Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Autor Thema: Lenovo IdeaPad Flex 5 14 Ryzen 7 im Test: Schnellstes 14-Zoll-Convertible auf dem Markt  (Gelesen 316 mal)

Redaktion

  • Editor
  • High End NB
  • ****
  • Beiträge: 84908
  • Karma: +46/-6
Die mobile Ryzen-4000-Familie war schon beeindruckend, aber die Ryzen-5000-Serie hebt die Leistung nochmal auf ein ganz anderes Level, sorgt so für ein noch höheres Performance-pro-Euro-Verhältnis und deklassiert damit jedes andere aktuell erhältliche 14-Zoll-Convertible.

https://www.notebookcheck.com/Lenovo-IdeaPad-Flex-5-14-Ryzen-7-im-Test-Schnellstes-14-Zoll-Convertible-auf-dem-Markt.537336.0.html

JKM

  • DTR
  • ****
  • Beiträge: 841
  • Karma: +2/-3
Fazit
Das Highlight des aktuellen IdeaPad Flex 5 14 ist ganz klar seine AMD-CPU. Der Achtkerner Ryzen 7 5700U ist irrsinnig schnell, ...


Das ist ein Beispiel,
wie man einehr gutes & neutrales Fazit machen kann.
CPUs sind im Grunde auch Notebook-Komponenten wie ein Display usw.
Manche besitzen ein höheren Nutzungswert und ander weniger.
Genauso können diverse Komponenten abhängig des Nutzungswert und kombiniert mit der deutlichen Mehrleistung gegenüber andere Komponeten ein Hervorstechen, also ein Highlight des Notebooks sein, warum dieses eben hervorsticht.

Als neutralier Notebooktest-Center wird eigentlich immer nur ein Notebook mit diversen Komponenten (inkl. AMD oder Intel-CPUs) getestet und nicht AMD-Notebooks oder Intel-Notebooks.

Also, mit diesen Fazit hat der Schreiber in diesem Fazit verstanden, neutral & sachlich Fazit eines Notebooktest-Seite zu schreiben.

Der Stromverbrauch ist ähnlich zu dem der Intel-Gen11-Plattform, trotz der höheren Leistung des AMD Ryzen 7 5700U.

Kann man bitte erklären,
wie ein Notebook mit AMD_CPU so einen hohen Stromverbrauch erreichen kann? Ich dachte die AMD_CPU kann man langfristig nur auf maximal 25W-cTDP eingestellen?
Und gibt es wie bei Intel auch PL1 (Sek?) ode PL2-Stufen (Sek)?

Der 5800U-Test schaffte auch 1520 Punkt,
aber nur für so 30sec, also 1 Chinebench R15 Loop.
Danach bendelte sich dich MT-Performance bei 1.200 Punkte ein.

Flaschenhans

  • Einsteiger NB
  • Beiträge: 6
  • Karma: +0/-0
Guter
Kann man bitte erklären, wie ein Notebook mit AMD_CPU so einen hohen Stromverbrauch erreichen kann? Ich dachte die AMD_CPU kann man langfristig nur auf maximal 25W-cTDP eingestellen?
Und gibt es wie bei Intel auch PL1 (Sek?) ode PL2-Stufen (Sek)?

Guter Punkt! Die Ryzen 5000 Serie hat nicht mehr die sog. P-States (PL1, PL2), sondern ein dynamischeres Powermanagement names 'Collaborative Processor Performance Control' (CPPC), siehe auch hier:

Es scheint also, als ob der 5700U im Lenovo IdeaPad Flex 5 14 dauerhaft auf einem hohen Powerlevel operieren kann. Im Asus ZenBook 13 mit 5700U ist das anders - es sinkt ebenfalls nach 30s auf ~1200 Punkte, siehe Cinebench R15 CPU-Multi Vergleich:
Grob gerechnet darf der 5700U hier also dauerhaft ~36W ziehen (42.6W unter Last minus 6.6W in Idle). Das erklärt dann eben auch die hohen Temperaturen (52.8 °C auf der Oberseite) und den lauten Lüfter in diesem Test.
Btw: Damit kommt der 8-Kern 5700U mit 35W schon fast an den 6-Kern Ryzen 5600H mit 45W TDP ran (~1530 im Langzeit-Cinebench R15). In der Tat beachtlich!

JKM

  • DTR
  • ****
  • Beiträge: 841
  • Karma: +2/-3
Oder mit 36W wohl eher ein 35W-HS-CPU.

Schon seltsam das ganze.
CPPC ist ja keine Turbo-Technik mit höhren Spannungen & Takten,
sondern damit sollen die nichtgenutzten Einheiten (CPU-Kerne, iGPU, Memory-Controller, ...) einzeln & unabhängig von einander nicht nur schneller niedriger getaktet werden, sondern auch mit einer niedrigern Spannung versehen werden.

Mal sehen,
was die nächsten Tests zeigen.
Immerhin hat auch Lucienne auch CPPC und nicht nur Cezanne.

Flaschenhans

  • Einsteiger NB
  • Beiträge: 6
  • Karma: +0/-0
Ein 8-Kern 4800HS 35W hat wiederum ~1700 Punkte im Langzeit-Cinebench R15 (zumindest das Asus Zephyrus G15):

... jedenfalls wenn es ebenfalls auf höherer Wattage läuft (~55W) ;)
Die Effizienz (Punkte pro W) ist dann aber etwa gleich.

Ich bin ebenso gespannt auf weitere Tests der Ryzen 5000 Serie - insbesondere im Hinblick auf den Langzeit-Energieverbrauch bei Last.

 

 
C 2018 » Impressum     Sprachen: Deutsch | English | Español | Français | Italiano | Nederlands | Polski | Português | Русский | Türkçe | Svenska