Register
Notebookcheck

Autor Thema: Test Apple MacBook 12 (Early 2016) 1.1 GHz  (Gelesen 5713 mal)

Redaktion

  • Editor
  • High End NB
  • ****
  • Beiträge: 59124
  • Karma: +35/-2
Test Apple MacBook 12 (Early 2016) 1.1 GHz
« am: April 27, 2016, 15:48:20 »
Wegweisend. Eines der kontrovers diskutierten Geräte aus dem Apple-Portfolio geht in die nächste Runde. Das MacBook 12 lässt weg, was nicht unverzichtbar ist und legt den Fokus auf höchste Mobilität. Lüfter, zahlreiche Anschlüsse, mechanisches Touchpad, großzügiger Tastenhub: "You don't need that."

http://www.notebookcheck.com/Test-Apple-MacBook-12-Early-2016-1-1-GHz.164265.0.html

Wadehadedudeda

  • Gast
Re: Test Apple MacBook 12 (Early 2016) 1.1 GHz
« Antwort #1 am: April 27, 2016, 19:11:39 »
Zitat
Geringer Tastenhub führt immer wieder zu Eingabefehlern

Kann ich auch heute nur wiederholt bestätigen.

Es wird auch nicht besser. Am schlimmsten sind die Pfeiltasten, nicht weil sie kleiner sind. Das hatte ich vor Jahren bei HP schon im selben Layout. Aber einerseits sind sie wegen der flachen Tasten im Gegensatz zum damaligen HP noch schwieriger zu ertasten da die Abrundungen kaum spürbar sind, zum anderen ist das Problem aber deshalb gross weil die Tasten nicht nach unten vom restlichen Layout abgesetzt sind. Man findet sie einfach nicht blind.

möglicher XMG-Käufer

  • Multimedia NB
  • ***
  • Beiträge: 617
  • Karma: +25/-3
Re: Test Apple MacBook 12 (Early 2016) 1.1 GHz
« Antwort #2 am: April 27, 2016, 19:35:26 »
War zu befürchten, dass Apple erst einmal nur ein recht simpel gehaltenes Refresh bringt und somit der Wechsel zu 2x oder gar 3x USB-C (damit könnte man auch---was sehr cool wäre---das Gerät von zwei bzw. drei Seiten aus laden!) weiterhin ausbleibt!
mittlerweile nicht mehr tatsächlicher XMG-Käufer, sondern tatsächlicher Schenker-Käufer... ;)

Schenker DTR 17, UHD GSYNC IPS 60hz (AUO109B), i7 7700K geköpft, GTX 1080 MXM, Clevo Z170, 4x 16 GiB HyperX Impact 2133er CL13 SODIMM, Mx300 1TiB M.2-SATA-AHCI, Killer 1535, Win10Pro.

Capone2412

  • Office NB
  • **
  • Beiträge: 165
  • Karma: +0/-0
Re: Test Apple MacBook 12 (Early 2016) 1.1 GHz
« Antwort #3 am: April 27, 2016, 23:24:45 »
91% für solch einen Designkrüppel, mit schlechter Tastatur, dicken bezels und einem einzigen USB-C Anschluss. Sehr objektiv... ::)

Mandarine

  • Gast
Re: Test Apple MacBook 12 (Early 2016) 1.1 GHz
« Antwort #4 am: April 28, 2016, 00:58:31 »
Seit wann gilt denn der K701 mit seinen 60 Ohm als "hochohmig"? Wenn ein Notebook mit einem sehr effizienten Kopfhörer mit unter 100 Ohm Impedanz ein Problem hätte, würde ich mir sorgen machen...

Klaus Hinum

  • Admin
  • High End NB
  • *****
  • Beiträge: 7633
  • Karma: +30/-0
Re: Test Apple MacBook 12 (Early 2016) 1.1 GHz
« Antwort #5 am: April 28, 2016, 07:28:07 »
Habe ja schon auf die Kritik zur Wertung gewartet ;)
Wie immer auch hier der Hinweis das sich unsere Wertung aus allen Teilbereichen der Messwerte, Spezifikationen und Kategorisierungen inkl. Gewichtung zusammensetzt und nur geringe Subjektive Kriterien (wie eben Tastaturqualität, Gehäuse) beinhaltet.
Die Tastatur ist ein etwas schwieriger Punkt da sie eigentlich sehr gut gelungen ist, aber leider ab und zu zu verschluckten Zeichen führt. Durch die restlichen Qualitäten: Gehäuse, Touchpad, lautlos aber nicht heiss, hervorragendes Display (Rahmengröße wird derzeit hier nicht berücksichtigt, nur im subjektiven Design), Gewicht ... erreicht es die hohe Bewertung.

Die K701 sind meiner Erfahrung nach durchaus problematisch an 08/15 Notebooks und spielen oft nicht sehr laut. Aber Danke für den Hinweis, werde ich im Test noch rausnehmen.
Wurde Dir von einem in unserem Forum oder durch Notebookcheck geholfen? Dann verfass doch einen User Testbericht über dein Notebook und gib damit etwas an die Community zurück!

pete

  • Gast
Re: Test Apple MacBook 12 (Early 2016) 1.1 GHz
« Antwort #6 am: April 28, 2016, 09:12:08 »
Finde auch, dass diese Tastatur enorm überschätzt wird. Und dass die verkrüppelten Pfeiltasten hoch runter völliger Schwachsinn sind (was nun andere HErsteller auch noch nachmachen). Zudem ist der Preis für das Gerät eindeutig ein nennenswertes Contra. Und hat Apple wieder so ein irreparables Netzteil am Start? Und sind die Adapterpreise wieder bösartig? Kurz: ich sehe die 91% echt nicht.

gast

  • Gast
Re: Test Apple MacBook 12 (Early 2016) 1.1 GHz
« Antwort #7 am: April 28, 2016, 11:29:32 »
Die Tastatur dieses Geräts ist der allergrößte Witz. Unbenutzbar. Da kann man fast besser auf einem Touchscreen tippen.

Davrick

  • Gast
Re: Test Apple MacBook 12 (Early 2016) 1.1 GHz
« Antwort #8 am: April 28, 2016, 13:23:40 »
Dass ein solch offensichtlich schwer kompromissbehaftetes Gerät 91% erhalten kann, lässt mich an der Gültigkeit des Bewertungssystem zweifeln.
Ein Gerät mit einer solch grauenhaften Tastatur und ohne nennenswerte Anschlussmöglichkeiten sollte keine solch hohe Wertung erreichen können. Besonders die Konnektivitätswertung ist für mich hier nicht nachvollziehbar.

Vielleicht messe ich aber auch den Prozentpunkten eine ungerechtfertigte Bedeutung zu.

Andreas-M

  • Gast
Re: Test Apple MacBook 12 (Early 2016) 1.1 GHz
« Antwort #9 am: April 28, 2016, 14:02:05 »
Das Gerät legt den "Fokus auf höchste Mobilität" ? Sorry das ist wohl ein Witz. Neben dem Notebook muss man noch etliche Adapter mit sich rumschleppen um einen USB-Stick anschließen zu können?!? Was soll denn das??

Aber 91 % und ein "Sehr gut" setzen dem ganzen die Krone auf. Für was bitte schön? Für einen lahmen Prozessor, eine spiegelndes Display (super für den Einsatz im Freien), für den mittelmäßigen Speicherplatz, für die überragende Anschlussmöglichkeit, für den Preis, für die Tastatur, usw.?

Mal ernsthaft - jedes Aldi-Notebock kann es besser (okay nicht jedes - aber viele) als das Teil. Klar es sieht gut aus hat ein interessante Auflösung und eine lange Laufzeit und das war es auch schon. Der Rest ist nur durchschnittlich.

gast

  • Gast
Re: Test Apple MacBook 12 (Early 2016) 1.1 GHz
« Antwort #10 am: April 28, 2016, 14:44:44 »
Noch schlimmer als die Bewertung und bezeichnend ist eigentlich nur dass dieses Gerät ausgerechnet als "wegweisend" bezeichnet wird - nach dem Motto "dieses Gerät lohnt es sich zu kopieren" in Richtung der PC Hersteller.

Klaus Hinum

  • Admin
  • High End NB
  • *****
  • Beiträge: 7633
  • Karma: +30/-0
Re: Test Apple MacBook 12 (Early 2016) 1.1 GHz
« Antwort #11 am: April 28, 2016, 14:57:17 »
Also in der Benutzung ist die Tastatur auf keinen Fall für mich unbenutzbar oder auf einem Level mit on-screen Keyboards. Ich finde bis auf den sehr geringen Hub (der eben zu manchmal verschluckten Anschlägen bei mir führt) die Größe, Layout und auch den gleichmäßigen Anschlag sehr gut. Wäre natürlich interessant wieviele der Kritiker hier wirklich schon länger mit der Tastatur gearbeitet haben. Die ersten Minuten ist der Anschlag natürlich gewöhnungsbedürftig.
Bezüglich Adapter, gerade mobil benötige ich die kaum. Eventuell einen kleinen von USB-C auf USB-A für  einen USB Stick. Die Anschlussbewertung ist aber auch sehr gering, fällt bei Subnotebooks aber prinzipbedingt nicht so hoch ins Gewicht bei uns.
Wurde Dir von einem in unserem Forum oder durch Notebookcheck geholfen? Dann verfass doch einen User Testbericht über dein Notebook und gib damit etwas an die Community zurück!

TheSaint

  • DTR
  • ****
  • Beiträge: 1121
  • Karma: +29/-5
  • faber est suae quisque fortunae
Re: Test Apple MacBook 12 (Early 2016) 1.1 GHz
« Antwort #12 am: April 28, 2016, 15:06:41 »
Das Gerät legt den "Fokus auf höchste Mobilität" ? Sorry das ist wohl ein Witz. Neben dem Notebook muss man noch etliche Adapter mit sich rumschleppen um einen USB-Stick anschließen zu können?!? Was soll denn das??

Aber 91 % und ein "Sehr gut" setzen dem ganzen die Krone auf. Für was bitte schön? Für einen lahmen Prozessor, eine spiegelndes Display (super für den Einsatz im Freien), für den mittelmäßigen Speicherplatz, für die überragende Anschlussmöglichkeit, für den Preis, für die Tastatur, usw.?

Mal ernsthaft - jedes Aldi-Notebock kann es besser (okay nicht jedes - aber viele) als das Teil. Klar es sieht gut aus hat ein interessante Auflösung und eine lange Laufzeit und das war es auch schon. Der Rest ist nur durchschnittlich.

schonmal nen Aldinotebook gesehen ?
ich schon und beides zu vergleichen ist nicht möglich
abgesehen von den Anschlüssen und vll leistung kann ein Aldinotebooks nichts besser ! wenn es schneller ist ist es aber auch 3x so groß und schwer... und genau darum gehts eben nicht
Aber eine schnellere SSD ? sicher net, schnelleren ram? eher net, Schnellere gefühlte geschwindigkeit OSX im MB vs Medion mit W10 ? sicher net,
bessere verarbeitung :D:D:D, bessere Akkulaufzeit auch net
sorry vom Touchpad ganz zu schweigen,
Late 2016 MBP Retina 15" 2,7 Ghz 16GB Ram 1TB SSD Radeon Pro 460 Space Grey

Apple Watch 2 Space Black 42mm
iPhone 7 Plus 256 GB Jet Black
iPad Pro 9,7 128GB LTE Silver
MacBook 12" 2016 1,2 Ghz 8Gb 512 Gb Space Gray

Samsung Serie 7 Chronos 770Z7E S03  i7-3635 12 GB 8870m 256 GB

Davrick

  • Gast
Re: Test Apple MacBook 12 (Early 2016) 1.1 GHz
« Antwort #13 am: April 28, 2016, 15:26:16 »
Wäre natürlich interessant wieviele der Kritiker hier wirklich schon länger mit der Tastatur gearbeitet haben. Die ersten Minuten ist der Anschlag natürlich gewöhnungsbedürftig.

Länger gearbeitet tatsächlich nicht. Allerdings war ich sehr interessiert an dem Gerät und habe es mir mehrmals im Geschäft angesehen. Nach ein paar Tastenanschlägen war ich dann wieder vom Wunsch befreit. Eine gewöhnungsbedürftige Tastatur ist für mich ein Synonym für eine schlechte Tastatur.

Ich möchte gar nicht sagen, dass das Gerät schlecht ist. Ganz im Gegenteil - es hat sicher eine hohe Wertung verdient. Aber ein Bewertungssystem, das mit einer solchen Tastatur eine Wertung von 91% zulässt (die Konnektivität freundlicherweise ausgeklammert) berücksichtigt die Tastatur zu wenig und bedarf einer Überarbeitung.

Hai Bui Tuan

  • Gast
Re: Test Apple MacBook 12 (Early 2016) 1.1 GHz
« Antwort #14 am: April 28, 2016, 18:20:27 »
Zur Tastatur: Hatte anfangs Einstellung: Was ist das für eine komische Tastatur, will ich nicht haben. Dann aber Möglichkeit bekommen es länger zu testen und mittlerweile muss ich sagen finde ich Sie top. Kurzer Hub führt meiner Erfahrung nach dazu man schneller tippen kann.

Höchste Mobilität: Würde ich auch zustimmen. Das Gerät wiegt nichts. Zu Zeiten von Cloud braucht man die Anschlüsse auch weniger als man denkt.


 

 
C 2018 » Impressum     Sprachen: Deutsch | English | Español | Français | Italiano | Nederlands | Polski | Português | Русский | Türkçe | Svenska