS-Update für SCHENKER VISION 14.

Changelog

2021-10-07 / BIOS N.1.15A07 / EC 2.12

• Fix issue with battery time calculation after wake from Modern Standby
• Fix issue where FnLock would reset itself in certain situations
• Fix issue where Performance Profile would reset itself in certain situations
• Improve performance of UCSI Driver (USB Type-C Connector System Software Interface)
• Improve performance during cold boot
• Improve performance of DPC Latency in certain situations
• Add BIOS Setup option to enable/disable TPM 2.0 (fTPM via Intel PTT)
• Remove non-functional BIOS Setup option (i.e. Core Voltage Offset)
• Update ME Version 15.0.35.1898, MCU:9A , PMC:150.01.20.1039


Anleitung

EC- und BIOS-Updates für SCHENKER VISION 14 werden über die EFI Shell ausgeführt.

• Update aus Download-Portal herunterladen: SCHENKER VISION 14 (ID: SVS14IM21)
• Weitere Anleitung: BIOS Update via EFI Shell


Wichtiger Hinweis vor dem Update

FÜR BENUTZER VON BITLOCKER

• Wenn Sie Bitlocker verwenden, setzen Sie bitte den Bitlocker-Schutz vorübergehend aus.
• Sie finden diese Option "Bitlocker aussetzen" in den Windows-Einstellungen.
• Bitte erstellen Sie auch ein Backup Ihres Bitlocker-Wiederherstellungsschlüssels vor dem Update.


FÜR BENUTZER VON RAID-SYSTEMEN

• Wenn Sie ein RAID-System verwenden, erstellen Sie bitte ein Backup Ihrer wichtigsten Daten - Vorsicht ist besser als Nachsicht.
• Das BIOS-Update setzt die Speicheroptionen im BIOS-Setup auf AHCI zurück.
• Nach dem BIOS-Update gehen Sie bitte in das BIOS-Setup (F2) und stellen Sie Ihre bisherigen RAID-Einstellungen manuell wieder her.
• Wenn Sie diesen Schritt versäumen und das RAID später neu aufbauen, wird das BIOS das RAID als "degraded" markieren.
• Wenn Sie ein RAID 1 verwenden, sollte der Rebuild trotzdem problemlos möglich sein.
• Die vorherige Sicherung ist lediglich als zusätzliche Sicherheitsmaßnahme gedacht.


Euer Feedback

Dieses EC/BIOS-Update ist recht umfangreich - deshalb hat es ein wenig gedauert, bis wir es euch endlich zur Verfügung stellen konnten. Falls ihr irgendwelche Problemchen mit euren VISION 14 hattet, welche nicht im Changelog enthalten sind, zögert bitte nicht, es uns in die Kommenate zu schreiben. Vielen Dank für euer Feedback!

VG,
Tom
Schenker Technologies GmbH
// Firmenaccount für PR & Communitypflege
Technical Support
Mo-Fr 8-18 | Sa 9-14 // Tel.: +49 341 246704-0

 

 
» Impressum     Sprachen: Deutsch | English | Español | Français | Italiano | Nederlands | Polski | Português | Русский | Türkçe | Svenska