Register
Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Antworten

Achtung: In diesem Thema wurde seit 120 Tagen nichts mehr geschrieben.
Sollten Sie Ihrer Antwort nicht sicher sein, starten Sie ein neues Thema.
Name:
E-Mail:
Betreff:
Symbol:

Verifizierung:

Shortcuts: mit Alt+S Beitrag schreiben oder Alt+P für Vorschau


Zusammenfassung

Autor: Steamrick
« am: Januar 01, 2018, 08:32:36 »

Mich hätte noch ein Direktvergleich von dem Razer Core V1 gegen das V2 brennend interessiert. Ist durch den zusätzlichen Controller das V2 schneller als das V1, grade beim Einsatz einer highend GPU?
Autor: Daniel Puschina
« am: Dezember 26, 2017, 02:33:17 »

Hi Neutra,

Die Ergebnisse bei BF1 werden, wie auch bereits in den Kommentaren erwähnt, höchstwahrscheinlich nicht auf die 4 Lanes zurückzuführen sein... 15W TDP CPU vs 95?W CPU?

...wie schon bereits erwähnt, haben wir bei diesem Benchmarkvergleich die gleiche Sequenz im Spiel getestet, bei der wir auch die Grafikkarte damals in einem Desktop-PC getestet haben. Und das ist eine geskriptete Fahrt im Panzer im Singleplayer-Modus. Auf einer Multiplayer-Karte am Server mit 64 Spielern sieht das mit der CPU Auslastung natürlich anders aus, hier würden wir mehr von der CPU spüren.

Warum wurden keinen Tests in 2560x1440, 3440x1440 oder 2160p gemacht? Umso höher die Auflösung, umso geringer der Verlust durch TB3/4 Lanes. Insbesondere bei UHD ist nahezu kein Unterschied mehr messbar - mal von der CPU und ggf. RAM abgesehen.

Ein neuer Test mit dem normalen Razer Blade (7700HQ / 45W CPU) vs einem Desktop mit 7700k und 2400er RAM wäre schön. Evtl. kann man dann auch gleich noch den alten Razer Core dazupacken.

Das ist richtig, der Verlust ist geringer, ein Vergleich mit dem nackten Razer Blade Stealth in Settings über 1.920 x 1.080 Pixel wäre aber nicht möglich gewesen, da hier teilweise die Frameraten schon kaum messbar niedrig waren.
Autor: Neutra
« am: Dezember 21, 2017, 18:30:36 »

Interessantes Thema.

Test leider eher mäßig.

Die Ergebnisse bei BF1 werden, wie auch bereits in den Kommentaren erwähnt, höchstwahrscheinlich nicht auf die 4 Lanes zurückzuführen sein... 15W TDP CPU vs 95?W CPU?

Warum wurden keinen Tests in 2560x1440, 3440x1440 oder 2160p gemacht? Umso höher die Auflösung, umso geringer der Verlust durch TB3/4 Lanes. Insbesondere bei UHD ist nahezu kein Unterschied mehr messbar - mal von der CPU und ggf. RAM abgesehen.

Ein neuer Test mit dem normalen Razer Blade (7700HQ / 45W CPU) vs einem Desktop mit 7700k und 2400er RAM wäre schön. Evtl. kann man dann auch gleich noch den alten Razer Core dazupacken.

Autor: Daniel Puschina
« am: Dezember 21, 2017, 11:16:00 »

Hi Bernd,

- keine Specs zum Desktop System
Hier sind die Specs zum Desktop-System: Intel Core i7-4790K mit 2 x 4 GB DDR3-1600 RAM.

- Battlefield: Vorteil vom Desktop wird ausschließlich auf die Lanes zurückgeführt. Dass im Desktop vermutlich auch eine wesentlich stärkere CPU steckt wird ignoriert.
In unserem detaillierten Benchmarkbericht für Battlefield (www.notebookcheck.com/Battlefield-1-Notebook-und-Desktop-Benchmarks.181101.0.html) unter dem Absatz "Resultate" haben wir festgestellt, dass bei dieser getesteten Spielesequenz die Framerate fast immer von der Grafikkarte begrenzt wird. Auch handelt es sich bei der Benchmarksequenz  um eine Panzerfahrt im Singleplayer-Modus.

- Resident Evil ultra: mit 1050 langsamer als mit der iGPU? Das ist so unerwartet, dass ich gerne eine gute Ursache/Ursachenvermutung gelesen hätte.
Bei Resident Evil 7 liegt der Grund für das katastrophale Abschneiden der GTX 1050 Mini in den Ultra-Settings wohl am Grafikspeicher, der hier mit 2 GB für die maximalen Details einfach zu klein ist. Auch haben wir die Einstellung “Shadow Cache” aktiviert, was bei Grafikkarten unter 4 GB bei diesem Spiel vermieden werden sollte und sich direkt auf die Framerate auswirkt.
Autor: Bernd
« am: Dezember 20, 2017, 19:04:29 »

Interessanter Artikel.
Würde mich dennoch einige Verbesserungen wünschen
- keine Specs zum Desktop System
- Battlefield: Vorteil vom Desktop wird ausschließlich auf die Lanes zurückgeführt. Dass im Desktop vermutlich auch eine wesentlich stärkere CPU steckt wird ignoriert.
- Resident Evil ultra: mit 1050 langsamer als mit der iGPU? Das ist so unerwartet, dass ich gerne eine gute Ursache/Ursachenvermutung gelesen hätte.
Autor: Redaktion
« am: Dezember 20, 2017, 13:41:00 »

Die eierlegende Wollmilchsau im Wohnzimmer. Die Core V2 von Razer machts möglich und verwandelt ein schlankes, unscheinbares Ultrabook in Sekunden zu einem ernsthaften Gaming-PC. Ein zusätzlicher TI82-Controller gewährt der Grafikkarte noch mehr Power durch dedizierte Bandbreite gegenüber dem Vorgänger. Ob die Investition das Geld wert ist und in welchem Ausmaß Spiele flüssig spielbar werden, testen wir in mehreren Benchmarks mit zwei Grafikkarten.

https://www.notebookcheck.com/Test-Razer-Core-V2-Blade-Stealth-i7-8550U.267642.0.html

 
» Impressum     Sprachen: Deutsch | English | Español | Français | Italiano | Nederlands | Polski | Português | Русский | Türkçe | Svenska