Notebookcheck

Autor Thema: 13" late 2013 - Bildschirmflackern bei externen Monitoren  (Gelesen 944 mal)

Kai71

  • Gast
Hallo Forum,

nachdem ich hier wirklich gute Testberichte und Userbeiträge gelesen habe hier ein Problem mit dem ich mich bisher vergeblich herumschlage. Meine Augen sind ziemlich flimmer-empfindlich, und ich brauche sehr bald eine funktionierende Lösung mit zwei Bildschirmen (Laptop+ ext. Monitor oder gar 2 ext. Monitore).

Ich habe ein Macbook Pro late 2013, 13" und wollte dies nun (erstmalig) an einen externen Monitor anschliessen. Probiert habe ich nun einen BenQ GL2780 sowie einen HP E273q. Beide zeigten ein für mich recht starkes Flimmern, sodass die Freude nicht lange wärte. Verbunden habe ich die Monitore über die jeweils beiliegenden HDMI-Kabel; ich habe alle möglichen Einstellungen an Macbook und Monitor versucht.

Das 2013-er Macbook kann wohl nur max. 60 Hz; auf dem Macbook-Monitor sehe ich kein Flimmern. Ich sehe jetzt folgende Möglichkeiten:

1. bestehendes Macbook + spezieller Monitor: gibt es Monitore die mit diesem alten Macbook so funktionieren, dass ich kein Flimmern sehe? Ich habe über PWM-Freie Monitore gelesen, allerdings finde ich keine Monitorbschreibung wo das so explizit drinsteht, und die Frage ist auch ob mir dann die max. 60Hz des Macbook mir nicht trotzdem einen Strich durch die Rechnung machen? Apple hat recht teure Monitore im Angebot (LG Ultra-Fine), aber ich habe keine Lust mir jetzt den dritten Monitor schicken zu lassen und dann dieselbe Pleite zu erleben. Bringt vielleicht ein Adapter Thunderbolt 2 - Display port etwas (den HP habe ich noch nicht weggeschickt)

2. neues Macbook + spezieller Monitor: Ich habe gelesen dass MacBooks grundsätzlich nicht höher als 60Hz takten. Warum ich auf den Laptop-Bildschirmen kein Problem habe kann ich nicht sagen, aber einen neuen Rechner zu kaufen und dann das alte Problem wieder zuhaben wäre unschön.

3. neues Thinkpad (ich dachte an einen Lenovo ThinkPad T15 Gen 1) + Monitor (welchen??): falls das mit den Apple-Produkten aufgrund oben beschriebener Probleme nichts wird würde ich (ungern, aber mein Job hängt davon ab) wieder auf einen Windows-Laptop wechseln. Was ich nirgends gefunden habe:

3a. mit welchen Auflösungen und Frequenzen kann dieser Lenovo externe Monitore ansteuern?
3b. was ist die heutige "state of the art" - Verbindung um externe Monitore anzuschließen (ich bin leider da nicht mehr up to date): HDMI, Display Port, ??

3c. Was wäre zu dem Lenovo ein Monitor der >garantiert< nicht mehr flimmert, also kein hintergrundlicht mit Pulsweitenmodulation hat? Ich finde nur noch "Flimmer-frei" als label, aber kein Hersteller schreibt ob es sich da nur um eine sehr hochfrequente PWM oder um ein wirklich statisches (DC modulation) Licht handelt. Kennt jemand solche Monitore?

Vielen herzlichen Dank für eure Beiträge

Kai

 

 
C 2018 » Impressum     Sprachen: Deutsch | English | Español | Français | Italiano | Nederlands | Polski | Português | Русский | Türkçe | Svenska