Register
Notebookcheck

Autor Thema: XMG NEO 17 falsche grafikkarte nach RMA verbaut.  (Gelesen 763 mal)

deflow712

  • Office NB
  • **
  • Beiträge: 78
  • Karma: +1/-0
XMG NEO 17 falsche grafikkarte nach RMA verbaut.
« am: April 08, 2020, 12:26:48 »
Habe heute meinen Laptop wieder bekommen. Top Service, ging richtig schnell. Nur jetzt haben die mir die Max Q verbaut, obwohl ich die Max P variante hatte, der rtx 2070... soll der jetzt wieder eingeschickt werden ?  bin leider enttäuscht, weil es sonst alles super geklappt hat.

XMG Community

  • Schenker Staff
  • High End NB
  • *
  • Beiträge: 4210
  • Karma: +247/-38
  • Offizieller XMG Forensupport
Re: XMG NEO 17 falsche grafikkarte nach RMA verbaut.
« Antwort #1 am: April 08, 2020, 13:04:05 »
Hi deflow712,

schick mir bitte mal deine Ticket bzw. RMA-Nummer bei PN zu, ich guck mir das mal genauer an.

Vermutlich ist hier lediglich das falsche VBIOS drauf. Das Mainboard ist identisch. Die RTX 2070 Max-Q mit OverBoost ist von der Performance identisch mit der RTX 2070 Max-P - beide landen am Ende bei einer TGP von 115W.

// Arthur
« Letzte Änderung: April 08, 2020, 13:42:07 von XMG Community »
Schenker Technologies GmbH
// Firmenaccount für PR & Communitypflege
Technical Support
Mo-Fr 8-18 | Sa 9-14 // Tel.: +49 341 246704-0

deflow712

  • Office NB
  • **
  • Beiträge: 78
  • Karma: +1/-0
Re: XMG NEO 17 falsche grafikkarte nach RMA verbaut.
« Antwort #2 am: April 08, 2020, 14:48:25 »
Pn ist raus. Dennoch besteht weiterhin das Problem, dass Der sound über die Soundkarte knackt. Jetzt sogar mehr, denn je.

Mr. Anderson

  • Gast
Re: XMG NEO 17 falsche grafikkarte nach RMA verbaut.
« Antwort #3 am: April 14, 2020, 13:09:32 »
Lass dich nicht über den Tisch ziehen. Ich hatte das Problem auch. Musste das Notebook erneut einschicken, um dann mit einem weiteren Mainboardtausch die richtige Grafikkarte zu bekommen. Wenn die Max Q mit Overboost so schnell ist, wie die Max P - wie schnell ist dann die Max P mit Overboost? Es liegen einfach auch ein paar Euro zwischen den Grafikkarten, weshalb so ein stiller Tausch einfach nicht in Ordnung ist und diese Aussage mit Overboost sei es genau so schnell erst recht nicht.

Bin echt sehr enttäuscht von Schenker. Das Neo 17 war mein erstes und letztes Notebook von euch.

Rolf

  • Office NB
  • **
  • Beiträge: 90
  • Karma: +1/-1
Re: XMG NEO 17 falsche grafikkarte nach RMA verbaut.
« Antwort #4 am: April 14, 2020, 22:34:25 »
Ich glaube, hier täuschst du dich.

Wenn ich richtig informiert bin, basieren die 2070MQ und die "normale" 2070 MaxP auf dem gleichen Grafikchip, d.h. die MaxQ Variante ist lediglich eine niedriger getaktete und per VideoBIOS in der Energieaufnahme (TGP) gedrosselte "normale" RTX 2070.

Mittels dieser Overboost Funktion wird die 80-90W Drosselung der MaxQ Variante aufgehoben und auf die Standard 115W der 2070 MaxP angehoben.
Für die 2070 MaxP hingegen gibt es keine Overboost Funktion. Die liegt immer bei 115W.

Meines Wissens nach wird das Neo 17 überhaupt nicht mit 2070 MaxQ angeboten. Daher halte ich ein "falsches" Mainboard für eher ausgeschlossen, sondern denke, dass evtl. wirklich versehentlich das falsche VBIOS aufgespielt worden ist.
Das sollte aber auch aus der Ferne behebbar sein...
« Letzte Änderung: April 14, 2020, 22:41:51 von Rolf »

Mr. Anderson

  • Gast
Re: XMG NEO 17 falsche grafikkarte nach RMA verbaut.
« Antwort #5 am: April 15, 2020, 10:41:33 »
Das kann schon sein, bei dieser Erklärung verstehe ich dann aber nicht, warum der Max P teurer verkauft wird, als der Max Q, wenn dieser doch eigentlich der universellere Energiesparchip wäre (eigentlich weniger Verbrauch, mit Overboost die gleiche Leistung).
Ich weiß es nicht - hatte keine Benchmarks oder Messungen gemacht, wie die Taktung der RTX 2070 Max Q im Boostmodus ist und kann das nun nicht mit meiner Max P vergleichen. Ich sehe nur, dass auf dem zweiten Protokoll der RMA steht, dass das Neo 15 Mainboard (das dann ja scheinbar fälschlich verbaut worden wäre) gegen das Richtige mit RTX 2070 getauscht wurde. Der Grafikchip ist ja aufgelötet und wenn er gleich wäre, hätte man ja nur ein neues Bios aufspielen müssen, was laut Protokoll eben scheinbar nicht passiert ist.

XMG Community

  • Schenker Staff
  • High End NB
  • *
  • Beiträge: 4210
  • Karma: +247/-38
  • Offizieller XMG Forensupport
Re: XMG NEO 17 falsche grafikkarte nach RMA verbaut.
« Antwort #6 am: April 15, 2020, 16:55:31 »
Long story short: hier wurde in der RMA ein Fehler gemacht und dieser wird jetzt mittels erneuter Einsendung behoben. Wir waren mit dem Kunden per PM in Kontakt.

VG,
Tom
Schenker Technologies GmbH
// Firmenaccount für PR & Communitypflege
Technical Support
Mo-Fr 8-18 | Sa 9-14 // Tel.: +49 341 246704-0

deflow712

  • Office NB
  • **
  • Beiträge: 78
  • Karma: +1/-0
Re: XMG NEO 17 falsche grafikkarte nach RMA verbaut.
« Antwort #7 am: April 23, 2020, 10:32:35 »
jup richtige Grafikkarte wurde ohne Probleme ausgetauscht. hoffe, dass mein Sound knacken nun auch Geschichte ist.

deflow712

  • Office NB
  • **
  • Beiträge: 78
  • Karma: +1/-0
Re: XMG NEO 17 falsche grafikkarte nach RMA verbaut.
« Antwort #8 am: April 23, 2020, 10:34:57 »
Ich glaube, hier täuschst du dich.

Wenn ich richtig informiert bin, basieren die 2070MQ und die "normale" 2070 MaxP auf dem gleichen Grafikchip, d.h. die MaxQ Variante ist lediglich eine niedriger getaktete und per VideoBIOS in der Energieaufnahme (TGP) gedrosselte "normale" RTX 2070.

Mittels dieser Overboost Funktion wird die 80-90W Drosselung der MaxQ Variante aufgehoben und auf die Standard 115W der 2070 MaxP angehoben.
Für die 2070 MaxP hingegen gibt es keine Overboost Funktion. Die liegt immer bei 115W.

Meines Wissens nach wird das Neo 17 überhaupt nicht mit 2070 MaxQ angeboten. Daher halte ich ein "falsches" Mainboard für eher ausgeschlossen, sondern denke, dass evtl. wirklich versehentlich das falsche VBIOS aufgespielt worden ist.
Das sollte aber auch aus der Ferne behebbar sein...

Also auf meinem Fehlerbehebungsschein, scheinen die 2070 Max-Q und die 2070 Max-P 2, verschieden Mainboards zu haben. Wurde extra ausgetauscht, anders würde das ganze keinen Sinn machen.

deflow712

  • Office NB
  • **
  • Beiträge: 78
  • Karma: +1/-0
So auch hier nochmal, das Knacken hat sich nicht gebessert, das versprochene Windows 10 Pro Image, ist auch nicht installiert worden, was angeblich die DPC Latenzen in den Griff bekommen soll. Bin mehr als enttäuscht, dass man das einfach abtut als wäre man bescheuert. Auf der Fehlerbeschreibung steht (Knacken beim Sound über Klinke) <-- nicht bestätigt.... Bin ich denn völlig bekloppt? Jedem dem ich das zeige hört es, egal bei welchem Gerät, aber eure Techniker nicht? ich fühle mich wirklich veräppelt. Nicht nur, dass man mir ein falsches Board unterjubeln wollte, sondern, dass das Prozedere anscheinend immer das gleiche ist und versprochenes einfach nicht eingehalten wird. Jetzt sitze ich wieder hier und kann mir dieses bescheuerte knacken beim Musik Veredeln geben ? Unbrauchbarer Laptop für mich und nicht zu gebrauchen dadurch.. damit will und möchte ich mich nicht zufrieden geben......

Kann da wirklich absolut keine Abhilfe erbracht werden ?  Das Teil hat mich 2,500€ gekostet..... Da erwartet man, dass der Laptop doch wenigstens Musik fehlerfrei abspielen kann.

Ein entgegenkommen, oder ne kleine Entschädigung wäre wirklich angemessen. Aber es kommen ständig nur Entschuldigungen.
« Letzte Änderung: April 23, 2020, 16:19:21 von deflow712 »

Sterlinger

  • Office NB
  • **
  • Beiträge: 176
  • Karma: +5/-1
Re: XMG NEO 17 falsche grafikkarte nach RMA verbaut.
« Antwort #10 am: April 24, 2020, 14:41:04 »
also mit Knackgeräuschen ist das manchmal so eine Sache, ich weiß ja nicht, wie deutlich die sind usw.

Ich hatte mal Knackser, die nur beim Datenverkehr über LAN mit einem anderen PC ab und zu auftraten.

Was hängt denn an der Klinke dran? Für guten Sound taugt die meistens sowieso nicht, man sollte digital (optisch) raus gehen, weil sonst immer Störgeräusche einstreuen (zumindest bei den Notebooks, die ich so kenne).

XMG Community

  • Schenker Staff
  • High End NB
  • *
  • Beiträge: 4210
  • Karma: +247/-38
  • Offizieller XMG Forensupport
Re: XMG NEO 17 falsche grafikkarte nach RMA verbaut.
« Antwort #11 am: April 24, 2020, 20:20:39 »
Naja, wenn die Audio-Aussetzer tatsächlich mit DPC Latency Spikes zusammenhängen, dann liegt es nicht an Störgeräuschen oder dem Klinkenanschluss.

Ich habe deflow gerade wie folgt per Mail geantwortet:

--
Sorry, dass das Knacken in der RMA nicht nachvollzogen werden konnte. Ich habe den Fall teilweise mitverfolgt und weiß, dass die Kollegen es wirklich probiert haben, aber vielleicht fehlt es da auch einfach an der Zeit oder Geduld. Oder die DPC-Latenz-Spikes liegen der spezifischen Software oder zusätzlicher Peripherie bei dir.

Zur Aufnahme: nimm einfach einen beliebigen, durchgehenden Test-Ton:
https://www.youtube.com/watch?v=DerTK1BEgd4

Blende zur gleichen Zeit den DPC Latency Checker ein, damit man die Spikes sieht.
Zeige im Video bitte auch, welche Peripherie du angeschlossen hast und welche Audio-Hardware im Klinkenanschluss steckt.

Falls wir keine Software/Treiber-Lösung finden, müssen wir dir eine Umwandlung anbieten.

Laut Arthur wurde das Audio-Windows-Image angeblich installiert, mit welchem wir für die SCHENKER Audio Editions manche Windows-Probleme aus dem Weg räumen. Das bringt aber natürlich nichts, wenn Software, Hardware und Treiber für zusätzliche Spikes sorgen.

Falls noch nicht geschehen, deinstalliere bitte auch sämtliche Software, welche eigene Treiber mitbringt oder anderweitig zu tief im System sitzt. Dazu zählen:
- Tuning und Monitoring
- Anti-Virus
- Kopierschutz und Anti-Cheat von manchen PC-Spielen
- Treiber von externer Peripherie

Bitte schau dir mal die Tipps auf dieser Seite an, um zusätzliche Software-Ursachen auszuschließen:
https://www.sweetwater.com/sweetcare/articles/pc-optimization-guide-for-windows-10/

Für Rückfragen, füge mich bitte auf WhatsApp/Telegram/Signal hinzu: [Handynummer]

VG,
Tom
Schenker Technologies GmbH
// Firmenaccount für PR & Communitypflege
Technical Support
Mo-Fr 8-18 | Sa 9-14 // Tel.: +49 341 246704-0

XMG Community

  • Schenker Staff
  • High End NB
  • *
  • Beiträge: 4210
  • Karma: +247/-38
  • Offizieller XMG Forensupport
Re: XMG NEO 17 falsche grafikkarte nach RMA verbaut.
« Antwort #12 am: April 24, 2020, 20:43:47 »
Noch ein Tipp: bitte mal den NVIDIA GameReady Treiber deinstallieren und auf NVIDIA Studio umsteigen.



https://www.geforce.com/drivers/results/159680

/edit: Kollegen haben nochmal bestätigt, dass das Audio-Image (wo viele der bekannten Tweaks schon implementiert sind), installiert wurde.

VG,
Tom
« Letzte Änderung: April 24, 2020, 20:56:32 von XMG Community »
Schenker Technologies GmbH
// Firmenaccount für PR & Communitypflege
Technical Support
Mo-Fr 8-18 | Sa 9-14 // Tel.: +49 341 246704-0

 

 
C 2018 » Impressum     Sprachen: Deutsch | English | Español | Français | Italiano | Nederlands | Polski | Português | Русский | Türkçe | Svenska