Notebookcheck

Autor Thema: Intel i5-4210M VS. i7-4710MQ  (Gelesen 8639 mal)

R1grey

  • Gast
Intel i5-4210M VS. i7-4710MQ
« am: September 13, 2014, 01:44:37 »
Hi,
ich wollte mir ein Alienware 14 mit einer GTX 765 M kaufen.

Vielmehr als 1.000 € wollte ich auf keinen Fall ausgeben.

Die Leistung ist mir vollkommen ausreichend (zocke eh nur LOL, Command and Conquer, Diablo etc. am Computer) und liebe die Auflösung 1366 x 768 total (weiß gar nicht was an 1080p so toll sein soll... hatte vorher ein GT70 von MSI mit GTX 780 M - das war gar nicht so toll).
Dafür ist eine 765er selbst noch bei Crysis 3 ausreichend.

Jetzt meine Frage:
Günstig gibt es das 14 nur mit dem i5 von Intel.
Ich habe lange im Internet nach Performance Unterschieden gesucht zwischen dem i5 und i7.
Benches, mit denen ich was anfangen könnte, habe ich nicht gefunden.
Macht es einen eklatanten Unterschied beim Spielen nur einen i5 drinnen zu haben?
Immerhin hat der ja nur die Hälfte des Caches und wohl nicht so viele Threads.
Macht das denn groß einen Unterschied bei den FPS?!

Mit der Leistung des 14, so wie es hier getestet würde könnte ich wie gesagt leben, aber weniger sollte es schon nicht sein.

Wäre sehr dankbar für Antworten.

Loksi

  • Multimedia NB
  • ***
  • Beiträge: 553
  • Karma: +12/-0
Re: Intel i5-4210M VS. i7-4710MQ
« Antwort #1 am: September 24, 2014, 13:13:03 »
Bei notebookforum.at ist man der Meinung, ein i5 reicht völlig aus.
Vorteil: weniger Wärme
Nachteil: nur 2Kerne, die aber meist völlig ausreichen.
Der limitierender Faktor ist die Graka hier ist ein Vergleich.
P505 mit

i7-4720HQ; 2x8GB RAM; NVIDIA GTX965
Crucial MX200 mit 500GB; Samsung EVO 840 mit 250GB; HyperX mit 120GB
Intel AC 3160

R1grey

  • Gast
Re: Intel i5-4210M VS. i7-4710MQ
« Antwort #2 am: Oktober 07, 2014, 19:52:34 »
Hey vielen Dank für die Antwort...

Ja... werde mir wohl doch lieber das überragende Acer Aspire V Nitro Black Edition holen...
ich denke das funktioniert auch mit 15" so gut (hat ja mangels BR-Laufwerk auch mehr Platz).
Oder analog mal bei Alienware ein Angebot zum Kauf eines 14ers mit 750 und Dual Core zum Preis von 700 € machen (, weil mehr ist das in meinen Augen halt nicht wert ohne SSD und nicht mal mit 1080p xD).

Evtl. warte ich mal noch die 9er Serie von Nvidia ab...

Ansonsten würde es mir von der Leistung vermutlich sogar eben noch der 750er tun...

Nur ein Dual Core geht eigtl gar nicht mehr...

Mein uralter Laptop hat einen Dual Core... selbst mein Tower vor 6 Jahren hatte schon einen Quadcore...

Ragequit

  • Netbook
  • *
  • Beiträge: 36
  • Karma: +0/-0
Re: Intel i5-4210M VS. i7-4710MQ
« Antwort #3 am: Oktober 07, 2014, 23:08:37 »
Alienware is es so ne Sache...

Ich kanns nich ganz verstehen... Also lass ich mir n  Notebook auf ner andren Seite zusammenstellen bzw kaufe eben zum Bleistift von MSI etc... hab schon oft verglichen und Alienware zahlt man fürs gleiche wirklich viiiiel mehr... Die lassen sich den Namen ganz schön kosten. Der Service wird wahrscheinlich nich schlecht sein aber 1. was ich weiß geben die nur 1 jahr garantie ( kann mich aber täuschen, meine aber mehr muss man schon wieder dazu kaufen ) und 2. is zumindest mir das den Preisunterschied nicht wert. Andre haben auch guten Support. Von Msi weiß ich zumindest das hier fähiger Support is.
Intel® Core™ i7-4810MQ
NVIDIA® GeForce® GTX 880M 8GB vRam
24 GB RAM
128GB SSD + 1000 GB (SATA) 7.200rpm
Win 8.1

R1grey

  • Gast
Re: Intel i5-4210M VS. i7-4710MQ
« Antwort #4 am: Oktober 12, 2014, 19:03:39 »
Hey,

ich hatte ein MSI mit dem Vorgänger deiner Karte.

Der Support ist seeeehr mittelmäßig.

Erst mal muss man es überhaupt mal schaffen die Kontaktdaten heraus zu finden, wenn das eigene Gerät nicht im Supportprotokoll aufgeführt wird (ist schon komisch, weil es ja ein Standardgerät war).
Dann funktionierte das Protokoll nicht und ich musste alles per Mail eingeben.

Danach geht das Gerät erst mal von Deutschland nach Polen und kommt mit Fettflecken und ohne den Überkarton über der OVP wieder.

Was genau die gemacht haben konnte mir auch keiner sagen und das, was kam, war alles auf polnisch.
Die Reparatur war jedoch okay und scheinbar wurde das Gerät innen auch gereinigt.
Unterm Strich nicht schlecht, aber bei einem Gerätepreis von 2.000 zu wenig.

Ich denke ich werde mir doch lieber ein 15er Acer Nitro holen.
Ist ja Wahnsinn wie gut das 17er hier bewertet wurde.
Und ich denke die innere Thermik geht auch beim 15er klar, da dieses ja kein BR Laufwerk hat, was zudem den Preis ordentlich drückt.
Mehr als 1.000 wollte ich eh nicht mehr ausgeben.

Und da Alienware selbst für die olle 750 noch 999 verlangt, denke ich, dass die wohl bei einer 840 oder 850 deutlich über 1.100 kalkulieren werden (ohne SSD und vermutl. mit kleiner HDD und den üblichen Macken).

Aus diesem Grund ist Alienware auch raus - schönes Case hin oder her.

 

 
C 2018 » Impressum     Sprachen: Deutsch | English | Español | Français | Italiano | Nederlands | Polski | Português | Русский | Türkçe | Svenska