Register
Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Antworten

Achtung: In diesem Thema wurde seit 120 Tagen nichts mehr geschrieben.
Sollten Sie Ihrer Antwort nicht sicher sein, starten Sie ein neues Thema.
Name:
E-Mail:
Betreff:
Symbol:

Verifizierung:

Shortcuts: mit Alt+S Beitrag schreiben oder Alt+P für Vorschau


Zusammenfassung

Autor: Flauschie123
« am: März 04, 2019, 22:48:13 »

Halt einfach deine dumme Fresse.

Es ergab sich zwar schon aus Deinem Whataboutism, aber Danke, dass Du uns nochmal bestaetigst, dass Du einer bildungsfernen Schicht angehoerst.
Autor: Benjamin Hampe
« am: März 04, 2019, 16:54:33 »

"In der westlichen Welt gibt es NIRGENDWO einen negativen Effekt auf Dein Leben, wenn man die Regierung kritisiert." - Wers glaubt, ich nicht.

"Es gibt auch NIRGENDWO Querverbindungen - wenn ich zu schnell Autofahre und deshalb meinen Fuehrerschein abgeben muss, dann kann ich dennoch Bahn- oder Flugreisen bestreiten." - Es ging darum dass deine Mobilität bei "willkürlichem" Einzug deines Führerscheins eingeschränkt wird. Danke dass du uns erklärt hast dass du es nicht verstehst.

"Der NC bei Unis ist mitnichten an Deine politische Einstellung gekoppelt."
- Es ging darum dass der NC willkürlich und unfair ist. Danke dass du uns erklärst dass du es nicht verstanden hast.

"Das letzte Mal wo ein westliches Land ein anderes annektiert hat war Nazi-Deutschland." - Ne eher nicht.

"Aehnliches hat China mit Tibet vollbracht und wuerde das ganze gerne mit Taiwan wiederholen." - Was wohl nicht für China spricht.

"Umerziehungslager fuer politisch Nicht-Konforme gibt es in China zu Hauf. Wo bitteschoen gibt es die in der EU?"

- Hier ist es sogar egal welche politische Einstellung du hast, man muss dich nur für verrückt erklären dir einen Vormund festlegen und in der Psychatrie wegsperren.

Dann fällt mir auch immer noch Guantanamo und das europäische Äquivalent ein dessen Namen ich grad vergessen habe.

Kannst ja mal unter Geheimgefängnisse der CIA in Europa googlen
da kannste dich informieren wie toll die westliche Welt ist.

"Wenn es Dir in Westlichen Demokratien nicht passt, geh halt nach China. Die warten bestimmt auf Leute wie Dich" - Halt einfach deine dumme Fresse.

LG


Autor: Flauschie123
« am: März 04, 2019, 13:38:29 »

Es ist schon lange her, dass ich soviel Unfug auf einem Haufen gelesen habe.

In der westlichen Welt gibt es NIRGENDWO einen negativen Effekt auf Dein Leben, wenn man die Regierung kritisiert.

Es gibt auch NIRGENDWO Querverbindungen - wenn ich zu schnell Autofahre und deshalb meinen Fuehrerschein abgeben muss, dann kann ich dennoch Bahn- oder Flugreisen bestreiten.

Der NC bei Unis ist mitnichten an Deine politische Einstellung gekoppelt. Du kannst sogar vorbestraft sein und dennoch an der Uni studieren. Der NC ist nichts anderes als ein Prinzip einen Mangel zu managen. Wenn Dir das nicht passt, dann musst Du halt Geld in die Hand nehmen und Dich an einer Privatuni einkaufen (z.B. in den USA).

Das letzte Mal wo ein westliches Land ein anderes annektiert hat war Nazi-Deutschland. Aehnliches hat China mit Tibet vollbracht und wuerde das ganze gerne mit Taiwan wiederholen.

Umerziehungslager fuer politisch Nicht-Konforme gibt es in China zu Hauf. Wo bitteschoen gibt es die in der EU?

Ergo - erzaehl hier keinen unsaeglichen Bloedsinn. Da kann man nur mit dem Kopf schuetteln.

Wenn es Dir in Westlichen Demokratien nicht passt, geh halt nach China. Die warten bestimmt auf Leute wie Dich

Schade dass die Redaktion diese Story ohne detaillierte bzw. weit genug reichende kritische Hinterfragung der Inhalte wiedergibt und so (eine Absicht unterstelle ich aber nicht) der Artikel leider gefährlich nahe einer Propagandameldung liegt.
Denn abstrus ist das System nicht und für uns unbekannt ist es erst recht nicht, sondern seit Langem in Verwendung:

Bei Verstößen gegen Verkehrsregeln (die außerdem, illegalerweise, explizit so gestaltet sind, um unabsichtliche Verstöße zu provizieren) gibt es auch Punkte, die irgendwann die Fähigkeit zu reisen einschränken. Möchte man seinen Führerschein wieder haben, ist man der Tagesstimmung meist psychotischer Bürokraten (oder noch schlimmer, Verkehrspsychologen) ausgeliefert - mit quasi keinem Schutz durch den Gesetzgeber.
Öffentliche oder Massenverkehrsmittel hingegen sind staatlich gewollt völlig unbrauchbar, also braucht man gar nicht versuchen, ein Ticket zu buchen. Wobei auch hier Parallelen zum chinesischen System denkbar sind, denn in die Personalakte kann Vater Staat schreiben was er möchte. Wird einer Person Alkoholismus angedichtet (besagte Verkehrspsychologen neigen sehr gerne dazu!), verweigern Betreiber gerne mal die Beförderung.

An welcher Hochschule man studieren möchte, hat man oft auch nicht selbst in der Hand. Bekanntlich sind viele Studiengänge mit NC belegt, was eine völlig nichtssagende, gar quasi fiktive Wertung zur Grundlage zur Beurteilung der Tauglichkeit des Interessenten zur höchstwissenschaftlichen Ausbildung erhebt. Der Satz enthält u.U. Ironie! Selbst wenn man die NC-Hürde passiert, wird ja dann noch nach x weiteren, selten naheliegenden Kriterien gefiltert.
Aus Spaß? Nein, sondern weil die hiesigen Bildungssysteme/-apparate vorsätzlich (zumindest extrem grob fahrlässig) unterfinanziert sind, ergo kapazitätsarm und rückständig.

Auswirkungen auf die Steuerlast sind ebenso nichts ungewöhnliches. Einige Staaten (z.B. Deutschland) bestrafen ihre Bürger dafür, dass die christliche Kirche sie für die Nichtschließung einer Ehe bestrafen will. Andererseits wird man auch für die Mitgliedschaft in den christlichen Kirchen steuerlich bestraft. Das sind alles soziale Aspekte, keine Verbrechen o.ä.
Noch schlimmer ist, dass dies nicht mal den Staat sonderlich selbst interessiert, sondern nur den Bückling für eine okkulte Glaubensorganisation spielt - in der Heimat der Aufklärung! Ein starkes Stück.

Wirkliche Unterschiede ergeben sich aber hinsichtlich der Punkte Internetverbindung und Arbeitsleistung, denn verhält es sich exakt umgekehrt. Muss ja auch so sein, wenn man kommunistische Regime wie die der meisten Staaten Europas mit Leistungsgesellschaften wie der VR China vergleicht :D
Wer chronisch zu spät zur Arbeit kommt, wird oftmals früher oder später vom Chef in den von öffentlicher Hand bezahlten Urlaub geschickt. Ein super Arbeitszeugnis gibt es, per Gesetz garantiert, als Extrabelohnung noch dazu. Wer seine Arbeit ehrlich macht, ist der Dumme und muss schuften für sein täglich Brot.
Und wer es schafft, trotz der vielen Stolpersteine, erfolgreich zu sein und etwas Vermögen anzuhäufen, kann irgendwann aus den oft den Bach hinunter gegangenen Städten, v.a. Großstädten, ziehen. In seinem neuen Idyll etwas außerhalb der Agglomeration kann man die Früchte seines Erfolgs in aller Ruhe genießen. Außer online, denn der Gesetzgeber schreibt keine digitale Mindestqualität vor, allen voran nicht in der Fläche.


Das waren übrigens nur einige wenige Beispiele dafür, dass wir hier bestimmt nicht viel zu lachen haben.
Autor: TreuDoof
« am: März 04, 2019, 10:49:06 »

Das schaffen wir auch noch!
Heil Merkel! 
Autor: RobertJasiek
« am: März 04, 2019, 07:33:27 »

Um es klar auszusprechen: die chinesische Regierung begeht sehr viele Menschenrechtsverletzungen, um das eigene Volk zu unterdrücken.
Autor: Ycon
« am: März 04, 2019, 01:28:55 »

Schade dass die Redaktion diese Story ohne detaillierte bzw. weit genug reichende kritische Hinterfragung der Inhalte wiedergibt und so (eine Absicht unterstelle ich aber nicht) der Artikel leider gefährlich nahe einer Propagandameldung liegt.
Denn abstrus ist das System nicht und für uns unbekannt ist es erst recht nicht, sondern seit Langem in Verwendung:

Bei Verstößen gegen Verkehrsregeln (die außerdem, illegalerweise, explizit so gestaltet sind, um unabsichtliche Verstöße zu provizieren) gibt es auch Punkte, die irgendwann die Fähigkeit zu reisen einschränken. Möchte man seinen Führerschein wieder haben, ist man der Tagesstimmung meist psychotischer Bürokraten (oder noch schlimmer, Verkehrspsychologen) ausgeliefert - mit quasi keinem Schutz durch den Gesetzgeber.
Öffentliche oder Massenverkehrsmittel hingegen sind staatlich gewollt völlig unbrauchbar, also braucht man gar nicht versuchen, ein Ticket zu buchen. Wobei auch hier Parallelen zum chinesischen System denkbar sind, denn in die Personalakte kann Vater Staat schreiben was er möchte. Wird einer Person Alkoholismus angedichtet (besagte Verkehrspsychologen neigen sehr gerne dazu!), verweigern Betreiber gerne mal die Beförderung.

An welcher Hochschule man studieren möchte, hat man oft auch nicht selbst in der Hand. Bekanntlich sind viele Studiengänge mit NC belegt, was eine völlig nichtssagende, gar quasi fiktive Wertung zur Grundlage zur Beurteilung der Tauglichkeit des Interessenten zur höchstwissenschaftlichen Ausbildung erhebt. Der Satz enthält u.U. Ironie! Selbst wenn man die NC-Hürde passiert, wird ja dann noch nach x weiteren, selten naheliegenden Kriterien gefiltert.
Aus Spaß? Nein, sondern weil die hiesigen Bildungssysteme/-apparate vorsätzlich (zumindest extrem grob fahrlässig) unterfinanziert sind, ergo kapazitätsarm und rückständig.

Auswirkungen auf die Steuerlast sind ebenso nichts ungewöhnliches. Einige Staaten (z.B. Deutschland) bestrafen ihre Bürger dafür, dass die christliche Kirche sie für die Nichtschließung einer Ehe bestrafen will. Andererseits wird man auch für die Mitgliedschaft in den christlichen Kirchen steuerlich bestraft. Das sind alles soziale Aspekte, keine Verbrechen o.ä.
Noch schlimmer ist, dass dies nicht mal den Staat sonderlich selbst interessiert, sondern nur den Bückling für eine okkulte Glaubensorganisation spielt - in der Heimat der Aufklärung! Ein starkes Stück.

Wirkliche Unterschiede ergeben sich aber hinsichtlich der Punkte Internetverbindung und Arbeitsleistung, denn verhält es sich exakt umgekehrt. Muss ja auch so sein, wenn man kommunistische Regime wie die der meisten Staaten Europas mit Leistungsgesellschaften wie der VR China vergleicht :D
Wer chronisch zu spät zur Arbeit kommt, wird oftmals früher oder später vom Chef in den von öffentlicher Hand bezahlten Urlaub geschickt. Ein super Arbeitszeugnis gibt es, per Gesetz garantiert, als Extrabelohnung noch dazu. Wer seine Arbeit ehrlich macht, ist der Dumme und muss schuften für sein täglich Brot.
Und wer es schafft, trotz der vielen Stolpersteine, erfolgreich zu sein und etwas Vermögen anzuhäufen, kann irgendwann aus den oft den Bach hinunter gegangenen Städten, v.a. Großstädten, ziehen. In seinem neuen Idyll etwas außerhalb der Agglomeration kann man die Früchte seines Erfolgs in aller Ruhe genießen. Außer online, denn der Gesetzgeber schreibt keine digitale Mindestqualität vor, allen voran nicht in der Fläche.


Das waren übrigens nur einige wenige Beispiele dafür, dass wir hier bestimmt nicht viel zu lachen haben.
Autor: Deltaflügler
« am: März 03, 2019, 23:56:41 »

Bis Nordkorealuxus, die beste funktionierende Erstickungssystem zu haben, ist noch langer Weg. Aber die Richtung stimmt und das ist nur die Sache der Zeit.
Autor: Redaktion
« am: März 03, 2019, 23:29:55 »

Durch das Social Credit System konnten letztes Jahr Millionen Menschen in China weder mit der Bahn, noch mit dem Flugzeug verreisen. Die Regierung lässt sich dafür von seiner Presse für diese 'Erziehungsmaßnahme' feiern.

https://www.notebookcheck.com/China-Millionen-duerfen-dank-Social-Credit-System-nicht-reisen.411532.0.html

 
» Impressum     Sprachen: Deutsch | English | Español | Français | Italiano | Nederlands | Polski | Português | Русский | Türkçe | Svenska