News:

Willkommen im Notebookcheck.com Forum! Hier können sie über alle unsere Artikel und allgemein über Notebook relevante Dinge disuktieren. Viel Spass!

Main Menu

Notebook vs 2in1

Started by ddhh, January 24, 2024, 14:29:45

Previous topic - Next topic

ddhh

moin zusammen,

ich nutze derzeit ein HP Pavilion 15-aw004ng, welches nun auch schon etwas älter ist.

Daher suche ich mittlerweile etwas neues.
Da es die unterschiedlichsten Sachen gibt, versuche ich gerade für mich das Ganze ein wenig einzuordnen.

Kann man in diesem Kontext mein bestehendes Notebook mit einem neuen "normalen" Notebook und einem 2in1 Gerät irgendwie in Relation setzen?
Was meine ich damit? Ich versuche gerade die Leistungsfähigkeit eines 2in1 Gerätes einzuordnen.
Ist die Leistung der neuen Geräte höher oder viel höher? (als Bsp. ein galaxybook3 pro 360 bzw. yoga 9i)

Wie kann ich mir das vorstellen?

Zumal ich evtl. folgendes Einsatzszenario so halbwegs im Kopf habe:

- privater Einsatz
- Mobil nutzbar; evtl. nutzbare SIM-Karte; WLAN/Bluetooth der neuesten Generation
- Spiele würden gespielt werden aber noch keine Ahnung welche, möglichst hoher Detailgrad
- max. Bildbearbeitung aber kein hohes Niveau (eher Hobby); noch keine Software bisher eingesetzt
- Displaygröße wie derzeit 15,6; Touchscreen, trotzdem hohe Displayqualität, hohe Hellikeit
- Akkulaufzeit mind. 5-6 Stunden (derzeit hält er nur noch eine Stunde, da nervt es dauernd das Kabel anzustöpseln)
- Windows - sollte wieder genutzt werden
- gute bis sehr gute Verarbeitungsqualität
- Große Festplatte nicht notwendig, da NAS
- Nummernblock - Nice to have/ nicht zwingend
- Tastaturbeleuchtung und Stiftunterstützung
- Docking USB C- nice to have
- CD-Laufwerk und Katenleser nicht notwendig
- mind. USB-C, USB-A, HDMI/DP - möglichst neues

Je mehr ich mich in die verschiedenste Geräte einlese, desto unentschlossener wird man.

danke für eure Inspirationen

RobertJasiek

Nenne bitte die Hardware deines Notebooks, damit wir sie nicht raussuchen müssen, um deine Fragen zu beantworten!

CPU? dGPU? RAM? SSD? Schnittstellen?

ddhh

das derzeitige Notebook hat folgendes:

AMD Quad-Core A10-9600P (2,4 GHz, bis zu 3,3 GHz, 2 MB Cache)
AMD Radeon™ R7 M440-Grafikkarte (2 GB DDR3 dediziert)
256 GB M.2 SSD
SuperMulti DVD-Brenner
Entspiegeltes FHD-Display 1.920 x 1.080
802.11b/g/n (1x1) und Bluetooth® 4.0
Integriertes 10/100 BASE-T Ethernet LAN
1 HDMI; 1 Kopfhörer/Mikrofon kombiniert; 1 USB 2.0; 2 USB 3.0; 1 RJ-45
HP Wide Vision HD-Kamera mit Dual-Array-Digitalmikrofon

RobertJasiek

Da du recht lange durchgehalten hast, bekommst du heute viel Besseres, auch wenn du 2-in-1 nimmst. Allerdings gibt es von lahmen Gurken bis Rennwagen alles. Geräuschlos bis laut. 1h bis 21h WLAN-Akkulaufzeit.

Zum Vergleich gucke dir folgende Benchmarks an:
- CPU Cinebench R15 Single (sollte mindestens 93 sein für Browsen / Office, gibt es aber auch 300+)
- CPU Cinebench R15 Multi
- iGPU oder dGPU Time Spy Graphics
- RAM >40.000MB/s und Latenz <120ns sind etwa die Schmerzgrenzen
- SSD 4K Read >40MB/s und Write >80MB/s sind heute sinnvoll, aber es geht auch schon viel schneller

Produktseriennamen sagen hingegen nichts über Geschwindigkeiten.

Spiele wenn 3D erfordern eine schnelle GPU. Aber, wenn du in Spielen bei FHD bleibst, kommst du mit einer 680M oder 780M iGPU aus! Spart viel Geld und Akkulaufzeit im Vergleich zu dGPU.

Bildbearbeitung je nachdem geht von CPU über iGPU bis RTX 4050 alles. Noch schneller ist Overkill, es sei denn RAW mit aufwändigen Filtern.

displayqualität: kein PWM-Flimmern, maximal 16,7ms Reaktionszeiten = 60+Hz real dargestellter Inhalt als Schmerzgrenze, ansonsten musst du wissen, welche Eigenschaften mit welchen Schwellenwerten dir wichtig sind. Heute muss man sich kein 16:9 mehr antun!

Akku: vergiss 6h! 15h WLAN Indoor sollte die Wunschvorstellung sein. Gibt es heutzutage!

Verarbeitung: Displayscharniere! Wabbeligkeit der Tasten? Lüfterschrauben zugänglich?

SSD ist Pflicht, min 512GB.

RAM min 16GB, gerne 32GB, bei RAW-Bildfiltern min 64 GB. Dualchannel!

Normalgroße Pfeiltasten auch für den Thumbnailviewer.

USB 4.0 gerne, 3.2.2 brauchbar, 3.2.1 zur Not. Kein 2.0 mehr außer notfalls zusätzliche Ports für Maus oder Drucker.

Vergiss DVD-Brennen! Nimm NAS, externe HDD oder SSD, nur für kurzen Transfer USB-Stick 3.1+.

RJ-45 gut, aber je nach Formfaktor vielleicht Ethernet über USB oder nur WLAN.

ddhh

Danke für die Unterstützung.
Ich vergleiche mal die Daten bzw. schau mir diese Kriterien genauer an. Das ist schonmal eine erste gute Hilfestellung um alles ins Verhältnis zu setzen.
ja sowas wie DVD-Brenner war damals "in", ist jetzt nicht mehr von mir gefordert, genauso wie RJ-45 muss ich auch nicht haben, wie du schon schreibst über USB bzw. WLAN
Was mir auffällt ist, wenn es schon mobil sein soll, dann wäre SIM keine schlechte Idee aber das scheint nicht so state of the art zu sein

RobertJasiek


ddhh

Wenn ich hier zwei Notebooks miteinander verleiche, dann stehen %-Zahlen daneben. Bei Arbeitsspeicher oder Wh erschließt es sich mir, jedoch bei Prozessortyp, Grafikkarte usw. nicht wirklich. Bedeutet diese x% besser? Es stehen ja keine realen Zahlenwerte dahinter.

RobertJasiek

Wenn du mit den Prozentzahlen die Komponenten der NBC-Gesamtprozentbewertung meinst, vergiss diesen Unsinn! Halte dich an die Messwerte und sachlichen Texte und bilde dir anhand deiner Kriterien selbst ein Urteil!

ddhh

habe mal die ersten Sachen durchgelesen und einige verglichen

was mich auch ein wenig wundert ist der Unterschied in der Bewertung zwischen Notebookcheck und Stiftung Warentest. Vermutlich liegt hier mehr die Kompetenz. (hoffe ich mal :-) )

Habe mal den Vergleich zwischen diesen Produkten gemacht (Samsung Galaxy Book3 Pro 360 16(i5-1340P); Samsung Galaxy Book3 Pro 16; Samsung Galaxy Book3 Ultra 16 (i9-13900H RTX 4070); Lenovo Yoga Pro 7 14IRH G8; Lenovo Yoga Pro 9 16-IRP G8; Lenovo IdeaPad 5 Pro 16ARH7; LG Gram Style 14Z90RS-G.AD7AG; HP Envy x360 15-fh0077ng und HP Envy x360 15-fe0072ng)

Derzeit liegt, wenn ich es richtig gemacht habe, lt. Benchmarks das Lenovo Yoga 9 vorn. Wobei ich gesehen habe, dass beim Galaxy Book3 Pro 360 ein ganz schön großer Ausreißer ist bei der SSD4k Read, wundert mich etwas. Wobei gerade dieses bei Warentest sehr weit vorn liegt.
Auch bin ich den "Notebook Spiele Performance Vergleich" durchgegangen. Ich denke, dass kann ich auch als relevant ansehen, so wie es dargestellt wird? (dezidierte Grafikkarten liegen weit vor integrierten)

RobertJasiek

4K Read: 19.2MB/s ist grottenschlecht, würde ich nicht kaufen, egal was Warentest allgemein sagt. Allerdings arbeite ich viel mit sehr vielen kleinen Dateien, wo der Wert besonders relevant ist. (Warentest misst zwar meist richtig, was es misst, aber es sind keine Computerspezialisten, und messen Vieles eben gar nicht.)

Der Notebook Spiele Performance Vergleich interessiert mich persönlich nicht (ich spiele kein 3D), dazu kann ich also nichts sagen. Da musst du dich selbst durchfuchsen.

ddhh

Quote from: RobertJasiek on January 24, 2024, 21:59:27maximal 16,7ms Reaktionszeiten = 60+Hz real dargestellter Inhalt als Schmerzgrenze,

gilt das für die responsetime Grey als auch Black/White?

bei deinem PUnkt CPU Cinebench R15 Single/Multi -> was bedeutet die die Zahl? Ist das die genannte Punktzahl, wenn ich mir die VErgleiche anschaue? gilt für Single/Multi je höher, desto besser?

RobertJasiek

Quote from: ddhh on February 09, 2024, 09:04:36gilt das für die responsetime Grey als auch Black/White?

Für beide Werte. Farbe; Schwarz/Weiß (Grau)

Quotebei deinem PUnkt CPU Cinebench R15 Single/Multi -> was bedeutet die die Zahl? Ist das die genannte Punktzahl, wenn ich mir die VErgleiche anschaue? gilt für Single/Multi je höher, desto besser?

Was die Zahl absolut bedeutet ist egal. Es sind für uns relative Zahlen. Vergleiche verschiedene CPUs / Geräte!

Wie gesagt, mMn im Single mindestens 93.

Klar, höher ist besser. (NBC gibt * an und erklärt die Fußnote bei manchen anderen Werten mit niedriger ist besser.)

RobertJasiek


Quick Reply

Name:
Email:
Verification:
Please leave this box empty:

Shortcuts: ALT+S post or ALT+P preview