Register
Notebookcheck

Autor Thema: HP EliteBook 840 G5: Variante mit Kartenleser und dGPU bei Cyberport  (Gelesen 3940 mal)

Buschfunker

  • Einsteiger NB
  • Beiträge: 2
  • Karma: +0/-0
Hallo zusammen,

nach längerer Recherche habe ich mich nun entschieden, mir ein HP EliteBook 840 G5 mit i7-CPU zuzulegen.

Auf der Webseite von Cyberport fand ich dann eher zufällig eine Ausstattungsvariante mit der Bezeichnung 5DF23ES#ABD, die angeblich folgende Konfiguration bereitstellen soll:

  • i7-8550U
  • 16 GB RAM
  • 1 TB SSD
  • Dedizierte Grafikkarte AMD Radeon RX 540
  • Kartenleser

Allerdings kann ich bis auf Cyberport keine Händler finden, die das Gerät anbieten. Im Netz finde ich nicht einmal generelle Informationen darüber, auch nicht auf der deutschen HP-Seite.

Weiß da jemand Genaueres?

TorbenEklas

  • Gast
Meine Erfahrung: Auf die Cyberport Spezifikationen ist kein Verlass
« Antwort #1 am: Oktober 14, 2018, 00:10:52 »
Hi,

ich habe mir die kleinere Variante mit der Bezeichnung 5DF22ES ebenfalls bei Cyberport bestellt. Obwohl mir nach telefonischer Rückfrage vom Support und von der "Fachabteilung" versichert wurde dass das 840 G5 folgende Spezifikation habe:

8250U
8GB RAM
256GB SSD
Dedizierte AMD Radeon RX 540
Sure View 700 nits Display

hat sich leider herausgestellt, dass das - immer noch so beworbene Display - nicht verbaut ist. Stattdessen ist das 400 nits Standarddisplay ohne Sure View verbaut. Ich habe den Laptop zurückgeschickt und mein Geld innerhalb von ca. 10 Tagen zurückbekommen.

Auf die Spezifikationen bei bzw. die Auskunft des Supports von Cyberport ist leider kein Verlass. Dank des Fernabgesetzes kannst du den Versuch wagen und hoffen, dass das Gerät den angegebenen Spezifikationen entspricht.

Mir war ein zweiter Bestelltversuch bei Cyberport mit potentieller Rücksendung am Ende zu lästig.

J4c0b

  • Einsteiger NB
  • Beiträge: 1
  • Karma: +0/-0
Hallo zusammen,

Sorry wenn ich hier nicht direkt auf die Frage des OP eingehe, aber ich habe eine Frage an Euch beide - bzw. an jeden, der dazu etwas sagen kann  :)

Warum legt Ihr beide Wert auf den AMD RX540? Spielt Ihr auch mit dem Gerät?

Ich möchte mir auch gerne das 840 G5 zulegen und schwanke bei der Auswahl bzgl. Grafik zwischen der Variante mit Intel-Chip (UHD 620) und dem AMD RX 540.

Hauptanwendungen sind neben dem üblichen Officegedöns und natürlich als Multimediaplayer gelegentliche Videobearbeitung, Games spielen eher eine untergeordnete Rolle.

Meine Frage ist, ob jemand vielleicht eine Vorstellung davon hat, inwiefern sich eine dedizierte Graka im Vergleich zur Chipsatzlösung bzgl. Akkulaufzeit (65W TDP zu 15W TDP) und Wärmeentwicklung (und somit Lautstärke) bemerkbar macht.

Generell tendiere ich eher zum RX540, da ich mir somit die Möglichkeit zum gelegentlichen Spielen in der Zukunft offen halte (und der Aufpreis für den RX wäre mir egal), allerdings wäre es auch blöd, wenn das Laptop dann im Akkubetrieb z.B. beim Filmeschauen deutlich schneller schlapp macht, ohne dass die Leistung einer dedizierten Graka wirklich benötigt wird.

Inwieweit macht sich also die höhere TDP bei Akkulaufzeit und Temps bemerkbar?
Vor allem, zieht der AMD außerhalb von anspruchsvollen Grafikanwendungen überhaupt mehr Strom? (oder läuft die Graka dann vielleicht nur im Sparmodus?)

@TorbenEklas
Soweit ich es beurteilen kann, müsste die 700er Variante (allerdings mit Intel UHD620) die 3JX64EA sein, so listet es zumindest Geizhals.

 

 
C 2018 » Impressum     Sprachen: Deutsch | English | Español | Français | Italiano | Nederlands | Polski | Português | Русский | Türkçe | Svenska