Register
Notebookcheck

Autor Thema: Test Asus G55VW-S1073V Notebook  (Gelesen 12160 mal)

Redaktion

  • Editor
  • High End NB
  • ****
  • Beiträge: 56519
  • Karma: +35/-2
Test Asus G55VW-S1073V Notebook
« am: Mai 28, 2012, 12:59:33 »
Prinz der RoG. Ende April hat der taiwanische Hersteller Asus zwei neue Gamer mit Intel Core i7-3610QM Quad-Core CPU der Ivy Bridge Familie und den neuen GPUs von Nvidia vorgestellt. Wir testen das kleinere 15-Zoll-Modell mit Nvidia GeForce GTX 660M und mattem FHD-Bildschirm.

http://www.notebookcheck.com/Test-Asus-G55VW-S1073V-Notebook.75112.0.html

Hossen

  • Gast
Re: Test Asus G55VW-S1073V Notebook
« Antwort #1 am: Mai 28, 2012, 13:49:12 »
Ich finde eure Test immer eine super Kaufhilfe.
Doch ein Punkt fehlt mir immer. Stichwort Reinigung!
Gibt es einen Wartungsschacht wo man die Lüfter säubern kann, wenn ja.. wie leicht/schwer ist so etwas.
Habe selber ein Gaming-Notebook von MySn und weiß aus Erfahrung wie oft man diesen sauber machen muss damit die Performance zu 100% auch gut ist. :o
Wäre schön wenn Ihr dies in Zukunft mit Betrachten könnts...

Gruß aus München

Jan G.

  • Moderator
  • Office NB
  • *****
  • Beiträge: 83
  • Karma: +7/-0
  • Good Cop
Re: Test Asus G55VW-S1073V Notebook
« Antwort #2 am: Mai 28, 2012, 13:52:52 »
Wird doch seit geraumer Zeit genau betrachtet. Scroll nochmal hoch und Such unter der Teilüberschrift "Wartung"  8)

Dort steht, dass es für Laien NICHT machbar ist.
Da es keine Wartungsklappe ist, sondern das Zerlegen des Gehäuses erfordert (wie auf den Bildern zu sehen), auch Garantie-gefährdend.

Gehäuse

Ausstattung

Kommunikation

Zubehör

Wartung
« Letzte Änderung: Mai 28, 2012, 13:54:47 von Jan G. »
Ich weiß, dass ich außer, dass ich weiß, dass ich sonst nichts weiß, nichts weiß.

Rico

  • Multimedia NB
  • ***
  • Beiträge: 203
  • Karma: +4/-2
Re: Test Asus G55VW-S1073V Notebook
« Antwort #3 am: Mai 28, 2012, 14:51:00 »
hm, liest sich ja ganz nett.
Aber ein Stromverbrauch von >30W für's Nichtstun, und 3,8! kg, bzw. >4,5 kg weil nur mit Akku geht ja auch nicht richtig - tja, hm, so richtig mobil ist das ja nicht.

Was soll denn eigentlich der Vorteil dabei sein, Optimus wegzulassen ?
-------------------------------

Na egal, wollte nur darauf hinweisen, dass die Grafik wohl doch mit GDDR5 ausgestattet ist.
http://www.notebookcheck.com/typo3temp/pics/280a61fc71.jpg

Zitat
Um Grafikangelegenheiten kümmert sich eine Nvidia GeForce GTX 660M mit 2 GByte GDDR3-Speicher (128 Bit Speicherbus) und DirectX 11.1

CGNMUC

  • Moderator
  • Multimedia NB
  • *****
  • Beiträge: 520
  • Karma: +12/-0
Re: Test Asus G55VW-S1073V Notebook
« Antwort #4 am: Mai 28, 2012, 15:17:29 »
Hallo Rico,

da es sich um ein DTR-System handelt muss man Kompromisse bei der Mobilität leider eingehen. Ein schlankes und leichtes Geräte mit diesen Leistungs- und Emissionswerten wäre wohl die eierlegende Wollmilchsau.

Einen Vorteil hat das Weglassen von Optimus sicher nicht, aber schlussendlich bleibt es Sache des Herstellers. Wir hätten uns auch über dieses Feature gefreut, da dann, wie du schon angemerkt hast, der Stromverbrauch im Idle-Zustand deutlich sinken würde.

Danke auch für den Speicher-Hinweis. War ein Tippfehler, den ich nun ausgebessert habe :)

Grüße

möglicher XMG-Käufer

  • Gast
Re: Test Asus G55VW-S1073V Notebook
« Antwort #5 am: Mai 28, 2012, 15:56:43 »
Wird der Speicher der GTX 660m nun allgemein mit 1000oder 1250mhz  betrieben?
Der Inspektor-Screenshot von euch zeigt ja 1250, während eure Übersicht zur GTX 660m auf 1000mhz schließen lässt! Hat etwa Asus den Speicher höher als bei der Referenz getaktet?
Links:
http://www.notebookcheck.com/typo3temp/pics/280a61fc71.jpg  (Inspector)
http://www.notebookcheck.com/NVIDIA-GeForce-GTX-660M.71851.0.html (GTX 660m)

CGNMUC

  • Moderator
  • Multimedia NB
  • *****
  • Beiträge: 520
  • Karma: +12/-0
Re: Test Asus G55VW-S1073V Notebook
« Antwort #6 am: Mai 28, 2012, 19:05:13 »
Hey,

danke für deine Frage. In diesem Fall arbeitet die GTX 660M im G55 tatsächlich mit 1250 MHz (2500 MHz Memory Clock) und ist damit ein wenig flotter als die Referenz von Nvidia. Wenn wir weitere Testgeräte mit dieser GPU bekommen wird sich der Leistungsunterschied zeigen.

Grüße

Matthias K.

  • Gast
Re: Test Asus G55VW-S1073V Notebook
« Antwort #7 am: Mai 28, 2012, 20:03:37 »
Hallo Felix,

danke für den guten Test. Vielleicht gibt es die eierlegende Wollmilchsau zumindest für Casual-Gamer ja doch: Samsung NP700Z7C-S01. Leicht, gutes Display, gute Lautsprecher, gut verarbeitet und mit Optimus! Die Festplatte noch durch eine SSD ersetzt und fertig ist das Traum-Notebook? Hoffentlich kommt bald ein Test. Macht weiter so!

CGNMUC

  • Moderator
  • Multimedia NB
  • *****
  • Beiträge: 520
  • Karma: +12/-0
Re: Test Asus G55VW-S1073V Notebook
« Antwort #8 am: Mai 28, 2012, 20:15:38 »
Hi Matthias,

das Samsung ist sicherlich kein schlechtes Gerät, aber wie du schon sagst was für Casual-Gamer / Multimedia-Anwendungen und nicht direkt mit den Leistungen des G55 zu vergleichen. Ich würde sagen die beiden Geräte sprechen unterschiedliche Zielgruppen an. Den Test werden wir sicher bringen, sobald wir ein Sample in die Hände bekommen. :)

Grüße

fcp

  • Gast
Re: Test Asus G55VW-S1073V Notebook
« Antwort #9 am: Mai 28, 2012, 20:48:37 »
@ Matthias K.

Das ist Birnen und Apfel vergleichen.

1. Das Asus ist ein 15.6" und das Samsung ein 17.3". Das heisst was der Samsung nicht in der Höhe hat, hat es in der Breite und Tiefe. Platz-Verbrauch kommt nicht von ungefähr.  ;D

2. Ist deutlich schlechter ausgestattet. Nvidia 650m (statt 660m), DVD-Laufwerk (statt Blueray), wahrscheinlich dunkel und glänzende Display (statt helle und matt), usw.  ;)

3. Bin überzeugt, dass der Samsung deutlich heisser und lauter sein wird.   :)

Matthias K.

  • Gast
Re: Test Asus G55VW-S1073V Notebook
« Antwort #10 am: Mai 28, 2012, 21:21:26 »
...nicht direkt mit den Leistungen des G55 zu vergleichen...
Die Leistungen sind fast identisch. :) Das Samsung ist nur dünner und leichter :) Und hat nen gößeren Bildchirm. Mehr Business-like.
...Platz-Verbrauch kommt nicht von ungefähr...  ;D
Das Samsung wiegt ein Kilo weniger! Trotz größerem Bildschirm.
Und rennt auch dank Optimus sehr sehr lang.
..Ist deutlich schlechter ausgestattet. Nvidia 650m (statt 660m), DVD-Laufwerk (statt Blueray), wahrscheinlich dunkel und glänzende Display (statt helle und matt), usw.  ;)
650m unterscheidet sich nur durch minimal geringere Core und Speicherraten. Nach unterem Link ist der 650m gut übertacktbar.
Das Samsung hat in Deutschland eine Bluray-Laufwerk! Aber wohl nur lesend.
Das Display ist matt und ist nach meinem Empfinden besser als das vom Asus G75! Wird auch im unteren Link beschrieben.
Bin überzeugt, dass der Samsung deutlich heisser und lauter sein wird.   :)
Deutlich? Im Idle ist das Samsung sehr, sehr leise. Richtig unter Last kann ich leider noch nicht sagen. Das ASUS dürfte hier wohl gewinnen.

Hier der Link:
http://forum.notebookreview.com/samsung/660337-new-samsung-series-7-np700z7c-s01us-laptop-i7-3615qm-650m-review.html

Ezeqiel

  • Office NB
  • **
  • Beiträge: 101
  • Karma: +0/-0
Re: Test Asus G55VW-S1073V Notebook
« Antwort #11 am: Mai 29, 2012, 00:16:39 »
Meiner bescheidenen Meinung nach hätte sich ein Notebook, das dermaßen schlecht wartbar ist, schon disqualifiziert, erst recht, wenn man bedenkt, welcher Luftdurchsatz notwendig ist, um ein solches System auch unter Last ausreichend zu kühlen.

Wer betreibt sein Notebook schon stets unter Reinstraumbedingungen?

Kopfschüttelnd, aber mit vielen Grüßen,
Ezeqiel

Sn00zy

  • Multimedia NB
  • ***
  • Beiträge: 263
  • Karma: +11/-2
Re: Test Asus G55VW-S1073V Notebook
« Antwort #12 am: Mai 29, 2012, 09:24:12 »
Mein Gott.
Wer hat sich denn die Lüfterkonstruktion ausgedacht? Benutzten die Entwickler bei Asus auch mal selber ein Notebook?

Das ist doch wieder totaler Blödsinn. Man muss das komplette Notebook zerlegen um die Lüfter zu reinigen. Das wird so nie und nimmer innerhalb der Garantie sein, Asus wird wohl kaum wollen das jeder Laie deren Notebooks auseinandernimmt.

Von daher wird man, wenn man sich die Garantie erhalten will, auf den super tollen Asus Support verlassen müssen, der dann das Notebook für einen Reinigt. Geschätze Dauer ~2Wochen pro Reinigung.

Bock Mist. Wieder ein Wunschkandidat für mich disqualifiziert.
Setzen 6.

Ansonsten wie zu erwarten schöner ausführlicher Test.
XMG P702 || i7-3610QM || HD 7970M ||8GB Corsair || 128GB SSD Sams.830 || 500GB HDD Seagate = R.I.P

Jan G.

  • Moderator
  • Office NB
  • *****
  • Beiträge: 83
  • Karma: +7/-0
  • Good Cop
Re: Test Asus G55VW-S1073V Notebook
« Antwort #13 am: Mai 29, 2012, 09:47:27 »
Fairerweise muss man sagen, dass es nahezu alle Hersteller so halten.
Acer zum Beispiel lies es nur bei der TravelMate Serie zu und das auch nur bis vor 3 Jahren.

Aktuell weiß ich nur von der Lenovo IdeaPad Z- Serie, dass dort ein rankommen möglich sein soll. Werde die nächsten Tage mal eines öffnen und nachschauen. Test des z-570 folgt evtl. auch im bereich der User-Tests im laufe der nächsten Wochen.

Ansonsten sind ausschließlich Clevo und MSI Barebones, so wie Alienware Modelle gescheit zu reinigen.
« Letzte Änderung: Mai 29, 2012, 11:18:28 von Jan G. »
Ich weiß, dass ich außer, dass ich weiß, dass ich sonst nichts weiß, nichts weiß.

Sn00zy

  • Multimedia NB
  • ***
  • Beiträge: 263
  • Karma: +11/-2
Re: Test Asus G55VW-S1073V Notebook
« Antwort #14 am: Mai 29, 2012, 12:43:23 »
Ja das stimmt allerdings.

Bei Gaming Notebooks mit so leistungsstarker und Hitziger Hardware erwartet ich aber einfach das mir die Möglichkeit geboten wird das Teil selbständig zu reinigen...
Bei Samsung 700G7A war das der gleiche Spaß. An sich tolles Notebook nur für jede Reinigung das Notebook einschicken.

Bei so normalen Office/Multimedia Notebooks finde ich das halb so wild. Meine Freundin hat ihr Sony Notebook im 5 Jahren auch noch nicht einmal gereinigt :)
XMG P702 || i7-3610QM || HD 7970M ||8GB Corsair || 128GB SSD Sams.830 || 500GB HDD Seagate = R.I.P

 

 
C 2018 » Impressum     Sprachen: Deutsch | English | Español | Français | Italiano | Nederlands | Polski | Português | Русский | Türkçe | Svenska