Register
Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Autor Thema: Gerücht: Nvidia soll die GeForce RTX 3080 20 GB und die RTX 3070 16 GB eingestampft haben  (Gelesen 542 mal)

Redaktion

  • Editor
  • High End NB
  • ****
  • Beiträge: 90588
  • Karma: +47/-6
Die Nvidia GeForce RTX 3080 bietet eine Menge Leistung, 10 GB Grafikspeicher sind einigen Kunden aber zu wenig. Leaks zufolge wollte Nvidia daher schon im Dezember eine Variante mit 20 GB GDDR6X-VRAM sowie eine RTX 3070 mit 16 GB GDDR6 vorstellen, einem neuen Bericht zufolge wurde dieser Launch nun aber gestrichen.

https://www.notebookcheck.com/Geruecht-Nvidia-soll-die-GeForce-RTX-3080-20-GB-und-die-RTX-3070-16-GB-eingestampft-haben.498861.0.html

Genki

  • Gast
Egal was Nvidia macht es ist eine Mogelpackung. Die versprochene mehr leistung und der Preis wird nicht eingehalten. Aber man kann sich dann ja eine weit aus teuere ti oder super kaufen.

Für mich war es das mit Nvidia. Eben so mit Intel und ihren Bugs die Teile bis zu 30% Leistung gekostet haben.

Gamer12

  • Gast
Eine Frechheit sowas was sich Nvidia leistet

Zuerst Release wir das Zeug mit 10gb und dann produzieren wir gleich welche mit 20 gb wieso nicht gleich 20 dann spart man Ressourcen und Geld.

Zum Glück gibt es noch AMD

RobertJasiek

  • Gast
Die aktuelle Gerüchteküche sagt "cancelled", aber vielleicht ist es "zurückgestellt" bis weit ins Jahr 2021.

Die Frechheit ist doch vA das Verschweigen seitens Nvidia der Ursache, welche zZ mangelnde Verfügbarkeit von GDDR6X sein soll, und Schönreden (erst es gebe kein Problem, dann es werde eben in 2020 einen Nachfrageüberschuss geben wegen unerwarteten Nachfragephänomens).

Der andere Apekt für Nachfolgekarten aber ist, warum nicht TSMC 7nm. Geht es technisch nicht, hat TSMC keine Kapazitäten dafür oder wäre es zu teuer im Einkauf für €700-Karten?

Außerordentlich erstaunlich ist, dass alle 3080-OEMs gleichermaßen betroffen sind. Hat kein Hersteller genug Bausteine gehortet und waren alle auf der Just-in-Time-Schiene? Sehr peinlich für alle Hersteller! Es könnte natürlich auch sein, dass GDDR6X so neu ist, dass die Produktionskapazitäten dafür von Anfang an zu knapp geplant waren. Nur - warum springt dann kein anderer Chiphersteller ein? Verfehlte Lizenzstrategie?

Wenn RTX 3080 auch in ein paar Monaten noch nicht zu UVPs lieferbar sein wird, werden manche gleich bis Herbst 2021 auf eine Nachfolgegeneration warten. Schlecht auch für Nvidia und die OEMs.

 

 
» Impressum     Sprachen: Deutsch | English | Español | Français | Italiano | Nederlands | Polski | Português | Русский | Türkçe | Svenska