Register
Notebookcheck

Autor Thema: Test Porsche Design BOOK ONE (i7, 512 GB, QHD+) Convertible  (Gelesen 642 mal)

Redaktion

  • Editor
  • High End NB
  • ****
  • Beiträge: 43248
  • Karma: +29/-1
Ein Porsche mit angezogener Handbremse. Das Book One von Porsche Design ist ein edles 2-in-1-System für 2.800 Euro. Wer von dem Gerät jedoch maximale Leistung und Qualität erwartet, wird enttäuscht. Wir haben das neue Gerät ausführlich getestet.

https://www.notebookcheck.com/Test-Porsche-Design-BOOK-ONE-i7-512-GB-QHD-Convertible.240730.0.html

Marvin

  • Gast
Re: Test Porsche Design BOOK ONE (i7, 512 GB, QHD+) Convertible
« Antwort #1 am: August 11, 2017, 17:33:41 »
Kann mir mal wer erklären wie ein Gerät mit 11 Contra Punkten eine 81% Wertung bekommen kann? Das ist schon mehr als lächerlich!

Klaus Hinum

  • Admin
  • High End NB
  • *****
  • Beiträge: 7591
  • Karma: +30/-0
Re: Test Porsche Design BOOK ONE (i7, 512 GB, QHD+) Convertible
« Antwort #2 am: August 12, 2017, 19:58:03 »
Die Bewertung richtet sich nicht nach Anzahl der Kontra Punkte, sondern setzt sich aus den Messwerten zusammen.
Wurde Dir von einem in unserem Forum oder durch Notebookcheck geholfen? Dann verfass doch einen User Testbericht über dein Notebook und gib damit etwas an die Community zurück!

r1grey

  • Gast
Re: Test Porsche Design BOOK ONE (i7, 512 GB, QHD+) Convertible
« Antwort #3 am: August 14, 2017, 17:28:37 »
Gibt bestimmt auch noch Deppen, die dafür 1.000 mehr berappen würden, weil Porsche drauf steht...

Klappt ja bei Apple auch xD

Gut ich muss mich selbst als Porsche Fanboy outen, aber irgendwo ist dann auch mal Schluss...

Hier will Porsche ganz offensichtlich einfach mal einen auf Apple machen und mit so einem Quatsch den Gewinn optimieren. Genug Leute, die gerne ihr Geld aus dem Fenster werfen, gibt es ja offensichtlich.
Der Block Alu rechtfertigt maximal einen Aufpreis von 200 € zu Geräten mit ähnlicher Hardware.

Das beste ist die die Kühlungsperformance bei der Lowtech Hardware. Großes Kino! Dieses Produkt ist der Marke Porsche unwürdig.

Portogato

  • Einsteiger NB
  • Beiträge: 1
  • Karma: +0/-0
Re: Test Porsche Design BOOK ONE (i7, 512 GB, QHD+) Convertible
« Antwort #4 am: Mai 18, 2018, 11:07:29 »
Ich habe das Porsche Design Book trotz der Kritik selbst sehr kritisch (weil in der professionellen Nutzung in Bildbearbeitung) getestet und behalten.

Die Hauptkritikpunkte wurden schon im ersten Firmware update behoben.
Das Throttling findet überhaupt nicht mehr statt.
So läuft z. Bsp. im Cinebench R15 die CPU seit dem ersten Firmware update auch über 5 Durchläufe konstant auf 100% und die getesteten Werte werden weit übertroffen: 41fps im OpenGL, 355cb im ersten Durchlauf.
Die Geräusche wurden auch längst behoben. Das Gerät ist genauso still wie unsere Macbook Pros. Auch unter Last wie im Cinebench.

Auch die Scharniere wurden bei unserem Gerät perfekt eingestellt.

Das alles mag vielleicht auch die Nachwirkung dieses Tests gewesen sein. Es stellt sich aber dennoch die Frage nach der Aussagekraft solcher Tests, sofern sie nicht aktualisiert werden. Auch wenn ich die Notebookcheck Tests abgesehen davon für eine der wertvollsten Informationsquellen halte.


 

 
C 2018 » Impressum     Sprachen: Deutsch | English | Español | Français | Italiano | Nederlands | Polski | Português | Русский | Türkçe | Svenska
Diese Webseite nutzt Cookies. OK