Register
Notebookcheck

Autor Thema: PC Notebook oder MacBook Pro 2.0  (Gelesen 7737 mal)

Lavrra

  • Gast
PC Notebook oder MacBook Pro 2.0
« am: November 30, 2009, 23:39:02 »
Hallo,

seit fast genau sechs Jahren kann ich ein PowerBook G4 15" mein eigen nennen. Abgesehen davon, dass es für kurzfristige Verarmung sorgte, bin ich nach wie vor schier begeistert, was für ein herrliches Gerät das eigentlich ist. Sechs Jahre Schlafmodus und trotzdem eine gute Performance und Zuverlässigkeit, die ich bislang nirgendwo gesehen haben. Es schnurrt wie ein Kätzchen. Allerdings habe ich noch immer Mac OSX 10.3.9 und wirke zumindest vom Betriebsprogramm her rückständig.
Zudem wäre ein schnellerer Rechner (spiele so gut wie nie) und zumindest die Möglichkeit, auf Windows zugreifen zu können, mittlerweile eine halbe Pflicht, da einige Programme (SPSS, MicroFit... aber R hab ich), die ich benötige, nicht für Mac erhältlich sind. Dieser Stachel sitzt leider sehr tief.
Nachdem ich mir eigentlich einen Windows-Rechner zulegen wollte, kam ich "leider" doch ins Schleudern. Mac zieht mich magisch an. Und prompt muss ich darüber nachdenken, mir statt eines günstigen Windows-Notebooks ein MacBook Pro 13" (kleinste Variante) zuzulegen. Okok, man darf nicht vergessen: sechs Jahre PowerBook...

Aber genau da liegt mein Problem: denn zu einer vollständigen Lösung meiner Probleme führt das MacBook Pro mit 20%iger Wahrscheinlichkeit nicht (diese Einschätzung unterliegt der reinen Subjektivität und beruht durchaus auf technischem Unvermögen). Ich würde gerne Windows 7 entweder als zweite Partition anlegen oder Parallels dazwischen schalten, habe aber Angst, dass irgendetwas nicht läuft (Treiber, Kompatibilität mit Tastatur und Maus etc.). Dann wäre mein Windowswunsch erneut nicht erfüllt.

Zudem hindert mich ein weiterer Punkt: der Verglich zw. meinem PowerBook und dem MacBook Pro. Ich habe mir das MacBook Pro zumindest hinreichend vor Ort angeschaut und bin auch irgendwie begeistert. Neben dem weiterhin grandiosen Erscheinungsbild bietet es eine Menge interessanter neuer Features. Dennoch sind Tastatur und Bildschirm des PowerBooks dem des MacBook Pros überlegen. Die Tastatur, weil sie feiner ist, und der Bildschirm, weil er einfach nicht spiegelt. Die Leistung und die Grafik sowie die Vielfalt an Programmen bedarf keines Vergleichs... das spiegelnde Display ist schon ein starkes NoGo.

Dritter Punkt: bei meinem Glück käme bei einem jetzigen Kauf des MacBook Pro im kommenden Jahr ein leistungsstärkeres Book (i5 und i7) mit einem entspiegelten Display heraus.

Mein Wunsch nach einem Mac hängt nicht mit Marketing, Trends oder einem coolen Image zusammen sondern mit sechs Jahre positiver Erfahrung. Ich bin auf Anraten bei Mac gelandet. Design und Image waren mir völlig egal und ich wurde echt positiv überrascht. Dennoch gilt anzumerken, dass Apple nicht zu den günstigsten Anbietern gehört und mich allein das nachfolgende Betriebssystem von OSX aus dem Rennen warf (Windows 7 wird wohl noch eine Weile aktuell bleiben). Zu teuer, zu groß. Außerdem gibt es niemanden in meinem Bekanntenkreis, der ebenfalls mit einem Mac arbeitet. Somit gibt es keine Software-Überschneidungen o.ä. Das erschwert das friedliche Zusammenleben mit dem Mac doch ein wenig außer man ist mit finanziellen Mitteln üppiger ausgestattet.

Ich habe zwar keine Fragen gestellt, und dennoch würde ich mich sehr freuen, wenn sich der eine oder andere dem oben geschilderten Problem für ein paar Sekunden widmen könnte.

Gruß
Lavrra

Ps.: Als Alternative hatte ich mir das Acer Travelmate 8471 überlegt, doch die Leistung ist abschreckend oder kann es mir jmd. schmackhaft machen (oder HP ProBook 5310)? Gäbe es eventuell weitere Vorschläge?

Luigi

  • Multimedia NB
  • ***
  • Beiträge: 212
  • Karma: +0/-0
Re: PC Notebook oder MacBook Pro 2.0
« Antwort #1 am: Dezember 01, 2009, 04:52:27 »
.... was für ein herrliches Gerät das eigentlich ist. ...
.... Dieser Stachel sitzt leider sehr tief....
....Neben dem weiterhin grandiosen Erscheinungsbild ...

Mein Wunsch nach einem Mac hängt nicht mit Marketing, Trends oder einem coolen Image zusammen sondern mit sechs Jahre positiver Erfahrung. Ich bin auf Anraten bei Mac gelandet. Design und Image waren mir völlig egal und ich wurde echt positiv überrascht.

Also ein bisschen scheinen Marketing und Design doch gewirkt zu haben ;)

Das MacBook Pro ist schon ein feines Gerät, keine Frage. Die Sache ist aber eigentlich ganz einfach: Du musst Software unter Windows benutzen und hast auch keine zwingende Anwendung unter MacOS laufen. Man kauft nicht nach "Features" sondern in erster Linie einfach das, was man braucht. Ohne Spielewunsch kannst du dir für deutlich weniger Geld ein gutes Gerät mit Windows holen.

sb28

  • High End NB
  • *****
  • Beiträge: 2120
  • Karma: +0/-0
  • 15" MacBook Pro i7
Re: PC Notebook oder MacBook Pro 2.0
« Antwort #2 am: Dezember 01, 2009, 18:58:06 »
Ich bin erst seit einem Jahr auf dem Mac und auch absolut überzeugt...

Zu deinem Problem:
WIndows 7 in der Virtuellen Maschine läuft, Wnidows7 normal installiert als zweite Partition läuft auch (laut ersten Berichten)
Mac-Treiber sollen ein paar von Win Vista gehen solange du nicht Win7 64bit nutzt ist da ein bisschen was auch nativ schon machbar, ansonsten aber iwrklich einfach in der VM nutzen, das geh gut!

Mattes Display gefällt mir bei dem neuen 15,4"er momentan auch sehr gut, aber ich bin auch mit dem spiegelnden meines 13,3ers zufrieden...
Das 15,4er in kleinstkonfiguration ist nichts für dich?

Ansonsten Core i5 und i7, ich hoffe im januar klärt sich die Frage, da hatte ich gehofft und vermutet es gibt ein Upgrade und in diesem Zuge werde ich auch auf ein 15,4er switchen (momentan mit der Tendenz zu mattem Display obwowhl mir fast egal ist) ;D

Also ich finde, da gibt es eine Lösung, aber einfacher und günstiger wäre wenn du eh Windows brauchst natürlich ein non-Apple Book, aber du musst dann auch komplett auf OSX verzichten, dass du doch wie man rausört schon auch schätzen gelernt hast, also ich möchte nichtmehr darauf verzichten und mich mit Windows rumschlagen müssen ;)

Schwierige entscheidung, ganz eindeutig!
Frag doch einfahc mal so, fällt deinem Geldbeutel was gutes ein, was er mit dem Geld das du bei nem WIndowslappy sparst machen könnte oder willst du wieder das gute OS X nutzen können?!
15" MacBook Pro 2010 - 2.66 GHz i7 620M - 8 GB RAM - GT 330M 512 MB - Intel 320Series 300 GB SSD - HiRes Glare

ahha

  • Netbook
  • *
  • Beiträge: 10
  • Karma: +0/-0
Re: PC Notebook oder MacBook Pro 2.0
« Antwort #3 am: Dezember 09, 2009, 11:26:31 »
an deiner stelle würde ich mich mehr am preis und an der leistung orientieren, sicherlich auch am desigh, übrigens: andere mütter haben auch schöne töchter.

wenns dann doch kein mac wird: windows 7, oder xp kannst du überall raufspielen. als zweite oberfläche eignet sich dann sicherlich einerseits osx, oder ubuntu/suse(ist auch: sicher, einfach, stabil und eigentich sehr schön, wenn man etwas hand anlegt.)

Dunedain

  • Office NB
  • **
  • Beiträge: 118
  • Karma: +0/-0
Re: PC Notebook oder MacBook Pro 2.0
« Antwort #4 am: Dezember 13, 2009, 23:41:38 »
kurzes off-topic:
ubuntu / opensuse auf einem macbook? brrrrr! hab ich jeweils 1x probiert, es ging fast gar nichts! webcam, fernbedienung, funktionstasten, trackpad (nur rudimentär), mikrofon, noch nichtmal die lautsprecher.
Mir gehts prächtig, Kate, die Sonne scheint mir aus dem Arsch!

Klaus Hinum

  • Admin
  • High End NB
  • *****
  • Beiträge: 7671
  • Karma: +31/-0
Re: PC Notebook oder MacBook Pro 2.0
« Antwort #5 am: Dezember 18, 2009, 14:12:23 »
Ich dachte immer die Apple Laptops eignen sich recht gut für Linux.
Wurde Dir von einem in unserem Forum oder durch Notebookcheck geholfen? Dann verfass doch einen User Testbericht über dein Notebook und gib damit etwas an die Community zurück!

Dunedain

  • Office NB
  • **
  • Beiträge: 118
  • Karma: +0/-0
Re: PC Notebook oder MacBook Pro 2.0
« Antwort #6 am: Dezember 18, 2009, 16:57:08 »
wenn du denkst dass du denkst dann denkst du nur du denkst  ;)
mein altes ibook g4 12" lief sehr gut mit ubuntu öhhhhhh 8.04 oder 8.10 müsste das gewesen sein.
mein mittlerweile verkauftes mbp 15" 2,8 GHz usw usw. lief sehr rudimentär. im detail, sofern ich mich recht entsinne:
trackpad: prinzipiell funktionierts; klicken (nur mit ,,taste", kein multi.touch, scrollen oder sonstwas; nictmal rechtsklick)
tastatur: keine beleuchtung, keine funktionstasten
audio: eingang, ausgang & lautsprecher ohne funktion
webcam: ging nicht

danach reichte es mir erstmal und weiter habe ich nicht getestet (akkulaufzeit, welche der beiden grakas, usw usw.).
beste grüße
Mir gehts prächtig, Kate, die Sonne scheint mir aus dem Arsch!

sb28

  • High End NB
  • *****
  • Beiträge: 2120
  • Karma: +0/-0
  • 15" MacBook Pro i7
Re: PC Notebook oder MacBook Pro 2.0
« Antwort #7 am: Dezember 19, 2009, 14:19:34 »
Also ich hab auch bisher nur über die verrückteste Hacks gelesen um Linux auf so nem Book ordentlich zum Laufen zu bekommen...

In ner VM läufts aber ganz tadellos
15" MacBook Pro 2010 - 2.66 GHz i7 620M - 8 GB RAM - GT 330M 512 MB - Intel 320Series 300 GB SSD - HiRes Glare

ahha_85

  • Gast
Re: PC Notebook oder MacBook Pro 2.0
« Antwort #8 am: Dezember 29, 2009, 23:18:58 »
@ offtopic

soweit meine kenntnis: 9.04 sollte eigentlich ohne probleme gehn... sicherlich multitouch funktioniert nicht.. aber das ist auch völlig sinnloser müll, ich benutze es einfach deswegen nicht, weil jeder andere weg einfacher ist^^... jedem das seine...
touchpad geht, bei der cam müsse man zum teil selbst hand anlegen... aber das ist bei der ubuntu oder suse comunity kein problem, die meisten fragen sind schon beantwortet, und wenn nicht, dann findet sich schnell jemand, der weiß, was zu tun ist.

wer immer noch glaubt das die aktuellen linuxdistributionen dem rest hinterherhinken, der lebt in der vergangenheit.

 

 
C 2018 » Impressum     Sprachen: Deutsch | English | Español | Français | Italiano | Nederlands | Polski | Português | Русский | Türkçe | Svenska