Notebookcheck

Autor Thema: Test Lenovo IdeaPad U160 Subnotebook  (Gelesen 14921 mal)

Redaktion

  • Editor
  • High End NB
  • ****
  • Beiträge: 59119
  • Karma: +35/-2
Test Lenovo IdeaPad U160 Subnotebook
« am: August 03, 2010, 16:51:10 »

Kraftlos. Lenovos 11.6-Zoller ist die günstigere Alternative zum Acer Timeline X 1830T. Der Core i5-520UM enttäuscht leider, steckt wenigstens genügend Laufzeit im 48Wh-Akku? Wie geben sich Display und Abwärme? Überraschung: eSATA.

http://www.notebookcheck.com/Test-Lenovo-IdeaPad-U160-Subnotebook.33879.0.html


Mart

  • Gast
Re: Test Lenovo IdeaPad U160 Subnotebook
« Antwort #1 am: August 08, 2010, 14:18:36 »
hab den U160 mit i7-620M, der Turbo Boost funktioniert da aber auch nicht wie erwartet

S.

  • Gast
Re: Test Lenovo IdeaPad U160 Subnotebook
« Antwort #2 am: August 21, 2010, 11:42:24 »
Hallo Mart,

mir geht es ebenso. Habe gestern ein Ticket bei Lenovo eröffnet (0800-Hotline angerufen). Die wussten von nichts, haben aber eine Anfrage auf globaler Ebene gestellt. Bislang kam noch nichts zurück. Hast Du schon etwas bei Lenovo direkt unternommen?

Grüße,

 S.

Lensen

  • Gast
Re: Test Lenovo IdeaPad U160 Subnotebook
« Antwort #3 am: September 24, 2010, 22:37:06 »
Gibt es mittlerweile neue Informationen seitens Lenovos um die Funktionalität des Turbo Boost herzustellen?

S.

  • Gast
Re: Test Lenovo IdeaPad U160 Subnotebook
« Antwort #4 am: September 26, 2010, 18:59:55 »
Hallo,

ja, die gibt es: die Hotline von Lenovo Deutschland hat inzwischen eine Anweisung, wie mit den Fällen umzugehen ist. Sofern der Supporter nicht direkt darauf kommt, sollte man sich nicht abwimmeln lassen, evtl. bekommen die Mitarbeiter den Zusammenhang nicht gleich hin. Sind halt auch nur Menschen.

Es scheint wohl einige Geräte zu betreffen, die bis zu einem bestimmten Datum im August hergestellt wurden. Offenbar läuft es auf einen Systemboard-Tausch hinaus, da der von mir erhaltenen Auskunft nach auf dem Systemboard falsche Konfigurationen in Form von Widerständen für i3- statt i5- oder i7-CPUs verbaut wurden. Mein U160 mit i7-620UM ist betroffen und befindet sich seit 1,5 Wochen im Service. Ich nehme mal an, daß es in der kommenden Woche zurückkommt. Dann berichte ich gerne mehr.

Grüße,

 S.

S.

  • Gast
Re: Test Lenovo IdeaPad U160 Subnotebook
« Antwort #5 am: September 30, 2010, 22:36:54 »
Hallo zusammen,

hab mein U160 mit i7-620UM wieder zurück, allem Anschein nach mit einem neuen System Board.

Rein subjektiv fühlt es sich deutlich flotter an. Aber auch die Messwerte bzgl. CPU sind jetzt um Welten besser als vorher, der Zugriff aufs RAM scheint ebenfalls davon profitiert zu haben, wenn man dem Windows 7 Leistungsindex einen Wert beimessen darf.

Ich hoffe mal, daß die Tests, die hier und an anderer Stelle für das U160 so schlecht gelaufen sind, nochmal mit einem aktuellen Seriengerät oder einem reparierten Testgerät durchgeführt werden. Auf das neue Urteil wäre ich jedenfalls sehr gespannt.

Grüße,

 S.

Sebastian Jentsch

  • Moderator
  • Office NB
  • *****
  • Beiträge: 163
  • Karma: +0/-0
Re: Test Lenovo IdeaPad U160 Subnotebook
« Antwort #6 am: Oktober 01, 2010, 08:59:43 »
Hallo S.

kannst du dir den Cinebench R10 32 Bit herunterladen und dann per "start all Tests" (PC im Hochleistungsmodus und am Netz, keine weiteren Anwendungen) diese Werte ermitteln:

Rendering Single 32Bit   XXX / 1471 Punkte

Rendering Multi 32Bit   XXX / 2785 Punkte

OpenGL 32Bit XXX / 873 Punkte


XXX = hier eintragen, nebenstehend sind die alten Werte, je mehr Punkte, um so besser.

Das wäre wirklich super! Man kann zwar eigentlich nicht deinen i7-620UM mit dem 520UM im Testgerät vergleichen, aber einen Anhaltspunkt wird es geben.

Sebastian

S.

  • Gast
Re: Test Lenovo IdeaPad U160 Subnotebook
« Antwort #7 am: Oktober 05, 2010, 11:18:12 »
Rendering Single 32Bit  neu: 2111 / alt: 1471 Punkte

Rendering Multi 32Bit  neu: 4004 / alt: 2785 Punkte

OpenGL 32Bit  neu: 1344 / alt: 873 Punkte

Beim Single-Test lief die CPU bei mir konstant auf 2,00 GHz, beim Multi-Test schwankte sie zwischen 1,60 (häufig) und 1,73 GHz (immer mal wieder), mit einem kurzen Ausreißer nach unten auf 1,46 GHz.

Grüße,

 S.

fRED

  • Gast
Re: Test Lenovo IdeaPad U160 Subnotebook
« Antwort #8 am: Dezember 25, 2010, 22:34:26 »
Hallo,

wollte mich auch nochmal zu Wort melden. Habe das U160 in Schwarz bei notebooksbilliger.de bestellt. Und zwar mit dem Core i5 520UM. Habe keine Performance Probleme. Turbo Boost funktioniert perfekt laut Intels TB Monitor.

Benchmark Ergebnisse:

Single Core Test: 2526

Multi Core Test: 4094

Bin super zufrieden mit der Performance und dem Gerät an sich. Nur das Display könnte etwas winkelunabhängiger/besser sein. Ist aber das einzig zu bemängelnde von meiner Seite. Aber für den Preis durchaus verkraftbar.

Diese Info soll nur anderen Interessenten helfen. Bug scheint von lenovo behoben zu sein. Herstellungsdatum 14.10.10 und bestellt mitte Dezember.

MfG, fRED

schlappi

  • Gast
Re: Test Lenovo IdeaPad U160 Subnotebook
« Antwort #9 am: Januar 03, 2011, 07:17:42 »
Wie stehts mit dem Fiepen? Ist das auch noch da?

räün

  • Gast
Re: Test Lenovo IdeaPad U160 Subnotebook
« Antwort #10 am: Februar 08, 2011, 09:56:38 »
hi leute,
hab mir auch das u160 mit i5 520um zugelegt.
mit 4 gb und win7 64bit hab ich folgende werte im cinebench 64 bit:

opengl: 1744
single cpu: 2476
multi cpu: 4731

keine turbuboost probleme. kein fiepen.
sehr zufrieden. kann das notebook nur empfehlen. das einzig störende ist das spiegelnde display, aber das ist ja bekannt.
ciao
räün

blubb2k

  • Gast
Re: Test Lenovo IdeaPad U160 Subnotebook
« Antwort #11 am: März 14, 2011, 01:13:44 »
Da das TurboBoost-Problem mittlerweile behoben zu sein scheint, würde mich interessieren, wie das Fazit des Tests nun unter diesen Bedingungen ausfallen würde.
Teilweise gibts das Notebook ja schon unter 500 Eur, das wäre schon ein Schnäppchen für die i5-CPU, oder!?

fixgdf

  • Gast
Re: Test Lenovo IdeaPad U160 Subnotebook
« Antwort #12 am: April 06, 2011, 12:39:52 »
Hallo....

wie sieht es mit der Akkulaufzeit aus!?
eure erfahrungen!?

im normalen gebauch.... surfen... wlan ab und zu... usw...
wie lange hält es durch!?

lg

Mr.XXX

  • Gast
Re: Test Lenovo IdeaPad U160 Subnotebook
« Antwort #13 am: Mai 07, 2011, 01:09:36 »
Hi Leute,

ich will es auch bestätigen dass mein neulich gekauftes U160 kein Turbo Boost Problem hat. Laut Lenovo Forum und auch von Händler bestätigt, wurde es seit September 2010 beseitigt. (Nach diesem Test)

Habe es mit dem Super Pi Program getestet und es scheint alles in Ordnung zu sein.
Habe auch direkt Windows 7 64 bit darauf installiert und hat auch geklappt.

Es ist richtig gut, insbesondere für den Preis.

Jurij Riammer

  • Gast
Re: Test Lenovo IdeaPad U160 Subnotebook
« Antwort #14 am: Juni 09, 2011, 17:04:51 »
Hallo Freunde,

habe mir heute die kiste auch zugelegt. herstellungsdatum ist de 8.9.10. das war also schon mal nicht wirklich aussagekräftig.
dann hab ich die kiste mit  cinebench r10 32bit getestet und das ist das seltsame ergebnis:

durchlauf 1:
Rendering (Single   CPU): 1930 CB-CPU
Rendering (Multiple CPU): 3676 CB-CPU
Multiprocessor Speedup: 1.90
Shading (OpenGL Standard)          : 1225 CB-GFX

durchlauf 2:
Rendering (Single   CPU): 1946 CB-CPU
Rendering (Multiple CPU): 3797 CB-CPU
Multiprocessor Speedup: 1.95
Shading (OpenGL Standard)          : 1151 CB-GFX

durchlauf3:
Rendering (Single   CPU): 1944 CB-CPU
Rendering (Multiple CPU): 3778 CB-CPU
Multiprocessor Speedup: 1.94
Shading (OpenGL Standard)          : 1272 CB-GFX


Wie man sieht, liegen die werte zwar höher als beim ursprünglichen test, jedoch fast um 1/5 unter euren.
das einzige was noch an war, war wlan. alles andere aus gewesen. nun bin ich etwas ratlos. das turbo boost monitor zeigt ja nichts weiter an, als die prozessorauslastung. da springt das ab und zu hoch.

wie kann ich denn noch nachvollziehen, ob meine kiste von dem bug betroffen ist oder nicht? bin offen für jeden vorschlag

 

 
C 2018 » Impressum     Sprachen: Deutsch | English | Español | Français | Italiano | Nederlands | Polski | Português | Русский | Türkçe | Svenska