Register
Notebookcheck

Autor Thema: Lenovo ThinkPad X1 Carbon 2019 mit WQHD-Panel im Live-Test: Weiterhin die Referenz bei den Business-Laptops?  (Gelesen 1335 mal)

Redaktion

  • Editor
  • High End NB
  • ****
  • Beiträge: 57429
  • Karma: +35/-2
Das ThinkPad X1 Carbon ist die Speerspitze in Lenovos Business-Portfolio und überzeugte bisher vor allem mit seinem überaus mobilen Gehäuse, ohne dabei aber auf Schnittstellen oder Leistung zu verzichten. Die 7. Generation ist noch einmal kompakter und bekommt neue Displays. Kann das ThinkPad X1 Carbon 2019 mit dem WQHD-Display an den Erfolg seines Vorgängers anknüpfen oder ist die 2018er-Version vielleicht die bessere Wahl?

https://www.notebookcheck.com/Lenovo-ThinkPad-X1-Carbon-2019-mit-WQHD-Panel-im-Live-Test-Weiterhin-die-Referenz-bei-den-Business-Laptops.427828.0.html

PeterA

  • Gast
Hallo
Kann das Update zur Akkulaufzeit, Lüfter und Temperaturen nicht sehen. Ist das Update schon online?

LG Peter

insooo

  • Gast
Ja irgendwas ist hier schief gelaufen  :o

Benjamin Herzig

  • Editor
  • Multimedia NB
  • ****
  • Beiträge: 206
  • Karma: +0/-0
Der Seiten-Cache musste noch mal gelöscht werden, jetzt sollte es gehen.  :)

Sebastian.W

  • Gast
Das Thema Geräuschemissionen ist für mich eins der wichtigsten in Ihrem Beitrag (gerade bei Lenovo Notebook...). Wäre es möglich mehr Informationen zu bekommen. Z.b. Lautstärke beim normalem Office Betrieb (in Internet surfen, Outlook, Excel etc.) oder Verhalten beim YouTube Video (10min; 1080p; 30fps).  Erfahrungsgemäß sind diese Angaben Ihrer Kollegen immer zutretend gewesen und wahren für mich schon früher ein wichtiger Anhaltspunkt. Selbstverständlich sind die Messungen bei synthetischem Test klasse und helfen uns Lesern sehr (vielen Dank dafür), aber Betrieb unter realen Bedingungen ist oft viel leiser.

Hanrwegsinfarkt

  • Gast
Steht im Artikel dass das Geräte bei geringer Last, und damit ist Office und YT gemeint, komplett lautlos ist.

Genau so wie gen 6 und gen 5 übrigens.

Andreas Osthoff

  • Editor
  • Office NB
  • ****
  • Beiträge: 116
  • Karma: +3/-0
Hallo, die Lautstärke im normalen Betrieb hängt natürlich davon ab, was in dem jeweiligen Fall "normal" ist (wie viele Datenblätter bei Excel, wie viele Tabs im Browser usw.). Bei YouTube ist das Gerät auf jeden Fall lautlos, da die meiste Arbeit hier ja von dem Videoencoder der iGPU übernommen wird.

Ich kann aber gerne nochmal ein paar Szenarien durchmessen, auch an einer Dockingstation und einem externen Monitor. Wenn Sie etwas Spezielles getestet haben möchten, dann schreiben Sie das bitte einfach hier rein und ich werde versuchen das nachzustellen.

Sebastian.W

  • Gast
Hallo, das positive Feedback hat mich sehr gefreut. Ich denke auch das das „normal“ immer subjektiv ist, aber keiner macht hunderte Excel parallel auf und 1 Tab im Browser ist für den Test auch zu wenig. Darum kann man realistisch begrenzen.
Vorschlag: ohne Dockingstation, 10 Excel Dateien (die die Sie gerade zur Hand haben) + 4 WORD Dateien + 25-30 Tabs im Browser (z.b. neutral im Firefox, z.b. Notebookcheck, GMX, NTV, etc.) + Email schreiben im Outlook. Es soll ja kein Leistungstest sein.
Ich vermute, dass es lautlos ablaufen wird, aber wenn Sie das testen könnten wäre ich sehr dankbar.

ntldr

  • Gast
Zum Undervolten: Habt ihr damit mal das Verhalten im Standby getestet? Mein X1G7 hier geht zwar im Betrieb stabil bis -140mV runter, aber wacht dann nichtmehr aus dem Standby auf. Das passiert sogar schon ab -30mV.

Bin mir da noch nicht sicher wie das am idealsten lösbar ist.

Wird eigentlich noch ein Test zum Low Power FHD Modell kommen? Die Akkulaufzeit ist bei meinem (mit LG Panel) gefühlt sehr gut, allerdings habe ich hier natürlich weder brauchbare Vergleichsprodukte noch einen normierten Testparkour.

C450

  • Gast
Bin schon sehr auf Eure Meinung zum FHD Display Modell gespannt, wann seid Ihr soweit? Gerade Laufzeiten, eventuelle Unterschiede (Qualität) des gleichen Gehäuses. Angeblich gab es ja beim Vorgänger Probleme mit der Qualitätskontrolle.

C450

  • Gast
Konnte nicht abwarten!  ;D Sitze nun vor meinem neuen Spielzeug und bin nach 2 Stunden schon sehr zufrieden. Tastatur mag weniger Hub haben, ist aber immer noch schön "knackig" beim Anschlag. Display FHD Low Power     
(BOE NE140FHM-N61). SSD 256GB ist die WDC PC SN720.

Frank h

  • Gast
Ich musste mir berufsbedingt ein neues Notebook beschaffen (hab das hier getestete Gerät gekauft) und das Vorjahresmodel (20KGS03900) abgeben.
- Der Gewichtsunterschied und die Differenzen bei den Abmaßen spielen keine Rolle.
- Speaker sind jetzt so viel besser. Wollte mit dem Alten nicht wirklich Youtube schauen, jetzt läuft auch häufig mal Musik im Hintergrund. Das macht es zu einem anderen Gerät.
- Ich würde jederzeit das anti-glare Display dem HDR Display vorziehen.
- Vielleicht wichtig: Das neue hat keinen MicroSD slot (steht auch im Test, wollte es aber nochmals betont wissen). Da mann für 80 Euro eine 500 GB MicroSD Karte kaufen kann, ist das schon schade.
- Die Buildqualität beim neuen ist gefühlt schlechter. Die Tastatur geht m.E. mindestens genauso gut, vielleicht etwas leichtgängiger (irgendwie finde ich den Umgang mit den Cursertasten sowie der Bildauf- und der Bildabtaste im 2019er angenehmer); allerdings sind die Maustasten Mist. Und mein 2019er Exemplar kippelt, das Geäuse ist also etwas verzogen. Hab vielleicht ein Montagsmodell, aber es ist halt so.
- Für mich eine Verbesserung: Kopfhörer werden jetzt links statt rechts angeschlossen, das Kabel liegt also nicht mehr im Mausbereich.

Alles in allem: Schade, dass nicht einfach alles besser wurde. Qualitative wirkt das 2018er besser. Das 2019er hat aber brauchbare Lautsprecher und ist somit ein vollwertigeres Gerät. Ob das die extra Euro wert ist, muss jeder selbst entscheiden.

Was ich noch stark verbesserungswürdig finde:
Das Ladegerät ist zu globig. Man hätte besser da ein paar Gramm und Milli- oder gar Zentimeter sparen sollen, nicht am Laptop.
Der Trackpoint sollte per Tastenkombination deaktivbar sein. Es nervt einfach zu sehr, wenn sich der Cursor von alleine aktiviert.

Oliver K.

  • Gast
Ich würde mir einen Vergleich mit dem Fujitsu Lifebook u939x wünschen - vor allem die i7-8665U Version. Soweit mir bekannt, ist es die einzige Alternative mit integriertem Stift (der in der Review hier auch ruhig mehr diskutiert werden könnte ;).
Interessante Vergleichspunkte zwischen den beiden sind Preis, Ports (SD und Kabelnetzwerk!), Gewicht, Tastatur, Laufzeit, Lärm und Display.
Ich schwanke im Monat zwischen den Modellen. Leider gibt es noch kaum reviews zum u939x.


Carbon

  • Gast
Ich habe das Gerät seit einer Woche und kann es mit dem T480s vergleichen. Meine Ausstattung ist i7-8565U, 16GB und der Low Power FHD-Screen.
Ich habe allerdings ein Modell mit BOE-Bildschirm erwischt, der laut notebookscheck ja schlechter als das LG-Modell sein soll. Mein subjektiver Eindruck ohne direkten Vergleich ist aber sehr gut, ich bemerke auch im Vergleich zu dem T480s absolut keine schlechtere Reaktionszeit. Die bessere Helligkeit fällt deutlich auf.

Nachteile gegenüber dem T480s sind natürlich der fehlende Full-Size-Ethernet Anschluss und der fehlende Kartenleser, mit beidem kann ich aber gut leben.
Dagegen bemerkt man die Vorteile sehr drastisch.
Hervorheben möchte ich vor allem den Lüfter, der entgegen der offensichtlichen Vermutung, dass dieser in dem kleineren Gerät schlechter sein muss, ganz klar gewinnt. Er hält das Gerät stabil auf ca. den selben Temperaturen, bleibt dabei aber praktisch unhörbar, wogegen das T480s viel schneller aufdreht und dann auch viel unangenehmere Geräusche macht.
Die Lautsprecher sind ebenfalls Tag und Nacht, mit denen des X1 Carbon habe ich nun schon öfter Musik gehört, was mit den letztjährigen Geräten undenkbar war.
Die Tastatur fühlt sich zwar ganz leicht anders an, in meinem Empfinden aber nicht schlechter.

Als letztes will ich noch meine Erfahrung zur Linux-Kompatibilität teilen:

Diese ist in meinen Augen doch recht gut, nur der Fingerabdruckscanner funktioniert nicht (angeblich arbeitet Lenovo mit Synaptics daran, das glaube ich aber erst wenn ich das Ergebnis sehe).
Der Rest funktioniert aber 1A, wenn man es denn erstmal richtig eingerichtet hat.
Die Akkulaufzeit ist bei mittelmäßigem Betrieb (Internet, teils Musik, viele kleine Programme) mit ca. 8-10 Stunden recht ordentlich, im Standby habe ich in 10 Stunden einen Verbrauch von ca. 3%.
Dazu muss man aber im BIOS auf den S3-Standby umschalten, ansonsten sind es in 10 Stunden ca. 40% Akkuverbrauch.
Außerdem hatte ich Probleme mit der Lautstärkeregelung. Pulseaudio (Sound-Management von Linux) regelte nur die oberen Lautsprecher (die man praktisch nicht wahrnimmt wenn die unteren laufen) und die unteren waren immer voll aufgedreht.
Dieses Problem lässt sich aber erfolgreich umgehen, indem man die Pulseaudio-Konfigurationsdateien etwas anpasst und zusätzlich ein (2-zeiliges) Bash-Skript in den Autostart packt, dass nach dem Boot die passenden Einstellungen übernimmt.

Nach diesen Anpassungen läuft aber alles super und man erhält ein perfektes System, dass sich vor Windows höchstens in der Programm-Kompatibilität verstecken muss  ;).

maxara

  • Gast
Ich habe das Gerät seit einer Woche und kann es mit dem T480s vergleichen. Meine Ausstattung ist i7-8565U, 16GB und der Low Power FHD-Screen.
Ich habe allerdings ein Modell mit BOE-Bildschirm erwischt, der laut notebookscheck ja schlechter als das LG-Modell sein soll. Mein subjektiver Eindruck ohne direkten Vergleich ist aber sehr gut, ich bemerke auch im Vergleich zu dem T480s absolut keine schlechtere Reaktionszeit. Die bessere Helligkeit fällt deutlich auf.

Nachteile gegenüber dem T480s sind natürlich der fehlende Full-Size-Ethernet Anschluss und der fehlende Kartenleser, mit beidem kann ich aber gut leben.
Dagegen bemerkt man die Vorteile sehr drastisch.
Hervorheben möchte ich vor allem den Lüfter, der entgegen der offensichtlichen Vermutung, dass dieser in dem kleineren Gerät schlechter sein muss, ganz klar gewinnt. Er hält das Gerät stabil auf ca. den selben Temperaturen, bleibt dabei aber praktisch unhörbar, wogegen das T480s viel schneller aufdreht und dann auch viel unangenehmere Geräusche macht.
Die Lautsprecher sind ebenfalls Tag und Nacht, mit denen des X1 Carbon habe ich nun schon öfter Musik gehört, was mit den letztjährigen Geräten undenkbar war.
Die Tastatur fühlt sich zwar ganz leicht anders an, in meinem Empfinden aber nicht schlechter.

Als letztes will ich noch meine Erfahrung zur Linux-Kompatibilität teilen:

Diese ist in meinen Augen doch recht gut, nur der Fingerabdruckscanner funktioniert nicht (angeblich arbeitet Lenovo mit Synaptics daran, das glaube ich aber erst wenn ich das Ergebnis sehe).
Der Rest funktioniert aber 1A, wenn man es denn erstmal richtig eingerichtet hat.
Die Akkulaufzeit ist bei mittelmäßigem Betrieb (Internet, teils Musik, viele kleine Programme) mit ca. 8-10 Stunden recht ordentlich, im Standby habe ich in 10 Stunden einen Verbrauch von ca. 3%.
Dazu muss man aber im BIOS auf den S3-Standby umschalten, ansonsten sind es in 10 Stunden ca. 40% Akkuverbrauch.
Außerdem hatte ich Probleme mit der Lautstärkeregelung. Pulseaudio (Sound-Management von Linux) regelte nur die oberen Lautsprecher (die man praktisch nicht wahrnimmt wenn die unteren laufen) und die unteren waren immer voll aufgedreht.
Dieses Problem lässt sich aber erfolgreich umgehen, indem man die Pulseaudio-Konfigurationsdateien etwas anpasst und zusätzlich ein (2-zeiliges) Bash-Skript in den Autostart packt, dass nach dem Boot die passenden Einstellungen übernimmt.

Nach diesen Anpassungen läuft aber alles super und man erhält ein perfektes System, dass sich vor Windows höchstens in der Programm-Kompatibilität verstecken muss  ;).

Bin auch gerade kurz davor mir den X1 Carbon mit dem FHD Display zu bestellen, da ich hauptsächlich auf Linux arbeite ist es schön zu hören dass das soweit ja nahezu problemlos zu funktionieren scheint. Verwendest du für die Darstellung auf dem Laptop eine Skalierung oder ist die Größe von Text und Icons soweit ok?

 

 
C 2018 » Impressum     Sprachen: Deutsch | English | Español | Français | Italiano | Nederlands | Polski | Português | Русский | Türkçe | Svenska