Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Autor Thema: [Sammelthread] XMG PRO 17: Refresh (2020)  (Gelesen 21472 mal)

IceFire122

  • Netbook
  • *
  • Beiträge: 30
  • Karma: +1/-0
Re: [Sammelthread] XMG PRO 17: Refresh (2020)
« Antwort #60 am: Juni 06, 2020, 09:34:08 »
habe meinen XMG Pro17 nun seit gestern und habe ein Problem mit der Tastatur.
Bei mir ist es so, dass die Tastatur zwischendurch einfach nicht funktioniert.
Außer die Fn-Tasten, die gehen immer. Und auch die Beleuchtung der Tasten reagiert auf das Drücken aller Tasten.
Mit Zwischendurch meine ich, dass die Tastatur nach einem Neustart entweder funktioniert oder eben nicht.

Eine Tastenkombi zum Abschalten habe ich auf die Schnelle nicht gefunden. Da es mit Neustarts mal funktioniert und mal nicht, halte ich die Tastenkombi für unwahrscheinlich (würde durch Neustart zurückgesetzt).

Es könnte sein, dass das Hauptverbindungskabel zwischen Tastatur und Mainboard nicht richtig sitzt. Bei Temperaturänderungen oder Bewegungen verliert dieses evtl. kurzfristig Kontakt.
Evtl. kann auch das Tastaturmodul an sich defekt sein.

Entweder, Du schreibst den Support wg. Lösungsoptionen an oder wartest, bis Tom sich meldet.

Da es, wie oben geschrieben, nicht ganz einfach ist, poste ich hier lieber keine Links/Bilder, wie man die Tastatur entfernt, um das Kabel zu prüfen. Ein Service-Manual zum aktuellen Modell (PB71Dxx) habe ich bisher nicht gefunden, nur zu den Vorgängern (PB70..., PB71...).

Grüße,
IceFire

IceFire122

  • Netbook
  • *
  • Beiträge: 30
  • Karma: +1/-0
Re: [Sammelthread] XMG PRO 17: Refresh (2020)
« Antwort #61 am: Juni 06, 2020, 12:24:27 »
Beim ersten Skype-Test eine kleine, aber unschöne Überraschung: Über das eingebaute Mikrofon wird mehr Körperschall des Notebooks als externe Sprache aufgenommen.
Jede Berührung des Gehäuses, Tippen oder Touchpad-Benutzung stört die Kommunikation. Es ist schwer, die Balance zu finden zwischen Verständlichkeit des Sprechers und Störgeräuschen.

Frage an XMG: Ist dies beim PRO/COMPACT 17 Bauartbedingt (wesentlich schlimmer als beim alten P505)? Oder könnte es auch ein Einbaufehler des Mikrofon-Arrays sein, z.B. durch mechanischen Kontakt an der falschen Stelle (Schallbrücke).

Frage an die die Besitzer: Könntet Ihr Eure Mikrofone evtl. mal testen, z.B. mit der Windows Sprachaufzeichnung oder dem Skype Echo Call?

Ich suche derweil nach einer externen Lösung...

Nachtrag: Selbstverständlich habe ich sowohl Windows- als auch Realtek-Treiber ausprobiert und auch alle möglichen Einstellungen in diesen (Pegel/Verstärkung/Unterdrückungsfilter).

Grüße,
IceFire
« Letzte Änderung: Juni 06, 2020, 15:13:45 von IceFire122 »

IceFire122

  • Netbook
  • *
  • Beiträge: 30
  • Karma: +1/-0
Re: [Sammelthread] XMG PRO 17: Refresh (2020)
« Antwort #62 am: Juni 06, 2020, 13:26:56 »
Und ein paar positive Erfahrungen mit Lüfter-Kurven:
Im Lautlos-Modus ist mir aufgefallen, dass das Kühlsystem CPU/GPU unter Last relativ kühl halten kann, auch wenn die Lüfter hier auf 40% gedrosselt sind. Die CPU wird in diesem Modus auch bzgl. Leistung begrenzt (30W?), die GPU (115W) hingegen nicht. Beide Kühlsysteme teilen sich die Wärmelast von CPU und GPU (z.B. Heatpipes gehen von der GPU zu CPU-Lüfter). Die 40%-Lüfter sind noch angenehm leise.
Im Entertainment- oder Performance-Modus gibt es kaum/keine CPU-Drosselung aber auch keine Lüfter-Drosselung. Entsprechend laut wird es.
Also habe ich einen Kompromiss gesucht/gefunden:
-Entertainment-Modus
-CPU-Lüfterkurve 40°C/20%->80°C/40%->90°C/100%->100°C/100%
-GPU-Lüfterkurve 45°C/20%->75°C/40%->85°C/100%->100°C/100% (Höhere Last der GPU ->Lüfter sollen früher reagieren)

Alternative Lüfter-Kurven (reagiert im im Hochtemperaturbereich träger):
-CPU-Lüfterkurve 40°C/20%->60°C/20%->80°C/40%->100°C/100%
-GPU-Lüfterkurve 45°C/20%->60°C/20%->75°C/40%->100°C/100%

Am Liebsten wäre mir ein dritter Knickpunkt, um beide Varianten zu kombinieren. Mit der ersten Kurven bleiben CPU&GPU trotz Prime&Furmark unter 90°C und die Lüfter sind mit 70% erträglich.
Mit der Werkskurve frieren CPU/GPU bei 70°C, aber die Lüfter sind mit 100% auch sehr laut.

Mal schauen, wo es sich beim Spielen einpendelt, wo CPU&GPU nie gleichzeitig ausgelastet werden.
Edit: Bei X4 bleibt es auch in Sektoren mit viel Objekten zwischen 60-70°C und sehr leise (30% Lüfter).

Jetzt läuft der Download zu Witcher 3...

Grüße,
IceFire
« Letzte Änderung: Juni 06, 2020, 15:12:21 von IceFire122 »

Julian86

  • Gast
Re: [Sammelthread] XMG PRO 17: Refresh (2020)
« Antwort #63 am: Juni 06, 2020, 18:31:24 »
......
-Entertainment-Modus
-CPU-Lüfterkurve 40°C/20%->80°C/40%->90°C/100%->100°C/100%
-GPU-Lüfterkurve 45°C/20%->75°C/40%->85°C/100%->100°C/100% (Höhere Last der GPU ->Lüfter sollen früher reagieren)
.....
Edit: Bei X4 bleibt es auch in Sektoren mit viel Objekten zwischen 60-70°C und sehr leise (30% Lüfter).

Jetzt läuft der Download zu Witcher 3...

Grüße,
IceFire

Taktraten von der CPU und der GPU unter Last(am besten beim zocken von anspruchsvollen Spielen)zu den jeweiligen Temperaturen wären nicht schlecht. Die X Reihe ist da nicht gerade das beste Beispiel.
Witcher ist da schon aussagekräftiger :)
Hat das Spiel einen internen Benchmark zum vergleichen?

Ich tüftel heute Nacht an meinen Einstellungen und schreib dann die Ergebnisse, gestern wollte ich einfach nur zocken und war schonmal sehr sehr angetan.

PS. Undervolting mit Throttlestop funktioniert anscheinend  8)

IceFire122

  • Netbook
  • *
  • Beiträge: 30
  • Karma: +1/-0
Re: [Sammelthread] XMG PRO 17: Refresh (2020)
« Antwort #64 am: Juni 06, 2020, 19:34:57 »
Taktraten von der CPU und der GPU unter Last(am besten beim zocken von anspruchsvollen Spielen)zu den jeweiligen Temperaturen wären nicht schlecht. Die X Reihe ist da nicht gerade das beste Beispiel.
Witcher ist da schon aussagekräftiger :)
Hat das Spiel einen internen Benchmark zum vergleichen?

Benchmarks habe ich leider nicht gefunden.
X4 ist aber das Parade-Beispiel zur CPU-Auslastung (2 Cores/Threads mit 100% und der Rest für Neben-Threads.

Witcher 3 (Ultra limitert 60 FPS, stehend auf Balkon ganz am Anfang mit Blick aufs Tal) ist umgekehrt: 22% CPU-Gesamtlast 19W 3200 MHz, GPU 80% Last 115W 1600/5500 MHz. Ohne FPS-Limit geht die GPU bei 100%.
Mit der o.g. Lüfterkurve liegen die Temperaturen bei ~80°C für CPU und GPU. Mit Standard-Lüfterkurve geht es auf ~70°C runter, aber halt auch laut.

Man merkt halt, dass die GPU mit 115W das Kühlsystem mehr belastet als die CPU mit 45W.
« Letzte Änderung: Juni 07, 2020, 09:35:45 von IceFire122 »

Julian86

  • Gast
Re: [Sammelthread] XMG PRO 17: Refresh (2020)
« Antwort #65 am: Juni 07, 2020, 11:59:19 »
So, gestern hab ich ein paar Stunden an den Lüftern und der CPU geschraubt und bin soweit erstmal zufrieden mit dem Ergebnis.

Im Bios und im Control Center auf Performance eingestellt. 143FPS Limit im Nvidia Control Center Global.

-CPU-Lüfterkurve 40°C/20%->40°C/25%->80°C/25%->100°C/100%
-GPU-Lüfterkurve 45°C/20%->45°C/25%->80°C/25%->100°C/100%
Der erste und letzte Punkt ist leider fest, man kann also nur die zwei anderen nach Belieben einstellen. Ein dritter Punkt zum selber einstellen wäre sehr geil und würde nochmal die Temperatur/Lautstärke unter Last verbessern.

Wäre es möglich die Control Center Software dafür anzupassen?

Mit Throttlestop -100mv auf CPU und Cache.
Dazu habe ich noch alle Kerne auf max. 3700MHZ begrenzt.
Warum die CPU so begrenzt? Ganz einfach:

Cinebench R20 ohne Begrenzung: Punkte ~3650
MHZ die ersten Sekunden: ~4700(>90°C)dann sehr schnell auf ~3500(~85°C)runter und am Ende ~3000(~83°C)

Cinebench R20 mit Begrenzung: Punkte auch ~3650
MHZ die meiste Zeit: ~3700(~83°C)dann am Ende ~3100(<80°C)

Also: Gleiche Punkte und dafür kühler und dadurch leiser.

Der Laptop bleibt mit der Lüfterkurve im Desktop Betrieb(Surfen Downloads und Videos) extrem leise(Lüfter 25%) bei Temp: GPU ~53°C / CPU wenn 3700MHZ anliegt ~73°C
Beim Surfen ist der CPU Takt ~800 bis ~1500 Beim Download oder Filme schauen geht sie leider teilweise auf ~3700 hoch.

Als Spiele Benchmark habe ich bis jetzt nur den von Total War Warhammer 2 getestet:
Einstellungen:
1080p, alles auf Ultra bzw Maximum und AA auf 2x

Mit CPU Begrenzung: 61,5 FPS
GPU Konstant 1750MHZ/7500 (~81°C)
CPU schwankend max 3700MHZ (~83°C)

Ohne CPU Begrenzung: 64,5 FPS
GPU Konstant 1750MHZ/7500 (~83°C)
CPU schwankend max 4700MHZ (~85°C)

Die Lautstärke ist dabei erträglich und um einiges niedriger als im Automatik Modus.


3DMark Test und vielleicht noch ein oder zwei Spiele Benchmark Ergebnisse kommen morgen.

Meine Meinung: Super zufrieden mit der Performance und Lautstärke. Bildschirm ausleuchtung sehr sehr gut, Spielgefühl durch die Leistung und Gsync sehr gut.  8)
Gewicht mit allem drum und dran im Rucksack ist gerade noch ok.
Akku Leistung ist mir egal und den Fingerprint Sensor teste ich mal am Dienstag. ::)

Gruß
Julian

Julian86

  • Gast
Re: [Sammelthread] XMG PRO 17: Refresh (2020)
« Antwort #66 am: Juni 07, 2020, 12:40:39 »
Kleiner Nachtrag:
Die anderen Leistungs Profile habe ich bis auf den "Lautlos" nicht getestet. Dieser ist aber extrem leise in Desktop Betrieb und reicht dafür Leistungsmäßig voll aus.
Zum Spielen würde ich ihn aber nicht nehmen. ;)
Ich teste nochmal alte Spiele auf Lautstärke mit meinem Profil Vielleicht laufen die Lüfter da ja nicht über 25%.

Die Festen 25% aus meiner Kurve von 40-80°C habe ich extra gewählt weil mich die Drehzahl Änderung der Lüfter im normalen Desktop Betrieb extrem stören.

Beim Total War Benchmark habe ich die Schlachtfeld Version mit den Skaven gewählt, diese ist am Anspruchsvollsten.
Zum Vergleich mein Desktop PC:
1440p 27 Zoll
intel i7 7820x (8×4900MHZ)
1080TI  (2025MHZ / 6300)
Unter Wasser arsch Kalt.

Im Total War Warhammer 2 Slaven Benchmark bei gleichen Einstellungen
67,5FPS. (Laptop 61,5)
Die Auflösung ist war höher und dadurch nicht ganz vergleichbar aber durch den kleineren Monitor sieht es auf dem Laptop meiner Meinung sogar besser aus.
Wenn man die CPU weiter aufdreht (und die Lautstärke  ;D) kommt der Laptop mit über 64FPS schon fast an den Desktop PC ran. Respekt! 8)

Issean

  • Netbook
  • *
  • Beiträge: 10
  • Karma: +0/-0
Re: [Sammelthread] XMG PRO 17: Refresh (2020)
« Antwort #67 am: Juni 08, 2020, 11:34:53 »
Julian86 & IceFire122,
danke für die ersten Eindrücke und Informationen - sehr hilfreich!
Blue is the Colour!

IceFire122

  • Netbook
  • *
  • Beiträge: 30
  • Karma: +1/-0
Re: [Sammelthread] XMG PRO 17: Refresh (2020)
« Antwort #68 am: Juni 08, 2020, 11:59:19 »
Julian86 & IceFire122,
danke für die ersten Eindrücke und Informationen - sehr hilfreich!

Gern geschehen. Auch wenn ich oben negative Punkte aufgeführt habe, bin ich insgesamt sehr zufrieden mit dem neuen Notebook.
Es läuft einfach gut und ist dank der Lüftkurven trotz mehr Leistung leiser als das alte P505.

Arno

  • Gast
Re: [Sammelthread] XMG PRO 17: Refresh (2020)
« Antwort #69 am: Juni 08, 2020, 15:27:22 »
Hallo!
Habe seit Freitag auch meinen neuen Laptop und bin bisher recht zufrieden. Kleinigkeiten, die ich noch untersuchen muss sind:

1. Wenn ich die externe USB-Maus bewege fiept passend dazu das Notebook. Müsste mal die Mausbeleuchtung an oder aus machen um einen Unterschied zu hören.

2. Extreme Temperaturen beim Spielen (Outer Worlds, Borderlands 3). Laut HWInfo die CPU bei max. 93°C mal öfters, die GPU (RTX 2070 Super) konstant etwa bei 79°C, auf dem Unterhaltungsprofil bisher nur getestet. Sind die neuen CPUs wirklich solche Heißläufer und ist das auf Dauer ungesund?

3. Die Lüfterspinnerei manchmal im Idle, das müsste ich mal manuell einstellen wie hier beschrieben, unter Volllast alles OK, außer für mich gefühlt die Temp. der CPU recht hoch.

Ansonsten bisher nix weiter bemerkt, was mich "stören" würde. Gut die Punkte oben sind wirklich Kleinigkeiten.

Arno

  • Gast
Re: [Sammelthread] XMG PRO 17: Refresh (2020)
« Antwort #70 am: Juni 08, 2020, 16:06:55 »
OK,Punkt 1 lag an einer zu hohen Abtastrate der Maus, von 1000 Hz auf 250 bzw. 125 Hz reduziert und Ruhe oder eine andere Maus benutzen :)

IceFire122

  • Netbook
  • *
  • Beiträge: 30
  • Karma: +1/-0
Re: [Sammelthread] XMG PRO 17: Refresh (2020)
« Antwort #71 am: Juni 08, 2020, 17:46:55 »
2. Extreme Temperaturen beim Spielen (Outer Worlds, Borderlands 3). Laut HWInfo die CPU bei max. 93°C mal öfters, die GPU (RTX 2070 Super) konstant etwa bei 79°C, auf dem Unterhaltungsprofil bisher nur getestet. Sind die neuen CPUs wirklich solche Heißläufer und ist das auf Dauer ungesund?

CPU: Package oder einzelne Cores?
Einzelne Kerne können schon mal kurz bis an 100°C gehen im Boost, dann greift Strom-, Leistungs- oder Temperatur-Begrenzung.
Wenn das Package länger (Minuten-lang) auf 93°C geht, ist es noch nicht unbedingt ungesund für die CPU. Ich frage mich aber, wie es trotz des Leistungsstarken Kühlsystems so weit kommen kann (bei 100% Lüfterdrehzahl)?
Die o.g. Temperaturen sollten auch nur bei Stresstests (Prime95 etc.) auftreten und nicht beim Spielen.

Arno

  • Gast
Re: [Sammelthread] XMG PRO 17: Refresh (2020)
« Antwort #72 am: Juni 08, 2020, 21:08:49 »
2. Extreme Temperaturen beim Spielen (Outer Worlds, Borderlands 3). Laut HWInfo die CPU bei max. 93°C mal öfters, die GPU (RTX 2070 Super) konstant etwa bei 79°C, auf dem Unterhaltungsprofil bisher nur getestet. Sind die neuen CPUs wirklich solche Heißläufer und ist das auf Dauer ungesund?

CPU: Package oder einzelne Cores?
Einzelne Kerne können schon mal kurz bis an 100°C gehen im Boost, dann greift Strom-, Leistungs- oder Temperatur-Begrenzung.
Wenn das Package länger (Minuten-lang) auf 93°C geht, ist es noch nicht unbedingt ungesund für die CPU. Ich frage mich aber, wie es trotz des Leistungsstarken Kühlsystems so weit kommen kann (bei 100% Lüfterdrehzahl)?
Die o.g. Temperaturen sollten auch nur bei Stresstests (Prime95 etc.) auftreten und nicht beim Spielen.

Hallo,
beides war schon mal auf 93°C, anscheined echt kurzzeitig. Experimentiere mit meiner Lüfterkurve grade auch mal rum, jetzt nach 3 Stunden NFS Heat bei 90°C max (beides) und 82°C GPU. Anscheinend nutzt jedes Spiel die Hardware minimal anders. Punkt 3 wird auch so langsam, man muss die Logik hinter der Lüfterkurve verstehen, wäre nur froh, wenn eseine optimierte Version irgendwann gäbe ab Werk.

IceFire122

  • Netbook
  • *
  • Beiträge: 30
  • Karma: +1/-0
Re: [Sammelthread] XMG PRO 17: Refresh (2020)
« Antwort #73 am: Juni 09, 2020, 07:35:46 »
beides war schon mal auf 93°C, anscheined echt kurzzeitig.
... wäre nur froh, wenn eseine optimierte Version irgendwann gäbe ab Werk.

Ich habe gestern den ganzen Abend Snowrunner gespielt. Mit den oben genannten Lüfterkurven war Max-CPU-Package 71°C und Max-GPU 67°C.
Ich weiß nicht, wie viel Unterschied die 2070 Super zur 2070 macht, aber ein FPS Limit begrenzt den Stromhunger etwas. In meinem fortgeschrittenen Alter bzw. bei ruhige spielen sehe ich die hohen Frameraten sowieso nicht mehr 8).

Bei der CPU kann Undervolting helfen (z.B. -100mV), die Temperaturen zu senken.

Die Werkslüfter-Kurven müssen verschiedene Klima-Bedingungen sowie eine Alterung der Komponenten abdecken. Als Hersteller wäre ich da auch vorsichtig.

93°C Package CPU mit Werkseinstellungen halte ich aber für relativ viel für das Thermal-Konzept des PRO/COMPACT 17. Evtl. hat XMG|Tom einen Kommentar dazu?

Arno

  • Gast
Re: [Sammelthread] XMG PRO 17: Refresh (2020)
« Antwort #74 am: Juni 09, 2020, 08:09:23 »
Des Weiteren ist mir aufgefallen: In der Lüftersoftware sind die Lüfter mit der tatsächlichen Seite vertauscht? Wenn ich den rechten für die CPU regle, regelt bei mir im Laptop der linke? Ist das so richtig? Hier würde ich evtl. Clevo mal fragen, ob man dies in der Software nicht dreht wie im Laptop selber.

Ich drossele ungern händisch etwas, schliesslich hab ich ja dafür bezahlt, aber im Prinzip stimmt das schon, dass man selten volle Power braucht.

 

 
C 2018 » Impressum     Sprachen: Deutsch | English | Español | Français | Italiano | Nederlands | Polski | Português | Русский | Türkçe | Svenska