News:

Willkommen im Notebookcheck.com Forum! Hier können sie über alle unsere Artikel und allgemein über Notebook relevante Dinge disuktieren. Viel Spass!

Main Menu

Umfrage bzgl. 16:9- und 16:10-Bildschirmen in Laptops

Started by XMG Community, January 13, 2022, 11:27:47

Previous topic - Next topic

XMG Community

Liebe Gemeinde,

wir sind gerade dabei, ein paar Entscheidungen für unsere Laptops im Jahr 2023 und darüber hinaus zu treffen. Eine immer wiederkehrende Frage ist die Wahl des Bildschirmseitenverhältnisses. Es gibt bekanntermaßen einen Trend zu 16:10 - vor allem bei ultraportablen Notebooks. Aber das bedeutet noch nicht, dass man 16:9 schon zu Grabe tragen sollte. Um besser zu verstehen, was unsere Kundschaft darüber denkt, starten wir diese Umfrage (https://forms.gle/kg3oEXgBSJjrbzG89).


Optischer Vergleich

Das folgende Bild ist maßstabsgetreu: die Tastatur hat identische Außenmaße. Ein 16-Zoll-Laptop ist natürlich etwas schwerer als ein 15,6-Zoll-Laptop. Aber es muss ja nicht immer gleich 16" (oder größer) sein. Man könnte auch einen 15,4"-Bildschirm im 16:10-Format als Ausgangsbasis nehmen - eventuell unter Verzicht auf den Ziffernblock auf der Tastatur. Wie auch immer - dieser Bildvergleich soll nur eine grobe Vorstellung von dem visuellen Unterschied zwischen den Bildschirmformaten vermitteln.

(https://download.schenker-tech.de/temp/169vs1610_visual-comparison587.png)


Aktuelle 16:10-Modelle und was dieses Jahr noch kommt

Unsere Marken XMG und SCHENKER haben bereits einige 16:10-Modelle in der Pipeline.

(https://download.schenker-tech.de/temp/169vs1610_table.png)

Wenn alles gut geht, gibt es bei uns also bald eine ordentliche Auswahl an 16:10-Modellen für alle, die diesen Formfaktor bevorzugen.

"Under consideration" bedeutet, dass wir diese jeweiligen Modelle eigentlich bringen möchten, aber dass sie noch nicht zu 100% bestätigt sind.

Bei der Beantwortung unserer Umfrage könnt ihr aber auf jeden Fall eure völlig unvoreingenommene Meinung abgeben. Es ist nicht nötig, uns in Richtung 16:10 zu "beeinflussen". Wir haben 16:10 bereits auf dem Schirm, keine Sorge ;-)


Zukünftige Preisentwicklungen im Jahr 2023 und darüber hinaus

Wir haben Grund zu der Annahme, dass sich der Preisabstand zwischen 16:9 und 16:10 in Zukunft Jahr für Jahr weiter vergrößern wird. Wie groß der Abstand wird, lässt sich aber noch nicht sagen. Die Annahme beruht auf dem Ausblick darauf, dass die Preise für 16:9-Panels weiter sinken werden (oder bei gleichem Preis zunehmend bessere Spezifikationen bieten), während die Preise für 16:10-Panels ihr aktuelles Niveau halten bzw. für höhere Spezifikationen etwas teurer werden könnten. Diese Annahme ist keine feste Tatsachenbehauptung, sondern lediglich der aktuelle Blick in die stets gut informierte Kristallkugel.

Die prognostizierten Preisentwicklungen hängen mit der Wirtschaftlichkeit der Massenproduktion (economy of scale) zusammen: 16:10 mag zwar im Premium-Laptop-Segment wieder an Popularität gewinnen, wird aber in Bezug auf die globalen Stückzahlen trotzdem eine Art Nische bleiben, zumindest relativ.

Die Entscheidungen, die wir jetzt treffen, werden sich auf mehrere zukünftige Modellgenerationen auswirken. Wenn ein Gehäuse erst einmal entworfen wurde, bleibt es in der Regel einige Jahre lang unverändert. Die Ergebnisse dieser Umfrage könnten also bis ins Jahr 2025 und darüber hinaus reichen.


Zur Umfrage

Welches Seitenverhältnis bevorzugt ihr für euren nächsten Gaming- und/oder Workstation-Laptop? Wir würden uns freuen, wenn ihr uns zur Beantwortung dieser Frage diese kurze Umfrage ausfüllen könntet:

[Survey] 16:9 vs 16:10 Screens in Next-Gen Laptops (https://forms.gle/kg3oEXgBSJjrbzG89)

Die Umfrage ist aus technischen Gründen auf Englisch gehalten. Es wird nach dem Wunschbildschirm in verschiedenen Preisklassen und nach euren typischen Anwendungsfällen gefragt. Die Umfrage läuft über Google Forms erfordert keinen Login. Es werden keine persönlichen Daten oder Kontaktinformationen erhoben.

Teilt diese Umfrage gern auch mit Freunden oder in euren Communities und schreibt uns in die Kommentare, was euch sonst noch so zum Thema einfällt. Vielen Dank für euer Feedback!

VG,
Tom
Schenker Technologies GmbH
// Firmenaccount für PR & Communitypflege
Technical Support
Mo-Fr 8-18 | Sa 9-14 // Tel.: +49 341 246704-0

Tman

Ich habe jetzt einmal an der Umfrage teilgenommen.

16:10 empfinde ich ebenfalls als etwas angenehmer bezüglich der Bildaufteilung. Besonders beim Arbeiten und Surfen.
Eventuelle Nachteile, wie schwarze Ränder, stören mich kaum, wobei
Zusatzkosten von 100€ für mich allerdings das höchste der Gefühle wären, wenn es allein um das Seitenverhältnis geht.
Gute Panelcharakteristika (Farbtreue, Ausleuchtung, Kontrast, Schwarzwert, Bleeding, etc.) sind mit letzten Endes weit wichtiger.

Bezüglich sonstiger Gedanken, würde ich das in diesem Fall einmal auf eure gesamte Produktpalette ausweiten und nochmal kurz die unnötig hohen Minimal-Einstellungen der Control-Center Funktionen ansprechen. Z.B. Lüfter: 35% RPM im Leerlauf oder unter leichter Last ist einfach unnötig. Die Komponenten müssen nicht im Leerlauf auf 40° C gekühlt werden. Besonders, wenn selbst unter Volllast bei diesen Einstellungen gerade einmal ca 70-75° erreicht werden. Die 20% Minimal-RPM des CPU Lüfters machen z.B. schon eine ganz andere Figur.
Gebt dem Kunden doch bitte die Möglichkeit SELBST zu entscheiden, in VOLLEM Umfang!

Übrigens schön, daß ihr schlicht nach Feedback fragt.
Deshalb bin ich ein wenig verwundert, dass ihr soetwas auf Eurer Home/Shop-Page nicht erwähnt, bzw etwas damit werbt. "Kundenwünsche sind uns wichtig" ist, für mich jedenfalls, ein weit interessanterer Punkt als "Spiel gratis". Und wenn ich die Reaktionen anderer Leute in diversen Foren so betrachte, ist die Suche nach dem Hersteller/Vertrieb des Vertrauens ein Anliegen vieler. Solltet ihr es also schaffen Euch den Ruf zu erarbeiten, das nach Möglichkeit auch umzusetzen, wäre das sicher ein nicht zu unterschätzendes Plus.
Warum also nicht plakativer einsetzen?

whywebern

Schließe mich dem Vorredner an.
Mein idealer Laptop hätte 3:2 Seitenverhältnis und keinen Nummernblock auf der Tastatur. Ob er dann 14, 15 oder 16 Zoll groß ist, wäre zweitrangig.

RobertJasiek

Ich sehe diese Thread erst heute. Die Umfrage wird meinen Anforderungen nicht gerecht, aber gerne gebe ich Hinweise zu meinen Präferenzen.

Ich habe neben meinem Office-Barebone prinzipiellen Bedarf für 2 neue Computer:
- Windows-Pro-Tablet (oder Detachable gebraucht als Tablet).
- Entweder Desktop mit RTX oder Notebook mit RTX oder Notebook mit RTX eGPU + 37dB-Netzteil.

Für Mobildisplays ist meine Präferenz

4:3 > 3:2 > 16:10 > 16:9,

matt > semi-matt > glare.

Für Tablets kommen nur 4:3 und 3:2 überhaupt infrage und ist mein Aufpreis

€400 matt,

€0 ~ 400 semi-matt je nach Spiegelungsgrad,

glare bedeutet wahrscheinlicher Nicht-Kauf.

Für Notebooks ist

matt = starkes Kaufargument,
semi-matt = bedingter Kauf,
glare = sehr starke Preisminderung / wahrscheinlicher Nicht-Kauf,

4:3 = €200 Aufpreis gegenüber 16:10,
3:2 = €100 Aufpreis gegenüber 16:10,
16:10 = nur Kauf, wenn Gerät sonst fast perfekt,
16:9 = Nicht-Kauf,

Hauptgrund ist mehr vertikaler Platz.

Notebooks haben folgende zwingenden Eigenschaften:

- normalgroße Pfeiltasten,
- eigene Home / Ende / Bild-up / -down Tasten,
- niedriger maximaler Lärm bei andauernder GPU-Volllast.

Normalgroße Num-Tasten helfen sehr.

Was bedeuten im Notebook mit RTX Wertbereiche zum maximalen Lärm bei andauernder GPU-Volllast?

37 dB = Referenz meines geplanten Desktops mit RTX
38 ~ 41 dB = gut
42 ~ 45 dB = vielleicht gerade noch akzeptabel (kein Pfeifen)
46+ dB = wahrscheinlich Nicht-Kauf

Es gibt Notebooks mit 45W CPU, 80+W GPU, 39 ~ 41 dB. Für mehr Lärm gibt es also keine Rechtfertigung, sondern es ist schlechtes Kühldesign und der Preiswert sinkt drastisch.

Für ein Notebook mit RTX ist meine Hauptanwendung Machine Learning vom Typ Deep Neural Net, wobei 4 GB VRAM reichen, aber 32 oder 64 GB RAM Sinn machen. Bottleneck sind neben der Thermik die Anzahlen von CUDA- und Tensor-Kernen.

Wunschgeschwindigkeit ist RTX 3080 Desktop, aber RTX 3000 Laptop kommt da nicht ran wegen weniger Kernen, astronomischen High-End-Preisen, Lärm und Thermik. RTX 3070 oder TI Laptop bei ca. 80W (ggf. plus dynamischem Boost vom CPU-Thermik-Kontingent) ist realistisch. Nun ist das nur grob 50% der gewünschten Geschwindigkeit, was zur Folge hat, dass Kompromisse bei Display, Lärm usw. den Gesamtpreis, den ich zu zahlen bereit bin, vermutlich unter den notwendigen Gerätepreis drücken.

Das kann aber nächste Generation RTX 4000 anders aussehen, wenn ich bei unveränderter Marktlage immer noch keinen Desktop bauen kann.

Ein weiterer Faktor hat auch einen Einfluss auf Notebookpreise, die ich zu zahlen bereit bin: je später nach Launch einer RTX-Desktop-Generation bzw. CPU-Generation Notebooks mit gleicher Generation erscheinen, desto weniger Wert sind sie mir.

Quick Reply

Warning: this topic has not been posted in for at least 120 days.
Unless you're sure you want to reply, please consider starting a new topic.

Name:
Email:
Verification:
Please leave this box empty:

Shortcuts: ALT+S post or ALT+P preview