Notebookcheck

Autor Thema: Test Lenovo ThinkPad E580 (i7-8550U, RX 550) Laptop  (Gelesen 7871 mal)

Steffen

  • Gast
Re: Test Lenovo ThinkPad E580 (i7-8550U, RX 550) Laptop
« Antwort #30 am: März 12, 2018, 15:52:37 »
Das mit dem Gehäuse kann man provozieren in dem man es verdreht es bleibt dann leicht verdreht also ein Bein in der Luft und genau das wird in deinem Rucksack passiert sein. Ich denke mal das man ein 15,6" Notebook das so dünn ist nicht einfach so locker zwischen Büchern und Kram und schon gar nicht in einen Rucksack stecken sollte der nicht ausgesteift ist. bei 12-13" geht das sicher noch die sind klein genug.

Andreas ;-)

  • Gast
Re: Test Lenovo ThinkPad E580 (i7-8550U, RX 550) Laptop
« Antwort #31 am: März 15, 2018, 21:07:29 »
Wie kann man das genaue Display-Panel bestimmen, ohne das Thinkpad zu zerlegen?

Benjamin Herzig

  • Editor
  • Office NB
  • ****
  • Beiträge: 158
  • Karma: +0/-0
Re: Test Lenovo ThinkPad E580 (i7-8550U, RX 550) Laptop
« Antwort #32 am: März 15, 2018, 21:14:28 »
Das geht ganz einfach mit dem Analyse-Tool HWiNFO ;) Gibt es kostenlos bei verschiedenen Webseiten zum Download.

sirn

  • Einsteiger NB
  • Beiträge: 2
  • Karma: +0/-0
Re: Test Lenovo ThinkPad E580 (i7-8550U, RX 550) Laptop
« Antwort #33 am: März 27, 2018, 13:13:08 »
Falls nochmal jemand das Hitzeproblem evaluieren möchte, wäre aktuell ein guter Zeitpunkt. Es gab gestern ein neues Bios-Update (V. 1.14) u.a. mit folgender Verbesserung:
Zitat
[Problem fixes]
- Fixed an issue tos optimize thermal management to reduce high temperature in extreme heavy loading testing

rruben

  • Gast
Re: Test Lenovo ThinkPad E580 (i7-8550U, RX 550) Laptop
« Antwort #34 am: April 06, 2018, 11:02:47 »
Ich habe wegen defekter Tastatur mein zweites E580 (Campusversion 749€, I5-8250U, RX550) erhalten.
Stand mit aktuellem Bios 1.14 und aktuellen Treibern von Lenovo:

1) Der Lüfter des neuen Gerätes ist bei hohen Drehzahlen etwas dezenter, das turbinenartige hohe Betriebsgeräusch tritt hier nicht mehr auf. Hier gibt es scheinbar Qualitätsschwankungen.
(Das Geräusch war im ersten Modell nicht unangenehm oder extrem laut, dennoch auffällig im Vergleich).
Mit TPFancontrol wird der Betrieb nochmal deutlich leiser.

2) Die verbaute Lenovo SSD (256GB) schneidet etwas besser ab als erwartet - im AS SSD Benchmark erreicht sie im

seq. Lesen:          1470MB/s // Schreiben     941MB/s
4k Lesen:             35,8 MB/s // Schreiben 83,48 MB/s
4k-64Thrd Lesen:  471MB/s // Schreiben     214MB/s
Zugriffszeit Lesen: 0,088ms // Schreiben     0,148ms

Diese Werte wurden NACH dem Firmware Update für die SSD erreicht. Doch auch in einem Benchmark VOR dem Update schnitt die SSD bereits besser als im Test ab und ist für meine Zwecke absolut ausreichend.

3) Cinebench R15:
Mit Originaleinstellungen erreicht der I5-8250U im ersten Durchlauf 511 Punkte. Enttäuschend!
Nach 4 Durchläufen fällt der Score auf ca. 460 Punkte bei konstanten 2,3 GHz. Stete Drosselung durch das 15W Power Limit, keine übermäßige Erwärmung feststellbar.

4) Intel XTU- Tuning:
Ein Absenken des Core Voltage Offsets (undervolting) brachte eine erhebliche Verbesserung - im ersten Durchlauf erreicht die CPU im Cinebench 594 Punkte und lief am 15W Power Limit bei ca. 2,6GHz. Solide!
Auch dieser Score bricht mit mehreren Durchläufen ein, fällt aber nicht unter die 500 Punkte Marke wie der hier getestete I7.

-0,100V im Core Voltage offset sind ein guter Richtwert.
Tipp: vorher kurz die Funktion des Programms googlen & einlesen. Stabilitätsprobleme möglich!

5) AMD Grafik erzwingen:
Die AMD Grafik kann erzwungen werden: dazu mit Rechtsklick auf den Desktop die Radeon Einstellungen öffnen.
Anschließend im neuen Fenster unten links auf "Einstellungen" -> "Zusätzliche Radeon Einstellungen" -> "Stromversorgung" -> "Umschaltbare Grafiken- Anwendungseinstellungen".

Hier kann jeder Anwendung über die Einstellung "Höchstleistung" die AMD-Karte zugewiesen werden.

Steffen

  • Gast
Re: Test Lenovo ThinkPad E580 (i7-8550U, RX 550) Laptop
« Antwort #35 am: April 11, 2018, 18:06:26 »
Wie schon mal geschrieben e580 mit I7 und RX550 durch Wechsel der Wärmeleitpaste bei Cinebench R15 min 617 und nach mehreren Test weiterhin 570 nie unter 500

GuoTerra

  • Netbook
  • *
  • Beiträge: 31
  • Karma: +0/-0
Re: Test Lenovo ThinkPad E580 (i7-8550U, RX 550) Laptop
« Antwort #36 am: April 16, 2018, 09:39:17 »
Falls nochmal jemand das Hitzeproblem evaluieren möchte, wäre aktuell ein guter Zeitpunkt. Es gab gestern ein neues Bios-Update (V. 1.14) u.a. mit folgender Verbesserung:
Zitat
[Problem fixes]
- Fixed an issue tos optimize thermal management to reduce high temperature in extreme heavy loading testing

Man kann ein mechanisches Problem nicht mit einer Künstlich-Virtuellen Lösung aufheben.

2x Lüfter anstatt einen ist muss.

steffen

  • Gast
Re: Test Lenovo ThinkPad E580 (i7-8550U, RX 550) Laptop
« Antwort #37 am: April 16, 2018, 17:09:38 »
im l380 ist auch nur ein lüfter

GuoTerra

  • Netbook
  • *
  • Beiträge: 31
  • Karma: +0/-0
Re: Test Lenovo ThinkPad E580 (i7-8550U, RX 550) Laptop
« Antwort #38 am: April 17, 2018, 17:04:33 »
im l380 ist auch nur ein lüfter

Dieser muss aber auch nur eine CPU Kühlen und nicht gleich mit einem Heatpipe mehr noch eine GPU.

Hier sollte man einfach einen AMD Ryzen 2500U packen dann wäre die Lösung mit einem Lüfter auch passabel.

rruben

  • Gast
Re: Test Lenovo ThinkPad E580 (i7-8550U, RX 550) Laptop
« Antwort #39 am: Mai 23, 2018, 12:51:14 »
Für gelegentliches Spielen ist die RX550 durchaus geeignet und ich bin froh, die Karte zu haben - einfache Spiele laufen damit flüssig in Full HD & auf hohen Einstellungen (Ori & the Blind Forest, Life is Strange, Anno 1404).

Life is Strange läuft bei selben Einstellungen mit der Intel Iris Grafik mit ca. 20-30FPS, mit der RX550 sind hier absolut spielbare 40-60FPS möglich.

Bei längeren Sessions wird der Laptop wirklich warm, eine Drosselung der GPU tritt dabei nicht auf.

Zum Ryzen 2500U - für eine Onboard Grafik ist der Chip wirklich gut, aber an die Leistung der RX550 kommt er trotzdem nicht heran. Gibt dazu sogar einen Test hier bei Notebookcheck:

Einen Link darf ich nicht posten, einfach bei der Suchmaschine einwerfen:
Notebookcheck Radeon RX 550 Laptop vs Vega 8 vs Vega Mobile

K.

  • Gast
Re: Test Lenovo ThinkPad E580 (i7-8550U, RX 550) Laptop
« Antwort #40 am: Juni 13, 2018, 14:13:18 »
Weiss hier jemand ob das Board bei der M.2 Karte PCIe 4x oder nur 2x unterstützt?
Welche Ergebnisse erreichen die Platten wenn eine Samsung EVO eingebaut ist?

ShepherdOfFire

  • Gast
Re: Test Lenovo ThinkPad E580 (i7-8550U, RX 550) Laptop
« Antwort #41 am: Juni 20, 2018, 23:23:18 »
Vielen Dank, dieser Test hat mir bei meiner Kaufentscheidung sehr weitergeholfen.
Ich habe nun die Campusversion des e580 mit i5, 8 gb ram, 256 gb ssd und Radeon Grafik.
Anders als hier im Test sind bei mir sowohl SSD als auch Ram von Samsung verbaut worden.
SSD: MZVLW256HEHP-000L7
Ram: M471A1K43CB1-crc
Es ist auch der Realtek L8822BE Wireless-AC 2x2 eingebaut.
Mit der aktuellen Bios Version, aktuellen Treibern, TPFancontrol und dem Undervolting um 0,100 (Wie in einem vorherigen Kommentar beschrieben) bin ich 100 prozent zufrieden mit dem Laptop.
Habe diese Änderungen aber sofort nach der Windowsinstallation vollzogen, also weiß ich nicht wie sich der Laptop sonst schlagen würde.
Im Cinebench R15 kam er auf 591 Punkte.
Eignet sich zum gelegentlichen Gaming, wobei der Laptop zwar warm wird, aber meines Erachtens nicht ungewöhnlich heiß. (Getestet mit Fortnite und Heroes and Generals)
Alles in allem habe ich bis jetzt noch keine wirklichen Mankos gefunden.
Habe zusätzlich zur M.2 SSD noch eine 500 GB 2,5 Zoll Festplatte eingebaut. Das Aufmachen des Laptops war mithilfe eines Schraubenziehers und eines Gitarrenplektrums kein Problem. Auch die Anschlüsse für die HDD waren vorhanden, es musste nur der Dummy Platzhalter entfernt werden

eddy_mx

  • Office NB
  • **
  • Beiträge: 98
  • Karma: +0/-0
Re: Test Lenovo ThinkPad E580 (i7-8550U, RX 550) Laptop
« Antwort #42 am: Juni 21, 2018, 09:11:20 »
Danke für die Rückmeldung. Ich lese erstmalig, dass TPFancontrol auf der neuen E580-Plattform funktioniert - das ist ja interessant, da es auf den Vorgängermodellen nicht nutzbar war.

Flowi

  • Gast
Re: Test Lenovo ThinkPad E580 (i7-8550U, RX 550) Laptop
« Antwort #43 am: Juni 28, 2018, 09:53:03 »
Danke für die Rückmeldung. Ich lese erstmalig, dass TPFancontrol auf der neuen E580-Plattform funktioniert - das ist ja interessant, da es auf den Vorgängermodellen nicht nutzbar war.

Da der Lüfter bei mir, vor allem wenn der Laptop am Stromkabel hängt, sehr laut aufdreht, auch ohne, dass ich ihn groß belaste (Chrome, Excel, Powerpoint, Spotify), habe ich mir auch TPFancontrol geholt. Es funktioniert auch, beispielsweise mit der Einstellung auf "Lenovo ThinkPad T540p", jedoch gibt es bisher keine Einstellung für den E580. Welche Einstellungen habt ihr dort vorgenommen?

Problematisch ist bei mir z.B., dass wenn der Lüfter läuft, es einen Current Fan Speed von 1828,6% anzeigt. Weiterhin nervig ist, wenn ich den TPFancontrol enable und der Target Fan Speed >0% ist, der Lüfter immer wieder kurz (3 Sek) hochdreht und dann wieder runter geht, dann wieder hochdreht...


Danke für eure Hilfe.

Flowi

  • Gast
Re: Test Lenovo ThinkPad E580 (i7-8550U, RX 550) Laptop
« Antwort #44 am: Juni 28, 2018, 09:59:35 »
Danke für die Rückmeldung. Ich lese erstmalig, dass TPFancontrol auf der neuen E580-Plattform funktioniert - das ist ja interessant, da es auf den Vorgängermodellen nicht nutzbar war.

Da der Lüfter bei mir, vor allem wenn der Laptop am Stromkabel hängt, sehr laut aufdreht, auch ohne, dass ich ihn groß belaste (Chrome, Excel, Powerpoint, Spotify), habe ich mir auch TPFancontrol geholt. Es funktioniert auch, beispielsweise mit der Einstellung auf "Lenovo ThinkPad T540p", jedoch gibt es bisher keine Einstellung für den E580. Welche Einstellungen habt ihr dort vorgenommen?

Problematisch ist bei mir z.B., dass wenn der Lüfter läuft, es einen Current Fan Speed von 1828,6% anzeigt. Weiterhin nervig ist, wenn ich den TPFancontrol enable und der Target Fan Speed >0% ist, der Lüfter immer wieder kurz (3 Sek) hochdreht und dann wieder runter geht, dann wieder hochdreht...


Danke für eure Hilfe.

nvm, ich sprach von der Software NoteBook FanControl. TPFancontrol ist ja wie ich gerade sehe extra für Thinkpads und funktioniert auch einwandfrei :)!

 

 
C 2018 » Impressum     Sprachen: Deutsch | English | Español | Français | Italiano | Nederlands | Polski | Português | Русский | Türkçe | Svenska