Register
Notebookcheck

Antworten

Name:
E-Mail:
Betreff:
Symbol:

Verifizierung:

Shortcuts: mit Alt+S Beitrag schreiben oder Alt+P für Vorschau


Zusammenfassung

Autor: Simonsworld
« am: Januar 13, 2020, 18:52:13 »

Liebes notebookcheck Team,
vielen Dank für das Pflegen eurer verschiedenen Listen.

Interessant finde ich, dass ein XPS 15 abgebildet ist, es sich aber nicht in der Liste wiederfindet. Obwohl es sich mit seiner guten Multimedia Leistung und dem soliden Display durchaus für Bildbearbeitung qualifiziert. Ich hatte mir das Modell mit OLED-Display bestellt. Aber die Sorge, dass die Farbgenauigkeit bei unterschiedlichen Helligkeitseinstelleungen leidet, hat mich am Ende einen Rückzieher machen lassen. Hierzu fehlen mir noch die entsprechenden Tests. Vielleicht kommen die ja, sollte sich das OLED Display in Zukunft in noch mehr NBs wiederfinden.

2020 wird ein interessantes Jahr für NBs mit ordentlichen Displays. Interessanterweise fangen die Hersteller an zu realisieren, dass die Anwender tatsächlich wert auf farbegetreue Panels legen. Und wenn sie so eins verbauen, dann muss erwähnt werden, dass das Notebook plötzlich für Kreative ist.

An dieser Stelle möchte ich für alle, die an einem guten Display verbaut sind, noch auf die Liste der NBs mit den besten Displays verweisen (von notebookcheck). Sind einige ähnliche/gleiche Modelle drin, aber auch interessant.
Autor: Kaktus
« am: Oktober 16, 2018, 18:08:28 »

Meint ihr wäre es möglich, dass ihr mal Empfehlungen für Notebooks für die Bildbearbeitung unter 1.000 Euro abgebt (13/14 und 15 Zoll)?
www.notebookcheck.com/Suche.43.0.html
Einfach Displaygröße eingeben Displaybewertung und den Preis.

PS: Ich verstehe nicht ganz wieso ihr das Zenbook 13 UX331 in der Liste habt - das hat nur 86% sRGB-Abdeckung(?)
Vermutlich allein wegen DPI Wert.
Autor: Patrick_F
« am: Oktober 16, 2018, 16:07:29 »

Hallo,
danke für die Liste.

Meint ihr wäre es möglich, dass ihr mal Empfehlungen für Notebooks für die Bildbearbeitung unter 1.000 Euro abgebt (13/14 und 15 Zoll)? Ich denke, dass viele Hobby-Fotografen nach sowas suchen - hab bereits so ziemlich alle eurer aktuellen Notebook-Reviews durchforstet aber oft geht ihr auf das Thema Fotobearbeitung (Photoshop, Lightroom, GIMP, etc.) nicht wirklich ein.
Teilweise haben Notebooks sehr gute sRGB Werte sind aber dennoch nicht geeignet weil sie ein dunkles Display haben, das müsste man dann wissen (z.B. das Yoga 530 oder die Acer).

Ich hab z.B. Surface Laptop (999 € aktuell mit i7200/8GB/256GB), HP Probook x360 g1 (aktuell 699 € in AUT), Yoga 730 (999 €) gefunden.

Wäre ich euch dafür sehr dankbar! :-) LG

PS: Ich verstehe nicht ganz wieso ihr das Zenbook 13 UX331 in der Liste habt - das hat nur 86% sRGB-Abdeckung(?)
Autor: I just hmmm
« am: Juni 25, 2018, 21:32:07 »

Für Filderbearbeitung in Photoshop, Lightroom, Gimp und Paint .NET ist die vorgestellte Hardware sehr gut geeignet aber ich verstehe nicht was die onboard Grafiklösung für 4K Videobearbeitung taugen soll.

Eine Grafikkarte, die CUDA unterstützt, sollte das Exportieren von UHD Videomaterial stark beschleunigen, dennoch sieht man überwiegend onboard Intel HD 620/630, die bei Adobe Premiere Pro bei Live Previews mit Filtern sehr starken ins Stockern kommen.
Selbst die MX150 oder RX 550 geben hier keinen merklichen Leistungsschub.

WesternGentsUnited hat in seinen YouTube Videos sehr gut den Vergleich gezeigt, was das Dell XPS 13 9370 mit Intel UHD 630 kann: 2K Videos, aber alles darüber und mit Effekten, Filtern und anderen Spielchen, sollte lieber auf dem Dell XPS 15 9560/9570 mit GTX 1050/Ti MaxQ, 4GB laufen.

MobielTechReview haben auch beschrieben, dass 4 hochgezüchtete Quadcores die goldene Mitte bilden, denn alles darüber wie Hexacore bringt nur marginal mehr Leistung, was dazu schließt, dass das Dell XPS 15 9575 mit leistungsstarkem Quadcore und wirklich anständiger Grafiklösung auf dem Niveau einer GTX 1050 Ti ebenfalls in die Liste hätte passen können.

Auch wird berichtet, dass Videobeareitung folgenden GrafikRAM benötigt:
- 720p HD, 512MB
- 1080p FHD, 1GB
- 1440p QWHD, 2GB
- 2160p UHD, 4GB
- 4320p UHD+, 6GB+
Autor: Florian Schmitt
« am: März 27, 2018, 10:32:27 »

Hallo Peter,

es würde sich, denke ich, recht weit oben einsortieren, einfach weil die Leistung sehr hoch ist. Wobei es natürlich darauf ankommt, welchen Bildschirm du wählst. Du kannst der Liste auch Geräte aus unserer Datenbank hinzufügen, um sie zu vergleichen: Dazu einfach unterhalb der Liste auf "Gerät hinzufügen" klicken.

Viele Grüße
Florian

Hallo Florian,

Danke für diese Liste! :) Wenn ich nicht zwingend einen vollwertigen SD-Cardreader benötige sondern mich auch mit einem micro-SD zufrieden gebe - wie würdest du dann das Dell XPS 13 in der neuesten Fassung mit i7 und 16 GB einsortieren?

Besten Dank und Grüße
Peter
Autor: Peter Brähler
« am: März 17, 2018, 10:34:18 »

Hallo Florian,

Danke für diese Liste! :) Wenn ich nicht zwingend einen vollwertigen SD-Cardreader benötige sondern mich auch mit einem micro-SD zufrieden gebe - wie würdest du dann das Dell XPS 13 in der neuesten Fassung mit i7 und 16 GB einsortieren?

Besten Dank und Grüße
Peter
Autor: Florian Schmitt
« am: Oktober 08, 2017, 10:00:13 »

Hallo MeschaNescha,

das liegt daran, dass das Gerät erst kurz nach unserem letzten Update getestet wurde. Diese Bestenliste wird alle drei Monate aktualisiert, ein Update ist gerade in Arbeit.

Viele Grüße
Autor: MeschaNescha
« am: Oktober 06, 2017, 14:58:08 »

Wieso taucht denn das
"Acer Aspire V17 Nitro BE (7700HQ, GTX 1060, 4k)"
hier nicht auf, was für mich nicht nur bei Gaming Notebooks sondern auch, auf Grund des Preisleistungsvorteils, bei den Notebooks für Videobearbeitung auf den Platz 1 gehört. Oder übersehe ich einen Signifikanten Nachteil?

Um ehrlich zu sein verstehe ich nicht, was das HP hier zu suchen hat. Es scheint enorme Probleme mit Temperatur und Lautstärkemissionen zu haben und die Grafikkarte überzeugt mich auch nicht für dieses Preissegment.

Ich finde auch, dass gerade zur Photo/Videobearbeitung ein größeres Display einen erheblichen Vorteil bietet. kleiner als 15,4 Zoll käme für mich gar nicht in Frage.

Ein Update wäre durchaus nett.
Autor: Jörg Ossenbrüggen
« am: August 02, 2017, 18:29:11 »

Hallo,

ich habe als Fotograf etwas andere Kriterien als die hier genannten.

Ein eingebauter SD-Cardreader ist für mich völlig uninteressant und keinesfalls ein K.O. Kriterium..
Ich habe in meiner Nikon D4 und D5 nur CF und XQD Karten, und dementsprechend hochwertige und schnelle Cardreader die per USB 3 angeschlossen werden.
Für meine manchmal genutzte Fuji X-T1 habe ich auch einen entsprechenden SD-Cardreader per USB.
In meinem Fotografenumfeld sieht es ähnlich aus.
Wer SD-Karten verwendet, hat dafür auch einen schnellen Cardreader.
 
Ein Notebook mit 13 Zoll ist zwar mobil, aber zu klein um Fotos zu sichten und zu bearbeiten.
Hier sind min. 15 besser aber 17 Zoll empfehlenswert.
Natürlich mit möglichst 100% Abdeckung des sRGB Raums.
Ich selbst bearbeite meist Abends im Hotel, Stromverbrauch und Akkulaufzeit sind da unwichtig.
Das kann natürlich bei Kollegen die "im Feld" unterwegs sind, anders sein.




Autor: fred edwards
« am: Juni 11, 2017, 02:58:30 »

Hallo,
wann wird denn diese Kategorie mal wieder upgedated?

Danke!
FINANCIAL Léisung, bitt Lokal an International maachen mat enger komfortabeler Dauer Schema, Eis Loan Zënssaz ass 3% pro Joer mat engem negotiable payback Dauer, Eis Prêt Gamme ass vun $ 2,000.00 bis $ 9,000,000.00. onofhängeg vum Standuert oder Kreditkaart Status. Fir Ënnersichunge Kontakt Financial Solution, Email: [email protected]

Service ubgebuede och ëmfaasst:
* Refinance
* Home Verbesserung
* Stroossen investéiert maachen
* Auto maachen
* Debt nom
* Linn vum Credit
* Second Hypothekarkredit
* Business maachen
* Perséinlech maachen
* International maachen
* Chrëschtdag Prêten
Fëllt de Formulaire a schéckt un d'Email
[email protected]
oder bei eiser Websäit op www.financialsolutioninternational.jimdo.com
Autor: Gast
« am: Januar 12, 2017, 17:12:51 »

Hallo,
wann wird denn diese Kategorie mal wieder upgedated?

Danke!
Autor: Simon Leitner
« am: April 14, 2016, 15:18:46 »

hallo,
ob cpu oder gpu wichtiger ist, hängt unter anderem von der von dir verwendeten software ab, ob diese eine etwaig vorhandene grafikkarte auch nutzt. für hobby-anwender sollte die performance die aktuelle intel core-i (u) prozessoren zur verfügung stellen reichen. profis greifen hier natürlich zu leistungsstarken mehrkern-chips, denn hier bedeutet: zeit ist geld.
eine solide ausgestattete multimedia-maschine ist wohl für den gemischten einsatz zu hause ein guter kompomiss.
vg,
simon
Autor: Renate_Regel
« am: April 12, 2016, 10:44:27 »

Hi, wenn man den Mobilitätsfaktor weglässt, kämen doch sicher andere Prozessoren in Frage, oder?
Ich habe ehrlich gesagt keine Ahnung, daher folgende Frage:
Ich suche ein Notebook für den stationären Betrieb zu Haus (möchte keinen Desktop-PC) für die gelegentliche Video/Bildbearbeitung (1-2/Monat). Ich spiele keine aktuellen Spiele. Und ich habe meine Notebooks eher länger (aktuell 6,5 Jahre). Bringt mit ein i7 ohne "U", also nicht diese Energiesparprozessoren, einen Vorteil? Und ist es bei den Grafikkarten wichtig, sich eine der Besten zu holen oder reicht auch eine um Platz 100 on eurer Liste?
Also: Was ist wichtiger: Prozessor oder Grafikkarte. Ich würde schon ein bisschen Geld ausgeben, nutze den Laptop ja auch wieder ein paar Jahre. Aber wenn's nicht sein müsste ;)
Danke!
Autor: Redaktion
« am: April 11, 2016, 17:02:26 »

Update April 2016. Hier finden Sie die aktuell besten Notebooks für Foto- und Videobearbeitung unterwegs. Unsere Top-Liste wird laufend aktualisiert, redaktionell gewartet und kommentiert und soll bei anstehenden Kaufentscheidungen Hilfestellung geben.

http://www.notebookcheck.com/Top-10-Notebooks-fuer-mobile-Foto-und-Videobearbeitung.161452.0.html

 
C 2018 » Impressum     Sprachen: Deutsch | English | Español | Français | Italiano | Nederlands | Polski | Português | Русский | Türkçe | Svenska