Register
Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Antworten

Achtung: In diesem Thema wurde seit 120 Tagen nichts mehr geschrieben.
Sollten Sie Ihrer Antwort nicht sicher sein, starten Sie ein neues Thema.
Name:
E-Mail:
Betreff:
Symbol:

Verifizierung:

Shortcuts: mit Alt+S Beitrag schreiben oder Alt+P für Vorschau


Zusammenfassung

Autor: Komanotebooks
« am: Januar 31, 2019, 21:21:50 »

Wieso verfasst ein Diplompsychologe mit abgebrochenen Informatikstudium einen Testbericht über ein hochkomplexe elektronische PC-Komponente?
Ich habe voreilig mein Kommentar abgegeben. Sie betrachten das nicht ausm Sicht, wo es so aussieht, wie du sagst. Es geht nicht um Unterricht für Ingenieure von Morgen auf einem konkretem Beispiel. Das wäre für jetziges Publikum nicht interessant und dann zu oberflächlich. Sondern machen sie alles, um jedem Nutzer, potenziellem Käufer, alle Fragen zu beantworten, bevor er das kauft. Für eine "Hausfrau" (ist der Vorurteil noch erlaubt?) ist das überflüssig viel. Sonst aber kann man in idealem Fall sich den Fehlkauf vermeiden. Weil jetzt, im Idealfall, nichts gibt, was man "nicht wüsste". Die deutsche Version leistet mehr. Zumindestens, in den Testsübersetzungen von anderen Sprachen wird man weniger klug, fehlt die Hartnäckigkeit, Ausdauer und Umfang, welcher man sich hier gesetzt hat.
Autor: victor
« am: Januar 31, 2019, 19:43:03 »

Mal ganz dumm gefragt: passt die 970 in mein macbook 2014? Damals war das nur wegen der fehlenden m.2 Adapter nicht möglich.
Da wahrscheinlich immer noch kein m.2 Adapter in  Deinem MacBook drin ist, passt auch diese m.2 SSD wie jede andere auch nicht da rein.
Autor: Komanotebooks
« am: Januar 31, 2019, 18:47:54 »

Bei der B...-Zeitung spielt das m.E.n. keine Rolle, aber bei OT "einen unabhängigen online Magazin und Portal für seriöse und kompetente Laptop, Tablet und Smartphone Informationen"?
Sturm im Wasserglas.
Autor: SCARed
« am: Januar 31, 2019, 10:07:09 »

Guten Abend

Fehlt in der Kurzbiographie des Autors der entscheidende Hinweis auf seine Qualifikation?
Ich hatte während meiner Ausbildung zum Elektrotechniker auch "Sozialistisches Recht" als Unterrichtsfach. Unschwer zu erraten das dies vor 1989 "im Osten" war. Qualifiziert mich dieser Umstand dazu das GG der BRD vom 23.05.1949 als halbfertiges Provisorium zu beurteilen. Ich denke NEIN!
Fazit:
Wieso verfasst ein Diplompsychologe mit abgebrochenen Informatikstudium einen Testbericht über ein hochkomplexe elektronische PC-Komponente? Bei der B...-Zeitung spielt das m.E.n. keine Rolle, aber bei OT "einen unabhängigen online Magazin und Portal für seriöse und kompetente Laptop, Tablet und Smartphone Informationen"?

muss er denn zwingend informatiker oder E-techniker sein, um sich für die hier getesten dinge zu interessieren? selbststudium kann hier durchaus wunder bewirken, insbesondere, wenn er diesbezüglich ein entsprechendes interesse an den tag legt.

auch sind die tests rein von den benchmarks her doch sehr stark standardisiert, so dass hierfür gar nicht SO tiefes fachwissen notwendig ist. er soll die dinger ja testen und nicht selbst entwerfen.

mal plakativ gefragt: wie viele autotester sind studierte Maschinenbauer mit der vertiefung Kfz-Technik?
Autor: Peter A
« am: Januar 31, 2019, 06:31:37 »

Mal ganz dumm gefragt: passt die 970 in mein macbook 2014? Damals war das nur wegen der fehlenden m.2 Adapter nicht möglich.
Autor: Jens Schultz
« am: Januar 30, 2019, 20:34:24 »

Guten Abend

Fehlt in der Kurzbiographie des Autors der entscheidende Hinweis auf seine Qualifikation?
Ich hatte während meiner Ausbildung zum Elektrotechniker auch "Sozialistisches Recht" als Unterrichtsfach. Unschwer zu erraten das dies vor 1989 "im Osten" war. Qualifiziert mich dieser Umstand dazu das GG der BRD vom 23.05.1949 als halbfertiges Provisorium zu beurteilen. Ich denke NEIN!
Fazit:
Wieso verfasst ein Diplompsychologe mit abgebrochenen Informatikstudium einen Testbericht über ein hochkomplexe elektronische PC-Komponente? Bei der B...-Zeitung spielt das m.E.n. keine Rolle, aber bei OT "einen unabhängigen online Magazin und Portal für seriöse und kompetente Laptop, Tablet und Smartphone Informationen"?
Autor: RobertJasiek
« am: Januar 30, 2019, 11:50:48 »

Wie wirken sich die sehr unterschiedlichen Idle- und Lastverbräuche im Mittel bei Officenutzung aus? Ist diese SSD batterielaufzeitschonender als die anderen SSDs?! Solange dieser entscheidende Punkt unklar bleibt, ist es verfrüht, von "in jeder Beziehung" zu sprechen. Erweitert eure Tests entsprechend! Nicht nur Kühlung beeinflusst die CPU, sondern auch Energieeffizienz einer SSD die Akkulaufzeiten!!!
Autor: Redaktion
« am: Januar 30, 2019, 11:38:20 »

Letzte Woche hatten wir die neue Plus-Version der 970 Evo bei uns im Test. Dabei konnte die NVMe-SSD gegenüber ihrem Vorgänger quasi in allen Bereichen zulegen, dabei kosten die Plus-Modelle bis 1 TB quasi nur rund 20 Euro mehr als die Standard-Evo mit gleicher Kapazität.

https://www.notebookcheck.com/Samsung-970-Evo-Plus-Fuer-20-EUR-Aufpreis-schlaegt-die-neue-M-2-SSD-die-Standard-Evo-in-jeder-Beziehung.401811.0.html

 
» Impressum     Sprachen: Deutsch | English | Español | Français | Italiano | Nederlands | Polski | Português | Русский | Türkçe | Svenska