Register
Notebookcheck

Autor Thema: Generelle "haltbarkeit" bei Laptops für Games in hohen Einstellungen  (Gelesen 4703 mal)

Marulez

  • Einsteiger NB
  • Beiträge: 1
  • Karma: +0/-0
Huhu Leute.

Da ich zuvor immer ein "Desktop" Gamer war und mich mal mit Laptops versuchen möchte beim Gaming wollte ich mal Eure Meinungen hören wie lange so die Laptops die man zu deren erscheinen zum Spielen nimmt die hohen Einstellungen noch schaffen? 2-3 Jahre sollten die es doch schaffen die aktuellen Spiele auf High darstellen zu können oder sind Eure Erfahrungen mit Gaming-Laptops anders?

Vielen Dank für Eure Meinungen =)

Die-ist-gut

  • Gast
Das ist bisschen unfaire Frage. Das liegt nur in der Hand von Spieleprogrammierer. Um wie viel sie die Latte dann höher legen. Du kannst für die eigene Einschätzung untere Link anklicken. In der unterer Testhälfte ist "Gaming Performance" aufgeführt. Kannst selber versuchen voraussagen können, was der Laptop noch morgen leisten kann. Oder um wie viel die Spiele schwerer werden. Auch in allen anderen Tests.
http://www.notebookcheck.com/Test-Alienware-17-R3-Notebook.159327.0.html

Sonst kann eine System auch nach Jahren die Leistung abgeben, wie gekauft, bis sie kaputt ist. Dazu nicht vergessen die Kühlsystem reinigen und, vielleicht, auf Kühlpaste aufpassen nicht vergessen.
Hier kannst andere Tests anschauen:
http://www.notebookcheck.com/Test-Sortierung-Hersteller.236.0.html

br33kachu

  • Einsteiger NB
  • Beiträge: 3
  • Karma: +0/-0
Hello!
Die Sache ist was für ein Notebook du dir jetzt holst.
Mit einem Notebook für >2000€ (mit der stärksten Graka) wirst du sicher noch lange Spaß daran haben. Es ist ja nicht viel anders als beim Desktop-Gaming, nur dass du eben in 3-4 Jahren eine neue GraKa einbauen kannst, statt dir ein Komplettsystem zu müssen.

Monaldinio

  • Multimedia NB
  • ***
  • Beiträge: 403
  • Karma: +6/-4
Es gibt  auch "Laptops" aka Desktopreplacement bei der man mittlerweile Grafikkarten wechseln kann.

Das einzige Problem ist halt der Preis. Du bezahlst bei gleicher Leistung halt das doppelte... Dafür bekommst du je nach Gerät mehr oder weniger Mobilität!

Bestes Beispiel: Schenker U726
XMG P706: i7-6820HK 16GB GTX 980M Crucial MX100 512GB

SCARed

  • High End NB
  • *****
  • Beiträge: 2753
  • Karma: +66/-0
  • 42!
und es sollte ergänzt werden: nur weil das NB auf eine GPU mit MXM-modul setzt, heißt das noch langenicht, dass man da fröhlich tauschen kann!

austausch von internen GPUs bei NBs hat folgende hauptprobleme:
  • 1) es gibt nicht nur "den" MXM-standard, es gibt da mehrere. man muss also genau prüfen, welchen das eigene NB gerade unterstützt
  • 2) je nach unterstützten standard ist die TDP der GPU beschränkt. platt formuliert: wenn du ein NB mit einer 960M hast, kannst du keine 980M betreiben, weil das kühlsystem damit nicht klarkommt, vermutlich auch die stromversorgung nicht darauf ausgelegt ist
  • 3) du musst solche dedizierten GPUs fürs NB auch erst mal bekommen! die findet man nicht so einfach bei jedem x-beliebigen onlineshop oder im Mediamarkt. und selbst wenn du sie findest: die sind verhältnismäßig teuer.
  • 4) und als letzten, aber ausgesprochen großen knackpunkt: die GPU muss auch seitens des BIOS des NBs unterstützt werden. du kannst also kein altes NB mit einer 680M kaufen, dort (wenn sie rein mechanisch und elektrisch passt) eine 980M reinstopfen un dann loslegen. das klappt beim desktop, aber eben nicht beim NB. da brauchst du ein angepasstes BIOS, wobei die NB-hersteller da naturgemäß ... wenig interesse dran haben, so etwas über längere zeiträume bereit zu stellen bzw. zu aktualisieren.

was hier vielversprechender ist, ist das thema eGPU, das aber noch immer in den kinderschuhen steckt. dank Thunderbolt bzw. USB 3.1 bestehen aber langsam realistische chancen.

simy

  • Netbook
  • *
  • Beiträge: 15
  • Karma: +0/-0
Re: Generelle "haltbarkeit" bei Laptops für Games in hohen Einstellungen
« Antwort #5 am: September 21, 2016, 19:40:35 »
Da muss man sich am besten einen extra für Games Kaufen

simy

  • Netbook
  • *
  • Beiträge: 15
  • Karma: +0/-0
Na ja würde ja sagen dass man da noch bisschen was an Zeit hat, 2 Jahre maximal ?

möglicher XMG-Käufer

  • Multimedia NB
  • ***
  • Beiträge: 555
  • Karma: +23/-3
Huhu Leute.

Da ich zuvor immer ein "Desktop" Gamer war und mich mal mit Laptops versuchen möchte beim Gaming wollte ich mal Eure Meinungen hören wie lange so die Laptops die man zu deren erscheinen zum Spielen nimmt die hohen Einstellungen noch schaffen? 2-3 Jahre sollten die es doch schaffen die aktuellen Spiele auf High darstellen zu können oder sind Eure Erfahrungen mit Gaming-Laptops anders?

Vielen Dank für Eure Meinungen =)
Naja, das ist heute leichter als je zuvor, denn die Karten heißen ja jetzt so wie ihre Desktop-Pendents. Geht es also beispielsweise um ein Notebook mit 6700HQ und einer 1060, dann brauchst du dich bloß zu fragen, wie lange du mit einem Desktop mit einem 6700T (naja, eigentlich kannst du da auch den 6700 oder den 6700K zum Vergleich nehmen, so bedeutend sind die Unterschiede nicht) und einer 1060 auskommen würdest.
Beantworten kann man sich eine derartige Frage natürlich nur selber, es sei denn du verrätst uns ganz ganz ganz genau, wie allergisch du auf Framedrops reagierst, in welcher Auflösung du spielen möchtest, welche Framerate du in welchen Titeln für angemessen hälst und so weiter.

Dazu halt nicht vergessen, dass VRR (GSYNC/ FreeSync) das ganze auch noch positiv beeinflusst.
mittlerweile nicht mehr tatsächlicher XMG-Käufer, sondern tatsächlicher Schenker-Käufer... ;)

Schenker DTR 17, UHD GSYNC IPS 60hz (AUO109B), i7 7700K geköpft, GTX 1080 MXM, Clevo Z170, 4x 16 GiB HyperX Impact 2133er CL13 SODIMM, Mx300 1TiB M.2-SATA-AHCI, Killer 1535, Win10Pro.

 

 
» Impressum     Sprachen: Deutsch | English | Español | Français | Italiano | Nederlands | Polski | Português | Русский | Türkçe | Svenska
Diese Webseite nutzt Cookies. OK