Register
Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Antworten

Achtung: In diesem Thema wurde seit 120 Tagen nichts mehr geschrieben.
Sollten Sie Ihrer Antwort nicht sicher sein, starten Sie ein neues Thema.
Name:
E-Mail:
Betreff:
Symbol:

Verifizierung:

Shortcuts: mit Alt+S Beitrag schreiben oder Alt+P für Vorschau


Zusammenfassung

Autor: Atent123
« am: Dezember 06, 2016, 16:01:18 »

Überraschend hat AMD nun mittels eines Countdowns einen tieferen Einblick auf die kommenden High-Performance-Prozessoren angekündigt.

Warum sollte das eine Überraschung sein?
Der 8-Core-Zen wird ja seit gefühlte Ewigkeiten für 4Q-2016 erwartet.
Bei GCN war es damals auch nicht viel anders, wo Mitte 2011 die GCN-Architektur präsentiert wurde und 6 Monate später ein Paper-Launch stattfand.

Der 8-Core-Zen wurde lange für Nov 2011 spekuliert/erwartet. Jetzt scheint er 3 Monate bzw. 1 Respin später zu kommen, was auf eine nicht-ganz-erwartete Fertigungs-Reife hindeuten könnte. Natürlich wären Bugs auch möglich, aber Zen-Dies gibt es schon seit seinem Jahr, wodurch einige Respins möglich wären.

Man kann sehr gespannt sein.
Denn laut bisherigen Gerüchten wird Zen mit (deutlich) niederen Takt kommen als es sogar Bulldozer im Jahr 2011 kam, wo aber die Konkurrenz damals "etwas" anderes war als heute.

Niedrige Takte können einersteis auf eine schlechte Fertigung hindeuten, andererseits auf eine >>40%-Single-Thread-IPC, wo hohe Takte noch nicht nötig sind. Auf eine Takt-Limitierung glaube ich nicht, weil das High-Density-Verfahren auch bei Excavator über 4 Ghz schafft.

Wobei ich jetzt bei diesem Event nicht unbedingt konkrete Performance-Details erwartet.
Denn bei der Ankündigung zu diesem Event werden Details auch nicht angedeutet, sondern nur, dass ein bekannter Spiele, die "Performance" prüft. Und Spiele-Profis können die Spiel-Leistung auch mit ihrem Gefühl prüfen, ob es fast ist oder nicht. Um Konkrete Leistungs-Daten zu geben, könnte AMD das auch mit Chinebench R11.5 oder 15 machen, wie es AMD auch bei Bristol Ridge machte.

Du musst dabei beachten das die Bulldozer Architektur voll und ganz auf hohen Takt und maximale Parallelisierung ausgelegt war.
Andere Architekturen wie die aktuelle Intel Architektur die man so auch noch aus dem P3 kennt sind nicht auf so hohe Taktraten ausgelegt.
Sehr wahrscheinlich würde der Bulldozer mit Intels aktueller Fertigung mit 6GHz takten.
Auch Zen wird das Problem haben das Intel immer noch die deutlich bessere Fertigung hat.
Ich denke bei Zen wird es am Ende am wichtigsten ob es AMD gelingt den L3 Cache vernünftig anzubinden.
Autor: JKM
« am: November 30, 2016, 00:54:46 »

Überraschend hat AMD nun mittels eines Countdowns einen tieferen Einblick auf die kommenden High-Performance-Prozessoren angekündigt.

Warum sollte das eine Überraschung sein?
Der 8-Core-Zen wird ja seit gefühlte Ewigkeiten für 4Q-2016 erwartet.
Bei GCN war es damals auch nicht viel anders, wo Mitte 2011 die GCN-Architektur präsentiert wurde und 6 Monate später ein Paper-Launch stattfand.

Der 8-Core-Zen wurde lange für Nov 2011 spekuliert/erwartet. Jetzt scheint er 3 Monate bzw. 1 Respin später zu kommen, was auf eine nicht-ganz-erwartete Fertigungs-Reife hindeuten könnte. Natürlich wären Bugs auch möglich, aber Zen-Dies gibt es schon seit seinem Jahr, wodurch einige Respins möglich wären.

Man kann sehr gespannt sein.
Denn laut bisherigen Gerüchten wird Zen mit (deutlich) niederen Takt kommen als es sogar Bulldozer im Jahr 2011 kam, wo aber die Konkurrenz damals "etwas" anderes war als heute.

Niedrige Takte können einersteis auf eine schlechte Fertigung hindeuten, andererseits auf eine >>40%-Single-Thread-IPC, wo hohe Takte noch nicht nötig sind. Auf eine Takt-Limitierung glaube ich nicht, weil das High-Density-Verfahren auch bei Excavator über 4 Ghz schafft.

Wobei ich jetzt bei diesem Event nicht unbedingt konkrete Performance-Details erwartet.
Denn bei der Ankündigung zu diesem Event werden Details auch nicht angedeutet, sondern nur, dass ein bekannter Spiele, die "Performance" prüft. Und Spiele-Profis können die Spiel-Leistung auch mit ihrem Gefühl prüfen, ob es fast ist oder nicht. Um Konkrete Leistungs-Daten zu geben, könnte AMD das auch mit Chinebench R11.5 oder 15 machen, wie es AMD auch bei Bristol Ridge machte.
Autor: Redaktion
« am: November 29, 2016, 23:59:04 »

Ein Preview-Event soll am 13. Dezember weitere Details zu AMDs kommenden Zen-Prozessoren enthüllen. Im Fokus der Veranstaltung steht die Gaming-Szene.

http://www.notebookcheck.com/AMD-Zen-am-Horizont.186319.0.html

 
» Impressum     Sprachen: Deutsch | English | Español | Français | Italiano | Nederlands | Polski | Português | Русский | Türkçe | Svenska