Register
Notebookcheck

Autor Thema: Test Asus Zenbook 3 UX390UA-GS041T Laptop  (Gelesen 1157 mal)

Redaktion

  • Editor
  • High End NB
  • ****
  • Beiträge: 31645
  • Karma: +27/-0
Test Asus Zenbook 3 UX390UA-GS041T Laptop
« am: Dezember 03, 2016, 09:59:52 »
Klare Linie. Alles hat seinen Preis. Wer superflach möchte, der muss Anschlüsse opfern – nicht aber Rechenleistung! Nach dem Throttle-Versagen des HP Spectre 13, dem dünnsten Notebook der Welt, gelingt Asus der Coup: Rechenleistung wie ein Großer, aber dünn wie ein lüfterloses Tablet.

http://www.notebookcheck.com/Test-Asus-Zenbook-3-UX390UA-GS041T-Laptop.184622.0.html

Wadehadedudeda

  • Gast
Re: Test Asus Zenbook 3 UX390UA-GS041T Laptop
« Antwort #1 am: Dezember 03, 2016, 11:10:26 »
Zitat
Ganz vorn steht das Apple MacBook 12, das Zenbook mit 12,5-Zoll ist sehr gut damit vergleichbar.

Es ist nicht einmal ansatzweise in irgend einer Art und Weise vergleichbar.

Das MacBook hat ein völlig anderes Betriebssystem und damit auch eine ganz andere Handhabung der Arbeitsweise.
Es läuft kein einziges Windows Programm auf OS X und wer sich ein MacBook kauft, der will dort kein Windows installieren und wer sich ein Windows Teil wie dieses hier kauft, der will dort keine OS X Programme.

Dieses ewig, komplett sinnlose Vergleichen von total unterschiedlichen Systemen macht einfach keinen Sinn und nutzt gerade Anfängern bei ihrer Entscheidungsfindung in einem Vergleich absolut gar nichts.

Auch die Ausstattung mit einer vollwertigen i5 CPU beim ASUS im Gegensatz zu den Low Energy CPU's die bei einem MacBook 12" zum Einsatz kommen lässt gar keinen Vergleich zu.

Da kann ich dann für 15'000,- Euro auch anfangen einen Ford Focus mit einer Harley Davidson zu vergleichen. Macht genau so viel Sinn, schliesslich kommt man ja auch mit beiden von A nach B.



« Letzte Änderung: Dezember 03, 2016, 11:12:02 von Wadehadedudeda »

IvIv

  • Gast
Re: Test Asus Zenbook 3 UX390UA-GS041T Laptop
« Antwort #2 am: Dezember 03, 2016, 19:38:52 »
Moment, sehe ich das richtig: bei Nutzung von Kablemaus und -tastatur kann ich an das Universal Dock-C nicht mal den USB-Stick des Kollegen anschließen? Was für ein Fail-Gerät....

Marc L

  • Gast
Re: Test Asus Zenbook 3 UX390UA-GS041T Laptop
« Antwort #3 am: Dezember 04, 2016, 00:34:19 »
Man kann nur hoffen, dass alle Hersteller mit den ultra flachen/teuren Notebooks ohne Anschlüsse auf die Schnautze fallen.


alternative

  • Gast
Re: Test Asus Zenbook 3 UX390UA-GS041T Laptop
« Antwort #4 am: Dezember 04, 2016, 10:01:10 »
Zitat
Es läuft kein einziges Windows Programm auf OS X und wer sich ein MacBook kauft, der will dort kein Windows installieren und wer sich ein Windows Teil wie dieses hier kauft, der will dort keine OS X Programme.

Warum hat Apple dann Boot Camp entwickelt? Aus Langweile? Sind denn bspw. Office oder Skype keine klassischen Windows-Programme, die in OS X nutzbar sind? Wenn ich auf meinem MacBook mal ein Spiel zocken möchte, muss ich zumeist Windows per Boot Camp installiert haben.

Es kommt ja immer auf den Nutzer an. Suche ich ein sehr kompaktes Notebook mit hochwertigem Gehäuse, guter Akkulaufzeit und gutem Display zum Surfen und für Office-Anwendungen, dann wäre das MacBook eine Alternative. Wenn ich jetzt die Bedienung in OS X katastrophal finde oder einfach keinen Apple möchte, dann halt eben nicht. Benötige ich Programme, die es ausschließlich in OS X gibt, wäre das ZenBook 3 keine Alternative.

Ich finde übrigens das Asus ZenBook UX310UQ aufgrund der diskreten Grafik eine interessante Alternative für all diejenigen, die nur ein Gerät haben möchten (sich leisten können), welches mobil ist und man evlt. auch mal ein Game zocken möchte. (Und mehr Anschlüsse hat es auch ;) )

friedrich

  • Gast
Re: Test Asus Zenbook 3 UX390UA-GS041T Laptop
« Antwort #5 am: Dezember 04, 2016, 17:43:36 »
schon wieder ein betrug des autors

leistung wie bei den grossen

bitte eine 15 watt i5 cpu mit wahrscheinlich 2 kernen

wird viel schlechter sein als mein uralt i7 3610qm mit  4 kernen und 8 threads, und 32gb ram.

...

bitte mehr bei der wahrheit bleiben.

Vince

  • Gast
Re: Test Asus Zenbook 3 UX390UA-GS041T Laptop
« Antwort #6 am: Dezember 05, 2016, 03:12:30 »
Guten Tag,
ich habe unter dem Punkt "Display" nicht ganz verstanden, wie ich nun die von Ihnen vorgenommenen Einstellungen für die Kalibrierung übernehme.
Vielleicht kann mir jemand weiterhelfen?

notebook_fanboy

  • Gast
Re: Test Asus Zenbook 3 UX390UA-GS041T Laptop
« Antwort #7 am: Dezember 05, 2016, 09:33:28 »
Guten Tag,
ich habe unter dem Punkt "Display" nicht ganz verstanden, wie ich nun die von Ihnen vorgenommenen Einstellungen für die Kalibrierung übernehme.
Vielleicht kann mir jemand weiterhelfen?

im Kasten ist ein Farbprofil verlinkt, ICC-File. Das kann in den Windows Farbmanager geladen werden, also Asus Profil dort raus und unser File als Standard Laden.

Reini

  • Gast
Re: Test Asus Zenbook 3 UX390UA-GS041T Laptop
« Antwort #8 am: Dezember 12, 2016, 14:06:19 »
Wie bitte, 1.499 Euro für 12mm Al-Mg-Gehäuse sowie fehlenden Funktionen, die als externes Zubehör nachgekauft werden dürfen? Was ist das denn? Umgekehrt wäre es richtig: Je dünner Notebook, desto billiger. Gründe: Materialeinsparungen, geringere Transport- und Verpackungskosten, fehlenden Anschlüsse und mangelhafte Stabilität. Hinzu kommen als weitere no-go-Elemente das Spiegeldisplay und fehlendes LTE?

Antidiots

  • Gast
Re: Test Asus Zenbook 3 UX390UA-GS041T Laptop
« Antwort #9 am: Dezember 19, 2016, 01:05:36 »
Wie bitte, 1.499 Euro für 12mm Al-Mg-Gehäuse sowie fehlenden Funktionen, die als externes Zubehör nachgekauft werden dürfen? Was ist das denn? Umgekehrt wäre es richtig: Je dünner Notebook, desto billiger...
Was für ein hirnrissiger Unsinn. Aber so 'nen Quatsch wird ja heutzutage gerne mal reingespammt. Dass der Preis bei solchen Teilen nicht an EUR pro Kubikzentimeter festzumachen ist, sollte jedem klar sein, der sich auch nur ansatzweise dafür interessiert.

Steffen

  • Gast
Re: Test Asus Zenbook 3 UX390UA-GS041T Laptop
« Antwort #10 am: Januar 10, 2017, 16:38:56 »
Weiß man was der mitgelieferte USB-Adapter wiegt? Der kommt als Gewicht für die Gesamt-Kombo ja auch noch mit dazu (zumindest wenn man wie ich mit dem Rad herumreist)...

hko

  • Gast
Re: Test Asus Zenbook 3 UX390UA-GS041T Laptop
« Antwort #11 am: März 18, 2017, 15:52:00 »
Also ich hab mir gestern die i7 Version im Saturn in Frankfurt für 1097€ geholt,
krass hab ich gedacht bei dem Preis ein schöne kleine ärgenzung zu meinem 13.3 Zöller,
und ja es macht echt einen Unterschied von 12.5 und 13.3 zoll.
Ich liebe mein Asus ux301la Notebook, für mich eines der schönsten und besten Laptops, allerdings finde ich das 12.5 wirklich perfekt um es immer dabei zu haben, ist schon ne ganze Ecke kleiner und leichter als der große und das find ich schon extrem geil.
Die Tastatur ist wirklich brutal, erstmal krass aber jetzt seit knapp einem halben
Tag benutzung finde ich sie mittlerweile sehr gut, schreiben klappt super wie man sieht ;).
Wer beim Touchpad den klick benutzt für den ist das Laptop wirklich nichts,
aber ich tipp immer 1 oder 2 mal mit dem Finger auf das funktioniert einwandfrei.
Das Touchpad vom ux301la ist schon sehr geil aber dieses hier ist das beste
was ich bis jetzt jemals bedient habe, da gibt echt nichts zu bemängeln, so filigran und präzise dieses Touchpad ist würde ich sagen kann es mittlerweile mit Apples geilen Touchpads mithalten, probiert das echt mal aus.
Noch etwas gewöhnungsbedürftig damit tuh ich mich immer noch etwas schwer sind die Pfeil Tasten, die sind wirklich ziemlich komisch aufgebaut.
Aber so langsam gewöhne ich mich auch daran, ich denke wenn man das Notebook mal ne weile benutzt hat, kommt man damit genau so zurecht,
vielleicht sogar noch besser zurecht als mit anderen Notebooks.

Im übrigen ist der Sound für ein solches Notebook wirklich spitzenklassem,
ich finde sogar das es überdurchschnittlich laut ist im Gegensatz zu manch anderen Notebooks die ich bis jetzt kennengelernt habe.

Aber alles in allem ein ziemlich geiles superleichtes Subnotebook was man eigentlich immer mitnehmen kann weil es wirklich kaum ins Gewicht fällt,
ich bereue den kauf keinen Meter.

Der Preis ist Online nicht so im Saturn in Frankfurt, Zeil, ruft dort einfach mal an.

LG
HKO

hko

  • Gast
Re: Test Asus Zenbook 3 UX390UA-GS041T Laptop
« Antwort #12 am: März 20, 2017, 21:35:27 »
So ich bins nochmal kurz,
also ich muss euch jetzt sagen das Notebook ist das beste was ich je hatte,
ich hab mich mittlerweile richtig verliebt in das Gerät,
der kleine am Anfang etwas störende hub der Tasten hat sich mittlerweile umgedreht, es lässt sich einfach nachdem man sich daran gewöhnt hat, 2-3 Tage richtig gut darauf Tippen, für mcih ist das sogar schon ein schöneres Gefühl als mit anderen Notebooktasten.
OK bei den Pfeiltasten greife ich doch noch dann und wann etwas daneber aber es gelingt mir immer mehr, also ich finde das Gerät echt alles in allem sehr gut gelungen, ich möchte den kleinen leichten Begleiter wirklich nicht mehr missen, allerdings würde ich mir auch wenn es nicht das Angebot im Saturn gegeben hätte die i5 Version kaufen da diese wirklich ausreichend ist,
für 1599 € wäre das natürlich auch mir zu teuer aber die i5 Version gibt es auch schon bei dem einen oder anderen Anbieter für 1250 € rum.

Das war wirklich das was ich wirklich gesucht habe,
ich hab auch immer mal auf den Apple geschielt, und wirklich auf ein
pendant eines Windows herstellers gewartet.
Da ich mich mit Apple garnicht anfreunden kann, das 12.5 Zoll Notebook trotzdem immer Klasse fand.
Allerdings wollte ich Power und leichtigkeit und einen kleinen Formfaktor und
die meisten anderen haben meistens einen m-Prozesso drin, und der ist nun wirklich Schwachbrüstig oder die Geräte kosteten über die 2000€ was ich auch nicht wirklich ausgeben wollte.
Vom Dell XPS 13 war ich auch total angetan, als ich es aber hatte,
aber mit dem unpräzisen Touchpad, ein für mich sehr unschönen Gefühl des Schreibens und die nur bei leichter benutzung extremen Finger und Handballenabdrücke waren für mich nicht wirklich vertretbar auch wenn das Display und der Sound ganz geil waren.
Das Zenbook 3 ist für mich als Programmierer das Perfekte Gerät, probiert es einfach mal aus.

Ich hoffe ich konnte dem einen oder anderen helfen

 

 
» Impressum     Sprachen: Deutsch | English | Español | Français | Italiano | Nederlands | Polski | Português | Русский | Türkçe | Svenska
Diese Webseite nutzt Cookies. OK