Notebookcheck

Autor Thema: Samsung R560 P8400 Madril  (Gelesen 17558 mal)

Picasso

  • Netbook
  • *
  • Beiträge: 12
  • Karma: +0/-0
Samsung R560 P8400 Madril
« am: August 08, 2008, 23:51:47 »
Samsung R560 P8400 Madril

Daten:
(mit SiSoft Sandra ausgelesen)
C2D P8400 @ 2,26GHz 3MB Cache
Chipsatz Samsung Mobile Memory Controller Hub mit 4x754MHz FSB
9600M GT, 512MB DDR3
2x2GB DDR3-533
320GB Samsung HM320JI, 8MB Cache
TS-L633A DVD+-RW
Vista Home SP1 32bit (von den 4GB können also nur 3GB verwendet werden !)
WindowsLeistungsIndex 5,2

Lieferung:
www.studentbook.de gab kurz nach der Überweisung (Vorkasse - 960€) den Auftrag direkt an den Großhändler weiter, welcher das Gerät innerhalb von drei Tagen vor meine Tür brachte.
Verpackung ist solide und sicher, Gerät kommt im äußerlich einwandfreien Zustand an.
Auch innerlich scheint alles in Ordnung zu sein, da es umfangreiche Hardware-Test anstandslos meistert.

Verarbeitung:
Das Gesamte Gerät wirkt sehr edel (Klavierlack) und robust.
Tastatur, Mousepad, Bildschirm ... alles einwandfrei.
Man sieht auf der Oberfläche jeden Fingerabdruck, was den edlen Eindruck jedoch nicht schmälert. Für die Fettflecken wurde ein extra Tuch mitgeliefert.

Dimensionen:
Netzteil hat 12,5 x 5 x 3 cm³ und wiegt fast nichts: ein sehr handliches Netzteil.
Laptop selbst wirkt für 15,4'' recht kompakt: ist nicht zu dick und wiegt 2,8 kg

Display:
1280x800
Nur bis etwa 120° aufklappbar.
In meinem Fall kein einziger Pixelfehler.
Das Display ist im untersten Bereich merklich heller (wenn auch nicht störend).
Farben und Helligkeit sind in einem akzeptablen Winkelbereich konstant.
Außerhalb dieses Winkelbereichs werden Spiegelungen störend und grafische Details sind nicht mehr zu erkennen.
Bei schwarzen Flächen spiegelt das Display wie man es von GlareType Displays gewöhnt ist.
Raumbeleuchtung:
   Ab 40% Bildschirmhelligkeit sind auf weißen Flächen keine Reflexe mehr erkennbar.
   Ab 70-80% sind Reflexe nur noch bei schwarzen Flächen erkennbar.
Tageslicht (in der Sonne sitzend):
   Auch bei max Brightness sind noch massive Reflexe zu sehen.
   Nur noch bei weißen Hintergründen (wie diesem Forum) kann man Schriften erkennen.
   Word oder Programieren würde im Zweifelsfalle aber möglich sein.
Tageslicht (im Schatten sitzend):
   Auf weißen Hintergründen kann man nun uneingeschränkt arbeiten.
   Bei max Brightness sind auf weiß die Reflexionen nur noch schwach.
   Auch bei 50% kann man noch alle Schriften gut lesen.
   Dunkle Hintergründe spiegeln weiterhin sehr stark.
Helle Lichtquelle im Rücken:
   Die Lichtquelle (helles Fenster) ist klar als Reflexion zu erkennen und ist störend.
Also:
Starke Winkelabhängigkeit der Bildqualität macht Gruppenarbeit fast unmöglich.
Hoher Glanzfaktor macht grafisches Arbeiten (oder Spielen) in hellen Umgebungen fast unmöglich.

Akkulaufzeit:
Erste Runde: Nach 1,5h Officebetrieb inklusive WLAN und danach 54 Minuten Testprogramm bei 100% CPU Auslastung ist die Batterie leer.

Aufladezeitraum: Nach einer guten Stunde im Officebetrieb inklusive WLAN ist der Akku wieder voll.

Zweite Runde: ab 14:30 - 30 minuten hellgate london dx10 mit bildschirm auf max brightness - 30 minuten Testprogramm bei 100% CPU Auslastung - restliche Zeit Officebetrieb - 17:15 ist der Akku leer

Dritte Runde: Bei unregelmäßigem Nutzen von Office-Anwendungen, wobei immer wieder Schonfunktionen aktiv waren, (Bildschirm wird auf minimale Helligkeit gestellt wenn für paar Minuten keine Eingabe erfolgt, Book geht in Ruhemodus wenn etwas länger nichts passiert ist) hält der Akku so gut wie unbegrenzt. Acht Stunden unterwegs gewesen und am Schluss waren immernoch 30% übrig.

WLAN
Das WiFi Link 5100 der Centrino2 Plattform findet mir hier 4 Netzwerke, mein eigenes mit hervorragender Signalstärke.
Mein Desktop mit (wie ich glaubte) starker WLAN Antenne findet nur das eigene, und das auch nur mit mittlerer Signalstärke.
Über Verbindungsprobleme braucht man sich also keinerlei Gedanken machen.

Lautstärke:
Im Officebetrieb (und während des Testprograms): fast unhörbar, man hört erst was wenn man das Ohr sehr Nahe ans Gerät bringt.
Im Spielebetrieb (30 Minuten HellgateLondon): wie im Officebetrieb
3DMark06: wie im Officebetrieb
3DMark05: kurzzeitig (~20 Sekunden) dreht irgendein Lüfter hörbar auf, wobei unter realisitischen Bedingungen (Spiele haben Sound) wohl nichts wahrnehmbar wäre
Laufwerk: Als leises Summen/Rauschen wahrnehmbar, jedoch sehr leise im Vergleich zu manchen Triebwerken die teilweise verbaut werden.
Also ein durch die Bank sehr leises Gerät: Bei fast keiner Gelegenheit hat man irgendwelche Geräusche wahrnehmen können. (Ausgenommn der Installation von CD: das Laufwerk ist hörbar)

Hitzeentwicklung:
(der CPU - mit SiSoft Sandra ausgelesen)
Im Officebetrieb: minimalste Erwärmung auf der linken Seite. CPU: 33-36°C
Testprogram Modus "CPU warming only": nach 30 Minuten - CPU: 37°C
Im Spielebetrieb: nach 30 Minuten Hellgate:London - CPU: 37°C
Schoß-Test 20 Minuten: -

Benchmarks:
Hellgate:London dx10 - hohe Details (nicht max) - 1280x800: flüssig

PCMark05 - 4898

3DMark05 - 10559
3DMark06 - 5711
3DMarkVantage - 1655 (mit externem Monitor)

HD Tune:


Bilder:


Auf dem Bild ist noch die Schutzfolie auf der Deckeloberseite. Das mitgelieferte Tuch für die Fettflecken liegt neben dem Netztei:l


Hier bereits mit entfernten Aufklebern:


Support Seite von Samsung
« Letzte Änderung: August 30, 2008, 17:04:56 von Picasso »

Pit-69

  • High End NB
  • *****
  • Beiträge: 4864
  • Karma: +0/-0
  • F r e e T i b e t ! ! !
Re: Samsung R560 P8400 Madril
« Antwort #1 am: August 09, 2008, 08:25:42 »
Glückwunsch zum neuen Book und Danke für den Test!
Bei den Angaben zum Display (Spiegelungen...) wäre es noch gut zu wissen auf welcher Helligkeitsstufe das Display dann im Netz oder Akkubetrieb eingestellt ist um sich ein Bild darüber zu machen ob man m Zweifel noch höher stellen kann oder nicht...! Wäre auch gut wenn du dann mal das Book mit nach draußen (bei Sonnenschein) nimmst und dann in verschiedenen Helligkeitsstufen schaust wie gut das Display leserlich ist!

Danke und Gruß,
Pit!

Andi0601

  • Gast
Re: Samsung R560 P8400 Madril
« Antwort #2 am: August 12, 2008, 22:27:06 »
Hey,

ich überlege auch, in dieses Modell zu investieren. Auf diesen Test freue ich mich.

methordius

  • Gast
Re: Samsung R560 P8400 Madril
« Antwort #3 am: August 14, 2008, 16:12:29 »
Hallo Andi0601,

vielen Dank für deinen informationsreichen Bericht. Mich würde noch der 3DMark05-Test interessieren.

Danke!

methordius

  • Gast
Re: Samsung R560 P8400 Madril
« Antwort #4 am: August 14, 2008, 16:13:51 »
Hallo Andi0601,

vielen Dank für deinen informationsreichen Bericht. Mich würde noch der 3DMark05-Test interessieren.

Danke!

Sry, meinte Picasso.

methordius

  • Gast
Re: Samsung R560 P8400 Madril
« Antwort #5 am: August 14, 2008, 17:27:34 »
Noch ne Frage: Wie ist das mit der Tastatur? Bei allen Fotos, die ich bisher gesehen habe, war das Layout englisch und noch so komische Zeichen waren auf jeder Taste (chinesisch?)

mfg

Picasso

  • Netbook
  • *
  • Beiträge: 12
  • Karma: +0/-0
Re: Samsung R560 P8400 Madril
« Antwort #6 am: August 14, 2008, 23:28:28 »
ok lade 3Dmark05 runter, poste ergebnis dann heute abend oder morgen

das tastaturlayout ist (siehe auch erstes foto) bei mir ganz normal deutsch nur mit zusätzlichen blauen zeichen auf manchen tasten die über die "Fn"-Taste aktiviert werden
(also zB bildschirmhelligkeit anpassen, lautstärke anpassen, wlan an/aus schalten, ruhemodus etc.)
mache morgen oder übermorgen nochmal ein foto von der tastatur (sieht jetzt auch besser aus, weil die ganzen aufkleber weg sind, die übrigenz absolut problemlos runter gingen)

methordius

  • Gast
Re: Samsung R560 P8400 Madril
« Antwort #7 am: August 18, 2008, 10:05:26 »
Super. Danke!

Picasso

  • Netbook
  • *
  • Beiträge: 12
  • Karma: +0/-0
Re: Samsung R560 P8400 Madril
« Antwort #8 am: August 19, 2008, 13:44:02 »
sonst noch irgendwelche tests/benchmarks die man ausführen sollte/könnte?

methordius

  • Gast
Re: Samsung R560 P8400 Madril
« Antwort #9 am: August 20, 2008, 17:41:15 »
sonst noch irgendwelche tests/benchmarks die man ausführen sollte/könnte?

Mir würde jetzt so spontan keiner einfallen.
Obwohl, wenn du Lust hast, ein Test bezüglich der Akkulaufzeit wäre immer interessant...

Pit-69

  • High End NB
  • *****
  • Beiträge: 4864
  • Karma: +0/-0
  • F r e e T i b e t ! ! !
Re: Samsung R560 P8400 Madril
« Antwort #10 am: August 20, 2008, 18:30:40 »
Kannst auch mal posten welche Spiele bei welchen Einstellungen wie bei dir laufen...!

Picasso

  • Netbook
  • *
  • Beiträge: 12
  • Karma: +0/-0
Re: Samsung R560 P8400 Madril
« Antwort #11 am: August 20, 2008, 19:44:36 »
ein paar aussagen zur akkulaufzeit stehen schon da.
gibt es irgendwelche standartisierten tests zur akkulaufzeit?

grafikintensive spiele habe ich eigentlich nur eins da (hellgate:london) und dazu steht schon was da
sobald eine betaversion von starcraft2 draussen ist, werde ich diese auf jeden fall testen
gleiches gilt für diablo3
andere spiele werde ich wohl nicht installieren ...

Doenermicha

  • Gast
Re: Samsung R560 P8400 Madril
« Antwort #12 am: Januar 01, 2009, 12:52:57 »
Hallo @ All
Ich habe seit zwei Tagen einen Maloz!Soweit ein Top Gerät jedoch stört mich das es zu wenige Schnittstellen hat.Das Gehäuse sehr weich ist und fast vollständig aus Kunststoff ist.
Nun habe ich drei Fragen bei denen ich hoffe das ihr mir hier helfen könnt.

1.Ich habe bei Atelco ein Laptop gefunden und wollte eure Meinung dazu "ASUS X57VN-AP040C"

2.Prozessor des Asus ist stärker,2x 2,4GHz, und daher würde ich gerne wissen ob sich dies beim Rippen von Filmmaterial und auch beim umwandeln AVI zu MPEG von der benötigten Zeit hierzu stark bemerkbar macht


3.Hatte vorher einen HP DV6814eg und jetzt den Maloz und würde dort gerne meine Logitech Lautsprecher anschliessen geht das? Kann man eventuell auch über den gleichen Anschluss per Kabel ,Analog, einen Steroeverstärker anschlieessen.Mein Denon AV Reciever hat leider noch keinen HDMI Anschluss und die hier bereits im Forum erwähnte möglichkeit einer separaten Soundkarte möchte ich erstmal noch nicht.

Würde mich über Antworten zu meinen Fragen riesig freuen ich spiele nämlich mit dem Gedanken mein Maloz gegen das oben genannte Ausu zu Tauschen.

Frohes neues Jahr  ;)

Dönermicha

  • Gast
Re: Samsung R560 P8400 Madril
« Antwort #13 am: Januar 17, 2009, 17:15:47 »
Hölle!
Hier im Board überschlagen sich ja alle mit dem Antworten

daM1keX5

  • Einsteiger NB
  • Beiträge: 3
  • Karma: +0/-0
Re: Samsung R560 P8400 Madril
« Antwort #14 am: März 05, 2009, 03:02:18 »
Einen Steroeverstärker anschlieessen.Mein Denon AV Reciever hat leider noch keinen Anschluss und die hier bereits im Forum erwähnte möglichkeit einer separaten Soundkarte möchte ich erstmal noch nicht. Kann man eventuell auch über den gleichen Anschluss per Kabel ,Analog.

 

 
C 2018 » Impressum     Sprachen: Deutsch | English | Español | Français | Italiano | Nederlands | Polski | Português | Русский | Türkçe | Svenska