Register
Notebookcheck

Autor Thema: Test Apple MacBook Air 13 Zoll 2010 Subnotebook  (Gelesen 11467 mal)

Redaktion

  • Editor
  • High End NB
  • ****
  • Beiträge: 60977
  • Karma: +35/-2
Test Apple MacBook Air 13 Zoll 2010 Subnotebook
« am: November 22, 2010, 22:44:00 »

Refreshed Air. Die neue Generation des 13" MacBook Air wurde an allen Ecken erneuert, behielt aber den alten Core 2 Duo Prozessor. Ob das Gesamtpaket überzeugen kann und ob es den hohen Preis wert ist, erfahren Sie in folgendem Testbericht.

http://www.notebookcheck.com/Test-Apple-MacBook-Air-13-Zoll-2010-Subnotebook.39985.0.html


Dunedain

  • Office NB
  • **
  • Beiträge: 118
  • Karma: +0/-0
Re: Test Apple MacBook Air 13 Zoll 2010 Subnotebook
« Antwort #1 am: November 22, 2010, 23:30:52 »
Kann mir jemand sagen, warum die an der Tastaturbeleuchtung gespart haben?
Mir gehts prächtig, Kate, die Sonne scheint mir aus dem Arsch!

Xeon

  • Gast
Re: Test Apple MacBook Air 13 Zoll 2010 Subnotebook
« Antwort #2 am: November 22, 2010, 23:37:47 »
Wieso sind besonders das Lenovo X201s oder das Toshiba R700 al Konkurenz zu nennen? Von der Verarbeitung vllt..aber vom Preis her spielen beide Geräte in einer anderen Liga, ebenso beim Display, jedoch eher Kreisklasse..

Klaus Hinum

  • Admin
  • High End NB
  • *****
  • Beiträge: 7644
  • Karma: +30/-0
Re: Test Apple MacBook Air 13 Zoll 2010 Subnotebook
« Antwort #3 am: November 23, 2010, 00:22:41 »
Das X301 wird ja leider nicht mehr weiterentwickelt bzw. aufgelassen. Vom Gewicht her habe ich deswegen das X201s gewählt. Ich bin aber immer für Vorschäge offen.

Ich kann leider nur mutmaßen, denke aber das die Gehäusedicke gestiegen wäre mit der Tastaturbeleuchtung. Hätte uns aber auch besser gefallen.
Wurde Dir von einem in unserem Forum oder durch Notebookcheck geholfen? Dann verfass doch einen User Testbericht über dein Notebook und gib damit etwas an die Community zurück!

Burfi

  • Gast
Re: Test Apple MacBook Air 13 Zoll 2010 Subnotebook
« Antwort #4 am: November 23, 2010, 01:03:49 »
Also mir fällt da spontan das Z11 / Z12 / Z13 ein.

Eigentlich passt es vom preis sogar besser als das Toshiba, denn es ist beim gewicht in etwa gleichwertig.
Außerdem gibt es hier das gewünschte matte Display und eine eindeutig bessere Ausstattung.

Gruß
Burfi

astro

  • Gast
Re: Test Apple MacBook Air 13 Zoll 2010 Subnotebook
« Antwort #5 am: November 23, 2010, 08:25:44 »
Das von euch getestete Sony VPC-Z12 bietet in allen Bereichen mehr Leistung und auch eine (deutlich) umfangreichere Ausstattung sowie ein besseres Display bei 79g mehr Gewicht. Dieses Modell wäre doch der passende Gegner für das Macbook Air. Und damit findet man auch eine bessere Grafikleistung bei (nahezu) gleichem Gewicht  ;)

Klaus Hinum

  • Admin
  • High End NB
  • *****
  • Beiträge: 7644
  • Karma: +30/-0
Re: Test Apple MacBook Air 13 Zoll 2010 Subnotebook
« Antwort #6 am: November 23, 2010, 09:56:35 »
Hach die Sony Vaio Z-Serie, die hatte ich ja ganz vergessen. Wurde natürlich sofort nachgetragen, da der ideale Konkurrent (bis auf die Gehäusedicke).

Weiters habe ich noch ein paar Sätze über das Heruntertakten der CPU bei extremer Last eingefügt.
Wurde Dir von einem in unserem Forum oder durch Notebookcheck geholfen? Dann verfass doch einen User Testbericht über dein Notebook und gib damit etwas an die Community zurück!

Brainworks

  • Gast
Re: Test Apple MacBook Air 13 Zoll 2010 Subnotebook
« Antwort #7 am: November 23, 2010, 10:32:50 »
Allein der Preis ist ne absolute Farce und sowas wird dann auch noch mit einer 90er Wertung belohnt.

Klaus Hinum

  • Admin
  • High End NB
  • *****
  • Beiträge: 7644
  • Karma: +30/-0
Re: Test Apple MacBook Air 13 Zoll 2010 Subnotebook
« Antwort #8 am: November 23, 2010, 11:45:42 »
Tja der Preis wird bei uns nicht in die Bewertung mit eingenommen. Das konkurrierende Sony Vaio Z ist aber auch nicht günstiger.
Wurde Dir von einem in unserem Forum oder durch Notebookcheck geholfen? Dann verfass doch einen User Testbericht über dein Notebook und gib damit etwas an die Community zurück!

Xeon

  • Gast
Re: Test Apple MacBook Air 13 Zoll 2010 Subnotebook
« Antwort #9 am: November 23, 2010, 12:42:09 »
Ich find der Preis is absolut in Ordnung, wenn man nicht gerade das teurerste Modell kauft.
Ich versteh nicht wieso Leute nicht bereit sind Geld für Qualität zu bezahlen..für die Haptik, Optik und Verarbeitung gibts einfach kein Benchmark der für 24/7 Gamer irgendwie aussagekräftig wäre..

K.Tippelt

  • Gast
Re: Test Apple MacBook Air 13 Zoll 2010 Subnotebook
« Antwort #10 am: November 23, 2010, 14:42:13 »
Könnt ihr bitte bei zukünftigen Tests noch die folgenden Angaben als Standardinformationen ausweisen:

a) die DPI des Monitors
Man hat dann eine bessere Vorstellung der Schriftgröße bzw. kann das auch mit anderen Konkurrenzmodellen gut vergleichen. Es gibt ja so viele verschiedene Kombinationen von Diagonale und Auflösung, aus denen man immer schlecht die Schriftgröße abschätzen kann

b) Die Anzahl der Antennen bei den WLANs nach dem 802.11n Standard
Die WLAN Leistung ist ja sehr von der Antennzahl abhängig, was die erzielbre Bandbreite als auch die maximale Entfernung zum Access Point angeht. Auch dies ist meines Erachtens ein nicht ganz unwichtiges Vergleichskriterium zu  Konkurrenzmodellen

Klaus Hinum

  • Admin
  • High End NB
  • *****
  • Beiträge: 7644
  • Karma: +30/-0
Re: Test Apple MacBook Air 13 Zoll 2010 Subnotebook
« Antwort #11 am: November 23, 2010, 16:39:37 »
ad a)
das MacBook Air 13 hat 130 DPI, für gängige Displays haben wir unsere DPI Liste mit Screenshotvergleich
http://www.notebookcheck.com/DPI-Feinheit-von-Displays.845.0.html

ad b)
Leider nicht leicht feststellbar, wenn man das Gehäuse nicht öffnen kann wie beim neuen MacBook Air. Auf der iFixit Seite sieht man das beim 11" Modell 2 Antennen angeschlossen waren, also sollte es auch beim 13"er so sein.
Wurde Dir von einem in unserem Forum oder durch Notebookcheck geholfen? Dann verfass doch einen User Testbericht über dein Notebook und gib damit etwas an die Community zurück!

K.Tippelt

  • Gast
Re: Test Apple MacBook Air 13 Zoll 2010 Subnotebook
« Antwort #12 am: November 23, 2010, 19:44:46 »
Danke für die schnelle Antwort,

zu a)
...dennoch wäre es schön, wenn ihr die DPI Zahl einfach gleich in den Bericht einbauen könntet, das erspart die Suche in in Tabellen anderswo oder das Finden von DPI-Rechnern. Die Kombination des hier getesteten MacBooks ist z.B. nicht in eurer Tabelle enthalten, auf die der Link führt. Das bestätigt mein Argument, daß es ja immer neue Kombinationen aus Diagonale und Auflösung gibt, da wäre es auch für euch besser, die DPI Zahl einfach in jeden Testbericht zu schreiben und nicht den Update eurer Tabelle zu versäumen  :-)

zu b)
Wann immer ihr was in Erfahrung bringen könnt, wäre die Info über die Antennzahl hilfreich, bitte als Standard-Info in euren Prüfkatalog aufnehmen.  Zusätzlich hilfreich wäre eine Info darüber, wenn verschiedene WLAN Konfigurationen des Notebooks erhältlich sind. Das ist z.B. bei Dell öfter der Fall (Module 1601 mit 1 Antenne, 1602 mit 2 und 1603 mit 3 Antennen). Ihr erwähnt ja oft auch, daß verschiedene Displays möglich sind oder eine UMTS Aufrüstung, da würde die Antenneninfo das Bild abrunden

neues c)
Macht ihr auch WLAN Tests über eine Standardstrecke, die einen Vergleich von Geräten erlaubt?


Alexbond Blofeld

  • Multimedia NB
  • ***
  • Beiträge: 608
  • Karma: +1/-0
  • KITT, KITT... Ich schaffs nicht...........
Re: Test Apple MacBook Air 13 Zoll 2010 Subnotebook
« Antwort #13 am: November 24, 2010, 04:23:27 »
bzgl der möglichkeit den CPU zu upgreaden. kann ich bisher nicht im apple shop finden, ab wann soll das verfügbar sein?
Helden sterben jung............

Herrliche Zeit: www.d-186.de

Klaus Hinum

  • Admin
  • High End NB
  • *****
  • Beiträge: 7644
  • Karma: +30/-0
Re: Test Apple MacBook Air 13 Zoll 2010 Subnotebook
« Antwort #14 am: November 24, 2010, 08:43:45 »
Bei uns (DE, AT) seit Launch, ev gibt es bei euch die Option nicht.
Wurde Dir von einem in unserem Forum oder durch Notebookcheck geholfen? Dann verfass doch einen User Testbericht über dein Notebook und gib damit etwas an die Community zurück!

 

 
C 2018 » Impressum     Sprachen: Deutsch | English | Español | Français | Italiano | Nederlands | Polski | Português | Русский | Türkçe | Svenska