Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Antworten

Achtung: In diesem Thema wurde seit 120 Tagen nichts mehr geschrieben.
Sollten Sie Ihrer Antwort nicht sicher sein, starten Sie ein neues Thema.
Name:
E-Mail:
Betreff:
Symbol:

Verifizierung:

Shortcuts: mit Alt+S Beitrag schreiben oder Alt+P für Vorschau


Zusammenfassung

Autor: Robert Jasiek
« am: Juni 04, 2016, 16:30:05 »

Da Update-Tools nur einen kleinen Teil der Bloatware ausmachen, reicht ihre Deinstallation nicht, sondern Windows sollte sauber neuinstalliert werden. Bei Rootkits der Hersteller ist noch mehr nötig.
Autor: sori
« am: Juni 04, 2016, 15:23:29 »

Eure Überschriften und manche Stellen in den Artikeln klingen bald nach Bild... ("Sofort Deinstallieren!!!!!!" "Das Ergebnis war schockierend!!!!11elf")
Autor: Redaktion
« am: Juni 04, 2016, 07:39:44 »

Sicherheitsforscher untersuchten PC-Update Tools von Acer, Asus, Dell, HP und Lenovo und empfehlen die sofortige Deinstallation wegen eklatanter Sicherheitslücken.

http://www.notebookcheck.com/Notebook-und-PC-Update-Tools-Sofort-Deinstallieren.167286.0.html

 
» Impressum     Sprachen: Deutsch | English | Español | Français | Italiano | Nederlands | Polski | Português | Русский | Türkçe | Svenska