Register
Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Autor Thema: Intel Alder Lake Core i7-1260P - Die 12. Generation der mobilen CPU im Test  (Gelesen 616 mal)

Redaktion

  • Editor
  • High End NB
  • ****
  • Beiträge: 102215
  • Karma: +52/-8
Nach den H45-Prozessoren aus Intels neuer Alder-Lake-Generationen folgen nun auch die P-Modelle mit einer TDP von 28 Watt. Wir konnten den neuen Core i7-1260P nun in Lenovos Yoga 9i 14 testen und die Leistung ist sehr gut, doch das wird auch mit einem hohen Stromverbrauch bezahlt.

https://www.notebookcheck.com/Intel-Alder-Lake-Core-i7-1260P-Die-12-Generation-der-mobilen-CPU-im-Test.616664.0.html

Derran

  • Gast
Gerade weil das ganze immer undurchsichtiger wird, komme ich immer gerne zu euch. Hier kann man dann doch rausfinden was die CPU/GPU in dem jeweiligen Gehäuse können, da man sie mit der Durschnittsleistung vergleichen kann. Eigentlich müsstet ihr alle Notebooks testen die es gibt =D

Ich frage mich was dann solche Modelle wie ein Galaxy Book2 oder HP Specter 16 mit 1260P und Intel Arc können.

Wintel nein danke

  • Gast
Rohleistung ist nicht alles, eine gute Balance = Effizienz ist das Stichwort, gerade bei Laptops + steigendes Umweltbewusstsein. Als sehr zufriedener 16" M1 Pro Besitzer gehen mir die ganzen Alder und RTX Monster mit teils absurden Wattzahlen am Allerwertesten vorbei. Denn mein Gerät bleibt kühl, leise, hält gestört lange durch und ist u.a. dank dem 256-bit Speicherinterface und riesigen Caches trotzdem sehr snappy. Es liegt eben nicht allein an der Fertigungstiefe, sondern der grundlegenden Architektur.

NaN

  • Gast
Würde mir auch gerne wieder ein Macbook zulegen. Aber die aktuellen Modelle sind leider ein trauriges Beispiel dafür, dass die Firma bereit ist, jegliche Umwelt- und Nachhaltigkeitsaspekte kommerziellen Interessen unterzuordnen. Spätestens mit der verlöteten SSD haben sie in meinen Augen den Bogen überspannt. Die einzige wirklich wirksame Gegenmaßnahme gegen solche Geschäftspraktiken die auch ankommt ist in dem Fall - nicht kaufen.
Von daher - wirklich nett aber leider keine Option.

NaN

  • Gast
Um etwas mehr On-Topic zu bleiben: Bin mal gespannt, wie sich der 1240p/1260p im LG Gram schlägt. Das wird vermutlich wieder der Gegenentwurf zum Lenovo, da LG in der Reihe gerne Batterielaufzeit und Laufruhe höher gewichten als maximale Performance.
Was ja durchaus sinnvoll klingt. 90% der Leute macht mit den Notebooks immer noch das, was sie vor 10 Jahren schon mit den damaligen Notebooks gemacht haben. Und für die ist ein leises, langlaufendes Gerät (das immer noch Faktoren schneller ist als alles was es vor 10 Jahren gab) vermutlich die bessere Wahl.
Würde vermuten, dass die effizienten neuen Ryzen Prozessoren für laufzeit- und lautstärkeoptimierte Geräte wie das LG Gram  eigentlich die bessere Wahl wären und bei den Rahmenbedingungen mehr Leistung auf die Straße bringen könnten. Denke mal die etablierten Allianzen sind nach wie vor stark...

JKM

  • DTR
  • ****
  • Beiträge: 1146
  • Karma: +5/-3
Andreas Osthoff
Ich möchte den sehr gelungenen Beitrag zur Prozessor-Einführung der P-Serie loben und ansprechen. Zwar wäre so einer vor 10 Jahren schon sehr sinnvoll gewesen, aber es ist sehr positiv, wie eure Tests und Beiträge sich in den letzten Quartalen wieder deutlich zum positiven weiterentwickelten.

Noch zwei Anregungen und Tipps, die mir eingefallen sind.
Ich denke, dass auch bei Performance-Ratings bzw. Single & Multi besser ist, wie beim Stromverbrauch ausschließlich die Durchschnittswerte interessanter Prozessor-Typen zu vergleichen. (Außer Apple, das  kann man den einzelnen Notebook angeben.) Denn Einzel-Werte sind immer Rosinen-Werte, wo man dann trotzdem nicht weiß, ob das eine schöne Rosine oder faulende Rosine ist. Bei eurem Durchschnittswerten, weltweit wohl einzigartig, sieht man gelich den Max-Min-Werkt sowieso die Streuung von 20-80%-Perzentil???, was alles ja auch weitere interessante Informationen innerhalb eines Diagramms sind, ohne die ganze Seite mit Diagrammen inflationär aufzublähen.

Die 4 Diagramme sind absolut Top gewählt,
wo ich finde, dass nicht unbedingt das Notebook-Modell (Lenovo Yoga 9i 14 2022) in den Diagrammen aufgelistet sein muss, sondern nur das CPU-Modell (Core i7-1260P), welches man fett herausheben kann. Denn dann stimmt dieser Beitrag mit weiteren Notebook-Tests und weiteren Core i7-Werten zukünftig auch perfekt, wo nach und nach weitere Werte dazukommen werden.

Hochinteressant wäre eine CPU-Analysen,
- Single-Thread-Performance & Stromverbrauch
- Single-Core-Performance & Stromverbrauch,
woraus man auch die SMT-Effizienz des P-Kerns erhält.

Das Pünktchen auf dem i wäre ein Stromverbrauchs-Spannungs-Diagramm des P-Kern, wo bei jedem Ghz (1, 2, 3, 4, 5, Turbo-Takt) bei Minimal-Spannung der Stromverbrauch gemessen wird, wo man dann auch erkennen kann, wie groß der Spannungs-Unterschied zwischen Turbo-Takt mit werkseingestellter Spannung und Minimal-Spannung ist.
« Letzte Änderung: Mai 07, 2022, 08:41:52 von JKM »

 

 
» Impressum     Sprachen: Deutsch | English | Español | Français | Italiano | Nederlands | Polski | Português | Русский | Türkçe | Svenska