Register
Notebookcheck

Autor Thema: Notebookcheck-Interview mit Lenovo Deutschland über das neue ThinkPad X1 Nano  (Gelesen 272 mal)

Redaktion

  • Editor
  • High End NB
  • ****
  • Beiträge: 80140
  • Karma: +43/-5
Zum Marktstart des neuen ThinkPad X1 Nano hatte Notebookcheck die Möglichkeit mit Michael Weigelt (Business Development Manager) von Lenovo Deutschland zu sprechen. Neben dem neuen ThinkPad X1 Nano ging es auch um die ThinkPad-X1-Familie sowie die ThinkPads im Allgemeinen.

https://www.notebookcheck.com/Notebookcheck-Interview-mit-Lenovo-Deutschland-ueber-das-neue-ThinkPad-X1-Nano.520150.0.html

RobertJasiek

  • Gast
Wenn Lenovo sagt, es gebe unter den Kunden keine erhöhte Nachfrage nach austauschbaren Akkus, dann gehört zur Wahrheit auch, dass es Nicht-Kunden wegen fehlender austauschbarer Akkus gibt. Sie sind neben der Gelenkehaltbarkeit der wichtigste Punkt für Lebensdauer der Geräte, Ressourcen- und Klimaschonung.

Frodo

  • Gast
Zitat
dann gehört zur Wahrheit auch, dass es Nicht-Kunden wegen fehlender austauschbarer Akkus gibt.

Stimmt zwar, jedoch hat Lenovo genaue verkaufszahlen und feedback von Großkunden. Wenn es da keinen großen Unterschied gab, dann ist die Anzahl der nicht-Kunden eher klein.

Frodo

  • Gast
Gutes Interview, vielen dank dafür. Ich find’s wichtig, dass die Marktrealitäten so offen angesprochen werden, damit man später auch darauf verweisen kann.

AMD/ARM-Verzögerung, Intel-only Ultrabook-Reihen, und ähnliche Entscheidungen kann man bei Unternehmen wie Lenovo immer recht einfach erklären, ohne sich aufregen zu müssen.

AMD war ein Risiko, also hat man sich nur vorsichtig in die Richtung bewegt.

ARM ist sicher noch nicht weit genug um ThinkPad Großkunden damit zu bedienen, es kommen aber sicher ein oder zwei Modelle mit denen man es versucht.

Intel-only Ultrabooks liegen einfach daran, dass es Intel’s Marketing-Initiativen gibt (der X1 Nano muß daher gewisse Maße haben).

Akkus sind Unternehmen egal; wenn die 3-5 Jahre halten reicht es. Und wenn nicht, haben die eine IT Abteilung die ein neues Laptop aufsetzt und sich um das kaputte kümmert.

Und so Sachen wie TrackPoint und key travel behält Lenovo viel einfacher als es zB Apple tun würde—es gibt halt die T-Reihe und die hat das, und wem es nicht wichtig ist wird halt was anderes angeboten. Apple hat nur MacBook/Air/Pro Modelle, wenn die es beim Pro verkacken dann dauert es halt eine Modellzyklus (5 Jahre) bis es wieder besser wird.

HansB

  • Gast
Der TrackPoint ist der einzige Grund weshalb ich Lenovo / ThinkPads nutze und nicht auf andere Marken ausweiche.
Das einzige was mich momentan stört an meinm X1e sind die Maustastem, die sind deutlich schlechter als an früheren Modellen. An meiner ThinkPad USB Tastatur und meinem alten T Serie Notebook sind die Maustasten noch geräuschlos und haben einen schönen Hub. Das man das geopfert hat für ultra dünne gehäuse finde ich sehr schade. Das geräuschlose Arbeiten war für mich schon immer ein riesen Kaufargument ggü. den Mittbewerbern.

MaxMax

  • Gast
AMD TB3, Seitenverhältnis T-Serie?
« Antwort #5 am: Februar 19, 2021, 22:16:06 »
Die wichtigste Frage wurde nicht gestellt:
Wann ist endlich mit einer Veröffentlichung der Spezifikationen des Line-Ups der 2021er T-Serie zu rechnen?

Insb. die Informationen, ob bei der T-Serie weiterhin auf das Seitenverhältnis 16:9 gesetzt wird und ob evtl. mit einer TB3 Unterstützung bei den AMD Modellen gerechnet werden kann, hätten mich interessiert, um zeitnah eine Kaufentscheidung (Thinkpad vs. Elitebook vs. Lattitude) zu treffen.

MaxMax

  • Gast
Warum kein Glas Tochpad mehr?
« Antwort #6 am: Februar 19, 2021, 22:30:10 »
Fast hätte ich es vergessen.

Warum verbaut Lenovo schon seit langem kein Glas Tochpad mehr in der T-Serie (das T440s war das letzte seiner Gattung)?

Das ist eine absolute Frechheit. Verschwitzte Finger gleiten unheimlich schlecht über die Plastik-Oberfläche, zudem ist die Empfindlichkeit erheblich schlechter.

Verwunderlich, dass sich hierüber nicht mehr Leute aufregen.

Vor allem, da sich Txxs und X1 Carbon preislich nicht viel tun, sollte Lenovo hier schleunigst nachbessern und das Glas Tochpad nicht mehr exklusiv dem X1 Carbon vorbehalten.

Nicht jeder hat das Bedürfnis nach einem ultradünnen Thinkpad mit geringerem Tastenhub!


 

 
C 2018 » Impressum     Sprachen: Deutsch | English | Español | Français | Italiano | Nederlands | Polski | Português | Русский | Türkçe | Svenska