Register
Notebookcheck

Autor Thema: Windows 10 Oktober 2020 Update (20H2): Erfahrungsberichte  (Gelesen 326 mal)

XMG Community

  • Schenker Staff
  • High End NB
  • *
  • Beiträge: 4478
  • Karma: +252/-38
  • Offizieller XMG Forensupport
Hallo zusammen,

Microsoft hat das Feature-Upgrade für Windows 20H2 veröffentlicht, welches auch als "Version 2009" oder "Windows 10 Oktober 2020 Update" bezeichnet wird.

Offensichtlich ist Microsoft sich darüber uneins, wie das Upgrade benannt werden oder in welchem Monat es veröffentlicht werden soll. Der "20H2"-Spitzname scheint diemal zu dominieren, aber das Update-Tool selbst nennt es noch "2009" - dies steht für 20/09, also September 2020.

Das Upgrade wird noch nicht automatisch auf jedem PC/Laptops ausgerollt, aber man kann es bereits manuell auslösen.


Wie kommt man zu dem Upgrade?

Über den folgenden Link kann man eine neue, frische ISO-Datei oder ein USB-Installationsmedium für Windows 10 erstellen. Wenn die Website feststellt, dass das System für das Windows 20H2-Update (ohne Neuinstallation) in Frage kommt, zeigt sie einen entsprechenden Hinweis an und ermöglicht den Download eines kleinen Update-Tools.
Auf meinem XMG FUSION 15 sieht das dann so aus:



Über die Schaltfläche "Upgrade now" wird dieses kleine Tool heruntergeladen: Windows10Upgrade9252.exe

Bevor ihr dieses Tool ausführt, stellt sicher, dass ihr eine aktuelles Backup eurer wichtigen Daten auf einem externen Speichermedium habt. Anschließend bitte externe Speichermedien trennen, Anwendungen schließen und Tool ausführen. Das Update-Tool beginnt mit dem Herunterladen der Update-Dateien, was eine ganze Weile dauern kann. Danach geht es Schritt für Schritt weiter:




Schritt 1: Entscheidung, ob man wirklich aktualisieren möchten. Diese Info-Box besagt, dass sie auf die neueste Version mit der Bezeichnung "2009" aktualisiert wird, die in Wirklichkeit jetzt 20H2 heißt. Die Eingabeaufforderung erinnert einen leider nicht daran, ein Backup durchzuführen, aber naja... besser auf Nummer sicher gehen.




Schritt 2: Die eigentlichen Update-Dateien werden heruntergeladen. Das Tool informiert den Nutzer weder über die Download-Geschwindigkeit noch über die Größe (das Volumen) der Dateien. Es versichert den Nutzer optimistisch, dass "Ihre Dateien genau dort sein werden, wo Sie sie hinterlassen haben". Während des langwierigen Downloadvorgangs hat man noch Zeit für Backups. Zu diesem Zeitpunkt kann man noch auf "Update abbrechen" klicken, falls man seine Meinung geändert hat.




Schritt 3: Der Download ist fertig und das System ist bereit für Neustart und Installation. An diesem Punkt kann man sich für einen späteren Neustart entscheiden, aber es gibt keinen offensichtliche "Update abbrechen"-Button mehr. Stellt sicher, dass eure Backups komplett sind.

Anschließend folgt ein recht langer Neustart mit einer Prozent-Anzeige für den Installationsprozess. Nach dem automatischen Neustart sollte das Upgrade abgeschlossen sein. Die aktuelle Version lässt sich mit Win+R: "winver" prüfen.


Meine Erfahrung mit Windows 20H2

Mein XMG FUSION 15 war zunächst auf Windows 10, Version 2004 zzgl. aller neuesten automatischen Windows-Updates. Am 26. Oktober habe ich den ersten Upgrade-Versuch durchgeführt wie oben beschrieben. Der Download ging gut voran, aber während der Installationsprozedur (nachdem ich auf "Jetzt neu starten" geklickt hatte), hatte ich einen Bluescreen bei ~27% Installationsfortschritt.

Nach diesem Bluescreen startete das System neu und rollte das Update automatisch zurück. Ich war wieder bei v2004.

Ein paar Tage später, am 29. Oktober, führte ich das Update-Tool erneut aus. Dieses Mal lief es durch. Es brauchte die großen Update-Dateien nicht erneut herunterzuladen. Nach dem Neustart habe ich jetzt Windows 20H2. Alle meine Gerätetreiber funktionieren immer noch einwandfrei. Ich öffnete Windows Update, suchte nach Updates, klappte die optionalen Treiber-Updates aus und installierte 5 zusätzliche Intel-Treiber-Updates (2x "System" plus Bluetooth, Display und Net). Dies führte zu einem erneuten Neustart, nach dem immer noch alles einwandfrei funktioniert, einschließlich Lautsprecher/Mikrofon/Audio.


Ist dieses Upgrade zwingend erforderlich?

Nein. Es handelt es sich um ein optionales Feature-Update, welches für die Leistung oder Sicherheit des Systems nicht unbedingt erforderlich ist. Selbst wer dieses Update nicht ausführt, erhält weiterhin automatisch die neuesten Sicherheitsupdates. Ich würde nur raten, dieses Update zu installieren, wenn:
  • • Man gerne die neuen Funktionen auszuprobieren möchte
  • • Man ein aktuelles Backup seiner wichtigen Daten hat (für alle Fälle)
  • • Man die Zeit und die Mittel hat, um eine saubere Windows-Neuinstallation durchzuführen, für den Fall dass das Upgrade katastrophal fehlschlägt


Bekannte Probleme / Erfahrungsberichte

Wir haben bereits ein Support-Ticket mit einem Besitzer von XMG FUSION 15, dessen Audiosystem nach dem Update nicht mehr funktioniert.

Auf Reddit führe ich eine Tabelle mit alles eingehenden Berichten. Dazu zählen auch Berichte, die hier über das Forum herinkommen. Um Doppelarbeit zu vermeiden, werde ich diese Tabelle nur auf Reddit führen. Den entsprechenden Sammelthread findet ihr hier:
Falls ihr eure Erfahrungsberichte (sowohl positiv als auch negativ) hier im Thread oder per E-Mail abgeben möchte, haltet auch bitte an dieses Format:
  • • Modell-Name (inkl. CPU and GPU wenn möglich):
  • • Datum des Upgrades:
  • • Windows-Version vor dem Upgrade:
  • • Windows-Version nach dem Upgrade:
  • • Bericht:
  • • Abschließender Status:
Falls ihr etwaige Probleme und entsprechende Lösungen oder Workarounds habt, beschreibt diese gern so ausführlich wie möglich. Dabei könnt ihr auch zu Infos auf anderen Websites (ggf. Foren von anderen PC/Laptop-Marken) verlinken.

Vielen Dank für euer Feedback!

VG,
Tom
« Letzte Änderung: Oktober 29, 2020, 13:08:03 von XMG Community »
Schenker Technologies GmbH
// Firmenaccount für PR & Communitypflege
Technical Support
Mo-Fr 8-18 | Sa 9-14 // Tel.: +49 341 246704-0

 

 
C 2018 » Impressum     Sprachen: Deutsch | English | Español | Français | Italiano | Nederlands | Polski | Português | Русский | Türkçe | Svenska