Notebookcheck

Autor Thema: Test HP EliteBook x360 1030 G3 (i5-8250U. FHD) Convertible  (Gelesen 1592 mal)

Redaktion

  • Editor
  • High End NB
  • ****
  • Beiträge: 48678
  • Karma: +32/-2
Das neue Modell aus der schnittigen EliteBook-x360-Reihe ist noch einmal kleiner geworden, weshalb einige Features gestrichen wurden. Wir glauben jedoch, dass sich der Kompromiss für mobile Geschäftskunden auszahlt.

https://www.notebookcheck.com/Test-HP-EliteBook-x360-1030-G3-i5-8250U-FHD-Convertible.324128.0.html

MG

  • Gast
Re: Test HP EliteBook x360 1030 G3 (i5-8250U. FHD) Convertible
« Antwort #1 am: August 27, 2018, 11:59:31 »
Das Sureview Modell mit dem eingebauten Privacy Filter ist RICHTIG geil!
Zum einen eben der Privacy Filter und zum anderen hat das Gerät ein 120hz Display.
Damit steht es alleine da im Ultrabook Sektor.

TiTaTonio

  • Gast
Re: Test HP EliteBook x360 1030 G3 (i5-8250U. FHD) Convertible
« Antwort #2 am: August 27, 2018, 14:33:34 »
Besteht die Chance, bald einen Review zu dem matten Display zu bekommen? Vorzugsweise mit 700nits

matforge

  • Gast
Re: Test HP EliteBook x360 1030 G3 (i5-8250U. FHD) Convertible
« Antwort #3 am: August 27, 2018, 14:43:09 »
Besteht die Chance, bald einen Review zu dem matten Display zu bekommen? Vorzugsweise mit 700nits
Ja, die Variante würde mich auch interessieren!

alinghi

  • Einsteiger NB
  • Beiträge: 1
  • Karma: +0/-0
Re: Test HP EliteBook x360 1030 G3 (i5-8250U. FHD) Convertible
« Antwort #4 am: August 28, 2018, 09:57:13 »
Ist bekannt, welche SSD in der 1TB-Variante verbaut ist?

matforge

  • Gast
Re: Test HP EliteBook x360 1030 G3 (i5-8250U. FHD) Convertible
« Antwort #5 am: August 28, 2018, 14:14:53 »
Ist bekannt, welche SSD in der 1TB-Variante verbaut ist?
Laut HP Spezifikationen gibt es nur folgende Möglichkeit:

SSD 1TB 2280 PCIe-3x4 NVMe
Three Layer Cell single-sided
Form Factor 0.02 lb (10 g)
Capacity 1TB
NAND Type TLC
Height 0.09 in (2.3 mm)
Width 0.87 in (22 mm)
Weight 0.02 lb (10 g)
Interface PCIe NVMe Gen3X4
Maximum Sequential Read Up To 2900 MB/s
Maximum Sequential Write Up To 2000 MB/s
Logical Blocks 2,000,409,263
Operating Temperature 32° to 158°F (0° to 70°C) [ambient temp]
Features TRIM; L1.2

RCT2014

  • Gast
Re: Test HP EliteBook x360 1030 G3 (i5-8250U. FHD) Convertible
« Antwort #6 am: August 30, 2018, 10:26:13 »
Habe so eins hier. Aber mit 16GB RAM und die SSD hat 512 GB (Samsung PM981, mit NVMe).

Wie fließt die SSD-Geschwindigkeit in die Bewertung ein? Warum ist der laut Text in dieser Klasse sehr gute Sound nur mit 78% bewertet?

matforge

  • Gast
Re: Test HP EliteBook x360 1030 G3 (i5-8250U. FHD) Convertible
« Antwort #7 am: August 30, 2018, 14:15:57 »
Habe so eins hier. Aber mit 16GB RAM und die SSD hat 512 GB (Samsung PM981, mit NVMe).
Mit welchem Display wenn man fragen darf? Einem Matten?

RCT2014

  • Gast
Re: Test HP EliteBook x360 1030 G3 (i5-8250U. FHD) Convertible
« Antwort #8 am: August 31, 2018, 08:11:51 »
Ja, das Display ist matt. Gefällt sehr gut. Hier die original Beschreibung aus den QuickSpecs: 13.3" diagonal FHD IPS eDP + PSR anti-glare LED-backlit touch screen, direct bonded with Corning® Gorilla® Glass 4, 400 cd/m², 100% sRGB (1920 x 1080).

cupra1980

  • Gast
Re: Test HP EliteBook x360 1030 G3 (i5-8250U. FHD) Convertible
« Antwort #9 am: September 11, 2018, 07:51:36 »
Ich  habe das Topmodell mit i7, 1 TB SSD (Samsung MZVLB1T0HALR-000H1) und 16 GB Memory, SureView2 und LTE. Bin total enttäuscht von diesem Gerät!
- Lüfter läuft ständig, auch bei CPU Auslastung unter 10%!!! Dazu läuft er nicht gleichmässig und hat eine ganz leichte Varianz in der Drehzahl. Das nervt total wenn die Kiste auf dem Tisch vor oder neben dir steht.

- Das Sure View Display mit 700nits ist nur im SureView Mode so hell. Im normalen Modus kann man die Helligkeit irgendwie nicht gleich hoch einstellen.

- Der Betrieb mit den HP Thunderbolt 3 Docks funktioniert  nicht richtig: USB geht teilweise (?!?) nicht und die Dockingstation wird EXTREM heiss... Firmware ist alles aktuell inkl. Dock. Zwei vorhandene Lenovo USB-C Docks funktionieren problemlos.

In bin kein HP Hater, im Gegenteil. Hatte seit über 18 Jahren mehrheitlich Compaq / HP Notebooks und dazwischen immer mal wieder ein Dell oder Lenovo. Zuletzt ein X1 Carbon Gen 5. Das nervt auch mit dem Lüfter.

Mir wäre es echt egal, wenn die Geräte einfach etwas grösser wären und dafür eine vernüftige Kühlung hätten. Aber nein, die 15" Modell haben dann immer gleich wieder Grafikkarten drin die nur wenige brauchen und 6-Core CPUs etc... Das genau gleiche Modell Gerät (technisch) in 15" wäre super...

Gebe dann mal ein Update nach ein paar Monaten. Vielleicht wird einiges per FW ja noch verbessert.

matforge

  • Gast
Re: Test HP EliteBook x360 1030 G3 (i5-8250U. FHD) Convertible
« Antwort #10 am: September 14, 2018, 12:12:36 »
- Lüfter läuft ständig, auch bei CPU Auslastung unter 10%!!! Dazu läuft er nicht gleichmässig und hat eine ganz leichte Varianz in der Drehzahl. Das nervt total wenn die Kiste auf dem Tisch vor oder neben dir steht.

Gibt's es die Option Läufter alwways on im BIOS noch? Eventuell hilft das?!

- Das Sure View Display mit 700nits ist nur im SureView Mode so hell. Im normalen Modus kann man die Helligkeit irgendwie nicht gleich hoch einstellen.

Ich habe irgendwo gelesen, dass bei aktiviertem SureView die Helligkeit auf ca. 300nits reduziert wird. Wie schlägt sich das matte Display bei Sonne? Lenovo hat ein Display angeküngt bei dem bei Blickschutz und ohne die selbe (hohe?, 700nits?) Helligkeit eingestellt ist.

- Der Betrieb mit den HP Thunderbolt 3 Docks funktioniert  nicht richtig: USB geht teilweise (?!?) nicht und die Dockingstation wird EXTREM heiss... Firmware ist alles aktuell inkl. Dock. Zwei vorhandene Lenovo USB-C Docks funktionieren problemlos.
HP hat ja am Anfang recht massive Probleme mit Thunderbolt3 gehabt, wäre traurig wenn das noch immer nicht gelöst ist.

Martin Nightlife

  • Gast
Re: Test HP EliteBook x360 1030 G3 (i5-8250U. FHD) Convertible
« Antwort #11 am: September 15, 2018, 15:18:35 »
Das würde mich auch mal interessieren, warum die zuerst hochgelobten Lautsprecher (sogar als erstes bei dem Pros aufgeführt!) am Ende nur mit 78% bewertet werden. Also unterdurchschnittlich... ist das ein Fehler?

Pondito

  • Einsteiger NB
  • Beiträge: 1
  • Karma: +0/-0
HP EliteBook x360 1030 G3 (i7- FHD, 1TB SSD 700nits) Convertible
« Antwort #12 am: September 25, 2018, 22:04:36 »
Ich habe ebenfalls das Topmodell mit i7, 1 TB SSD und 16 GB Memory, LTE , 700nits FullHD Display matt und als Dockingstation HP Thunderbolt Dock 120 W G2

Hier erste eigene Erfahrungen und Hinweise nach 2 Tagen:

- Lüfter läuft ständig, auch bei CPU Auslastung unter 10%

Ja, das ist korrekt und wäre für mich ein Killer für eine Rückgabe. Das lässt sich aber abstellen und zwar durch ein Energiesparprofil bei dem man die max. Prozessorleistung auf ca. 90% begrenzt. Dann bleibt das Notebook dauerhaft geräuschlos selbst bei Durchführung eines umfassenden Perfomance Benchmarks.

Wie macht man das wenn in der von HP installierten Windowsversion im Energiesparprofil dazu keine Möglichkeit mehr besteht?
1.) Im BIOS das Powermanagement aktivieren das hat HP tatsächlich deaktiviert!?
2.) Einen Registryeintrag ändern damit wieder alle Möglichkeiten bei den Energieeinstellungen im Windows erscheinen:  Im Suchfeld der Taskleiste oder Windows + R, regedit eingeben und den Editor öffnen.
Dann zu dem Eintrag:   HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Control\Power  navigieren und auf der rechten Seite einen Doppelklick auf CsEnabled machen und den Wert von 1 zu 0 ändern. Neu booten
3.) zu Energiespareinstellung und hier auf erweitert gehen: Prozessorleistung bei AKKUbetrieb und Netzbetrieb auf 90% oder evtl. bißchen drunter einstellen. Das Notebook wird sofort leise und bleibt es...

Thema Display: ich bekommt das Display immer so hell, dass man freiwillig auf 80-90% Helligkeit geht. Bei Sureview wird die Helligkeit deutlich reduziert, brauch ich aber eh nicht

Der Betrieb mit der Thunderbolt Station 120W G2 funktioniert einwandfrei wenn man den Treiber per Google sucht und installiert. Traurig, dass man das machen muss, obwohl HP ca. 20 GB nervende Bloatware installiert hat, aber den treiber haben sie dabei vergessen 

- insgesamt ist die Hardware erstklassig. Die vorinstallierte HP Software ist dagegen ein einziges Desaster. Dauernd wird man aufgefordert irgend was zu aktivieren und installieren. was dann aber nicht sauber funktioniert. Beispiel HP Securtiy Manager. Der mischt sich überall ein bis hin dass der Zugriff auf USB Medien verweigert wird oder nur 15 MIn gewährt wird.  Am schlimmsten ist es, wenn man Firefox Nutzer ist, da wird man bei jedem Start aufgefordert den HP Passwort Manager als Addon zu installieren. Selbst wenn man das machen wollte um die nervige Meldung loszuwerden (die sich nicht unterdrücken läßt) funktioniert es nicht und die Meldsung erscheint munter weiter 

Mich hat die HP Bloatware so extrem genervt, dass heute Format C: zum Einsatz kommen musste. Die Recovery Partition habe ich auch gleich entfernt, ich will ja den SW Müll nicht auch noch recovern. Neues Windows drauf und dann sehen wir, wie es läuft ohne HP Bloatware. Schlimmer kann ja nicht mehr werden;-))

Bin jetzt paar Tage im Urlaub bis 6.10 und berichte wieder wenn ich 1-2 Wochen Einsatzpraxis habe. Bisher bin ich immer noch von der Hardware begeistert auch wenn ich nur 90% Prozessorleistung geräuschlos nutzen kann. Das reicht aber völlig, da die Kiste richtig schnell ist. Sollte ich mal mehr Leistung brauchen kommt halt temporär ein anderes Energieprofil zum Einsatz...
« Letzte Änderung: September 25, 2018, 22:07:33 von Pondito »

CarstenT

  • Gast
Re: Test HP EliteBook x360 1030 G3 (i5-8250U. FHD) Convertible
« Antwort #13 am: Oktober 06, 2018, 12:53:13 »
Ist bekannt, wann das 4K Modell in Deutschland verfügbar ist?

Ich bin ein bisschen skeptisch bei FHD, auch wenn die Akkulaufzeit sicher besser sein wird.

Nick_

  • Gast
Re: Test HP EliteBook x360 1030 G3 (i5-8250U. FHD) Convertible
« Antwort #14 am: Oktober 17, 2018, 11:09:44 »
Ich bin zwischen diesem Notebook mit 700cd^2 und dem Yoga X1 2018 HDR am überlegen. Mich würde interessieren ob sich die Bewertung von 90% für das HP 1030 G3 auf das relativ schwach ausgestattete Testmodell bezieht, während das recht stark ausgestattete Yoga X1 Testsystem 2% weniger erhielt oder ob die Bewertung angepasst sind, als hätten die Systeme in etwa die gleichen Specs. Hoffe die Frage ist nachvollziehbar genug.
Beste Grüße

 

 
C 2018 » Impressum     Sprachen: Deutsch | English | Español | Français | Italiano | Nederlands | Polski | Português | Русский | Türkçe | Svenska