Notebookcheck

Antworten

Achtung: In diesem Thema wurde seit 120 Tagen nichts mehr geschrieben.
Sollten Sie Ihrer Antwort nicht sicher sein, starten Sie ein neues Thema.
Name:
E-Mail:
Betreff:
Symbol:

Verifizierung:

Shortcuts: mit Alt+S Beitrag schreiben oder Alt+P für Vorschau


Zusammenfassung

Autor: name
« am: Mai 10, 2017, 11:52:31 »

Asus hat in den letzten Jahren sehr stark abgenommen. Vermutlich weil die PC Branche jedes Jahr weiter schrumpft. Das sieht man daran, dass sie technisch nicht weiter machen. Sei es der Displayrahmen, die Display Technik, die Auflösung (ich wette auch bei diesem Modell wird es wieder nur FHD geben, auch wenn sie was anderes behaupten),... Es wird einfach das Vorgängermodell genommen mit den aktuellen CPU und GPU versehen (die kommen ja auch nicht von Asus), und zurück auf den Markt geworfen.

Nachdem sie letztes Jahr das Zenfone 3 Deluxe ende Mai vorgestellt haben, kam es 7 Monate später in Deutschland raus. Was 7 Monate für eine Smartphonegeneration bedeuten kann sich jeder denken. Genauso bei ihrer GTX1080OC. Erst groß rumgepralt, dann kamm die nicht raus. Sehr viele ihrer Notebooks haben laut den Angaben auf ihrer Webseite und Fachpresse UHD Auflösung. Die teuren ROG (z.B. G752VS) oder die VivoBooks. Aber die gibt es schlicht einfach gar nicht. Ihre Webseite scheint generell gar nicht zu wissen was sie anbiten und was nicht. Z.B. dass Asus das tinker board baut, wird nicht erwähnt.

Also ich weiß nicht was bei Asus in den letzten Jahren los ist, vielleicht sehen sie den westlichen Markt nicht mehr als relevant an. Aber sie bauen sich selbst ab.
Autor: Matzelino
« am: Mai 10, 2017, 10:34:26 »

Ja, es war auch meine Vermutung, dass es sich hier um den Nachfolger des N552 handelt. Auch mich hat es etwas geschockt, dass der Displayrahmen nahezu genauso breit ausfällt, wie beim (vermeintlichen) Vorgänger. Das ist m.M. nach einfach nicht mehr zeitgemäß. Zu den USB 2-Anschlüssen sei gesagt, dass einer davon akzeptabel wäre, nicht aber deren zwei. Außerdem wäre hier ein Anschluß mit USB Thunderbolt anstatt Gen.1 wünschenswert gewesen. Ich denke, wer bereit ist, weit über tausend Euro für ein Notebook auszugeben, der erwartet heute etwas mehr modernes Design (Displayrahmen) sowie vor allem Zukunftssicherheit bei den Anschlüssen, und ist sicher auch bereit, die 20, 30 Euro (viell. auch ein wenig mehr) Mehrkosten für die USB 3 Anschlüsse zu bezahlen. Ich frage mich, wer bei Asus solche Entscheidungen trifft, verkaufsfördernd sind diese aber sicherlich nicht. Ich bin mir sicher, daß die Konkurrenz da schon etwas weiter sein wird mit den kommenden Modellen.
Autor: Paul73
« am: Mai 10, 2017, 08:14:34 »

Die Kritik wegen den USB 2.0 Ports sehe ich anders. So ein Port ist für mich zwingend notwendig, weil z. B. die OpenPilot Software nicht mit USB 3.x klar kommt. Und für Maus und Co reicht es auch allemal.
Autor: SenyorS
« am: Mai 09, 2017, 19:30:06 »

Das ist anscheinend der Nachfolger des N552, da es N580VD heißt und das N552 bereits zur N- und Vivobook-Serie gehörte. Mich verwundert nur der dicke Displayrahmen, denn ASUS setzt doch mittlerweile auf rahmenlose Displays, wie beim UX3410 oder dem kommenden Zenbook Pro (UX530, UX550). Wenn schon Nummernblock, dann sollte er etwas abgesetzt vom Rest der Tastatur sein. Und lieber Tasten in Gehäusefarbe, wie bei den Vorgängern.
Autor: Matzelino
« am: Mai 09, 2017, 17:45:07 »

Man mag es kaum glauben: 2xUSB 2.0 an einem nagelneu konstruierten Notebook mitten im Jahre 2017...! Da ich eigentlich auf den Nachfolger des Asus N552 warte, dann aber nur mit Pascal-Grafik (am liebsten 1050 / 1050ti), werde ich mich wohl doch auch noch intensiver nach anderen Herstellern umsehen müssen. Na, mal sehen was dann letztlich im fertigen Produkt drin ist. Ich bin gespannt auf den Test, wenn er denn hier kommt  ::)
Autor: Redaktion
« am: Mai 09, 2017, 17:05:27 »

Mit einer leistungsstarken Intel-CPU nebst dedizierter Grafikkarte will Asus mit dem VivoBook Pro 15 eine hohe Leistung mit einem kompakten Gehäuse kombinieren.

http://www.notebookcheck.com/VivoBook-Pro-15-Schnelles-duennes-Notebook-mit-GTX-1050.219714.0.html

 
C 2018 » Impressum     Sprachen: Deutsch | English | Español | Français | Italiano | Nederlands | Polski | Português | Русский | Türkçe | Svenska