Register
Notebookcheck

Autor Thema: Test Samsung R522-Aura Notebook  (Gelesen 6301 mal)

Redaktion

  • Editor
  • High End NB
  • ****
  • Beiträge: 52442
  • Karma: +34/-2
Test Samsung R522-Aura Notebook
« am: Oktober 31, 2009, 11:32:21 »

Spieleinsteiger. Samsung bietet mit dem R522 ein ausgewogen konfiguriertes Notebook im beliebten 15,6“ Format an und setzt damit eine seit mehreren Produktgenerationen verfolgte Strategie konsequent fort. Was genau bietet das aktuelle Modell? Qualität, Ausstattung, Performance, vielleicht sogar Spieletauglichkeit? Was der Allrounder mit Intel T6400 CPU und ATI 4650 Grafik so alles kann, klärt unser umfangreicher Test.

http://www.notebookcheck.com/Test-Samsung-R522-Aura-Notebook.22063.0.html


bassboxl

  • Gast
Re: Test Samsung R522-Aura Notebook
« Antwort #1 am: Januar 09, 2010, 20:16:06 »
Wie kann ein 44Wh akku, der also eine Stunde lang 44Watt liefern kann, oder 2 Stunden lang 22Watt oder 4 Stunden lang 11 Watt,

das Notebook über 4 Stunden lang betreiben wenn es dort angeblich min. 16 Watt frist?

Klaus Hinum

  • Admin
  • High End NB
  • *****
  • Beiträge: 7624
  • Karma: +30/-0
Re: Test Samsung R522-Aura Notebook
« Antwort #2 am: Januar 10, 2010, 11:47:22 »
Den Stromverbrauch messen wir vor dem Netzteil, welches auch durch die Effektivität einiges an Strom selbst verbrät. Ausserdem sind im Akkubetrieb manchmal noch weitere Stromsparfeatures aktiv, die sich im angesteckten Modus nicht (leicht) aktivieren lassen.
Wurde Dir von einem in unserem Forum oder durch Notebookcheck geholfen? Dann verfass doch einen User Testbericht über dein Notebook und gib damit etwas an die Community zurück!

bassboxl

  • Gast
Re: Test Samsung R522-Aura Notebook
« Antwort #3 am: Januar 10, 2010, 15:14:15 »
Danke für die flotte Antwort.

Ja, in etwa sowas dachte ich mir bereits... fände nur das könnte man im Test erwähnen, vll auch einfach nur als so ein Mouse Over oder auf der Erklärungsseite "Wie testen Wir" (o.Ä. bin mit Handy on, etwas umständlich ^^)

Klaus Hinum

  • Admin
  • High End NB
  • *****
  • Beiträge: 7624
  • Karma: +30/-0
Re: Test Samsung R522-Aura Notebook
« Antwort #4 am: Januar 10, 2010, 16:25:30 »
Bei jeder unterüberschrift ist ein Info Link der zu unserer "Wie wir testen" Seite führt
http://www.notebookcheck.com/Wie-wir-testen.1948.0.html#c45105
Wurde Dir von einem in unserem Forum oder durch Notebookcheck geholfen? Dann verfass doch einen User Testbericht über dein Notebook und gib damit etwas an die Community zurück!

bassboxl

  • Gast
Re: Test Samsung R522-Aura Notebook
« Antwort #5 am: Januar 10, 2010, 21:07:43 »
In der Tat, das ist mir auch aufgefallen ;)

Aber genau dort vermisse ich ja die Information die mir hier mit der ersten Antwort gegeben wurden ;) Denn rein physikalisch/mathematisch sieht das ganze ersmal etwas obströß aus.

Adrien

  • Gast
Re: Test Samsung R522-Aura Notebook
« Antwort #6 am: Februar 24, 2010, 13:28:45 »
Warum hat dieses Notebook 32 bit windows, wenn es 4GB ram hat?
sind da nicht 1GB RAM total verschwendet?
Muss man die 64 bit Version zum vollen Preis kaufen wenn man sie dann installieren möchte?


Danke für die tollen Tests.

DeuseS

  • Netbook
  • *
  • Beiträge: 12
  • Karma: +0/-0
Re: Test Samsung R522-Aura Notebook
« Antwort #7 am: April 01, 2010, 02:58:26 »
Ich verstehe die Herangehensweise bei der Emission nicht. Schaue ich mir den Testbericht des Lenovo Thinkpad x200t an, so sind 39,4db nicht als störend klassifiziert. Bei 1,3db mehr entsteht dann eine störende Geräuschkulisse? Wo bleibt dort bitte die Verhältnismäßigkeit?

Klaus Hinum

  • Admin
  • High End NB
  • *****
  • Beiträge: 7624
  • Karma: +30/-0
Re: Test Samsung R522-Aura Notebook
« Antwort #8 am: April 01, 2010, 11:38:59 »
Nicht nur die gemessene dB Lautstärke bestimmt ob ein Geräusch störend ist, sondern auch (und vorallem) die Charakteristik. Ein Rauschen ist z.B. deutlich weniger störend als ein hochfrequentes Surren. Dies ist jedoch immer subjektiv und vom Tester abhängig.
Wurde Dir von einem in unserem Forum oder durch Notebookcheck geholfen? Dann verfass doch einen User Testbericht über dein Notebook und gib damit etwas an die Community zurück!

DeuseS

  • Netbook
  • *
  • Beiträge: 12
  • Karma: +0/-0
Re: Test Samsung R522-Aura Notebook
« Antwort #9 am: April 01, 2010, 12:33:51 »
Dann solltet ihr aber vielleicht die ganze Angelegenheit ein wenig genauer unterscheiden? höher frequente Töne nerven doch sicher bei gleichem db mehr als niederfrequente?

Klaus Hinum

  • Admin
  • High End NB
  • *****
  • Beiträge: 7624
  • Karma: +30/-0
Re: Test Samsung R522-Aura Notebook
« Antwort #10 am: April 01, 2010, 19:32:23 »
Dies sollte im Text vom Redakteur erwähnt werden, grundsätzlich verwenden wir zwar in manchen Testberichten auch die Kurven der Geräuschcharakteristik, jedoch lässt sich mit denen auch nicht wirklich ableiten wie es klingt.
Wurde Dir von einem in unserem Forum oder durch Notebookcheck geholfen? Dann verfass doch einen User Testbericht über dein Notebook und gib damit etwas an die Community zurück!

Tobias Winkler

  • High End NB
  • *****
  • Beiträge: 1540
  • Karma: +20/-0
Re: Test Samsung R522-Aura Notebook
« Antwort #11 am: April 04, 2010, 19:44:58 »
Geräuschemissionen sind eine sehr subjektive Angelegenheit und lassen sich kaum in Werte packen. Manche User finden leises Festplattenklackern oder geringste Lüftertätigkeiten schon als störend. Andere können stundenlang bei Lüftergetöse arbeiten ohne sich unwohl zu fühlen. Die beim R522 gemessenen 40,7 dB(A) beziehen sich auf ein Volllastszenario, welches so bei den meisten Nutzern kaum an der Tagesordnung stehen wird.
Die dabei empfundene Geräuschkulisse wurde subjektiv als störend eingeordnet. Dabei gab es keine unangenehmen Frequenzen oder ähnliches, denn sonst hätte das sehr wohl im Test Erwähnung gefunden.
Abgesehen davon muss doch, selbst wenn man es jetzt haarklein an den gemessenen Werten festmachen wollte, irgendwo eine Grenze zwischen deutlich hörbar und störend gezogen werden. Diese liegt nunmal in unserer Einteilung bei 40 dB(A).

 

 
C 2018 » Impressum     Sprachen: Deutsch | English | Español | Français | Italiano | Nederlands | Polski | Português | Русский | Türkçe | Svenska