Notebookcheck

Autor Thema: Test MSI Prestige 15 A10SC Laptop: Eine der besten Dell-XPS-15-Alternativen  (Gelesen 1303 mal)

Redaktion

  • Editor
  • High End NB
  • ****
  • Beiträge: 61062
  • Karma: +35/-3
Low-Power-Intel kombiniert mit Low-Power-Nvidia sind die ideale Kombination für alle, die an einem hochperformanten ultradünnen Laptop interessiert sind. Falls MSI das Throttling in den Griff bekommt könnte sich das Prestige 15 zum ernsthaften Konkurrenten für die beliebten 15,6-Zoll-Ultrabooks von Dell, HP und Asus entwickeln.

https://www.notebookcheck.com/Test-MSI-Prestige-15-A10SC-Laptop-Eine-der-besten-Dell-XPS-15-Alternativen.442702.0.html

Alexander_

  • Netbook
  • *
  • Beiträge: 12
  • Karma: +0/-0
Ich würde gerne einen Test (oder noch besser - nur einen Vergleich) mit dem Asus UX534FTC mit einem UHD-Bildschirm sehen.

Es besteht der Verdacht, dass sich diesmal MSI in einer Reihe von Parametern durchsetzen wird. Aber nicht in allen.

JKM

  • Multimedia NB
  • ***
  • Beiträge: 486
  • Karma: +2/-2
Die Ergebnisse im CineBench sind beeindruckend und liegen auf einem Level mit den beiden Quad-Core-CPUs Core i7-8750H und Core i7-9750H

Die Ergebnise im Cinebench sind nicht nur beeindruckend, sondern auf dem ersten Moment etwas unerklärlich.

Denn mit 1080 Cinebench-MT-Punkte hat dieser fast doppelt so viel, wie der Kaby-Lake R und Picasso. Nach genaueren "hinsehen", dürfte Comet Lake eben mit 14nm+++ gefertigt werden, was eben weitere enorme Energie-Effizienz-Steigerungen bedeuten kann. Aber so mal +50% Effizienz-Steigerung gegenüber dem Vorgänger ist wohl schon mehr als beeindruckend.

Andererseits ist dieser Core i7 10710U eben der einzige 6-Kerne, während dei anderen ab Core i7 10510U eben schon nur 4 Kerne besitzen. Damit scheint dieser Core i7 10710U sehr selektiert zu sein.
Um so 1080 Punkte zu erreichen, müsste der Takt aller 6-Kerne bei so 3,3 Ghz sein, was selbst für einen Quad-Core @ 25W beim Vorgänger sehr beachtlich gewesen wäre und war.

DvP

  • Office NB
  • **
  • Beiträge: 80
  • Karma: +2/-0
"Vollständige Adobe RGB Farbrsumabdeckung konnte bestätigt werden"!?
Versteh ich nicht. Sind doch "nur" ca. 85%. Kann mir das jemand erklären?

Englscream

  • Gast
Konnte das Problem bei Dauerauslastung (über Prime95) bei eurer ersten Testeinheit irgendwie behoben werden? Leider tritt bei mir das selbe Verhalten auf und ich stehe kurz davor, das Notebook wieder zurück zu senden.

Bodo

  • Gast
Darf ich fragen wie sich die Emissions-Test seit dem Jahr 2012 bei notebookcheck verändert haben?

Ich habe immer noch ein UX31A Zennbook von Asus:
Dieses hat in den Tests: Hin und wieder springt der Lüfter im Regelbetrieb bei Lastspitzen kurz an und ist dann mit 29.8 dB(A) aber nur minimal hörbar.
siehe notebookcheck.com  Test-Asus-Zenbook-Prime-UX31A-Ultrabook.77076.0.html  (links darf ich nicht zu eurer eigenen Seite setzen..witzbolde)

Jetzt kaufe ich mir 7 Jahre später das MSI Prestige, bei den Tests steh folgendes:  Bei einem Hintergrundrauschen von 29,3 dB(A) konnten wir im Leerlauf bei ruhendem Desktop sowie beim Surfen im Netz einen Pegel von 30,2 dB(A) messen.

Also 0.4 dba Unterschied?

Und real? Real höre ich beim Zenbook 0, gar nichts. Und beim MSI höre ich durchgehend ein ffffffffffffffffff. Ja es ist nicht laut, ja es ist so ein rauschen halt, aber es geht definitiv nicht im Hintergrundgeräusch Unter (außer bei euch läuft dauernd ein Klimaanlage.)
Es ist lauter als der Kühlschrank der mit Kompressor brrrrrrrr macht. Es ist näher. Im Nebenraum läuft gerade ein Entfeuchter auf Hochdruck macht der rrrrrrrrrr, aber das ist weiter weg und angenehmer als das Lüften vor mir.

Warum läufter der Lüfter dauernd, auch wenn das Gerät überhaupt gar nichts macht? :-(

Schade.

Bodo

  • Gast
Teil 2: Gehäusedicke

Auch hier muss sich bei der Einheit mm zwischen 2012 und 2019 etwas geändert haben. Oder man misst jetzt einfach anders um uns zu verarschen?

Das neue MSI Prestige hat also eine Gehäusedicke von 15.9mm.
Das 7 Jahre alte ASUS Zenbook UX31a hat eine Gehäusedicke von: 18 mm laut HErsteller
(siehe asus specifications: asus.com Commercial-Laptops/ASUS-ZenBook-UX31A/specifications/)

Blöd nur: Lege ich beide nebeneinander auf den Tisch, ist das neue MSI ganz locker um 1.5 bis 2mm dicker (und zwar an der DICKSTEN stelle des Asus - es kommt dazu, dass an an fast 80% der Fläche ist das Asus sogar fast nur halb so dick, denn es verdünnt sich nach vorne hin auf 8-10mm (!!) Es ist saudünn und stylisch.
 
Der Wert von ASUS, gemessen von der Tischkannte bis oben an der dicksten Stelle ist 20mm
Der Wert des MSI, Tischkannte bis Oberkannte: 22mm

Das GEhäuse von MSI ist 16mm, das stimmt.
Aber Das Gehäuse DAMALS von Asus war ca 13-14mm dick. (es ist kein Ziegel, an den dünnsten Rändern ist es teils nur 8mm bis 11mm

Vergleichbar ist das null.
Ich war verwundert einen so dicken Stein aus der Schachtel zu holen. Nach 7 Jahren weiterer Entwicklung in der Laptop Industrie...

Martin I.

  • Gast
@ Bodo,
Danke für deinen Erfahrungsbericht. Ich war schon kurz davor mir das MSI Prestige zu kaufen. Da ich aber sehr geräuschempfindlich bin, werde ich mir das nochmal überlegen, zumal ich inzwischen auch von vergleichbaren Erfahrungen gelesen habe (bei Best Buy: dort auch ein Hinweis, wie man das Gerät zeitweilig ruhig bekommt).
Zufälligerweise besitze ich auch das Zenbook UX31a und weiß die Stille zu schätzen.
Die Größe würde mich jetzt nicht stören.
Bei den Best Buy Rezensionen gibt es auch eine Beschwerde über das zu schwache Netzteil. Kannst du das bestätigen?

Oder wirst du das Gerät zurück geben?
Falls es ein BIOS Update geben sollte, dass das Problem mit dem Lüfter löst, wäre ich dir dankbar, wenn du das hier posten würdest.
Ich warte jetzt erstmal auf weitere Neuerscheinungen.

BODO

  • Gast
@Martin I.

Wann gibt es ein ASUS Zenbook mit 16GB-MATT zu kaufen?

Oh ich bin so froh, dass jemand das UX31A besitzt.
Ich habe es seit 5 Jahren durchgehend im Einsatz. Und eigentlich sollte ich es weiter Nutzen. Ich habe eine Firma und nunja...im 4. Jahr kann ich steuerlich nichts mehr abschreiben und sollte endlich ein neues Notebook kaufen. ABER: Ich finde kein besseres. Ein Modell aus 2012 ist besser als alles was in 7 Jahren danach kam? :-(

Was möchte ich?
>13.3 Zoll (das einzige das jetzt alt aussieht ist der dicke Displayrand)
< 1.6kg  (UX31 wiegt 1.35)
= <29.5 db IDLE (lautlos beim Word-Tippen bitte, nicht föhnen)
MATTES Display
halbwegs helles Display (UX31A hat 330 nit, nicht 280..)
Speicher: 16 RAM (der größte Fehler von Asus, dieser verlötete RAM...ich habe 4GB zurzeit und das ist traurig)

Ihr werdet kein so ein Gerät finden das ich mir wünsche.
Ok ihr würdet theoretisch das Asus UX534 oder UX533 finden, wenn man es irgendwo mit MATT/16GB Konfiguration bekommen würde. Aber Asus ist dermaßen GEIZIG mit dem RAM, unglaublich. In den USA verkaufen sie 16 RAM Notebooks, aber in Deutschland nur 8GB. Muss ich ein US-Notebook importieren oder wie? (das mit der Tastatur nervt auf dauer doch)

=================================================
Ich habe fast 1900 Euro gezahlt für das MSI (und damals ca 1000 in den USA für das am höchsten ausgestattete UX31A das es gab). Zum Vergleich jetzt meine Zufriedenheit:

Optisch ist das UX31A immer noch um Welten schöner, elegant, dünner, poliertes Aluminium, es ist leise und reicht für jede normale Arbeit außer Spiele.

Das MSI mit der Version des 4K Display halte ich für einen Witz, ja die Farben sind gut und das Display ist sehr hell. Aber wenn ich einen Mauszeiger beim ziehen als Schatten über 5mm SEHE (so wie zuletzt ca. im Jahre 1995 bei meinem ersten Laptop), dann reicht Kopfschütteln nicht mehr aus. Das sind Pixel-response/refresh raten jenseits von gut und böse. Im Test steht für Gamer wird es nicht reichen? Sorry, sichtbare Mausschlieren machen mir schon im Office Betrieb oder Photoshop zu schaffen... es gibt bessere 4k Displays mit schnellerer Refresh-Rate

Die Unterseite des MSI ist Plastik, beim UX31A ein Alu-Body rundherum.
Das MSI ist nicht grundsätzlich hässlich, es ist eh elegant, aber heraus stechen wird es nie nirgendwo. Ein quadratischer Ziegel halt. Es wird keiner sagen: Wow was ist das für ein schönes Notebook.. (sagen die jetzt noch beim UX31A)

Sound: Der Lautsprecher des MSI ist blechern, und zwar extrem. 0 Bass. Es klingt unangenehm. Es ist zwar lauter (möglich) als beim UX31A, aber das Bang&Olufsen von 2012 war einfach schöner abgestimmt. Wenigstens kein Scheppern. Es gibt Smartphones die besser klingen.

Tastatur: Eher gleich. Ich bin die jetzige wohl aber gewohnt.

Scharniere: Mir fällt auch ich öffne den Laptop gerne mit 1 Hand. Das schaffe ich beim MSI gerade nicht. Der ganze Laptop wird mit hoch gekippt wenn ich vorne anhebe am Display...

Spulenfiepen: Das MSI hat (erst nicht hörbares) Spulenfiepen. Ich habe ein Mikro ganz nah ran gehalten und damit leichte fiep...fiep Geräusche aufgenommen. Ob es schlimmer wird? Nebensächlich (denn man hört es wirklich nicht, vielleicht wenn man das Ohr da bei der Lüftung hin legt) -ABER: Vielleicht wird das Spulenfiepen ja durch den dauernden Lüfte übertönt? Das nehme ich sogar an.

Lüfter:
Er läuft dauernd hörbar, ab dem Start/Power-ON.
Wer kein leises Notebook hat der wird es als okay empfinden.
Obwohl ich Musik aus dem Radio im selben Raum höre, nervt mich das Lüftergeräusch vor mir. Es verursacht Stress bei mir. Der Kühlschrank 2 Meter neben mir hat zwar auch einen Kompressor, doch das ist weit genug weg um nicht zu stören. Das Ding vor mir erzeugt Stress, weil ich glaube es macht irgendwas (Viren Scannen..oder so).
Der Lüfter läuft auch bei 0% CPU Auslastung.
Es ist NICHT der GPU Lüfter, ich habe über das System die Grafikkarte deaktiviert (auch für Windows).
Ich habe das altbekannte Speedfan installiert, es erkennt leider keine Lüfter /keine Rotationsgeschwindigkeiten). Das Programm ist ja recht kompliziert. Ich werde mal nachsehen was da bei BEstBuy steht (hast du einen google-such Tipp wo das steht...ich weiß URL posten geht hier nicht)

Ich werde das MSI eher zurück senden. Ich muss dazu sagen ich habe gleichzeitig bei Amazon das selbe MSI mit einem HD Bildschirm bestellt, ich wollte den Unterschied mal wirklich sehen. Jetzt habe ich das Amazon Teil schon vor Lieferung wieder storniert, denn wenn das mit dem Lüfter so bleibt will ich keines der Geräte.

Wie kommt diese Quiet-irgendwas Firma dazu ein Gerät als besonders leise auszuzeichnen, das ohne Last schon 30.5 dba erzeugt...?

Netzteil:
Kann ich nichts sagen dazu. Es hat in kurzer Zeit auf 100% geladen. Ich war aber verwirrt, denn zuerst ging das Notebook nicht an (leer bei Lieferung?), dann steckte ich es an und es startete. War aber nach 20 Minuten oder so wohl auf 100%. Seltsam.

Ich habe jetzt eher das Gefühl ich sollte die Gewichts-Einschränkung aufgeben und mir ein Dell-XPS 15 kaufen. Das ist zumeist völlig leise, hat einen sehr guten Bildschirm und ist in allen Hardware-Belangen überlegen. Wiegt allerdings viel zu viel..glaube 2.3kg ? :-(

Oder sind moderne Spiegelnde-Displays inzwischen nicht mehr so hartnäckig spiegelnd? Ich kann es nicht ausstehen eine Licht-Reflexion einer Lampe oder so am Bildschirm zu haben. Und ich muss sagen: Fotos will ich MATT gedruckt haben und MATT bearbeiten, die quietschbunte Pseudowelt ist nicht meines. Spiegelnde Displays zeigen keine Realität.

Wann gibt es ein ASUS Zenbook mit 16GB-MATT zu kaufen?
« Letzte Änderung: Dezember 04, 2019, 15:36:27 von Klaus Hinum »

Bodo

  • Gast
Hab es gefunden:
This is my second MSI laptop, I used to have a big chunky gaming laptop which was equipped with all kids of power and fan controls to squeeze max out of the CPU and GPU. Now, this laptop with Creator Center has similar granular control of CPU power and cooling but way too many click to get to silent fans. The default settings I couldn't silence the fans that are running all the time unless in Eco mode. The laptop's fan control for this model should be very simple … low temps > no fans. I do not want to fidget constantly with the Creator Center just to silence fans. It is not a single click nor single button. It could have been billions times better if MSI could allow adjustment of the fan profile.


Werde das probieren. Ich habe das Creator-Center nicht installiert/aktiviert bisher, es sah für mich wie ein großer Haufen Bloathware aus. So Dinge wie ein eigener Photoshop und irgendeine Video-App usw....Dinge die halt nie wirklich von einem Profi verwendet werden. Auf den ersten Blick habe ich da nichts für Fan-Controll gefunden. Wenn man aber erst das Creator-Center starten muss um die Fans zu deaktivieren, dann ist es mühselig. Speed-Fan ist ja halbwegs okay.


Bodo

  • Gast
Habe es gefunden.

Hmm... jetzt ärgert es mich wieder, dass ich gestern die Bestellung für die HD-Version des Prestige storniert habe.
Ja das Gerät ist jetzt lautlos. Das hätte man gerne vereinfachen können.

So wie es aussieht kann man das mit STRG-Links 1/2/3 durchschalten (Profile)
Ich musste aber das LAUTLOS Profil zusätzlich noch bearbeiten bei den Creator Einstellungen und dazu bei Lautlos auch Lüfter - AUS einstellen.
Zuerst wunderte ich mich, dass es gar nichts brachte...

Ich würde so gerne mal ein 4K und ein 1080 Display im Vergleich sehen. Gut meine Freundin hat einen 4 Jahre alten Acer Aspive V5 mit HD Display. Wenn das von der Punktweite hin kommt, ist ein 4K Display schon um einiges klarer (keinerlei Treppen wenn man irgendwo ganz nahe sieht)

Ich dachte für 300 Euro mehr bekommt man 4k, 1TB statt 500 und 32GB statt 16...da habe ich für Jahre Ruhe beim Nachrüsten.

RobertJasiek

  • Gast
Spiegelungen reichen heutzutage von "so schlimm wie eh und je" bis "Mühe gegeben, aber sie stören immer noch sehr". Da du matt vorziehst, nimm auch matt! Bei matt gibt es von vielen Herstellern Kunstwörter a la Antireflex, sodass man oft nicht vorher weiß, ob es matt, semi-matt oder spiegelnd ist. Semi-matt gibt es von matt bis spiegelnd die ganz Bandbreite. Bei matt spielt auch die Auflösung eine Rolle: manche hochaufgelösten matten Displays haben so eine Art Satin-Perl-Glanz. Es hilft also letztlich nur das Betrachten des Displays. Auch hartnäckigster Telefonsupport oder Fotos ersetzen das nicht, weil das Umgebungslicht und die subjektive Einschätzung erhebliche Faktoren sind.

Ja richtig, 1995 - 2007 war Vieles besser.

Wer bei Mobilgerätedisplays heutzutage nicht fündig wird, muss Desktopmonitore nehmen. Selbst da gibt es nicht alles (5:4 gibt es mW immer noch nicht hochauflösend).

Bodo

  • Gast
TEST des MSI im Modus LAUTLOS (+ECO)

Also: Ich habe geteste CPU Benchmak, CPU-Z und die Windows Performance.

Ich habe das jetzt einfach verglichen mit meinem Asus UX31A Zenbook aus dem Jahr 2013, i7 Processor. Das ist auch immer lautlos bzw. fahren den Lüfter ganz leicht an (auch während der Tests, das sind ja keine Stress-Test sondern nur Benchmark)

MSI Prestige Lautlos
Windows-CPU: 8,6
CPU-Z- single: 220
CPU-Z-mulit: 588
USerBenchmark: 34,9% (91 Pts)

Asus UX31A (Standard - also lautlos):
Windows-CPU: 8,7
CPU-Z single: 241
CPU-Z multi: 659
UserBenchmark: 41,8% (109 Pts)


MSI Prestige Höchstleistung (Lüfter bleiben akzeptabel aber doch ganz deutlich hörbar)
CPU-Z single: 484
CPU-Z multi: 3280
UserBenchmark: 82,6% (185 Pts) = 7% über dem Schnitt für diese CPU

Lautlos beim MSI heißt nicht, dass der Lüfter aus ist.
ECO: 1 Lüfter läuft weiterhin, 2 Lüfter ist aus (ähnlich leise wie Asus Zenbook, da laufen auch immer Lüfter fast unhörbar)
ECO mit Last: 1 Lüfter lauft etwas schneller, aber leiser als im Comfort mode...(würde so schätzen 29 dba).
Comfort: Beide Lüfter laufen langsam immer - über 30 dba

Das MSI braucht ewig um aus dem Idle-LAST Bereich wieder

Ich mache noch einen Browser (web.basemark.com) Test.

Soll man das Gerät so behalten? Hm.
Also lautlos geht es. Die Einstellung bleibt auch. Für mehr Leistung drückt man STRG-1 oder STRG-2 bzw. STRG-3 für Lautlos (dort vorher extra noch ECO setzen in dieser Creator Software - Einstellung - Profile, sonst wunder man sich dass nichts lautlos wird...)
Hat sich die CPU gerade angestrengt wird er erst mal nicht lautlos, dann bleibt es aber so, auch nach einem Neustart...

Bodo

  • Gast
Zum User-Benchmark Test: Da schwanken die Ergebnisse immer stark.
Ich habe das System noch nicht optimiert, ich muss Norton Antivirus erst mal ganz entfernen glaube ich (komme seit 3 Jahren inzwischen dem Windows-Defender Zeugs aus und hatte keine Viren.. daher will ich diese aufdringlichen Norton Sachen nicht mehr).

Mit den 32GB statt 4GB aus dem Jahre 2013 wird das System natürlich immer schneller sein.

Durch die hohe 4K Auflösung fällt mir aber erst jetzt auf, wie auf Webseiten die ganze Schund-Werbung(Videos) erst mit Verzögerung nachgeladen wird. (es sieht also optisch erst mal so aus als würden Webseiten langsamer aufgebaut werden..ich denke das ist eine Täuschung)

Schön wäre es könnte man im Creator Zeugs von MSI selbst das Profil Konfigurieren (wie viel CPU Leistung und automatisch welche Lüfter-GEschwindigkeit dazu. Ich glaube ich würde sogar noch mehr Lüfter-Lautstärke hin nehmen im IDLE-Last Modus). Es ist ein Zahnrad da, das bleibt GRAU. Ich kann also an den Energie-Profilen nicht herum pfuschen (außer Display-Hellgkeit und ECO/Comfort Modus)


Bodo

  • Gast
web.basemark.comTEST

MSI Prestige 15 Lautlos (ECO) - Score 318
Asus Zenbook UX31A - Score 341  (Lüfter sind sehr laut, zu lästig)

Dieser Test startet sehr viele Animationen auf einer Webseite. Diese Lautstärke habe ich selten bei meinem Asus bisher zusammengebracht (eher mal beim Video Codieren)


AJa: Seit ich das ECO Profil beim Prestige aktiviert habe ist auch in ganz seltenen Fällen der Lüfter ganz aus. Das ist fast sinnlos, denn sobald man  ein Programm nur verkleinert/vergrößert geht der Lüfter wieder im ECO Mode an (auch kaum/nicht hörbar..wird wohl sowas bei 28.4 dbA sein).
NUR: Wie ich vermutet habe, sobald die Lüfter ganz aus sind ist mit Ohr am Lüfter leises Fiepen zu hören...zip zip zip und rrrrrr (nicht hörbar ab Abstand 30cm)

 

 
C 2018 » Impressum     Sprachen: Deutsch | English | Español | Français | Italiano | Nederlands | Polski | Português | Русский | Türkçe | Svenska