Register
Notebookcheck

Antworten

Achtung: In diesem Thema wurde seit 120 Tagen nichts mehr geschrieben.
Sollten Sie Ihrer Antwort nicht sicher sein, starten Sie ein neues Thema.
Name:
E-Mail:
Betreff:
Symbol:

Verifizierung:

Shortcuts: mit Alt+S Beitrag schreiben oder Alt+P für Vorschau


Zusammenfassung

Autor: JKM
« am: Februar 24, 2017, 17:08:53 »

Kleinerer Preis
AMD vergleicht die drei Modelle in der offiziellen Präsentation (siehe unten als Video) mit den Intel-Prozessoren Core i7-6900K, Core i7-6800K und Core i7-7700K. Alle drei Ryzen 7-Modelle sind Achtkern-Prozessoren mit 16 Threads, die X-Versionen haben eine TDP von 95 Watt, der Ryzen 7 1700 eine von 65 Watt.


Witzig,
wie in einem Notebookcheck-Test nicht die enorme Effizienz betont wird, wo der 95W- Ryzen gegen den 140W-8-Core und 95W-4-Core konkurrenzfähig konkurriert.

Denn diese 30% Energie-Ersparnis wird man dann auch im Notebook-Markt sehen, wo ein 30W-Quod-Ryzen dem 45W-Intel-Quad-Core oder ein üblicher "5W-Intel-Core" mit üblich eingestellten 7,5W-cTDP eben ein echter 5W-Dual-RyZen gegenüberstehen kann.

Spannender wirds mit der Grafikeinheit, die bei AMDs APU mit Zen per Vega (auch abseits HSA) technisch, performancemäßig effizienztechnisch sehr interessant wird. Denn Intel-Notebooks haben weiterhin eine zweitklassige Grafik-Unit oder eben eine Nvidia-GPU, welche zusätzlich kostet und mit 30W-TDP gleich eine doppelt so hohe TDP besitzen wird, wie die 15W-AMD-APU selber.

Erst recht, wenn es um 5W-APUs geht, wo 15W-Low-End oder 30W-TDP-Mainstream-GPUs nochmals sinnloser werden.

Auf alle Fälle wird sich gerade im Notebook-Markt sehr viel tun.
Mehr als in jedem anderen Markt. Eben was ich vorher immer sagte, wo mit Zen die 15W-Quad- und 5W-Dual-Core eher zum Standard wird, während die 15W-Dual- wie 35W-Quad dann schon eher als Stromfressend für Billig-Notebooks wird.

Schließlich ist nicht zu übersehen, dass im Notebook-Markt die Energie-Einsparungen bzw. der Effizienz-Abstand viel größer wird, als im hochgetakten High-End-Markt. Eben ein Nachteil von AMD, welches in Zukunft zum Vorteil wird.
Autor: Redaktion
« am: Februar 22, 2017, 21:27:40 »

Die Ryzen 7-Serie bestehend aus den Modellen 1800X, 1700X und 1700 ist ab heute vorbestellbar, ab 2. März wird ausgeliefert. Die Serien Ryzen 5 und Ryzen 3 sollen nächste Woche enthüllt werden. Erste Benchmark-Ergebnisse sehen vielversprechend aus.

http://www.notebookcheck.com/AMD-Ryzen-7-Desktop-Prozessoren-ab-359-Euro-vorbestellbar.198334.0.html

 
C 2018 » Impressum     Sprachen: Deutsch | English | Español | Français | Italiano | Nederlands | Polski | Português | Русский | Türkçe | Svenska