Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Antworten

Achtung: In diesem Thema wurde seit 120 Tagen nichts mehr geschrieben.
Sollten Sie Ihrer Antwort nicht sicher sein, starten Sie ein neues Thema.
Name:
E-Mail:
Betreff:
Symbol:

Verifizierung:

Shortcuts: mit Alt+S Beitrag schreiben oder Alt+P für Vorschau


Zusammenfassung

Autor: Scour
« am: Januar 31, 2013, 20:49:49 »

Tja, Intel-Grafiktrieber sind auch nicht das Wahre.

Aber die Kombi Intel/AMD soll noch schlechter sein

War ich froh das mein Z560 nur die 310M nutze :)
Autor: PCSpezialist93
« am: Januar 31, 2013, 01:17:55 »

Nvidia Optimus ist der letzte mist ich habe die Geforce 310m und eine Intel HD irgendwas im lenovo z360 und die Intel HD sorgt dafür das bei WarRock alles falsch belichtet wird, ständig ist der ganze Körper und die Waffe hell egal ob ich im Schatten bin oder nicht und dies liegt nicht an der nvidia sondern an der Intel HD Karte.
Seid einem Jahr versuche ich schon eine lösung für dieses Problem zu finden, auch Windows XP brachte nix auch wenn Windows XP nur die Intel HD Karte nutzt und egal ob dies sich im einsteiger segment befindet, solche Probleme sollte eine Grafikkarte(chip) nicht machen vorallem nicht wenn man sie mit einer recht starken GPU zusammen arbeiten lässt die, die relevanten 3d berechnungen unterstützt und die Intel HD da scheinbar dann irgendeinen fehler macht.
Die 210m geforce ist sehr vergleichbar mit der 310m und macht diese Probleme nicht (ohne nvidia optimus) selbst die alte Intel GMA 950 die ist ja schon asbach (ebenfalls einstiegsklasse) machte diese Probleme nie, auch mit allen möglichen Eintellung und Grafikkarten Emulatoren erreichte ich keine besserung... Meine empfehlung ist, versucht besten möglich IMMER nvidia optimus zu meiden und so groß ist die Energie einsparung auch wieder nicht, vorallem lohnt es sich nicht wenn diese Probleme nie behoben werden und ich finde es einfach zu umständlich dauernd irgendwelche Spiele für die nvidia gpu einzustellen, die Fenster bei Windows 7 ruckeln auch noch, bei einer singel mittelklasse/untere mittelklasse karte würde so etwas nur sehr selten passieren (solche Laptops kosten nicht mal mehr Geld).
Der größte Schwachpunkt ist das ich mit Windows XP nicht nvidia optimus zum laufen bekommen kann, was ich anfangs einfach nicht glauben konnte "einfach nur Müll", hätte ich das vorher gewusst hätte ich mich für was anderes entschieden weil Windows XP mein lieblings Betriebsystem ist.
da ich nicht in einer Firma mit computern arbeite reicht mir die sicherheit von Windows XP.

Fazit
Nvidia Optimus ist gut gemeint, man Spart Strom und wenn eine Anwendung mehr Leistung braucht kann man den Stärkeren GPU dafür Einstellen, Trotzdem kann ich euch nvidia Optimus -NICHT Empfehlen- weil es für mich zu umständlich ist, weil nvidia viele Spiele nicht erkennt und man sie Manuell Einstellen muss und dann gibt es auch noch viele Probleme mit dieser Technik die schon seid langer zeit auch leider nicht behoben werden, geschweige denn die Kompatibilität zu alten liebgewonnenen Spielen. Leider kann es auserdem vorkommen das in manchen Spielen die Performance stark einbrechen kann obwohl Das Spiel die Karte nicht ans limit bringen müsste,(ich vermute schlechte anpassung an Anwendungen/Spiele) was mit der singel Version der Geforce nicht so extrem oder gar nicht passiert.
Autor: stylingxx
« am: Mai 17, 2011, 18:07:40 »

Ok, danke :). Bin Neuling auf dem Gebiet. Ich möchte mir das T520 anschaffen und das wird einmal
mit und einmal ohne Nvidia angeboten und jetzt bin ich am überlegen, welches Modell es werden soll.
Autor: Hann1bal
« am: Mai 17, 2011, 17:58:58 »

Nein, die integrierte rennt immer mit. Die kann man nicht abschalten, da das Display über die integrierte rennt.

Idle = nur Intel
Last = Intel + NVidia

Der Vorteil ist, wenn du kurzfristig mehr power brauchst dann schaltet sich die dedizierte ein und du hast "perfekte" 3D Perfomance.
Autor: stylingxx
« am: Mai 17, 2011, 17:27:23 »

Gibt es schon neuere Tests z. B. Nvidia Optimus beim T520?

----

Widerspricht sich der Test nicht irgendwie oder verstehe ich das falsch (wahrscheinlicher?)?

Zitat
und weist eine längere Akkulaufzeit auf als ein vergleichbares Notebook

Zitat
Integrierte Grafikkarte kann nicht abgeschaltet werden - etwas höherer Stromverbrauch unter Last
Autor: Scour
« am: Januar 02, 2011, 20:54:30 »

Früher gabs sowas schon, aber da mußte man manuell die Grafikkarten umschalten, das hat unter XP funktionieert.

Aber ganz überzeugt mich Dual-Grafik nicht, irgendwo gibts da immer mehr Probleme als bei einer Single-Grafik
Autor: Klaus Hinum
« am: Januar 02, 2011, 20:51:39 »

Nein XP unterstützt keine 2 Grafiktreiber parallel wodurch Optimus leider nicht funktionieren kann.
Autor: Scour
« am: Januar 02, 2011, 20:24:17 »

Unter XP wird das wohl nie funktionieren, oder?

Ich hab ein paar Tage mit dem MSI CX 720 gekämpft, aber die Nvidia-Grafik konnte ich damit nicht nutzen
Autor: blausand
« am: Oktober 22, 2010, 02:01:18 »

Ich finde diesen Artikel wunderbar sorgfältig!
Kritisch lobend, scheinbar grundehrlich. Vielen Dank!
Autor: Frank Hinrichs
« am: Oktober 10, 2010, 22:33:22 »

Ich habe mir auch den X64J/N61 geholt und mußte feststellen, das es auch hier nicht funktioniert. Suche jetzt nach nem Update  >:(
Autor: michi81mm
« am: Mai 10, 2010, 21:48:47 »

Gibt es jemanden, der GTA 4 mit der nVidia GeForce GT325M zum Laufen gebracht hat? Wenn ja, welcher Grafikkartentreiber kam zu Einsatz und sind die Grafikeinstellungen irgendwie angepasst worden? Dies wäre auch für andere Spiele, die mit der Optimus-Technologie Probleme bereiten, aufschlussreich.
Ich bin nämlich am überlegen, das neu gekaufte ASUS X64JV-Notebook sonst zurückzugeben. Danke schon mal für eure Antworten.
Autor: michi81mm
« am: Mai 04, 2010, 23:02:00 »

Ich hätte vielleicht noch erwähnen sollen, dass das beim Asus X64JV der Fall ist.
Autor: Florian Glaser
« am: Mai 04, 2010, 22:58:20 »

Hmm, okay das ist mir neu, beim Test des Asus N82JV konnten alle Problemfälle zum Zusammenspiel mit der GeForce gezwungen werden., aber kann natürlich sein, dass manche Spiele einfach gar nicht wollen.
Autor: michi81mm
« am: Mai 04, 2010, 22:38:48 »

In so einem Fall ist es dann nötig, das entsprechende Programm respektive Spiel (oder genauer gesagt die jeweilige .exe) im Nvidia-Treiber [Program Settings] als Profil hinzuzufügen und/oder den Menüpunkt „High-performance NVIDIA processor“ zu aktivieren."

Nette Idee, bringt bei GTA 4 aber gar nichts.
Autor: Florian Glaser
« am: April 26, 2010, 11:29:47 »

Wenn ich diesbezüglich aus dem Test zum Asus N82JV zitieren darf:

"Doch leider ist auch Optimus mit einigen Problemchen wie beispielsweise der Treiberabhängigkeit behaftet. So ist es uns in seltenen Fällen passiert, dass bestimmte Programme sowie Spiele nicht richtig erkannt wurden und folglich nur auf dem lahmen Intel-Chip liefen. In so einem Fall ist es dann nötig, das entsprechende Programm respektive Spiel (oder genauer gesagt die jeweilige .exe) im Nvidia-Treiber [Program Settings] als Profil hinzuzufügen und/oder den Menüpunkt „High-performance NVIDIA processor“ zu aktivieren."

Man sollte auf jeden Fall den Treiber aktuell halten. Zudem sollte im Nvidia-Treiber oben bei "3D Settings" die "Automatically Update...."-Funktion aktiviert sein.

 
C 2018 » Impressum     Sprachen: Deutsch | English | Español | Français | Italiano | Nederlands | Polski | Português | Русский | Türkçe | Svenska