Notebookcheck

Autor Thema: Desktop Portfolio Fragen  (Gelesen 557 mal)

Nash83

  • Office NB
  • **
  • Beiträge: 95
  • Karma: +4/-1
Desktop Portfolio Fragen
« am: Januar 25, 2021, 16:42:30 »
Hallo zusammen,
ich hoffe die Frage ist hier halbwegs richtig platziert, auch wenn es mir diesmal nicht primär um einen Lappy geht. (Kaufberatung ist ja Marken übergreifend und speziell für Lappies)

Eigentlich wollte ich im Laufe des Jahres ohnehin wieder auf einen Desktop umsteigen, da die Zeiten mit akutem Platzmangel / Bedarf an häufigen Ortswechseln zum Glück auf absehbare Zeit vorbei sind und ich daher kein Desktop Replacement mehr benötige.
Leider kommt jetzt eine neue Dynamik ins Spiel, da die GTX980M in meinem XMG U716 offensichtlich in den letzten Zügen liegt und nach gut vier Jahren ein neues Hobby entwickelt hat, dass da heißt "Bekommste Last, schieß einfach das Netzteil ab".

Also habe ich angefangen mich mal wieder ein wenig ins Thema Gaming Hardware einzulesen, nur um festzustellen, dass aktuell wohl der blödmöglichste Zeitpunkt für einen Hardwarekauf ist. Lieferengpässe, überzogene Preise, das volle Programm. Also werd ich wohl oder übel hoffen, dass der Lappy noch ein wenig durchhält, um dann, wenn sich die Situation am Markt ein wenig entspannt, schnell zuzuschlagen.

Hier hoffe ich nun auf ein wenig Unterstützung der notebookcheck Gemeinde und ggf. etwas Input von Schenker, immerhin gibt es dort seit einiger Zeit ja auch Desktops zu kaufen.

Was ist mir wichtig: Zukunftsfähig, gute Leistung, Zuverlässigkeit
Für welche Anwendungen: hier wird es kompliziert... ein Großteil meiner Spielzeit geht immer noch für Guild Wars 2 drauf (CPU lastig, Fokus starke Single-Core Performance).
Allerdings spiel ich dann doch gerne auch mal einen aktuelleren Titel, wenn er mich denn reizt. Zuletzt war es Star Wars Squadrons, was meinem XMG schon ein wenig die Grenzen aufgezeigt hat. Zusätzlich möchte ich für die nächsten Jahre möglichst gewappnet sein, wenn dann doch aus heiterem Himmel ein interessantes neues Game auf den Markt kommt.

Unterm Strich bin ich aktuell bei folgender Konfiguration gelandet:
- Mainbord mit X570 Chipsatz
- AMD Ryzen 8-Kerner (Stichwort Zukunftssicherheit), allerdings bin ich mir unsicher ob es der günstigere 3800X oder der 5800X werden soll. Bis auf die Architektur (Zen 2 vs Zen 3) scheinen sie die beiden auf dem Papier nahezu identisch zu sein, in den Benchmarks kommt der 5800X allerdings etwa 15% besser weg. Kann ich davon ausgehen, dass sich das auch im Live-Betrieb bemerkbar macht?
- 2x 16GB DDR4 3200 RAM
- Geforce GTX 3060Ti oder GTX3070
- 250GB SSD m.2
- 1 TB SSD m.2
- 750 Watt Netzteil
- ordentliche Kühlung (so wie ich das bei Schenker verstehe, sind die ganzen Desktops ohnehin komplett mit einer geschlossenen Wasserkühlung
ausgestattet?)

Ob das Ganze dann XMG Trinity, bestware 303, Crystal, Advanced oder sonst eine Edition heißt, rot, grün, blau oder gar nicht leuchtet, ist mir vollkommen egal.

Die Krux an der ganzen Sache ist- preislich hatte ich gehofft bei max. 1.500 - 1.600 € zu landen (Monitor und Tastatur kommen ja auch noch dazu...), komme am Ende im Konfigurator dann aber jedesmal um die 2.300 € raus.
Frage: ist es realistisch davon auszugehen, dass sich die Preise in den nächsten ~2 Monaten spürbar in die von mir erhoffte Richtung entwickeln, oder stehen die Zeichen eher so, dass die sich die aktuelle Marktlage noch bis in den Sommer ziehen wird? (Mir ist klar dass ist ein ganzes Stück weit orakeln und Kaffeesatz lesen, aber vlt. ist ja jemand näher an der Materie und kann eine qualifizierte Schätzung abgeben)

Noch eine Frage- ich hab seinerzeit mit dem XMG Lappy eine Win10 Lizenz erstanden. Wenn ich jetzt einen Desktop bestelle mit Win10 Vorinstallation ohne Lizenz, kann ich diese dann mit der alten Lizenz nutzen (der Laptop wird dann nicht mehr genutzt).

tl;dr
Lappy macht es nicht mehr lange, will wieder einen Desktop zum zocken, möglichst von Schenker. Ist die o. g. Konfiguration sinnvoll, ist absehbar ob sich die Verfügbarkeit bessert und die Preise sinken, wie ist das mit der Kühlung und kann ich Win10 weiter nutzen?

Bin für jeden Input dankbar,

beste Grüße
Michl
Schenker A522 - hat ausgedient.
Schenker U716, FHD G-Sync
i7 6700, 16 GB DDR4 RAM
Geforce GTX980m 8 GB (leider kurz vorm Exodus :( )
Samsung 850 Evo 250 GB
Seagate Laptop Thin SSHD 500GB
Qualcomm Atheros Killer W-LAN

XMG Community

  • Schenker Staff
  • High End NB
  • *
  • Beiträge: 4558
  • Karma: +255/-38
  • Offizieller XMG Forensupport
Re: Desktop Portfolio Fragen
« Antwort #1 am: Januar 25, 2021, 17:49:21 »
Hey Nash83!  :)

Zitat
Bis auf die Architektur (Zen 2 vs Zen 3) scheinen sie die beiden auf dem Papier nahezu identisch zu sein, in den Benchmarks kommt der 5800X allerdings etwa 15% besser weg. Kann ich davon ausgehen, dass sich das auch im Live-Betrieb bemerkbar macht?

Jup! Vorallem im Singlecore haben die Zen3 einen beachtlichen Sprung germacht. In Guildwars 2 wirst du die Verbesserungen der neuen Architektur auf jeden Fall merken.

Deine Konfiguration sieht soweit sehr solide aus - mit der Kühlung musst du dir bei unseren Geräten soweit keine Sorgen machen. Alles von uns durchtetestet, da überhitzt nichts.

Zitat
Frage: ist es realistisch davon auszugehen, dass sich die Preise in den nächsten ~2 Monaten spürbar in die von mir erhoffte Richtung entwickeln, oder stehen die Zeichen eher so, dass die sich die aktuelle Marktlage noch bis in den Sommer ziehen wird?

Sieht aktuell leider schlecht aus, vorallem bei den Grafikkarten. Die Verfügbarkeit der neuen AMD-Prozessoren verbessert sich langsam, bei den Grafikkarten geht der Preistrend leider weiterhin nach oben...
In den nächsten zwei Monaten reche ich da nicht mit einer Entspannung, bis zum Sommer reicht meine Glaskugel leider nicht.

Zitat
Noch eine Frage- ich hab seinerzeit mit dem XMG Lappy eine Win10 Lizenz erstanden. Wenn ich jetzt einen Desktop bestelle mit Win10 Vorinstallation ohne Lizenz, kann ich diese dann mit der alten Lizenz nutzen (der Laptop wird dann nicht mehr genutzt).

Deine alte Lizenz solltest du durch dein Microsoft-Konto weiter nutzen können.

// Arthur
Schenker Technologies GmbH
// Firmenaccount für PR & Communitypflege
Technical Support
Mo-Fr 8-18 | Sa 9-14 // Tel.: +49 341 246704-0

Nash83

  • Office NB
  • **
  • Beiträge: 95
  • Karma: +4/-1
Re: Desktop Portfolio Fragen
« Antwort #2 am: Januar 25, 2021, 18:37:13 »
Hallo XMG Community // Arthur,

danke für die schnelle Rückmeldung und die ehrliche (wenn auch unerfreuliche) Aussage zur vermuteten Preisentwicklung.

Hey Nash83!  :)

[...]

Deine alte Lizenz solltest du durch dein Microsoft-Konto weiter nutzen können.

// Arthur

Ich habe ein Microsoft-Konto?  :o
Schenker A522 - hat ausgedient.
Schenker U716, FHD G-Sync
i7 6700, 16 GB DDR4 RAM
Geforce GTX980m 8 GB (leider kurz vorm Exodus :( )
Samsung 850 Evo 250 GB
Seagate Laptop Thin SSHD 500GB
Qualcomm Atheros Killer W-LAN

idlop

  • Office NB
  • **
  • Beiträge: 153
  • Karma: +8/-0
Re: Desktop Portfolio Fragen
« Antwort #3 am: Januar 26, 2021, 11:05:28 »
Ähnliches Szenario hatte ich Ende November auch. Daher mein Feedback, wie ich das gelöst habe. Vielleicht hilft dir das weiter.

Ich habe mir über Bestware die HP Reverb G2 gegönnt (erhalten vor Weihnachten) und mir war klar, dass mein XMG P707 mit der GTX 1070 an seine Grenzen bei so manchen Titeln stoßen würde. Wegen Homeoffice / Kinder sind schon was älter, habe ich mich dazu entschieden, nach 10 Jahren wieder einen festen Arbeits-/Gamingplatz einzurichten. Ich hatte mich im November 2020 gezielt informiert und mir war klar was und bis wann ich das wollte. Deadline war 20.12.2020, bis dahin wollte ich meine Wunschkonfiguration bei mir haben. Ich hätte es auch alles zusammenbauen können, entschied mich aber, diesen zusammenbauen zu lassen.

Erste Anlaufstelle für mich Bestware. Da ich aber im Vorfeld wußte, was ich will wurde, meine Vorfreude doch etwas gebremst. Meine Wunschkonfiguration (Gehäuse, Prozessor, RAM, Mainboard mit WiFi) konnte ich in der Form nicht konfigurieren. Daraufhin den Vertrieb angeschrieben und mir wurde Angebot unterbreitet mit leicht geänderter Konfig. Leider bestand absolut keine Möglichkeit zu diesem Zeitpunkt seitens Bestware einen 5600X/5800X zu verbauen und ob man mir eine RTX 3080 einbauen könne wäre auch nicht klar. Das war mir leider alles zu unverbindlich und ich hätte zu viele Kompromisse eingehen müssen. Ich habe 3 Wochen Vorlaufzeit gegeben, haben aber nicht ausgereicht.

Zweite Anlaufstelle war der Dubaro: Toller Konfigurator und ich konnte alles so auswählen, wie ich es wollte. Leider auch hier die Aussage, dass man mir den Prozessor und die Grafikkarte nicht zusichern kann. Leider auch nicht sehr befriedigend...

Dritte Anlaufstelle dann: Mad-Gaming Shop. Da ich viel bei Computerbase unterwegs bin, habe ich meine Konfig dort hingeschickt und innerhalb von 30 Minuten einen Feedback erhalten, dass man dies und das noch optimieren kann. Mir wurde zugesichert, dass ich eine RTX 3080 innerhalb von 2 Wochen bekomme. Leider war auch zu diesem Zeitpunkt der 5600X nicht lieferbar, also wurde die Maschine mit einem 3700X geplant. Ein paar Tage später (nach Beauftragung) konnten wir noch umdisponieren und habe dann doch mein 5600X bekommen. Mein System läuft jetzt seit Weihnachten und es ist DAS System geworden, was ich wollte. Service, Beratung und Versand einfach nur 1a! Preislich bin ich natürlich über 2.200,00 € gekommen. Allerdings ist das System für mind. 4 Jahre konzipiert.

Bestware bleibt für mich erste Anlaufstelle für Notebooks, weiterhin! Finde euren Service weiterhin 1a. Nur für meinen speziellen Anwendungsfall wart ich "leider" nicht geeignet.

Das ist übrigens meine Maschine:
https://www.computerbase.de/forum/threads/neuer-rtx-3080-pc.1987769/post-25000127

- Fractal Design Meshify 2, mit insgesamt 4 Gehäuselüftern (4x Arctic P14)
- AMD Ryzen 5 5600X
- ZOTAC GAMING GeForce RTX 3080 AMP Holo
- 1TB Samsung 970 EVO NWMe
- G.Skill RipJaws V schwarz DIMM Kit 32GB, DDR4-3600, CL16- 19-19-39
- Enermax Revolution 750W D.F. vollmodular
- Scythe Mugen 5 [Rev. B]
- MSI MAG X570 Tomahawk Wifi
- Win10 Pro
- Lüfterkurveneinstellung / RAM Profile BIOS eingestellt

Gezockt / gearbeitet wird mit:
1x 27" Acer Predator IPS WQHD G-Sync Monitor
1x 24" Acer Predator TN WQHD G-Sync Monitor

@TE: Mit deinen 1.500 - 1.600 Euro wirst du nicht hinkommen, es sei denn, du erwischst eine 3060ti / 3070 Founders-Editon bei Notebooksbilliger. Meine Maschine ist seit Dezember sogar noch teurer geworden. Der Markt wird sich auch bis Q3 nicht wirklich entspannen. Wenn du das jetzt haben möchtest, kaufe jetzt! Die 3070 ist lieferbar, allerdings ist der Preis übel. Rechne mal eher mit 1.900 Euro mit allem...

Hofffe, mein Post hat dir was gebracht  ;D

 
|| XMG P707 Notebook || NVIDIA GeForce GTX 1070 8GB GDDR5 - mit G-SYNC || Intel Core i7-6700HQ || 16GB (2x8192) SO-DIMM DDR4 RAM 2133MHz HyperX Impact || 240GB SATA-III SSD HyperX Savage ||

Nash83

  • Office NB
  • **
  • Beiträge: 95
  • Karma: +4/-1
Re: Desktop Portfolio Fragen
« Antwort #4 am: Januar 27, 2021, 19:19:38 »
Danke für deinen ausführlichen Post @idlop
Ich weiß zwar nicht ob Schenker das gerne sieht, wenn in ihrem Forenbereich Werbung für die Konkurrenz (die ich bis dato nicht kannte, scheinen aber auch relativ neu zu sein?) gemacht wird, als Vergleich jedoch durchaus interessant. Darf man fragen was du für die Konfiguration (ca. / gerundet) gezahlt hast?
Was mir sonst auf den ersten Blick auffiel: die Verfügbarkeit scheint dort vergleichsweise recht hoch zu sein (was ein wenig den Verdacht aufkommen lässt, dass dort Scalping betrieben wird), andererseits scheinen sie Kampfpreise aufzurufen (was wieder gegen Scalping spricht). Die Systeme kommen meiner Wunschkonfiguration schon sehr nahe, allerdings müsste ich immer ein wenig nachbessern (insb. beim Netzteil, 500W scheinen dort Standard zu sein). Wenn ich dann die Preisdifferenz Standard-Konfig - Wunschkomponente draufschlage (2. ssd, ggf. CPU upgrade, da kommen schnell 400 € on top), lande ich im Schnitt zwar immer noch bei 10-15% unter den Schenker Preisen, würde dann aber 1 Jahr weniger Garantie in Kauf nehmen. Und ich würde bei einer mir komplett unbekannten Firma bestellen, bei Schenker weiß ich halt woran ich bin, wenn dann doch mal was nicht einwandfrei sein sollte oder kaputt geht.
Und auch wenn es nur eine Kleinigkeit ist und ich hier möglicherweise überpingelig bin- eine Firma die "Airflow" auf ihrer Homepage nicht richtig schreibt, weckt bei mir sofort Assoziationen mit unseriösen Händlern aus Fernost.

Kann mir vielleicht noch jemand erklären, wie das mit dem Microsoft Konto gemeint ist? Ich kann mich nicht erinnern, dort jemals einen Account oder ähnliches erstellt zu haben?!
« Letzte Änderung: Januar 29, 2021, 23:50:26 von Nash83 »
Schenker A522 - hat ausgedient.
Schenker U716, FHD G-Sync
i7 6700, 16 GB DDR4 RAM
Geforce GTX980m 8 GB (leider kurz vorm Exodus :( )
Samsung 850 Evo 250 GB
Seagate Laptop Thin SSHD 500GB
Qualcomm Atheros Killer W-LAN

idlop

  • Office NB
  • **
  • Beiträge: 153
  • Karma: +8/-0
Re: Desktop Portfolio Fragen
« Antwort #5 am: Januar 29, 2021, 12:28:31 »
Konfig hat gerundet 2.300,00 Euro gekostet. Bei Bestware wären es 2.280,00 Euro mit Abstrichen bei RAM/Gehäuse und CPU gewesen. Kampfpreise sind es, aber liegt auch daran, dass es ein 2-3 Mann-Unternehmen ist. Da kannst du ganz anderes kalkulieren und Sie können nach Bedarf beim Vorlieferanten einkaufen und wissen i.d.R. wo/was/wie/zeitlich zu bekommen ist und den Kunden beliefern kann. Meine Kiste ist jetzt noch mal rund 150,00 bis 200,00 Euro teurer als im Dezember  >:D

Das Thema Scalping passt hier gerade überhaupt nicht rein, wundert mich, dass du es überhaupt erwähnst. Wo es ganz gut hin passt: "Alternate" oder "Caseking", die ihre RTX3000 Reihe (wenn überhaupt Lieferbar) mit bis zu 100% über UVP verkaufen... Aber der Markt spielt eh seit 10/2020 verrückt. Man bekommt aktuell sogar schwer 750W Netzteile...

Zum Thema Werbung/Konkurrenz: Jede Firma steht im Wettbewerb zueinander und warum soll ich das hier nicht posten dürfen? Habe selber 3 Notebooks von Bestware/XMG + VR-Brille. Mein nächstes Notebook werde ich wieder dort kaufen. Beim Fest-PC waren Sie mir leider zu unflexibel, ist dann halt so. @XMG Tom wird es sportlich nehmen :-) Außerdem geht's hier um Notebooks, hrhr.

Ich merke, dass du sehr festgefahren bist mit deiner Meinung. Ich habe mich im Vorfeld 10x informiert, ob das Unternehmen seriös ist (Foren, Google, Facebook, Reviews von Nutzern etc.) Ich gebe gerne kleinen Firmen die Chance sich am Markt zu beweisen. In meinem Fall haben sie es herausragend gemacht. Sollte ich einen Service-Fall haben, so wird dieser - bin ich überzeugt - in der gleichen Qualität ablaufen.

Das bringt mich aber direkt auf ein anderes Thema: Du hast die Zeit dir einen Rechtschreibfehler auf einer Unterseite anzuschauen, aber hast keine 10 Sekunden in Google einzugeben: "Windows 10 Lizenz Microsoft Konto". Musste hier etwas schmunzeln  ;D Wie XMG schon schrieb, Microsoft Konto erstellen, Lizenz verknüpfen und mit dem nächsten PC dann nutzen.

Wenn du keine 2.000,00 Euro ausgeben möchtest dann warte. Wenn du ein gutes Bauchgefühl mit Bestware hast, dann kaufe dort, machst sicherlich nichts falsch  ;D Etwas günstiger und individueller geht's auch wo anders.
|| XMG P707 Notebook || NVIDIA GeForce GTX 1070 8GB GDDR5 - mit G-SYNC || Intel Core i7-6700HQ || 16GB (2x8192) SO-DIMM DDR4 RAM 2133MHz HyperX Impact || 240GB SATA-III SSD HyperX Savage ||

Nash83

  • Office NB
  • **
  • Beiträge: 95
  • Karma: +4/-1
Re: Desktop Portfolio Fragen
« Antwort #6 am: Januar 29, 2021, 14:21:19 »
Konfig hat gerundet 2.300,00 Euro gekostet. Bei Bestware wären es 2.280,00 Euro mit Abstrichen bei RAM/Gehäuse und CPU gewesen. Kampfpreise sind es, aber liegt auch daran, dass es ein 2-3 Mann-Unternehmen ist. Da kannst du ganz anderes kalkulieren und Sie können nach Bedarf beim Vorlieferanten einkaufen und wissen i.d.R. wo/was/wie/zeitlich zu bekommen ist und den Kunden beliefern kann. Meine Kiste ist jetzt noch mal rund 150,00 bis 200,00 Euro teurer als im Dezember  >:D
Danke für die Preisinfo und generellen Infos zum Unternehmen!
Das Thema Scalping passt hier gerade überhaupt nicht rein, wundert mich, dass du es überhaupt erwähnst. Wo es ganz gut hin passt: "Alternate" oder "Caseking", die ihre RTX3000 Reihe (wenn überhaupt Lieferbar) mit bis zu 100% über UVP verkaufen... Aber der Markt spielt eh seit 10/2020 verrückt. Man bekommt aktuell sogar schwer 750W Netzteile...
Wie gesagt, wollte niemandem etwas unterstellen, es hat mich im ersten Moment einfach nur gewundert, wie es eine augenscheinlich kleine "no name" Firma schafft, deutlich bessere Verfügbarkeit zu gewährleisten, als "gestandene" Firmen. Quasi ein erster "unboxing" Eindruck.
Zum Thema Werbung/Konkurrenz: Jede Firma steht im Wettbewerb zueinander und warum soll ich das hier nicht posten dürfen? Habe selber 3 Notebooks von Bestware/XMG + VR-Brille. Mein nächstes Notebook werde ich wieder dort kaufen. Beim Fest-PC waren Sie mir leider zu unflexibel, ist dann halt so. @XMG Tom wird es sportlich nehmen :-) Außerdem geht's hier um Notebooks, hrhr.

Du darfst von mir aus posten was und wo du willst und für den inhaltlichen Input bin ich sehr dankbar ;) Den Rest müssen andere bewerten. Wenn @XMG Tom das sportlich nimmt und unterm Strich als wertvolles Feadback für die Schenker Desktop Sparte aufnimmt- umso besser!
Ich merke, dass du sehr festgefahren bist mit deiner Meinung. Ich habe mich im Vorfeld 10x informiert, ob das Unternehmen seriös ist (Foren, Google, Facebook, Reviews von Nutzern etc.) Ich gebe gerne kleinen Firmen die Chance sich am Markt zu beweisen. In meinem Fall haben sie es herausragend gemacht. Sollte ich einen Service-Fall haben, so wird dieser - bin ich überzeugt - in der gleichen Qualität ablaufen.
Festgefahren... naja. Eine gewisse Grundskepsis bei neuen/jungen Unternehmen sollte erlaubt sein, gerade wenn es dann doch um eine gewisse Investition geht. Bei nem 200-300 € Artikel wäre ich da deutlich entspannter.
Das bringt mich aber direkt auf ein anderes Thema: Du hast die Zeit dir einen Rechtschreibfehler auf einer Unterseite anzuschauen, aber hast keine 10 Sekunden in Google einzugeben: "Windows 10 Lizenz Microsoft Konto". Musste hier etwas schmunzeln  ;D Wie XMG schon schrieb, Microsoft Konto erstellen, Lizenz verknüpfen und mit dem nächsten PC dann nutzen.
Freut mich wenn ich dich erheitern konnte ;) Die Erklärung ist dabei ganz simpel- die Nachfrage nach Win10 war einfach nur ein spontaner Impuls, weil ich das bislang 0 mitbekommen habe. Wäre es jetzt schon soweit dass das Thema akut wäre, hätte ich genau das getan, was du beschreibst.
Das mir dafür solche Kleinigkeiten auffallen ist dann dem geschuldet, dass ich deinen Beitrag ernst genommen habe und mir die Seite entsprechend genau angeschaut habe.
Wenn du keine 2.000,00 Euro ausgeben möchtest dann warte. Wenn du ein gutes Bauchgefühl mit Bestware hast, dann kaufe dort, machst sicherlich nichts falsch  ;D Etwas günstiger und individueller geht's auch wo anders.
Mal sehen wie lange ich es noch aushalte... bei Bestware/Schenker habe ich im Übrigen kein gutes Bauchgefühl, sondern Jahre lange, ausnahmslos sehr gute Erfahrung ;)
Schenker A522 - hat ausgedient.
Schenker U716, FHD G-Sync
i7 6700, 16 GB DDR4 RAM
Geforce GTX980m 8 GB (leider kurz vorm Exodus :( )
Samsung 850 Evo 250 GB
Seagate Laptop Thin SSHD 500GB
Qualcomm Atheros Killer W-LAN

idlop

  • Office NB
  • **
  • Beiträge: 153
  • Karma: +8/-0
Re: Desktop Portfolio Fragen
« Antwort #7 am: Januar 29, 2021, 14:40:34 »
Was hälst du vom dem hier?

https://bestware.com/de/schenker-media-station-amd.html

GEHÄUSE:  1 x Fractal Design Meshify C
MAINBOARD:  1 x ASUS Prime X570-Pro | AMD X570
PROZESSOR:  1 x AMD Ryzen 5 5600X
ARBEITSSPEICHER:  2 x 16 GB (32 GB) DDR4-2666 Corsair Vengeance LPX
GRAFIKKARTE:  1 x NVIDIA GeForce RTX 3060 Ti 8GB GDDR6 | ZOTAC GAMING Twin Edge OC
SSD (M.2):  1 x 1 TB M.2 Kingston A2000 | PCIe 3.0 x4 | NVMe
NETZTEIL:  1 x Seasonic FOCUS Plus | 650W | 80+ Gold | Vollmodular
CPU KÜHLER:  1 x be quiet! Pure Rock
LÜFTER:  1 x Kein zusätzlicher Lüfter erforderlich
NETZTEILSTROMKABEL:  1 x Stromkabel C14 | EU
BETRIEBSSYSTEM:  1 x Microsoft Windows 10 Home (inkl. Lizenz und Installation)
GARANTIE:  1 x 36 Monate Basis-Garantie | Pickup & Return

Preis: 1.883,27 Euro inkl. MwSt. + 36 Monate Garantie.

Würde mir im Nachgang noch 2x 120mm Gehäuselüfter einbauen oder einbauen lassen. Dann hast du 2 vorne zum ansaugen, einen hinten und einen nach oben. Keine Sorge, dass Teil ist fast geräuschlos.

Hab zwar das Meshify 2 Gehäuse aber die sind sich ziemlich ähnlich. Mit den Wasserkühlungen und den RGB Bling-Blingkram kann ich eh nix anfangen. Was meinst?
|| XMG P707 Notebook || NVIDIA GeForce GTX 1070 8GB GDDR5 - mit G-SYNC || Intel Core i7-6700HQ || 16GB (2x8192) SO-DIMM DDR4 RAM 2133MHz HyperX Impact || 240GB SATA-III SSD HyperX Savage ||

Nash83

  • Office NB
  • **
  • Beiträge: 95
  • Karma: +4/-1
Re: Desktop Portfolio Fragen
« Antwort #8 am: Januar 29, 2021, 15:47:39 »
Was hälst du vom dem hier?

https://bestware.com/de/schenker-media-station-amd.html

GEHÄUSE:  1 x Fractal Design Meshify C
MAINBOARD:  1 x ASUS Prime X570-Pro | AMD X570
PROZESSOR:  1 x AMD Ryzen 5 5600X
ARBEITSSPEICHER:  2 x 16 GB (32 GB) DDR4-2666 Corsair Vengeance LPX
GRAFIKKARTE:  1 x NVIDIA GeForce RTX 3060 Ti 8GB GDDR6 | ZOTAC GAMING Twin Edge OC
SSD (M.2):  1 x 1 TB M.2 Kingston A2000 | PCIe 3.0 x4 | NVMe
NETZTEIL:  1 x Seasonic FOCUS Plus | 650W | 80+ Gold | Vollmodular
CPU KÜHLER:  1 x be quiet! Pure Rock
LÜFTER:  1 x Kein zusätzlicher Lüfter erforderlich
NETZTEILSTROMKABEL:  1 x Stromkabel C14 | EU
BETRIEBSSYSTEM:  1 x Microsoft Windows 10 Home (inkl. Lizenz und Installation)
GARANTIE:  1 x 36 Monate Basis-Garantie | Pickup & Return

Preis: 1.883,27 Euro inkl. MwSt. + 36 Monate Garantie.

Würde mir im Nachgang noch 2x 120mm Gehäuselüfter einbauen oder einbauen lassen. Dann hast du 2 vorne zum ansaugen, einen hinten und einen nach oben. Keine Sorge, dass Teil ist fast geräuschlos.

Hab zwar das Meshify 2 Gehäuse aber die sind sich ziemlich ähnlich. Mit den Wasserkühlungen und den RGB Bling-Blingkram kann ich eh nix anfangen. Was meinst?
Raus aus meinem Kopf! ;D Die Media Stations hatte ich komplett ausgeblendet, jetzt wird es schwierig...
Habe gerade eine fast identische Konfig gefunden:
https://bestware.com/de/bestware-gaming-301-amd-ryzen-5-2600-id058.html#product.info.configuration


    GEHÄUSE:  1 x InWin 301 Schwarz | Glasfenster
    MAINBOARD:  1 x ASUS TUF GAMING B550M-PLUS | AMD B550
    PROZESSOR:  1 x AMD Ryzen 5 5600X
    ARBEITSSPEICHER:  2 x 16 GB (32 GB) DDR4-3200 Corsair Vengeance LPX
    GRAFIKKARTE:  1 x NVIDIA GeForce RTX 3060 Ti 8GB GDDR6 | ZOTAC GAMING Twin Edge OC
    SSD (M.2):  1 x 250 GB M.2 Samsung 970 EVO Plus | PCIe 3.0 x4 | NVMe
    SSD (M.2):  1 x 1 TB M.2 Samsung 970 EVO Plus | PCIe 3.0 x4 | NVMe
    CPU KÜHLER:  1 x be quiet! Dark Rock 4
    NETZTEIL:  1 x Seasonic FOCUS Plus | 750W | 80+ Gold | Vollmodular
    LÜFTER:  3 x Corsair ML120 PRO LED Rot | 120mm PWM
    NETZTEIL KABEL KIT:  1 x Standard PSU Kabel | Schwarz
    NETZTEILSTROMKABEL:  1 x Stromkabel C14 | EU
    BETRIEBSSYSTEM:  1 x Vorinstallation Microsoft Windows 10 Home (ohne Lizenz)
    GARANTIE:  1 x 36 Monate Basis-Garantie | Pickup & Return
Preis: 1.893,46 €

Nachteil bei beiden: "nur" der 5600X statt dem eigentlich angepeilten 5800X, ansonsten liegen die Unterschiede nur beim Gehäuse (und da ist mir die Optik sowas von egal), beim Mainboard (sehe ich aber was Ausstattung/Leistung angeht auch keinen signifikanten Unterschied) und die Wahl der Festplatte (preislich aber auch marginal).
Super, jetzt geht wieder das Spiel "decisions, decisions..." los...
Schenker A522 - hat ausgedient.
Schenker U716, FHD G-Sync
i7 6700, 16 GB DDR4 RAM
Geforce GTX980m 8 GB (leider kurz vorm Exodus :( )
Samsung 850 Evo 250 GB
Seagate Laptop Thin SSHD 500GB
Qualcomm Atheros Killer W-LAN

idlop

  • Office NB
  • **
  • Beiträge: 153
  • Karma: +8/-0
Re: Desktop Portfolio Fragen
« Antwort #9 am: Januar 29, 2021, 16:25:09 »
Das ist aber ziemlich viel Bling-Bling und geschlossene Desktopfront. Die Mesh-Gehäuse sind seit Jahren auf dem Vormarsch, nicht ohne Grund. Die Gehäuselüfter sind quasi geräuschlos und kühlen besser auf Grund des "Airflows" (kleiner Seitenhieb  :p)

Das B550M-Plus ist zudem ein microATX Board, aber auch hier leider ohne W-LAN. Ist das für dich wichtig oder stöpselst du Kiste per LAN direkt an den Router?

Du könntest auch mischen und dir von Bestware ein Angebot machen lassen mit z.B. dem ASUS Strix X570-E Gaming Board inkl. WLAN(ax). Das Board würde ich an deiner Stelle sowieso nehmen, man weiß ja nie  ;)

Das Netzteil ist ein etwas überdimensioniert, hättest aber Potential bis inkl. RTX 3080.

Der Prozessor reicht locker aktuell für alles, die Spiele mit Mehr-Kern-Unterstützung (mehr als 6) sind noch nicht so oft am Markt vertreten. Und wenn du in 2 Jahren mehr Kerne brauchst, kannst da immer noch nen 5800X, 5700X oder sogar 5900X reinballern.

Auch wenn das Meshify C bei Bestware als "Media/Workstation" läuft ist es ein super Gehäuse! Ich habe so das Gefühl, dass du nicht der Kandidat für Wasserkühlung und Bling-Bling bist.

Wenn Corona nicht wäre, hätte ich ja gesagt, komm vorbei und schau dir meine Maschine an  ;D

Das mit Abstand gefragteste und beliebteste Case in den letzten Monaten ist das bequiet! Pure Base 500DX. Das hätte ich auch sofort genommen, aber das Meshify hat dann doch gewonnen :) Leider hat Bestware das nicht im Programm :( Generell gefällt mir die Auswahl nicht so wirklich.

Und noch was: Wenn du bei Bestware kaufen solltest, ohne Installation von Win10, dann beachte bitte, dass du im Nachgang die Lüfterkurven via (MSI-Afterburner) einstellen, XMP-Profil vom Arbeitsspeicher im BIOS und die Lüftergeschwindigkeiten der Gehäuselüfter einstellen solltest. Erst dann hast du alles ruhig und optimal eingestellt. Wie Bestware das handhabt weiß ich nicht... Mad-Gaming hat mir das alles perfekt vorkonfiguriert.
|| XMG P707 Notebook || NVIDIA GeForce GTX 1070 8GB GDDR5 - mit G-SYNC || Intel Core i7-6700HQ || 16GB (2x8192) SO-DIMM DDR4 RAM 2133MHz HyperX Impact || 240GB SATA-III SSD HyperX Savage ||

Nash83

  • Office NB
  • **
  • Beiträge: 95
  • Karma: +4/-1
Re: Desktop Portfolio Fragen
« Antwort #10 am: Januar 29, 2021, 16:39:27 »
Das ist aber ziemlich viel Bling-Bling und geschlossene Desktopfront. Die Mesh-Gehäuse sind seit Jahren auf dem Vormarsch, nicht ohne Grund. Die Gehäuselüfter sind quasi geräuschlos und kühlen besser auf Grund des "Airflows" (kleiner Seitenhieb  :p)
Touché ;D Ja, das "bling bling" ist da... weil's halt da ist, brauchen tu ich's nicht. Wasserkühlung ist ein "kann" kein "muss", Hauptsache die Maschine ist kühl.
Das B550M-Plus ist zudem ein microATX Board, aber auch hier leider ohne W-LAN. Ist das für dich wichtig oder stöpselst du Kiste per LAN direkt an den Router?
Direkt per LAN, W-LAN ist komplett optional.
Das Netzteil ist ein etwas überdimensioniert, hättest aber Potential bis inkl. RTX 3080.
Dass das Netzteil für die Konfiguration etwas zuviel ist ist mir klar, aber da ein GPU Austausch in 2-3 Jahren durchaus eine Option ist, baue ich da lieber vor.
Der Prozessor reicht locker aktuell für alles, die Spiele mit Mehr-Kern-Unterstützung (mehr als 6) sind noch nicht so oft am Markt vertreten. Und wenn du in 2 Jahren mehr Kerne brauchst, kannst da immer noch nen 5800X, 5700X oder sogar 5900X reinballern.
Genau das ist ja die Krux, wenn ich mir jetzt die Maschine kauf, will ich ungern in (mit Ausnahme ggf. der GPU) in den nächsten 3-4 Jahren nachrüsten. Aber ich fürchte in den saueren Apfel werd ich beißen müssen, wenn ich zeitnah kaufen möchte...
Auch wenn das Meshify C bei Bestware als "Media/Workstation" läuft ist es ein super Gehäuse! Ich habe so das Gefühl, dass du nicht der Kandidat für Wasserkühlung und Bling-Bling bist.
S. o.  ;)
Wenn Corona nicht wäre, hätte ich ja gesagt, komm vorbei und schau dir meine Maschine an  ;D
Sau nett, würde sogar Bier mitbringen ;D
Und noch was: Wenn du bei Bestware kaufen solltest, ohne Installation von Win10, dann beachte bitte, dass du im Nachgang die Lüfterkurven via (MSI-Afterburner) einstellen, XMP-Profil vom Arbeitsspeicher im BIOS und die Lüftergeschwindigkeiten der Gehäuselüfter einstellen solltest. Erst dann hast du alles ruhig und optimal eingestellt. Wie Bestware das handhabt weiß ich nicht... Mad-Gaming hat mir das alles perfekt vorkonfiguriert.
Die Win10 Vorinstallation würde ich mitnehmen, auf die 39 € kommt es nun wirklich nicht an (meine Lizenz kann ich ja anscheinend weiter nutzen). Und so wie ich die "Schenkers" kenne, ist dann alles tip-top vorkonfiguriert  ;)
Schenker A522 - hat ausgedient.
Schenker U716, FHD G-Sync
i7 6700, 16 GB DDR4 RAM
Geforce GTX980m 8 GB (leider kurz vorm Exodus :( )
Samsung 850 Evo 250 GB
Seagate Laptop Thin SSHD 500GB
Qualcomm Atheros Killer W-LAN

 

 
C 2018 » Impressum     Sprachen: Deutsch | English | Español | Français | Italiano | Nederlands | Polski | Português | Русский | Türkçe | Svenska