Register
Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Antworten

Achtung: In diesem Thema wurde seit 120 Tagen nichts mehr geschrieben.
Sollten Sie Ihrer Antwort nicht sicher sein, starten Sie ein neues Thema.
Name:
E-Mail:
Betreff:
Symbol:

Verifizierung:

Shortcuts: mit Alt+S Beitrag schreiben oder Alt+P für Vorschau


Zusammenfassung

Autor: Klaus Hinum
« am: Juli 24, 2016, 08:45:53 »

Ich wollte eigentlich schon einen Satz dazugeben das der Vergleich etwas hinkt, da ja Furmark teilweise nur mit stark reduzierten Bildraten ausgeführt wird. Natürlich könnte man die Effizienz auch anhand eines oder mehrerer Spiele ausrechnen, jedoch messen wir nur an der Steckdose und da gibt es dann mit der unterschiedlichen CPU Auslastung bzw auch Effizienzunterschiede des Netzteils bei verschiedenen Lasten Verschiebungen. Es sollte also nur als Anhaltspunkt gesehen werden, man sieht aber trotzdem gut die beeindruckende Effizienz der Pascal Grafikchips.
Autor: Carsten Brendel
« am: Juli 23, 2016, 13:30:51 »

Danke für den Test, es sind gute Informationen enthalten.

Aber mal im Ernst: Was soll dieser Quatsch mit Watt/Bild? Ich benötige vielleicht 60fps, dann sollten alle Gamer abgeholt sein. Bei dem Vergleich wird der absolute Verbrauch doch völlig ausgeschlossen. Dann baue ich mir doch ein Quad-SLI/Crossfiresystem und habe 1000W/500Fps = 2W/Fps, man sieht, es ist ein relationsloser Vergleich.

Besser wäre index = (Leistung_Stb*Frames)/Leistung_last!!
Damit erhalten Systeme die eine geringere Leistungsbedarfssteigerung darstellen einen höheren Wert, im anderen Fall einen kleinen. Vielleicht könnt Ihr diesen Ansatz ja weiterentwickeln und damit eine bessere Vergleichbarkeit zu erzeugen.
Autor: Redaktion
« am: Juli 22, 2016, 18:01:14 »

Leises Biest. - Eine leise und großzügig dimensionierte Kühlung und ein leichtes Overclocking zeichnen das Topmodell der MSI-GTX-1070-Grafikkarten aus. Im Test beweist die Gaming X mit großzügigen 8 GB GDDR5 ihr Können.

http://www.notebookcheck.com/Test-MSI-GeForce-GTX-1070-Gaming-X-8G.169543.0.html

 
» Impressum     Sprachen: Deutsch | English | Español | Français | Italiano | Nederlands | Polski | Português | Русский | Türkçe | Svenska